Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Verlustlisten des 1. Weltkrieges (und Nachkriegskämpfe)


Deutsche Einheiten:                        (österreichische Einheiten hier)

Die Sortierung erfolgt grundsätzlich nach Truppengattungen, darin nach den am Krieg beteiligten Königreichen
BAYERN, PREUSSEN, SACHSEN, WÜRTTEMBERG.
Die Armeen der übrigen Bundesstaaten unterstanden preußischer Führung und sind dort eingeordnet.

Artillerie


Bayerisches 1. Feldartillerie-Regiment

Königlich Bayerisches Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 5

Königlich-Bayerisches 7. Feldartillerie-Regiment

Königlich Bayerisches 10. Feldartillerie-Regiment

Königlich-Bayerisches 11. Feldartillerie-Regiment

Königlich-Bayerisches 23. Feldartillerie-Regiment

Königlich-Bayerische Gebirgsartillerie-Abteilung Nr. 2 (deutsche u. bayerische Formation)


Großherzogliches Mecklenburgisches Feldartillerie-Regiment Nr. 60 – (5 Teile)


Feldartillerie-Regiment v. Podbielski (1. Niederschles.) Nr. 5

Königlich-Preußisches 2. Lothringisches Feldartillerie-Regiment Nr. 34

Verlustliste des Cleveschen Feldartillerie-Regiments Nr. 43

Das Königlich-Preußische Mansfelder Feldartillerie-Regiment Nr. 75 zu Halle a. d. S. im Weltkriege 1914/18)

Königlich-Preußisches Triersches Feldartillerie-Regiment Nr. 44

Königlich Preußisches Ostfriesisches Feldartillerie-Regiment Nr. 62

Westpreußisches Feldartillerie-Regiment 35 – Reitende Abteilung

Königlich Preußisches Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 9

Landwehr-Feldartillerie-Regiment Nr. 3

Reserve-Feldartillerie-Regiment 14

Reserve-Feldartillerie-Regiment 18 (Offiziere)

Reserve Feldartillerie-Regiment 21

Königlich Preußisches Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 48

Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 62

Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 67

Feldartillerie-Regiment von Holtzendorff (1. Rheinisches) Nr. 8

Feld-Artillerie-Regiment (1. Oberelsässisches) Nr. 15

1. Kurhessisches Feldartillerie-Regiment Nr. 11

2. Kurhessisches Feldartillerie-Regiment Nr. 47

2. Hannoversches Feldartillerie-Regiment Nr. 26

Niedersächsisches Feldartillerie-Regiment Nr. 46

Neumärkisches Feld-Artillerie-Regiment Nr. 54

3. Oberelsässisches Feldartillerie-Regiment Nr. 80

3. Rheinisches Feld-Artillerie-Regiment Nr. 83

Lauenburgisches Feldartillerie-Regiment Nr. 45

Vorpommersches Feldatillerie-Regiment Nr. 38

Ehrentafel des Fußartillerie-Bataillon Nr. 48 und Stammformationen (1. Weltkrieg)

yy“Niedersächsisches Fußartillerie-Regiment Nr. 10 (1. Reserve-Batterie)

Reserve-Fußartillerie-Regiment Nr. 14, 11. Batterie

Lothringisches Fußartillerie-Regiment Nr. 16

Thüringisches Fußartillerieregiment Nr. 18

Masurisches Fußartillerie-Regiment Nr. 22

II. Kurhessisches Bataillon des Niedersächsischen Fußartillerie-Regiments Nr. 10

1. Bataillon, Reserve-Fuß-Artillerie-Regiment (Rheinisches) Nr. 8


Königl. Sächs. 8. Feldartillerie- Regiment Nr. 78

Königlich Sächsisches Feldartillerie Regiment Nr. 115


1. Württembergisches Feld-Artillerie-Regiment „König Karl“ Nr. 13

Württembergisches Feldartillerie-Regiment König Karl (1. Württ.) Nr. 13

2. Württembergisches Feld-Artillerie-Regiment Nr. 29

4. Württembergisches Feld-Artillerie-Regiment Nr. 65

Württembergisches Landwehr-Feldartillerie-Regiment Nr. 2

Württembergisches Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 26

Württembergisches Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 54 (einschl. der I. Königl. Sächs. Abteilung)

Württembergisches Landsturm-Fußartillerie-Bataillon XIII. Armeekorps

Württembergische Gebirgsartillerie (1915-1918)

nach oben


Infanterie

Aschaffenburger Jäger (2. bayer. Jäger-Bataillon) - Erinnerungs- und Gedenkbuch – (6 Teile)

Verlustliste des Bayer. Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 2 – (5 Teile)

Verlustliste des Kgl. Bayer. 7. Infanterie-Regiment Prinz Leopold – (14 Teile)

Verlustliste des Kgl. Bayer. 9. Infanterie-Regiment Wrede – (14 Teile)

K. B. Landsturm-Infanterie-Bataillon Schweinfurt (II. B. 19)


1. Badisches Leib-Grenadier-Regiment 109 – (13 Teile)

5. Badisches Infanterie-Regiment Nr.113 – (10 Teile)

Braunschweigisches Infanterie-Regiment Nr. 92 – (17 Teile)

1. Feldzugskompagnie des Braunschweigischen Infanterie-Regiments 92, 1914

Unter-Elsässisches Infanterie-Regiment Nr. 143 – (13 Teile)

4. Garde-Regiment zu Fuß – (3 Teile)

Garde-Füsilier-Regiment – Garnison Berlin

7. Garde-Infanterie-Regiment (Offiziere)

Königlich Preußisches Infanterie-Regiment Landgraf Friedrich I. von Hessen-Kassel (1. Kurhessisches) Nr. 81 - (18 Teile)

Ehrentafel des Schleswig-Holsteinschen Infanterie-Regiments Nr. 163 - A-B

Ehrentafel des Schleswig-Holsteinschen Infanterie-Regiments Nr. 163 - C-F

Ehrentafel des Schleswig-Holsteinschen Infanterie-Regiments Nr. 163 - G-J

Ehrentafel des Schleswig-Holsteinschen Infanterie-Regiments Nr. 163 - K-L

Ehrentafel des Schleswig-Holsteinschen Infanterie-Regiments Nr. 163 - M-R

Ehrentafel des Schleswig-Holsteinschen Infanterie-Regiments Nr. 163 - S-Z

Infanterie-Regiment Nr. 390 (Kgl. Sächs.)



Grenadiere


Colbergsches Grenadier-Regiment Graf Gneisenau (2. Pommersches) Nr. 9 – (4 Teile)

Grenadier-Regiment zu Pferde Freiherr von Derfflinger (Neumärkisches) Nr. 3

Großherzoglich Mecklenburgisches Grenadier-Regiment Nr. 89 (Offiziere)

Sturm-Bataillon Nr. 5 (Rohr)

Kaiser Alexander Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1

Kaiser-Franz-Garde-Grenadier-Regiment Nr. 2 (Nur Offiziere)

Grenadier-Regiment Königin Olga (1. Württ.) Nr. 119

Grenadier-Regiment König Friedrich Wilhelm IV. (1. Pommersches) Nr. 2 – (14 Teile)

Königlich Preußisches Grenadier-Regiment König Friedrich der Große (3. Ostpreußisches) Nr. 4

Grenadier-Regiment König Friedrich Wilhelm II. (1. Schlesisches) Nr. 10

Grenadier-Regiment Prinz Carl von Preußen (2. Brandenburgisches) Nr. 12 – (12 Teile)

Königin Elisabeth Garde-Grenadier-Regiment Nr. 3 – (14 Teile)

Garde-Reserve-Schützen-Bataillon - Teil 1

Garde-Reserve-Schützen-Bataillon - Teil 2

1. Hannoversches Infanterie-Regiment Nr. 74

Infanterie-Leibregiment Großherzogin (3. Großherzoglich Hessisches) Nr. 117

Infanterie Regiment Generalfeldmarschall Prinz Friedrich Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64 während des Krieges 1914/18 – (12 Teile)

Infanterie-Regiment Großherzog Friedrich Franz II. von Mecklenburg-Schwerin (4. Brandenburgisches) Nr. 24 – (8 Teile)

Königlich Preußisches 2. Hannoversches Infanterie-Regiment Nr. 77 – (15 Teile)

Infanterie-Regiment 78 (Osnabrück), 1. Weltkrieg

Kgl. Preuß. Infanterie-Regiment v. Voigts-Rhetz (3. Hannov.) Nr. 79 (A-B) – (7 Teile)

Verlustliste Infanterie-Regiment Nr. 193

Infanterie-Regiment 164, Verzeichnis der Offiziere des 4. Hann. Infanterie-Regiments Nr. 164, 1914-1918 – (2 Teile)

Geschichte des 4. Hannoverschen Infanterie-Regiments Nr. 164) – (9 Teile)

Infanterie Regiment Nr. 66 (3. Magdeburgisches) – (9 Teile)

Königlich Preußisches Infanterie-Regiment (1.Nassauisches) Nr. 87, Mainz – (14 Teile)

1. Großherzoglich Hessisches Leibgarde-Infanterie-Regiment Nr. 115 – (3 Teile)

Infanterie-Regiment Kaiser Wilhelm (2. Großherzoglich Hessisches) Nr. 116 – (3 Teile)

Infanterie-Regiment Prinz Carl (4. Großh. Hessisches) Nr. 118, Worms

Infanterie-Regiment Graf Bose (1. Thüringisches) Nr. 31, Garnison Altona

2. Kurhessisches Infanterie-Regiment Nr. 82

Infanterie-Regiment Graf Bülow von Dennewitz (6. Westfälisches) Nr. 55

Inf.-Reg. „Herzog Ferdinand von Braunschweig“ (8. Westfälisches) Nr. 57 (Offiziere)

Inf. Reg. „Herzog Ferdinand von Braunschweig“ (8. Westfälisches) Nr. 57, 10. Kompanie (18.10.1914 – 20.05.1915)

Königlich-Preußisches Res.-Inf.-Reg. Nr 29 (3. Rheinisches) (nur Offiziere)

Königl. Preuß. Inf.-Reg. Herzog v. Holstein (Holsteinsches) Nr. 85 (nur Offiziere)

Infanterie-Regiment Nr. 459 (1. Weltkrieg - nur Offiziere)

Inf.-Reg. Großherzog Friedrich Franz II. von Mecklenburg-Schwerin (4. Brandenburgisches) Nr.24 (Offiziere)

Großherzoglich-Mecklenburgischen Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 214

Infanterie-Regiment Herzog von Holstein (Holst.) Nr. 85

Infanterie-Regiment Nr. 409

5. Westpreußisches Infanterie-Regiment Nr. 148

Infanterie-Regiment Keith (1. Oberschlesisches) Nr. 22

1. Oberrheinisches Infanterie-Regiment Nr. 97

Infanterie-Regiment von Lützow (1. Rheinisches) Nr. 25

Infanterie-Regiment von Horn (3. Rheinisches) Nr. 29 (Offiziere)

6. Rheinisches Infanterie-Regiment Nr. 68 (Offiziere)

8. Rheinisches Infanterie-Regiment Nr. 70 (Saarbrücken)

Inf.-Reg. von Stülpnagel, (5. Brandenburgisches) Nr. 48

Infanterie-Regiment Markgraf Karl (7. Brandenburgisches) Nr. 60 (Offiziere)



Füsiliere


Füsilier-Regiment Prinz Heinrich von Preußen (Brandenburgisches) Nr. 35 - (15 Teile)

Füsilier-Regiment Generalfeldmarschall Graf Blumenthal (Magdeburgisches) Nr. 36

Füsilier-Regiment General Ludendorff (Niederrheinisches) Nr. 39

Füsilier-Regiment Generalfeldmarschall Prinz Albrecht von Preußen (Hannoversches) Nr. 73

Füsilier-Regiment Karl Anton von Hohenzollern (Hohenzollernsches), Nr. 40 - (13 Teile)

Füsilier-Regiment "Königin" Nr. 86 (Flensburg und Sonderburg)

Füsilier-Regiment Kaiser Franz Joseph von Österreich König von Ungarn (4. Württ.) Nr. 122



Reserve Infanterie


Königlich Preußisches Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 16 - (13 Teile)

Reserve Infanterie Regiment Nr. 24 (1914-1918) - (7 Teile)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 25 Neuwied, Coblenz, Andernach und Ersatz-Bataillon d. Rgts.

27. Reserve Infanterie Regiment Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburgisches) - (4 Teile)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 30 (Saarlouis)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 31 (Verlustliste 1. Weltkrieg)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 48 (Auszug: Gefallene pommerscher Herkunft)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 60 des Infanterie-Regiment Markgraf Carl (7. Brandenburgisches) Nr. 60


Verlustliste: Reserve-Infanterie-Regiment 73 - (A - B)

Verlustliste: Reserve-Infanterie-Regiment 73 - (C – G)

Verlustliste: Reserve-Infanterie-Regiment 73 - (H – K)

Verlustliste: Reserve-Infanterie-Regiment 73 - (L – R)

Verlustliste: Reserve-Infanterie-Regiment 73 - (S)

Verlustliste: Reserve-Infanterie-Regiment 73 - (T – Z)


Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 77 (A - L)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 77 (M – Z)


Königlich Preussisches Reserve-Infanterie-Regiment 84 - (8 Teile)


Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202, Spandau (Teil 1)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202, Spandau (Teil 2)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202, Spandau (Teil 3)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202, Spandau (Teil 4)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202, Spandau (Teil 5)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202, Spandau (Teil 6)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202, Spandau (Teil 7)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202, Spandau (Teil 8)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202, Spandau (Teil 9)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202, Spandau (Teil 10)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202, Spandau (Teil 11)

Reserve-Infanterie-Regiment 206

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 220

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 263 - (14 Teile)


Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 255 (Offiziere und 1. – 4. Kompanie)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 255 (5. – 8. Kompanie)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 255 (9. – 12. Kompanie und MG-Kompanien)

3. Thüringisches Infanterie-Regiment 71

3. Thüringisches Infanterie-Regiment Nr. 71

7. Thüringisches Infanterie-Regiment Nr. 96 (7 Teile)


Deutsche Ostseedivision (Verlustliste für Gefallene 1918 in Finnland) - (2 Teile)

Infanterie-Regiment Nr. 135 (1. Weltrieg - nur Offiziere)

Infanterie-Regiment Nr. 155

Infanterie-Regiment Nr. 396 (Brandenburgisches)

Infanterie-Regiment Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig (Ostfriesisches) Nr. 78

1. Garde Regiments zu Fuß (Offiziere)

Maschinengewehrabteilung Nr. 2

Festungs-Maschinengewehr-Abteilung Nr. 14

Königlich-Preußisches Reserve Infanterie Regiment Nr. 78

Königlich Preußisches Reserve-Infanterie-Regiment 213

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 46

Reserve Infanterie Regiment 92 (39 Res.Brig.;19 Res.Div.)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 17 (Offiziere)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 65 (5. Rheinisches) (Offiziere)

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 204

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 229

Reserve-Infanterie-Regiment 221

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 232



Jäger

Brandenburgisches Jäger-Bataillon Nr. 3 (Jäger-Sturm-Bataillon Nr. 3)

Magdeburgisches Jägerbataillon Nr. 4 im Weltkriege 1914-1918 - Ehrenliste

Hannoversches Jäger-Bataillon Nr. 10

Kurhessisches Jägerbataillon Nr. 11 (1. Weltkrieg)

Kgl. Preußisches (Westfälisches) Jäger-Bataillon Nr. 7 (Feldbataillon) - (2 Teile)

Kgl. Preußisches (Westfälisches) Jäger-Bataillon Nr. 7 (Feldbataillon) - (3 Teile)

Königlich Preußisches Jäger Batl. 27 (Finnische Jäger)

Königlich Preussisches Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 4 - (3 Teile)

Verlustliste: Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 10, Goslar (Jägerregiment 2, II. Bataillon) - (9 Teile)

Reserve-Jäger-Regiment zu Pferd Nr. 1

Reserve-Jäger-Regiment zu Pferd Nr. 2

Jäger-Regiment Nr. 3

Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 18

Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 19

Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 21

Jäger-Regiment zu Pferde Nr. 7 (Standort Trier)

Jäger-Regiment zu Pferde Nr. 13 (Standort Saarlouis)



Landwehr

5. Preußische Landwehr-Division (Ehrentafel der gefallenen Offiziere)

Preußisches Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 6 - (6 Teile)

Preußisches Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 7 (Offiziere)

Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 8

Königlich Preußisches Landwehr Infanterie Regiment Nr. 24

Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 30

Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 31 (1. Weltkrieg) - (4 Teile)

III. Bataillon Landwehr-Infanterie-Regiment 31 – Offiziere; 9. u. 10. Kp.

III. Bataillon Landwehr-Infanterie-Regiment 31 – 11. u. 12. Kp.

Landwehr Infanterie-Regiment 39 (LIR 430) – 1. Bataillon – (6 Teile)

Landwehr-Infanterie-Regiment 80 (1. bis 6. Kompanie) – (6 Teile)

Landwehr-Infanterie-Regiment 80 (7. bis 13. Kompanie)

Landwehr-Infanterie-Regiment 81 (Stab, 1. bis 5. Kompanie)

Landwehr-Infanterie-Regiment 81 (6. bis 9. Kompanie)

Landwehr-Infanterie-Regiment 81 (10. bis 12. Kompanie, MG-Komp., Ersatz-Bataillon)

Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 83

Landwehr-Infanterie-Regiment 122 - (A – K)

Landwehr-Infanterie-Regiment 122 - (L – Z)


Infanterie-Regiment "Bremen" (1. Hanseatisches) Nr. 75

Infanterie-Regiment Lübeck (3. Hanseatisches) Nr. 162

Hanseatisches Landwehr Infanterie Regiment Nr. 75

Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 76


3. Unterelsässisches Infanterie-Regiment Nr. 138

4. Lothringisches Infanterie-Regiment Nr. 136

Königs-Infanterie-Regiment (6. Lothringisches) Nr. 145 (Offizierkorps)

Paderborner Infanterie-Regiment (7. Lothringisches) Nr. 158 (Offiziere)

8. Lothringisches Infanterie-Regiment Nr. 159 und Freikorps Schulz

9. Lothringisches Infanterie-Regiment Nr. 173


Geschichte des Lehr-Infanterie-Regiments und seiner Stammformationen – (21 Teile)

5. Westfälisches Infanterie-Regiment Nr. 53 – (21 Teile)



Sanitätsoffiziere


Sanitätsoffiziere des Deutschen Heeres - (7 Teile)




Festungs-Maschinengewehr-Abteilung Nr. 2 im sächsischen Landwehr-Infanterie-Regiment Nr 107

Königlich Sächsisches Leibgrenadier-Regiment Nr. 100

Königl. Sächs. Grenadier-Reserve-Regiment Nr. 100 – (9 Teile)

Königlich Sächsisches 12. Infanterie-Regiment Nr. 177 – (3 Teile)

Das Kgl. Sächs. 8. Infanterie-Regiment Nr. 107 – (9 Teile)

Königlich Sächsisches Reserve-Infanterie-Regiment 242

Königlich Sächsisches Ersatz-Infanterie-Regiment Nr. 32

Das Königlich Sächsische 1. Jäger Bataillon Nr. 12 im Weltkriege – (4 Teile)

Ehrenbuch des Sächsischen Landwehr-Infanterie-Reg. Nr. 107 – (4 Teile)


Württembergische Generale und Regimentskommandeure

Infanterie-Regiment „Alt-Württemberg“ (3. Württembergisches) Nr. 121

Infanterie-Regiment „Kaiser Friedrich König von Preußen“ (7. Württembergisches) Nr. 125

8. Württembergisches Infanterie-Regiment Nr. 126 Großherzog Friedrich von Baden

9. Württembergisches Infanterie-Regiment Nr. 127

Württembergisches Infanterie-Regiment Nr. 475 (nur Offiziere)

Württembergisches Infanterie-Regiment Nr. 476 (nur Offiziere)

Württembergisches Infanterie-Regiment Nr. 478 (nur Offiziere)

Württembergische Gebirgsschützen (1915-1918)

Grenadier-Regiment König Karl (5. Württembergisches) Nr. 123

Württembergisches Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 248

Württembergisches Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 121 (nur Offiziere)

Württembergisches Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 121 (alle Dienstgrade)

Württembergisches Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 121 (nur Offiziere)

Württembergisches Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 123 (nur Offiziere)

Württembergisches Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 124 (nur Offiziere)

Württembergisches Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 125 (nur Offiziere)

Württembergisches Landsturm-Infanterie-Regiment Nr. 13

Württembergisches Landsturm-Infanterie-Regiment Nr. 39

Württembergisches 1. Landsturm-Infanterie-Bataillon Stuttgart XIII/2.

Württembergisches Landsturm-Infanterie-Bataillon Reutlingen XIII/4.

Württembergisches 1. Landsturm-Infanterie-Bataillon Ludwigsburg XIII/8.

Württembergisches 2. Landsturm-Infanterie-Bataillon Ludwigsburg XIII/9.

Württembergisches Landsturm-Infanterie-Bataillon Heilbronn XIII/10.

Württembergisches Landsturm-Infanterie-Bataillon Ellwangen XIII/12.

Württembergisches 1. Landsturm-Infanterie-Bataillon Ulm XIII/13.

Württembergisches Landsturm-Infanterie-Bataillon Ehingen XIII/15.

Württembergisches Landsturm-Infanterie-Bataillon Biberach XIII/17.

Württembergisches Landsturm-Infanterie-Bataillon Eßlingen XIII/18.

Württembergisches Landsturm-Infanterie-Bataillon Gmünd XIII/19.

Württembergisches 3. Landsturm-Infanterie-Bataillon Ludwigsburg XIII/28.

Württembergisches Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 123

nach oben


Kavallerie

Königlich-Bayerisches 2. Chevaulegers-Regiment Taxis

Königlich-Bayerisches 3. Chevaulegers-Regiment (Dieuze)

Königlich Bayerisches 6. Chevaulegers-Regiment

Königlich-Bayerisches 7. Chevaulegers-Regiment

Königlich-Bayerisches 8. Chevaulegers-Regiment

Königlich-Bayerisches 1. Schweres-Reiter-Regiment „Prinz Carl von Bayern“

Kgl. Bayer. 1. Ulanen-Regiment „Kaiser Wilhelm II., König von Preußen“

Königl.-Bayer. Reserve-Kavallerie-Regiment 5   [ab 14.10.16: Reserve-Kavallerie-Schützen-Regiment 5]


2. Hannoversches Ulanen-Regiment Nr.14


Verlustliste 1. Badisches Leib-Dragoner-Regiment Nr. 20

1. Brandenburgisches Dragoner-Regiment Nr. 2

Dragoner-Regiment Freiherr von Manteuffel (Rheinisches) Nr. 5

3. Schlesisches Dragoner-Regiment Nr. 15

1. Großherzoglich Mecklenburgisches Dragoner-Regiment Nr.17

3. Badische Dragoner-Regiment Prinz Karl Nr. 22

Verlustliste Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzoglich Hessisches) Nr. 24

Verlustliste Reserve-Dragoner-Regiment Nr. 4 – 4. Mobile Landwehr-Eskadron XVIII. A.K. – 4. Landsturm-Esk. XVIII. A. K. – Kavallerie Fernspr. Abt. Nr. 5

Dragoner-Regiment General-Feldmarschall Prinz Leopold von Bayern (Westfälisches) Nr. 7

Oldenburgisches Dragoner-Regiment Nr. 19 (1. Weltkrieg)

Königlich Preußisches Magdeburgisches Husaren Regiment Nr. 10 (1. Weltkrieg)

Husaren-Regiment von Ziethen (Brandenburgisches) Nr. 3

Husarenregiment Kaiser Nikolaus II. v. Rußland (1. Westfälisches) Nr. 8 und Reserve-Husaren-Regiment Nr. 5

Husaren-Regiment Kaiser Franz von Österreich, König von Ungarn (Schleswig-Holsteinisches) Nr. 16; Reserve-Husaren-Regiment Nr. 7 Reserve-Kavallerie-Abteilung Nr. 80

Verlustliste Leib-Garde-Husaren-Regiment (1864 bis 1920)

1. Leibhusaren-Regiment Nr. 1

2. Leibhusaren-Regiment „Königin Victoria von Preußen“ Nr. 2

Husarenregiment König Humbert von Italien (1. Kurhessisches) Nr. 13

Kürassier-Regiment "Königin" (Pommersches) Nr. 2

Kürassier-Regiment (westfälisch) Nr. 4 „Von Driesen“

Kürassier-Regiment Nikolaus I. von Rußland (Brandenburgisches) Nr. 6

Kürassier-Regiment „Graf Gessler“ (Rheinisches) Nr. 8 (Offiziere)

Ulanenregiment von Schmidt (1. Pommersches) Nr. 4

Königlich Preußisches 2. Garde-Ulanen Regiment

3. Garde-Ulanen-Regiment im 1. Weltkrieg

Ulanen-Regiment Prinz August von Württemberg (Posensches) Nr. 10

Königlich Preußisches Ulanen-Regiment „Graf Haeseler“ (2. Brandenburgisches) Nr. 11

Schweres Reserve-Reiter-Regiment Nr. 2 (1914-1916)


3. Kgl. Sächs. Husaren–Regiment Nr.20 / Bautzen


Dragoner-Regiment "Königin Olga" (1. Württembergisches) Nr. 25

Dragoner-Regiment "König" (2. Württembergisches) Nr. 26

Württembergisches Reserve-Dragoner-Regiment

nach oben


Pioniere

nach oben


Marine

Allgemeine Verluste

Kaiserliche Marine – Verluste durch Krankheiten (1914)

Kaiserliche Marine – Verluste durch Krankheiten (1915)

Kaiserliche Marine – Verluste durch Krankheiten (1916)

Kaiserliche Marine – Verluste durch Krankheiten (1. Halbjahr 1917)

Kaiserliche Marine – Verluste durch Krankheiten (2. Halbjahr 1917)

Kaiserliche Marine – Verluste durch Krankheiten (Jan.-April 1918)

Kaiserliche Marine – Verluste durch Krankheiten (Mai-August 1918)

Kaiserliche Marine – Verluste durch Krankheiten (Sept.-Nov. 1918)

Kaiserliche Marine – Verluste durch Selbstmord

Chroniken der Marinebesatzung 1914-1918 – Seeoffiziers-Crew 1914

Marineoffiziere, Marine-Zahlmeister, Feuerwerks- und Torpedooffiziere und Marinebeamte (aus: "Halbstocks die Flagge!")

Königlich Preußische Kadetten (Marine)

Kaiserliche Marine – Zivilpersonen

Kaiserliche Marine – Marineabteilung Libau

Kaiserliche Marine – Sonder-Halbflottille Ostsee


Linienschiffe

Kaiserliche Marine – SM Großlinienschiff „Bayern“

Kaiserliche Marine – SM Linienschiff „Braunschweig“

Kaiserliche Marine – SM Linienschiff „Friedrich der Große“

Kaiserliche Marine – SM Großlinienschiff „Großer Kurfürst“

Kaiserliche Marine – SM Großlinienschiff „König“

Kaiserliche Marine – SM Großlinienschiff „Markgraf“

Kaiserliche Marine – SM Linienschiff „Nassau“

Kaiserliche Marine – SM Großlinienschiff „Oldenburg“

Kaiserliche Marine – SM Linienschiff „Ostfriesland“

Kaiserliche Marine – SM Linienschiff „Prinzregent Luitpold“

Kaiserliche Marine – SM Linienschiff „Pommern“ – (2 Teile)

Kaiserliche Marine – SM Großlinienschiff „Rheinland“


Kreuzer

Kleiner Kreuzer „Ariadne“

Kleiner Kreuzer S.M.S. „Augsburg“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Bremen“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Breslau“ („Midilli“)

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Cöln“ - Teil 1

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Cöln“ - Teil 2

Kaiserliche Marine – SM Großer Kreuzer „Derfflinger“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Dresden“

Kaiserliche Marine – Kleiner Kreuzer „Elbing“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Frankfurt“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Frauenlob“

Kaiserliche Marine – SM Großer Kreuzer „Friedrich Carl“

SM Panzerkreuzer „Gneisenau“ - Offiziere und Mannschaften A - J

SM Panzerkreuzer „Gneisenau“ - Mannschaften K - Z

Kaiserliche Marine – Großer Kreuzer „Goeben“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Hamburg“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Hela“

Kaiserliche Marine: Kleiner Kreuzer SMS „Karlsruhe“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Königsberg“ (1905)

Kaiserliche Marine: SM Kleiner Kreuzer „Leipzig“

Kaiserliche Marine – SM Panzerkreuzer „Lützow“

Kleiner Kreuzer – SMS „Magdeburg“

Kaiserliche Marine – Kleiner Kreuzer „Magdeburg“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Mainz“

Kaiserliche Marine – SM Großer Kreuzer „Moltke“

Kaiserliche Marine – Großer Kreuzer „Moltke“ (1910)

Kaiserliche Marine – Großer Kreuzer „Moltke“ (1910)

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „München“

Kaiserliche Marine - SM Kleiner Kreuzer „Nürnberg“ - Teil 1

Kaiserliche Marine - SM Kleiner Kreuzer „Nürnberg“ - Teil 2

Kaiserliche Marine – Kleiner Kreuzer SMS „Pillau“

Kaiserliche Marine – SM Linienschiff „Pommern“ – Teil 1

Kaiserliche Marine – SM Linienschiff „Pommern“ – Teil 2

Kaiserliche Marine – SM Panzerkreuzer „Prinz Adalbert“ – Teil 1

Kaiserliche Marine – SM Panzerkreuzer „Prinz Adalbert“ – Teil 2

Kaiserliche Marine – SM Panzerkreuzer „Scharnhorst“ (Flaggschiff des „Geschwaders Spee“) Teil 1

Kaiserliche Marine – SM Panzerkreuzer „Scharnhorst“ (Flaggschiff des „Geschwaders Spee“) Teil 2

Kaiserliche Marine – SM Großer Kreuzer „Seydlitz“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Stettin“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Stralsund“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Undine“

Kaiserliche Marine – SM Panzerkreuzer „von der Tann“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Wiesbaden“

Kaiserliche Marine – SM Kleiner Kreuzer „Wiesbaden“

Kaiserliche Marine – SM Panzerkreuzer „Yorck“


Torpedoboote

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot-Zerstörer „B 98“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „A 2“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „A 3“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „A 10“

Kaiserliche Marine - SM Torpedoboot „A 15“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „A 50“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „A 57“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „A 60“

Kaiserliche Marine – Torpedoboot „A 71“

Kaiserliche Marine – Torpedoboot „A 72“

Kaiserliche Marine – SM Küsten-Torpedoboot „A 73“

Kaiserliche Marine – SM Küstentorpedoboot „A 77“

Kaiserliche Marine – Torpedoboot „B 111“

Kaiserliche Marine – Torpedoboot „D 8“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „G 9“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „G 12“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „G 41“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „G 42“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „G 85“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „G 86“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „G 87“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „G 88“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „G 90“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „G 93“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „G 94“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „G 102“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „G 194“, 2. Halbflottille

Kaiserliche Marine – Torpedoboot „G 196“ (ab Februar 1918 „T 196“)

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „S 13“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 14“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „S 15“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 17“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „S 20“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 21“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „S 22“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 31“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 33“

Kaiserliche Marine – Torpedoboot „S 33“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „S 34“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 35“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „S 62“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 64“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 66“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 66“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 115“ - 7. Halbflottille Thiele

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 116“ - 7. Halbflottille Thiele

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 117“ - 7. Halbflottille Thiele

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 118“ - 7. Halbflottille Thiele

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 119“ - 7. Halbflottille Thiele

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 123“

Kaiserliche Marine – Torpedoboot „S 128“ (ab Sept. 1916 “T 128)

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 143“ - III. Halbflottille

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „S 145“ (= T 145)

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „S 177“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „S 177“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „T 46“

Kaiserliche Marine – SM Kleines Torpedoboot „T 47“

Kaiserliche Marine – Torpedoboot „T 59“

Kaiserliche Marine – SM Kleines Torpedoboot „T 64“ (vormals S 64)

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „T 100“ (ehem. S 100)

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „T 122“ (ex S 122)

Kaiserliche Marine – Torpedoboot „T 138“ (ex S 138)

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „V 1“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „V 4“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „V 25“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „V 29“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „V 30“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „V 48“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „V 67“

Kaiserliche Marine – Torpedoboot „V 68“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „V 69“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „V 74“

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „V 81“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „V 99“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „V 100“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „V 150“

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „V 162“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „V 187“ - Flaggschiff der deutschen Torpedoboote

Kaiserliche Marine – Großes Torpedoboot „V 186“ (später „T 186“)

Kaiserliche Marine – SM Torpedoboot „V 188“

Kaiserliche Marine – SM Großes Torpedoboot „V 191“


U-Boote

Verlustlisten aller U-Boote beider Weltkriege     (U-Boot-Ehrenmal-Möltenort)

Gestorbene oder durch Unglücksfälle auf Booten oder an Land umgekommene U-Boot Fahrer

U-Boot Fahrer in anderweitiger Verwendung und Handels-U-Boot Bremen


Vorpostenboote

Kaiserliche Marine – diverse Vorpostenboote

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Anneliese“

SM Vorpostenboot „Augustenburg“

Kaiserliche Marine – Vorpostenboot „Binz“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Bismarck“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Braunschweig“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Bremerhaven“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Brockeswalde“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Bürgermeister Pauli“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Dirk von Minden“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Emma Oetken“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot 15 „Freya“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Fro“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Hersing“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Kehdingen“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „H. Siebert“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Lieselotte“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Listertief“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Max Schinkel“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Mettlerkamp“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Övelgönne“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Otto Schlick“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Rheinfels“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot 0.4 „Saturn“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Seezunge“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Senator Sachse“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „S 16“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „v. Jonquieres“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Vegesack“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Weddigen“

Kaiserliche Marine – SM Vorpostenboot „Wilhelm“


Minenleger sowie Minensuch- und -räumboote

Kaiserliche Marine – Minenleger „F-1“

Kaiserliche Marine – Minenleger „M 15“

Kaiserliche Marine – Minensuchboot „Eins“

Kaiserliche Marine – Minensuchboot „A 7“

Kaiserliche Marine – Minensuchboot „A 19“

Kaiserliche Marine – SM Minensuchboot „A 56“

Kaiserliche Marine SM – Minendampfer „Nilufer“

Kaiserliche Marine – SM Minenräumboot 3 „Ammon“

Kaiserliche Marine – Minensuchboot „K.M. 26“

Kaiserliche Marine – Minenräumschiff „M 11“

Kaiserliche Marine – SM Minenräumboot 12 „Roland III“

Kaiserliche Marine – Minensuchboot „M 39“

Kaiserliche Marine – SM Minensuchboot „M 40“

Kaiserliche Marine – Minensuchboot „M 49“

Kaiserliche Marine – SM Minensuchboot „M 55“

Kaiserliche Marine – Minensuchboot „M 56“

Kaiserliche Marine – SM Minensuchboot M „62“

Kaiserliche Marine – SM Minensuchboot „M 64“

Kaiserliche Marine – SM Minensuchboot „M 65“

Kaiserliche Marine – SM Minensuchboot „M 67“

Kaiserliche Marine – Minensuchboot „M 91“

Kaiserliche Marine – Minensuchboot „M 92“

Kaiserliche Marine – Minensuchboot „M 95“

Kaiserliche Marine – Minensucher „T 54“

Kaiserliche Marine – Minensucher „T 66“

Kaiserliche Marine – SM Minensuchboot „T 68“

Kaiserliche Marine – SM Minensuchboot „Delphin“

Kaiserliche Marine – SM Minensuchboot „Doggerbank“

Kaiserliche Marine – SM Minensuchboot „Flensburg“

Kaiserliche Marine – Hilfsminensuch-Division Swinemünde

Kaiserliche Marine – Minendepots


Sonstige Schiffe

Kaiserliche Marine – 10. Geleithalbflottille, Geleitboote „Goldbutt“ und „Greta“

Kaiserliche Marine – SM Geleitboot „Gröning“

S.M.S. "Albatroß", Denkmal in Östergarn auf Gotland/Schweden

S.M.S. Augsburg, Gedenkstein in Stettin (poln. Szczecin)

Kaiserliche Marine – SM Hilfsschiffe

Kaiserliche Marine – SM Hilfsschiff „Greif“

Kaiserliche Marine – SM Hilfskreuzer „Greif“

Kaiserliche Marine – SM Hilfsschiff „H“

Kaiserliche Marine – SM Hilfsschiff „K“

Kaiserliche Marine – SM Hilfskreuzer „Cap Trafalgar“

Kaiserliche Marine – „Marine-Netzleichter V“

Kaiserliche Marine – SM Hilfskreuzer „Leopard“

Kaiserliche Marine – SM Hilfsstreuminendampfer B „Königin Luise“

Kaiserliche Marine – Depotdampfer C „Skelleftca“

Kaiserliche Marine – 2. Hilfsminensuchhalbflottille der Nordsee T 78

Kaiserliche Marine – Minendepot SM Hulk „Seeadler“

Kaiserliche Marine – SM Lotsendampfer „B“

Kaiserliche Marine – SM Sperrfahrzeuge: Dampfer „Neufahrwasser“

Kaiserliche Marine – Sperrfahrzeuge

Kaiserliche Marine – Küstenschutzdivisionen


Marine-Korps

1. Matrosen-Artillerie-Regiment

2. Matrosen-Regiment 1914-1918 in Flandern

Das Matrosen-Regiment Nr. 3 - aus "Erinnerungsblätter deutscher Regimenter"

Matrosen-Regiment Nr. 4 - (Offiziere + 1. Kompanie)

Matrosen-Regiment Nr. 4 - (2. + 3. Kompanie)

Matrosen-Regiment Nr. 4 - (4. + 5. Kompanie)

Matrosen-Regiment Nr. 4 - (6. + 7. Kompanie)

Matrosen-Regiment Nr. 4 - (8. + 9. Kompanie)

Matrosen-Regiment Nr. 4 (10. - 12. Kompanie)

Matrosen-Regiment Nr. 4 (3. Bataillon Stab 1 + 2 Btl.)

Matrosen-Regiment Nr. 4 (Diverse Einheiten)

Matrosen-Regiment Nr. 5 - Namen A - J

Matrosen-Regiment Nr. 5 - Namen K - Z

Marine-Infanterie-Regiment Nr. 1

Marine-Infanterie-Regiment Nr. 2

Marine-Infanterie-Regiment Nr. 3


Marine-Flieger

Gefallene Offiziere der Marine-Luftschiffabteilung


Sonderkommando

nach oben


Luftstreitkräfte

nach oben


Freikorps

nach oben


Sonstige

nach oben


Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten