Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Veterinäre im 2. Weltkrieg
T – Z

Im 1. Weltkrieg wurden innerhalb von zwei Wochen nach dem Mobilmachungsbefehl neben drei Millionen Menschen über 1,5 Millionen Pferde rekrutiert, die von 5.354 Veterinären (75% der deutschen Tierärzte) versorgt werden mußten. Von diesen starben, fielen oder erlagen ihren Verwundungen 2 41 Veterinäre.

Auch im 2. Weltkrieg taten Pferde, Maultiere, Hunde, Tauben, Kamele und Ochsen Dienst in der Wehrmacht. Insgesamt wurden etwa 2.800.000 Pferde und Maultiere von deutscher Seite eingesetzt, von denen 60-63% getötet wurden oder verendeten. Die Verluste der Deutschen Tierärzteschaft beliefen sich auf 561 gefallene, 327 gestorbene, 537 vermißte Personen. Weiterhin zogen 42 Tierärzte den Freitod der Gefangenschaft vor. Verluste der Deutschen Tierärzteschaft im 2. Weltkrieg 1939-1945. herausgeber: Bund Deutscher Veterinäroffiziere e.V. Hannover 1959 (Neudruck 1969).

Ein Ehrenmal für die im 2. Weltkrieg gefallenen, gestorbenen oder vermißten Tierärzte und anderen Angehörigen des Veterinärdienstes befindet sich auf dem Campus der Tierärztlichen Hochschule Bischofholer Damm in Hannover. Es zeigt ein zusammengebrochenes Pferd, das von einem Soldaten des Veterinärdienstes gestützt wird. Außerdem befindet sich in der Nähe des Denkmals eine in den Rasen eingelassene Bronzetafel für die Toten.
Ergänzungen (teilweise Geburtsort/datum oder Sterbedatum) zur Verlustliste stammen aus der Datenbank des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de)

(Aufgrund der großen Zahl der Namen wurden sie alphabetisch gegliedert)

A-C   D-F   G-H   I-K   L-M   N-Q   R-S   T-Z   Freitod  

Inschriften:

„Der Toten zu gedenken, die
– ihren Auftrag erfüllend –
ihr Leben hingeben mußten,
ist oberste Verpflichtung der Überlebenden.
……“

Namen der Gefallenen:

Namen „T“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obvet d. Res

TARTLER

Friedrich

07.05.1907 Kronstadt

27.08.1944 Bukarest

Wehrmacht

TA aus Kronstadt, Siebenbürgen

Oberstvet z.V., Dr.

TAUBITZ

Wilhelm

18.03.1876

14.06.1943

Chef H.-Rüst./V.In.

TA aus Berlin

Stabsvet d. Res., Dr.

TECHEN

Gerhard

13.02.1898 Dahmen

11.05.1945 wd. d. Transportes

122. ID (Greif)

TA aus Malchow, Meckl., s.v. in Kurland (Lettland)

Stabsvet d. Res, Dr.

TEGGENTHIEN

Hans

22.03.1907 Wiensen

12.11.1943 Ukraine

TA b.d. Herdbuch-Ges. Uelzen, Nieds.

Obvet

TEGLKAMP

Josef

26.06.1916

Juni 1944 Jomnoje, Ruß.

IV. Abtl. Art-Rgt 267

TA aus Clarholz, Westf., vermißt

Stabsvet d. Res., Dr.

TELLER

Ernst

Hirschberg, Schlesien

31.12.1942 Pogarelowka, gr. Donbogen

Schl-TA aus Landeshut, Schlesien

Untervet d. Res, Dr.

TENAMBERGEN

Paul

-

25.10.1940 Pogadowka, Donbogen

TA aus Fehrbellin, Mark

Obstabs- u. Rgts-Vet, Dr.

TETTENBORN

Günter

07.08.1912

Jan. 1943 Stalingrad

Art-Rgt 376, 376. ID

TA aus Pyritz, Pommern, vermißt

TETZ

Karl

1912 Sowjetunion

Kriegsende im Westen

TA aus Süddeutschl., letzte Nachricht Jan. 1945, vermißt

TEUTSCH

Karl Friedrich

28.09.1919 Hermannstadt, Siebenbürgen

Jan. 1945 Wandern, Grenzmark

cand.med.vet a.d. Uni Berlin, vermißt

Stabsvet d. Res

THALAU

Artur

19.08.1891

Jan. 1945

Pferde-Sammelplatz Königsberg

TA aus Königsberg, Ostpr., vermißt

Obvet d. Res, Dr.

THARANN

Werner

26.06.1912 Insterburg

29.11.1942 Belochostowo, Kalinin, Rußl.

TA u. Gutsbesitzer aus Siemohnen, Ostpr.

Obvet d. Res

THATER

Georg

09.03.1914 Konarschin, Polen

04.05.1943 Lg. Jelabuga

376. ID

TA aus Blankensee, Ostpr., bei Stalingrad Gefsch, Fleckfieber

Unteroff (Vet)

THEISSEN

Walter

13.01.1921 Rohren, Rhld

Jan. 1943 Stalingrad

Vet-Komp. 371, 371. ID

stud.med.vet, verschollen

Stabsvet d. Res, Dr.

THEOPHIL

Erwin

11.05.1892

12.09.1944 Magdeburg

TA a. Nd-Dodeleben, Wolmirstedt, Luftangriff

Obvet d. Res

THEWS

Arnold

01.04.1913

Juni 1944 Witebsk

Wehrmacht

TA aus Kruglinnen b. Lötzen, Ostpr.

Feldunter-Vet

THIEL

Kurt Heinz Wilhelm

17.08.1921 Tiegenhof b. Danzig

03.1946 russ. Lg. Brest-Litowsk

Vet-Mediziner, Studienbeginn 1940

Obvet d. Res, Dr.

THIERSCH

Helmuth

21.07.1906 Wilkau

29.12.1941 Deneshnojo, Rußland

TA aus Wilkau-Haßlau, Sachsen

Stabsvet

THOMA

Johann

27.06.1916 Triebendorf, Bayern

Aug. 1944 Montélimar, Frk

Gren-Rgt 308

TA aus München, vermißt

Obstabsvet, Dr.

THOMAS

Paul

20.11.1907 Berlin

11.04.1942 Dergatschi, Ukraine

Wehrmacht

TA aus Karlsruhe, später Walkenried

Obstabsvet, Dr.

THOMAS

Wilhelm

22.05.1904 Frankfurt a.M.

Jan. 1943 Kalatsch, Donbogen

Chef Vet-Komp. 171

TA aus Leipzig-Schkeuditz

Obstabsvet d. Res, Dr.

THOMASHOFF

Erich

1896

Okt. 1946 Lg. 58 Potmar, Rußland

Wehrmacht

TA aus Homberg/Bracht

Stabsvet d. Res, Dr.

THORMÄHLEN

Erich

1907

24.01.1945 Zakopane, Tatra

Chef e. Vet-Komp.

TA aus Harsefeld, Stade

Untervet d. Res

THUMANN

Josef

29.01.1900

Jan. 1943 Stalingrad

II. Abtl. Art-Rgt 371, 371. ID

TA aus Langenberg, Westf., vermißt

Vet-Off

THURNER

Ludwig

-

Jan. 1943 Stalingrad

Vet-Komp. 376. ID

Reg-Vet-Rat aus Hall, Tirol, vermißt

Obvet d. Res

TIECHL

Hans

08.02.1902

19.07.1943

TA aus Graz, Steiermark

TIMFEL (TIMPFEL)

-

etwa 1909

Okt. 1944 Lag-Laz. 7159 Krasjowels

Wehrmacht

TA a.d. Gegend v. Magdeburg, DRK-Meldung, Dystrophie

Feldunter-Vet

TIMMER

Gerhard

27.05.1924

März 1945 Ostpr.

Vet-Komp. 292, 292. ID

cand.med.vet aus Gelsenkirchen, vermißt

Obvet, Dr.

TIPPMANN

Ernst

22.08.1918 Hannover

Aug. 1944 Bessarabien

Kdo. d. 384. ID

TA aus Freiberg, Sachsen, vermißt

Dr.

TOBISCH

Anton

1880

1945

TA aus Schelesen, Böhmen, n. Vertreibung a. Unterernährung gest.

Hauptmann, Dr.

TOLWETH

Lothar

06.03.1912 Banat, Jugosl.

April 1945 Laibach, Slovenien

Schl-Komp. SS-Wirtsch.-Batl. 7

TA, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr

TOLZMANN

Viktor

15.02.1913 Petersburg, Rußland

25.04.1944 Corveja, Süd-Rußland

TA

Stabsvet d. Res., Dr.

TOPP

Hans

14.05.1911

Juni 1944 Roslawl, Ruß.

Gren-Rgt 497, 297. ID

TA aus Pappenheim, b. schw. Abwehrkämpfen

Wachtmstr (Vet)

TRAPP

Felix

28.10.1906 Brün, CSR

Jan. 1943 Jerofejewka, Donbogen

Dinafü d. 304. ID

TA aus Tschernoschin, Mies, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

TRAUPE

Hans

14.03.1902 Greene, Gandersheim

März 1945 Glatz, Schles.

Vet-Komp. 208

TA aus Lage, Lippe, vermißt

Obstabsvet, Dr.

TRAUTMANN

Walter

12.04.1890 Franken

02.05.1945 Berlin

Vet-Ers- u. Ausb.-Abt. Fürstenwalde

TA aus Schloppe, Grenmark, vermißt s.d. Kämpfen um Berlin

Stabsvet d. Res, Dr.

TREECK

Heinrich van

-

03.10.1943

TA aus Straelen, Geldern

Obvet d. Res, Dr.

TREULIEB

Gerhard

-

04.11.1941 Leningrad

Wehrmacht

TA aus Bielefeld

Stabsvet d. Res, Dr.

TRÖBINGER

Leopold

24.11.1914 Linz

25.04.1944 a. Dnjestr

TA aus Wien

Stabsvet d. Res

TROENDLIN

Emil

08.07.1908 Neckargemünd

Aug. 1944 Bessarabien

Vet-Komp. 102

TA in Kükernese, Ostpr., vermißt

Obvet, Dr.

TROSTEL

Richard

02.05.1915 Stuttgart

07.10.1941 SanKo 1/35 HVPl

TA aus Stuttgart

Untervet

TRÜBNER

Gerhard

-

Dez. 1944 Hannover

Heeres-Vet-Ak. Hannover

Bombenangriff a.d. Akademie

Obvet, Dr.

TRUSCHKA

Alfred

1900 (?)

Dez. 1944

Armee-Pferde Laz. 591

TA aus Trainspitz, Ndr-Österreich, vermißt

Namen „U“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Vet-Off

UBIL

Gerhard

-

Jan. 1944 Ungarn

Vet-Komp. 209

TA aus Lingen, im Januar zuletzt gesehen

Obvet d. Res, Dr.

ULBER

Walter

1912

1944 im Westen

Vet-Assessor in Frankfurt a.O., verschollen

Stabsvet d. Res

ULBRICH

Friedrich

20.04.1903

10.05.1945 Königgrätz

Armee-Pferde-Park 501

TA aus Groß-Tinz, Nd-Schles., i. Pilsen Gefangennahme, v. Partisanen erschossen

Veterinär d. Res, Dr.

UNGER

Hans

21.08.1912 Berlin

01.06.1940 Lille, Frk

Assistent a.d. Ti-Ho Hannover

Veterinary d. Res, Dr.

UNTEUTSCH

Karl

-

10.03.1942

TA aus Netzschkau, Plauen

Obvet d. Res

UNVERZAGT

Reinhard

16.08.1916 Marburg, Lahn

16.12.1943 Choljawki, Weißrußland

TA aus Marburg, Lahn

Soldat

UWALIEW

Theodor

Sept. 1918 Rumänien

Kriegsende

stud.med.vet., DRK-Meldung, verschollen

Namen „V“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Stabsvet d. Res, Dr.

VAERST

Ludwig

1913 Lünen, Westf.

24.08.1944 Gura Galbena, Rumänien

II. Abtl. Art-Rgt 302, 202. ID

TA aus Königsberg, Ostpr.

Stabsvet d. Res

VÄLLE

-

-

-

Vet-Ers- u. Ausb-Abtl.

DRK-Meldung

Obstabsvet, Dr.

VEHSE

Hans

08.03.1891 Stendal

22.01.1945 Laz. Jugosl.

Kdtur Belgrad

TA aus Osterburg, Sachsen

Dr.

VEIT

Rudolf

-

Anf. 1945

Leit. Schl-TA in Cosel

v. polni. Partisanen auf bestialische Weise ermordet

Obvet d. Res z.V., Dr.

VINATZER

Hans

10.08.1903 Stilfes

27.03.1944 Mosjöen, Norwegen

TA aus Rotholz, Tirol, als Sprengel-TA angestellt

Obvet d. Res, Dr.

VOGEL

Heinz

18.02.1912 Stettin, Pom.

Juni 1944 Bobruisk

Dinafü 383, 383. ID

TA aus Praust b. Danzig, vermißt

Obvet, Dr.

VOGEL

Martin

16.01.1918 Droskau, Nd-Lausitz

Aug. 1944 Jassy, Rumänien

Gren-Rgt 240

Packvolltreffer

Untervet

VOGEL

Ulrich

04.12.1922

April 1945 Prenzlau

V.E.A., Abt. 3 Fürstenwalde

TA aus Dessau, verm. s. d. Kämpfen um Berlin

Oberst- u. Korpsvet, Dr.

VÖGELE

Eugen

15.11.1896 Hamburg

06.12.1943 Bahnhof Vincovci, Ju.

XV. Geb.-AK

TA aus Heidelberg, tödl. Unfall

Stabsvet

VOGELSANG

Konrad

09.08.1915 Leipzig

28.06.1944 Mogilew

Art-Rgt 15

TA, vermißt

Leutnant, Dr.

VOGLER

Klaus

04.01.1918 Breslau

März 1945 Heiligenbeil

III. Abtl. Art-Rgt 131

TA, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

VOIGT

Johannes

08.09.1908 Rudolstadt-Volkstedt

11.08.1944 Jassy, Rumä.

Dinafü 179, 79. ID

TA a.d. Tierseuchen-Forschungsstelle Jena, vermißt

Stabsvet

VÖLKER

Herbert

22.09.1910 Colditz

09.03.1944 Montpellier

TA aus Colditz

Veterinär, Dr.

VOLLAND

Hermann

03.05.1914 Hannover

Jan. 1943 Welikije-Luki, Rußland

II. Abt. Art-Rgt 183

vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

VÖLLER

Theobald

14.03.1909 Ansbach, Mfr.

Anf. 1945 Berlin

371. ID (neu)

TA aus Schwäbisch-Hall

Stabsvet, Dr.

VORBRODT

Heinrich

24.03.1913 Prust,, Westpr.

28.08.1944 Rumänien

Art-Rgt d. 384. ID

TA aus Rhein, Ostpr.

Stabsvet d. Res, Dr.

VOSS

Josef

-

19.02.1944

TA aus Rhede, Unna

Namen „W“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obstabsvet a.D., Dr.

WAGENKNECHT

Franz

29.12.1881 Tempelburg, Pommern

1945

TA aus Neudamm, Neumark, vermißt n. Einmarsch d. Russen

Veterinär d. Res

WAGNER

Franz

09.09.1915 Ellwangen

05.12.1941 Padrilla, Ruß.

TA aus Ellwangen

Obvet d. Res, Dr.

WAGNER

Helmut

07.07.1907 Eigeltingen

26.04.1945 Märk.-Buchholz

Chef d. Verw.-Komp. 342

TA aus Markdorf, Konstanz, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

WAGNER

Josef

16.09.1907 Alt-Patschkau

10.05.1943 Res-Laz. Breslau

Schl-TA aus Patschkau, Obschles., gest.

Leutnant

WAGNER

Werner Fritz

07.07.1922 Leipzig

17.09.1944 Metz

Heeres-Vet-Ak. Hann.

Obvet d. Res, Dr.

WAGNER

Wilhelm

09.05.1911 Naunheim

07.12.1942 Stalingrad

TA aus Werdohl

Dr., Dr.

WALBRECHT

Hans

24.01.1902 Frohnhausen, Lahn

10./14.09.1946 russ. Gefsch

Ass-TA a.d. Uni Gießen

WALCH

Morano

16.03.1907

Kriegsende

TA aus Kolmar, Elsaß, vermißt

Veterinär d. Res, Dr.

WALDEYER

Josef

09.05.1909 Lorenzdorf

27.02.1942 Litzmannstadt, Polen

TA aus Lorenzdorf, Queis

Obstabsvet, Dr.

WALDHAUSEN

Emil

1888

08.03.1944

Wehrmacht

TA aus Karlsruhe, gest.

Dr.

WALLENBERG

Arthur

-

Kriegsende

Schl-Direktor aus Ilmenau, Thür., vermißt

Dr.

WALSEMANN

Emil

03.11.1899 Grönloh, Ndsa.

02.10.1945 russ. Gefsch

Reg-Vet-Rat in Simmern, Hunsrück

Stabsvet, Dr.

WALTER

Heinz

28.11.1914 Wackersleben, Sachsen

21.05.1948 Lg. 1673 Borisow

Wehrmacht

TA aus Hannover-Limmer

Stabsvet d. Res, Dr.

WALTER

Joachim

Liegnitz, Schlesien

15.03.1942 Rußland

Rgts-Vet IR 51, 18. ID

TA aus Gera, Thüringen, Flecktyphus

Stabs- u. Rgts-Vet d. Res, Dr.

WALZ

Andreas Theodor

1902

16.02.1943 Kriegslaz. Rennes

IR 680, 333. ID

TA u. Dipl-Landwirt aus Zirndorf, Kopfverletzung

Stabsvet, Dr.

WANGEMANN

-

etwa 1896

Kriegsende

TA aus Kreuznach od. Umgebung, DRK-Meldung

Dr.

WANKA

Wilhelm

-

Kriegsende

TA aus Brüx, Böhmen, vermißt

Oberst- u. Div-Vet, Dr.

WARNATSCH

Hans

29.11.1895

12.04.1943 Lg. Jelabuga 97

295. ID

TA aus Hameln, bei Stalingrad Gefsch., Fleckfieber

Stabsvet d. Res, Dr.

WEBER

Hans

1910

24.08.1944 a. Pruth, Rumä. vermißt

Gren-Rgt 683, 335. ID

TA aus Konstanz, zuletzt gesehen Mitte Okt. 44 Gorki, Rußland

Dr.

WEBER

Hans

Kriegsende

Ass. am Vet-Amt Rostock

TA aus Königsberg, Ostpr., vermißt

Stabsvet, Dr.

WEBER

Johannes

22.12.1911 Neunkirchen, Köln

17.04.1945 Jeber-Bergfrieden b. Dessau

Bayer. Geb-Div.

Ass-TA a. Tierforsch.-Institut München, Bombenangriff

WEGENER

Richard

-

Kriegsende

Schlachthof-Dir. i.R. in Arnstadt, vermißt

Stabsvet, Dr.

WEGER

Georg

23.12.1915 Gutenswegen

23.01.1945 Augken b. Wehlau

TA aus Gutenswegen, Sa.

Div-Vet

WEGERLE

Martin

11.07.1910

31.12.1944 Budapest

8. SS-Kav-Div.

TA aus Lampertheim

Dr., SS-Unterschf

WEGMANN

Rudolf

04.03.1924

Jan. 1945 Frankfurt a.O.

SS-V.E.A. Abt. Wandern-Zielenzig

stud.med.vet, vermißt

Stabsvet, Dr.

WEHNER

Heinz

-

14.08.1941 Tarachowka (Gomel), Ruß.

Wehrmacht

TA aus Hannover, mit TA Dr. Josef Budde gefallen

Stabsvet

WEHR

Kurt Werner

24.09.1912

09.04.1943 Lg. Jelabuga

297. ID

TA aus Haiger, b. Stalingrad Gefschaft

Obvet, Dr.

WEHSER

Ernst

15.10.1911 Rückers, Schl.

Jan 1945 Raum Lovicz, Polen

Gren-Rgt 301 (neu)

TA aus Buchwalde, Sa., vermißt

Vet-Off, Dr.

WEILAND

Hans

16.01.1909 Stiershoff, Schleswig

05.04.1943 Krggef-lg 50 Frolowo

Ass-TA aus Lübeck-Cleverbrück, 27.01.1943 b.Stalingrad vermißt, Typhus

Obvet a.D., Dr.

WEINBERG

Friedrich Wilhelm

23.11.1879 Küstrin

25.04.1945 russ. Krgeflg. Landsberg

TA in Küstrin

Obvet, Dr.

WEIS

Hans

06.12.1907 Prerau, Böhmen

02.02.1943 Welikije-Luki

Gren-Rgt 277, 83. ID

TA aus Mähr. Rotmühl, vermißt

Obfeldvet d. Res, Dr.

WEISGERBER

Friedrich

30.10.1889 Stettin

28.04.1945 Berlin

Lehr- u. Versuchs-Pferde-Laz. Berlin

TA aus Berlin, Volltreffer eines russ. Panzers

Stabsvet d. Res, Dr.

WEISHAAR

Paul

08.03.1911 Lenzkirch

15.07.1944 Podberezie, Ukraine

Gren-Rgt

TA aus Löffingen, Baden

ObStrmfü, Dr.

WEISMANN

Ludwig

06.09.1908 Jugoslawien

Nov. 1944 Jugoslawien

7. SS-Frw-Geb-Div. Prinz Eugen

TA, vermißt

Obfeldvet, Dr.

WEISS

Josef

-

20.01.1946 russ. Gefsch. Tiflis, Kaukasus

Reichsland-wirtsch.-Rat i. Reichsnähr-stand

TA u. Tierzuchtdirektor

Obvet d. Res., Dr.

WEISSHAUPT

Alfred

-

1945 Insel Texel, Holland

TA aus Eberbach, b. Aufstand indischer Hiwis

Obgefr, Vet-Mediziner

WEITZ

Paul

28.03.1921 Köln

19.03.1945 Willenau, OS

war mehrmals schwer verwundet

Stabsvet d. Res, Dr.

WEITZENBERG

Reinhold

13.03.1909 Berlin-Charl.

März 1945 Grunau, Ostpr

Tierärztl. Oberass. a.d. Uni Berlin, Granate

Stabsvet d. Res, Dr.

WELTE

Günther

-

21.10.1943

TA aus Freiburg i.B.

Obvet d. Res, Dr.

WELTICKE

Wilhelm

26.09.1913 Wissinghausen

Mai 1947 b. Lemberg

Vers-Rgt 188, 88. ID

TA aus Wissinghausen, 24.11.45 aus russ. Gefsch Lg. Przemsysl d. ukrain. Partisanen geraubt, b. Kampf m. Russen Kopfschuß

Stabsvet d. Res, Dr.

WENDLER

Hermann

25.01.1905 Meißen, Sa.

21.03.1944 Varde, Dänem

TA aus Zschorlau, Erzgeb.

Dr.

WENK

Karl

13.07.1895

05.04.1945 Gefängnis-Laz. i. Polen

Vet-Rat in Polen

TA aus Freistett, 05.01.45 poln. Gefsch b. Tschenstochau

Vet-Off

WENZEL

Alfred

13.07.1900

April 1945 Glatz, Schles.

Führ.-Abtl. A.O.K. 17

TA aus Hohenstadt, Mähren

Stabsvet, Dr.

WENZEL

Christian

24.02.1912

05.08.1945 Gef-Lg. Pacow, CSR

Chef e. Schl-Komp.

TA aus Kassel

Untervet

WENZEL

Frank

1913

Okt. 1944

1. Geb-Vet-Komp. 7. SS-Div.

TA aus Grambin, Jugoslawien, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

WENZEL

Martin

10.04.1907

März 1945 Balga (Königsberg)

Chef Vet-Komp. 156

Reg-Vet-Rat aus Flöha, Sachsen, vermißt s.d. Kämpfen u. Königsberg

Obstabsvet a.D., Dr.

WENZEL

Max Erich

23.03.1888 Gembitz, Mogilno, Pos.

22.05.1945 Lg. Permamais b. Moskau

TA aus Lipehne, Pom., v. Russen verschleppt

Veterinär, Dr.

WERNER

Hans

31.01.1908

Jan. 1945 Dtsch-Krone

Art-Ers-Abtl. 32 Schwerin

TA aus Guben, Mark, vermißt

Untervet d. Res., Dr.

WERNICKE

Jürgen

21.07.1910 Marienwerder

26.12.1942 Witebsk

TA

Vet-Off

WERNSMANN

Ignaz

1910

Jan. 1945

Art-Rgt 152/195

TA aus Schöppingen, vermißt

Obvet d. Res, Dr.

WESCHE

Helmut

Bessingen

Kriegsende vermißt

Schl-TA in Gotha, solli. Waldlag. Wereschitza b. Lemberg gestorben s.

Obstabsvet d. Res., Dr.

WESSENDORF

Anton

-

25.07.1941 russ. Mittelab.

Führer e. Armee-Pferde-Parks

TA aus Osnabrück, ehem. akt. Vet-Off.

Gefreiter (Vet)

WESTENDORFF

Klaus

27.05.1922 Berlin-Charlot.

24.08.1942 Donfront

Vet-Formation

stud.med.vet. aus Berlin

Obvet

WESTERHOFF

Franz

04.11.1913

April 1945 Graudenz

I. Abtl. Art-Rgt 299

TA aus Kneheim, Oldbg., vermißt

Stabsvet d. Res

WESTPHALE

Hans-Joachim

12.08.1914

22.10.1944 Kgf-Lg. Arsk b. Kasan, Rußl.

Gren-Rgt 240, 106. ID

TA aus Schwalenberg, Lippe, Aug. 1944 b. Jassy, Rumän. Gefsch.

Dr.

WETZEL

Otto

-

Anf. 1945 im Osten

TA aus Dramburg

Vet-Off

WETZL

Franz

1922

Anf. 1944

SS-Kav-Rgt 91

vermißt

Obvet, Dr.

WEYEL

Werner

02.12.1912

Nov. 1942 b. Kalatsch, Stalingrad

IR 516, 13. Komp.

TA aus St. Veit i. Mühl, Österr., vermißt im gr. Donbogen

Stabsvet, Dr.

WICHERN

Hans

15.12.1911 Osterjork, Nds.

24.08.1944 Kirschinew, Rumänien

Gren-Rgt 684, 335. ID

TA, soll im Pruth ertrunken sein

Obvet, Dr.

WICHERN

Wilhelm

13.12.1911 Ronneburg, Thür.

27.01.1943 Woronesh

II. Abtl. Art-Rgt 168

Vet-Rat aus Jena

Stabsvet d. Res

WICKE

Rudolf

30.10.1912 Woltorf, Peine

Nov. 1950 Detjerka, Sibirien

1. Kosacken-Div.

TA aus Hargerode, geriet in Jugoslawien in Gefschaft

WIDHALM

Helmut

1916 Bärn, Mähren

im Osten

stud.med.vet a.d. Ti-Ho Brünn

Untervet

WIEBELITZ

Karl

-

Kriegsende

TA aus Leitzkau, Jerichow I

Oberstvet z.V., Dr.

WIECHERT

Friedrich

24.05.1877 Bladiau, Ostpr.

26.03.1942 Laz. Paris-Rurèsnes

leit. Vet-Off. B.d. Mil-Verw. Frankreich

TA aus Berlin-Pankow, a.d. Ehrenfriedhof Paris Jvry beigesetzt

SS-Obstrfü, Dr.

WIELE

Botho

13.12.1907

Sept. 1944 Lemberg, Pol.

SS-Kav-Rgt

TA aus Pyritz, vermißt

Vet-Off, akt.

WIENDIECK

Friedrich Wilhelm

-

März 1945 Heiligenbeil

Wehrmacht

Heeres-Vet-Ak. Hanno., Fliegerbombe

Gefreiter (Vet), Dr.

WIENECKE

Hans

19.01.1921

Sept. 1943 russ. Mittelab.

Vet-Komp. 251

stud.med.vet aus Leipzig, vermißt

Obvet

WIENHOLT

Arthur

11.04.1910

Jan. 1943 Woronesch

Stab 340. ID

TA aus Herne, fiel bei russ. Panzerangriff

Reg-Vet-Rat i.R.

WIERZBA

Heinrich

Hindenburg (?)

Anf. 1945 Buben, Schl.

Zuletzt wohnhaft in Neiße, OS, erlag den Strapazen d. Flucht

Obvet, Dr.

WIESER

Johann

23.12.1919 Dießen, Bay.

März 1945 Laibach, Jugo.

Gren-Rgt 847 (kroat.)

TA, vermißt

Stabsvet, Dr.

WILDE

Walter

05.07.1913

Jan. 1945 Kielce, Polen

II. Abtl. Art-Rgt 188, 88. ID

TA aus Neiße, OS, vermißt

Oberstvet, Dr.

WILDEN

Heinrich

12.12.1894

09.02.1943 Lg. Frolow, Rußl.

Stab XI. AK

TA aus München, b. Stalingrad Gefschaft, Fleckfieber

Obvet d. Res., Dr.

WILKING

Hans

20.11.1910 Speyer

28.06.1940 Luneville, Frk

Hilfstierarzt aus Speyer

Stabsvet d. Res, Dr.

WILL

Erich

02.08.1908 Freudenberg, Ostpr.

Anf. 1948 Internier.-Lg. Frankfurt a.M.

Vet-Komp. 209, später SS

TA aus Priebus, Schlesien, Krebs, in Karlshafen begraben

Stabsvet d. Res, Dr.

WILS

Günter

14.01.1900

Jan. 1945 Konski, Polen

KDTR Rückwärt. Gebiets 585

Schl-Dirk. aus Bunzlau, vermißt

Untervet d. Res

WIMMER

Richard

12.04.1915 Wien

03.08.1941 Krgslaz. Shitomir

TA aus Scheibbs, Österr.

Ass-TA, Dr.

WINAND

Hermann

1910 Hümmel, Rhld

Staatl. Vetunt-Amt Köln

vermißt, soll gefallen sein

Obvet d. Res

WINKLER

Oskar

-

18.02.1944

TA aus Karlsruhe

Vet d. Res

WIRÉN

Georg Karl Erich von

02.06.1914 Weißenstein, Lettland

24.12.1944 Ares, Lettland

I. Abtl. Art-Rgt 225

TA, in Lasupe b. Frauendorf begraben

Stabsvet d. Res

WIRTH

Alfred

etwa 1892

1945

TA aus Gnadenfrei, Schlesien, gest. nach Besetzung d.d. Polen

Obvet d. Res

WIRTH

Fritz

09.12.1916

April 1945 Casale, Italien

Geb-Vet-Komp. 95, 5. Geb-Div.

TA aus Eppingen, Kopfschuß b.e. Partisanenkampf

Dr.

WITTE

Hans

1868

April 1945 a.s. Gutshof

TA aus Boltenhof, Fischerwall, v. Russen erschossen

Obstabsvet, Dr.

WITTE

Hans

26.08.1892 Berlin

23.09.1945 Laz. Krgflg. Petrosawodsk

Obvet d. Res, Dr. habil

WITZIGMANN

Josef

28.02.1906 Hasloch

10.08.1941 Chotow, Ostfront

Ass-TA a.d. Tie-Ho. Hannover

Unteroff (Vet)

WÖBBEKING

Gerhard

03.01.1918 Kassel

05.06.1940 Beauquesne

Art-Abtl.

stud.med.vet. aus Hannover

Untervet d. Res

WODRASKA

Kurt

08.09.1913

Juni 1944 russ. Mittelab.

III. Abtl. Art-Rgt 206, 206. ID

TA aus Neu-lengbach, Nd-Österreich, vermißt

Stabsvet d. Res

WOHLERT

Hans

01.12.1914 Kamerland, Siethwende

08.03.1947 russ. Gefsch

Wehrmacht

Vet-Off d. Res, Dr.

WÖHRLE

Otto

etwa 1913 Schorndorf

Feldheer

lt. Kameradenaussage gefallen, TA

Obstabsvet d. Res, Dr.

WOLFF

Gerhart

10.02.1913 Niederdorf

18.01.1943 Schlüsselburg, Ladogasee

Gre-Rgt 412

TA aus Lindenhof, Pommern

Dr.

WOLLF

Herbert

06.03.1900

1945

Heimat-Pferde-Laz. Stolp, Pomm.

TA aus Landeshut, später Liebau, vermißt

Vet d. Res, Dr.

WOLTER

Erich

27.10.1910 Berlin-Hermsdorf

02.09.1941 Tischowo, Rußland

Stabsvet d. Res, Dr.

WORTMANN

Heinrich

-

01.05.1943

TA aus Glandorf, Osnabrück

Stabsvet d. Res

WÖTZEL

Rudolf

27.01.1900 Oberschlema

17.07.1944 Frankreich

Chef e. Schl-Komp.

TA aus Schönheide, Rauen

Vet d. Res

WULFF

Richard

28.01.1907 Glüsing, Holst.

30.01.1943 Woronesch

Gren-Rgt

TA aus Hohenwestedt

Dr.

WUNDERLICH

Horst

05.02.1912 Lobellen, Ostp.

Juni 1945 russ. Laz. Talicin

TA aus Königsberg, Lungenentzündung

Veterinär

WUNSCHAK

-

-

24.04.1945 Casale, Italien

Dinafü d. 5. Geb-Div.

TA aus Kärnten, Partisanenkampf, in Casale begraben

Namen „Z“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Vet-Off, Dr.

ZAHN

Friedrich Karl

18.04.1913 Siegen

05.1945 Deutschland

Wehrmacht

TA aus Siegen, Westf. soll gefallen sein

Vet-Off, Dr.

ZAHN

Karl-Heinz

-

Kriegsende

TA aus Neuenkirchen, Westf. soll gefallen sein

Obvet, Dr.

ZANDER

Joseph

01.02.1918 Neusen

Jan. 1945 Agram, Jugosl.

Vet-Komp. 392 (kroat.)

TA aus Breichweiden, Rhld, vermißt

Vet-Off

ZAPF

Rudolf Siegfried

31.03.1915

Jan. 1943 Stalingrad

TA aus Nürnberg

Untervet d. Res

ZECHMEISTER

Karl

-

20.02.1944

TA aus Münzkirchen, Nd-Österreich

Vet-Off-Anwärter

ZEH

Harald

04.04.1923

Laz-Zug b.d. Überführung n. Deutschld.

5. Battr Art-Rgt 31

Verwundung 01.10.1943 b. Chrominka

Obvet, Dr.

ZEHE

Emil

-

09.04.1944

Obstabsvet d. Res, Dr.

ZEILINGER

Georg

17.11.1888 Heddesheim

05.02.1940 Res-Laz. Heidelberg

TA aus Mingolsheim Baden

Oberst-Vet, Dr.

ZERRATH

Otto Martin

1898

30.09.1940 Res-Laz. Breslau

Wehrmacht

TA aus Breslau, starb a.e. Herzklappenabzeß

Stabsvet d. Res

ZERUHN

Walter

15.02.1899 Höxter, Westf

31.12.1945 Krglg. Rußl.

Chef Schl-Komp. 260/551

TA aus Werther, Juni 1944 b. Minsk vermißt

ZIEBELL

Albrecht

1898

Sept. 1939 Polen

TA aus Deutsch-Eylau, Westpr.

Stabsvet d. Res, Dr.

ZIEGLER

Josef

08.09.1904 Kissenreuth, CSSR

16.05.1944 Constanza, Rumänien

98. ID

TA aus Teplitz, b. Räumung d. Krim s.v., verblutet n. Armverlust

Stabsvet d. Res, Dr.

ZIERER

German Karl

09.02.1915 Ludwigshafen

25.04.1945 Untermarchtal

Feldpost-Nr. 58684

TA aus Hemau, Opf.

Dr.

ZIMMER

Heinrich Georg

Thorn, Posen

Kriegsende

TA aus Niesky, Lausitz

Stabsvet d. Res, Dr.

ZIMMER

Wilhelm

04.04.1909

Aug. 1944 Casani, Rumänien vermißt

Gren-Rgt 88, 15. ID

TA aus Dieburg, a.d. Marsch i.d. Gefsch zw. Pruth u. Tiraspol zuletzt gesehen

Stabsvet, Dr.

ZIMMERMANN

Herbert

01.10.1911 Colmnitz

01.09.1944 Polen

169. ID

TA

Stabsvet d. Res, Dr.

ZIMMERMANN

Kurt

12.05.1903

05.1945 Gef-Lg. b. Berlin

Vet-Komp. 410

TA aus Klütz, Meckl., seit März 1945 verm.

Gefreiter (Vet)

ZIMPEL

Dietrich

11.11.1924

12.09.1943

Wehrmacht

stud.med.vet aus Stettin

Obvet d. Res

ZINK

Leo

02.02.1916

Aug. 1944 am Pruth, Rumä.

III. Abtl. Art-Rgt 376, 376. ID

TA aus Traismauer, Österr., vermißt

Dr.

ZINK

Walther

-

-

TA aus Wagstadt, Mähren, soll gef. sein

Obstabsvet, Dr.

ZIPPEL

Waldemar

15.07.1905 Göttingen

Ende Juni 1944 Bobruisk

Kdo. d. 134./296. ID

TA aus Meisenheim, vermißt

ObStrbfü d. Res, Dr.

ZITNIK

Walter

18.10.1942

TA aus Wien

Stabsvet, Dr.

ZUCHY

Karl Ernst

08.04.1918 Güstrow

April 1945, Todeserkl. V. 1950

Gren-Rgt 463, 263. ID

TA aus Potsdam, wollte v. Potsdam a.d. Seeweg nach Hasenpoth, Lettland u. kam nicht an

Stabsvet d. Res

ZÜHLKE

Werner

17.10.1910 Schwarz-Damerkow

17.01.1943 Pol-Rossoschka

II. Abtl. Art-Rgt 176, 76. ID

TA aus Dramburg, i. Kessel v. Stalingrad b. Infanterieeinsatz gefall.

Obvet, Dr.

ZWINZSCHER

Herbert

Kriegsende

TA aus Niederossau

Datum der Abschrift: Mai 2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. http://gghh.genealogy.net)
Foto © 2017 Denkmal/Tafel Antje Jettka; Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten