Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Veterinäre im 2. Weltkrieg
L – M

Im 1. Weltkrieg wurden innerhalb von zwei Wochen nach dem Mobilmachungsbefehl neben drei Millionen Menschen über 1,5 Millionen Pferde rekrutiert, die von 5.354 Veterinären (75% der deutschen Tierärzte) versorgt werden mußten. Von diesen starben, fielen oder erlagen ihren Verwundungen 241 Veterinäre.

Auch im 2. Weltkrieg taten Pferde, Maultiere, Hunde, Tauben, Kamele und Ochsen Dienst in der Wehrmacht. Insgesamt wurden etwa 2.800.000 Pferde und Maultiere von deutscher Seite eingesetzt, von denen 60-63% getötet wurden oder verendeten. Die Verluste der Deutschen Tierärzteschaft beliefen sich auf 561 gefallene, 327 gestorbene, 537 vermißte Personen. Weiterhin zogen 42 Tierärzte den Freitod der Gefangenschaft vor. Verluste der Deutschen Tierärzteschaft im 2. Weltkrieg 1939-1945. Herausgeber: Bund Deutscher Veterinäroffiziere e.V. Hannover 1959 (Neudruck 1969).

Ein Ehrenmal für die im 2. Weltkrieg gefallenen, gestorbenen oder vermißten Tierärzte und anderen Angehörigen des Veterinärdienstes befindet sich auf dem Campus der Tierärztlichen Hochschule Bischofholer Damm in Hannover. Es zeigt ein zusammengebrochenes Pferd, das von einem Soldaten des Veterinärdienstes gestützt wird. Außerdem befindet sich in der Nähe des Denkmals eine in den Rasen eingelassene Bronzetafel für die Toten.
Ergänzungen (teilweise Geburtsort/datum oder Sterbedatum) zur Verlustliste stammen aus der Datenbank des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de)

(Aufgrund der großen Zahl der Namen wurden sie alphabetisch gegliedert)

A-C   D-F   G-H   I-K   L-M   N-Q   R-S   T-Z   Freitod  

Inschriften:

„Der Toten zu gedenken, die
– ihren Auftrag erfüllend –
ihr Leben hingeben mußten,
ist oberste Verpflichtung der Überlebenden.
……“

Namen der Gefallenen:

Namen „L“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

LADIGES

Albert

10.07.1920 Holm, Pinneberg

16.07.1941 Rußland

stud.med.vet.

Stabsvet d. Res

LAMER

Wilhelm

01.09.1896 Kaaden

28.01.1945 Lg. Dembitza, Polen

Feldkdt. 6

Stadttierarzt aus Falkenau, Eger

Stabsvet, Dr.

LAMOTTKE

Eberhardt

16.11.1917 Magdeburg

23.08.1944 Husi (Pruth), Besarabien

Gren-Rgt 113, 39. ID

TA aus Dessau, s.d. Zusammenbruch d. rumän. Front vermißt

Obltnt, Dr.

LAMPE

Gerhard

07.09.1908 Gr. Gischau

04.07.1944 Castellina, It.

DRK-Meldung, TA aus Gr. Gischau, Salzwedel

Obvet

LANDERTSHAMMER

Gottfried

10.12.1911 Krems, Donau

1944 b. Kriwoi-Rog

Art-Rgt 123, 123. ID

TA, s.d. Rückzug a.d. Ukraine vermißt

Gefreiter (Vet), Dr.

LANDWEHR

Joseph

28.07.1903

18.01.1942 Ilmensee

TA aus Essen, Oldbg., angebl. 1948 i. russ. Lager Warwarowka

SS-UScharf

LANEWSKI

Valentin

1918 Lettland

Jan. 1945 Bayern

TA, lt. DRK-Meldung vermißt

LANG

Karl

09.09.1917

Kriegsende

TA aus Eelz, Luxemburg, vermißt

LANG

Siegmar

-

1945 im Osten

Heeres-Vet-Ak. Hannover

stud.med.vet., vermißt

Stabsvet d. Res. z.V. Dr

LANG

Walter

Grabau, Schl-Holst.

17.02.1941

TA in Bad Oldesloe, gestorben

Obvet

LANGE

-

-

02.05.1945 Raum Triest

IR 1048, 237. ID

Untervet

LANGE

Hans-Josef

11.12.1917

Juni 1944 Bobruisk

Kdo. d. 6. ID

TA aus Büren, Westf., vermißt

Veterinär, Dr.

LANGE

Johannes

20.10.1906 Radebeul, Sa.

Juni 1944 Bobruisk

II. Abtl. Art-Rgt 6

TA am Staatl. Vet-Unt.-Amt Landsberg-Warthe, vermißt

Stabsvet d. Res., Dr.

LANGER

Karl

Breslau

19.03.1944

Assi-TA a.d. Uni

Dr.

LANGER

Rudolf

1877

1940 Polen

Reg-Vet-Rat a.D., 1939 reaktiviert, gest.

SS-Unterschf

LANGNER

Thilo

09.01.1925 Berlin

Jan. 1945 Grenzmark

S-V.E.A.-Abtl. Wandern-Zilenzig

stud.med.vet, vermißt

Obvet, Dr.

LANGSENKAMP

Johannes

24.03.1911 Osnabrück

Jan. 1943 Stalingrad

IV. Abtl. Art-Rgt 371

TA aus Schinkel, Hannover, vermißt

Oberstvet, Dr.

LAUN

Ottmar

06.10.1897

Juni 1944 a.d. Beresina

Gen-Kdo XII. AK

TA aus Ludwigsburg, Württ., vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

LAUTENBACH

Ernst

15.02.1903 Vienenburg, Harz

17.05.1943 Banatski Karlovac

TA in Bad Grund, Harz, gestorben

Dr.

LEBENDER

Ernst

15.09.1896

27.02.1945 Krggef-Lager Swiebus

TA aus Prillwitz, Kyritz, v. Russen erschossen

Veterinär

LECHELER

Hermann Josef

28.04.1917 Neuburg a.d. Kammel

Jan. 1943 Stalingrad

Stab Jäg-Rgt 54, 100. Jäg-Div.

TA aus Leipzig, vermißt

Obvet

LEHMANN

Erich

05.05.1915 Leislau, Naumburg a.S.

25.02.1942 Rschew/ Demijansk

Wehrmacht

TA, beim Verdinden Verwundeter gefallen

Stabsvet d. Res a.D., Dr.

LEIFERT

Wilhelm

05.05.1890 Stockum, Soest

30.03.1945 Marl

TA aus Marl, Bombensplitter

Gen-Vet, Dr.

LEITNER

Paul

1888

08.05.1945 Itzehoe, Holst.

Führ-Res. d. Wehrkr. III

TA aus Frankfurt a.O., i.s. PKW v. engl. Panzern überrollt

Vet d. Res

LEMM

Rudolf

-

26.07.1943

Wehrmacht

TA aus Lehnin, Mark

Obstabsvet, Dr.

LESCHIN

Otto

-

27.01.1943 Woronesh

Chef e. Vet-Komp.

TA in Landsberg, Fliegerangriff

LESCHNIG

-

-

Fronteinsatz

Heeres-Vet-Ak. Hannover

stud.med.vet. in Hannover

Stabsvet

LETSCHE

Walter

07.06.1914

März 1945 Königsberg, Ostpr.

Stab Gren. Rgt 171

TA aus Darmstadt, vermißt

Wachtmstr (Vet)

LEYH

Walter

02.09.1915 Frankfurt a.M.

23.09.1941 Apraksin, Ru.

TA aus Frankfurt a.M.

Dr. habil.

LIEBSCH

Ernst

-

08.05.1945 KZ i. Osten

TA aus Berlin, Privatdozent a.d. Universität

Obstabs- u. Div.-Vet, Dr.

LIEKE

Paul

10.06.1909

Juni 1944 Bobruisk

260. ID

TA aus Dahlwitz b. Berlin, vermißt

Vet-Off

LIESNER

Hermann

09.07.1917 Stadtlohn

12.04.1945 Slowenien

Kav-Rgt, 3. Kav-Div.

TA aus Stadtlohn, nach Verwundung d. Granatsplitter

Obstabsvet, Dr.

LIPPMANN

Ernst

05.09.1899 Hohenlimburg

22.06.1940 St. Leon, Frk

Wehrmacht

TA aus Braunschweig

Obvet d. Res, Dr.

LIST

Hans Fritz

26.07.1906

Juni 1944 Tschaschniki, Rußl

Stab e. Gren-Rgts, 391. Feldausbild.-Div.

TA aus Klötze, Altmark, vermißt

Obvet d. Res.

LISTE

Werner

-

30.04.1942 Feldlaz. Sytschewka, Rußl.

Art-Rgt 6, 6. ID

TA aus Lehrte, Hannover, Flecktyphus

Obstabsvet, Dr.

LITZKE

Horst

06.04.1908 Danzig

16.04.1944 HVpl Kowel, Ukraine

Wehrmacht

Aktiver

SS-Obstrmf

LOCH

Ernest

19.11.1917 Sartscha, Jugoslawien

Sept. 1944 Bosnien vermißt

SS-Freiw.-Geb-Div. Prinz Eugen

TA, 1945 im Lager Laibach gesehen

Stabsvet d. Res., Dr.

LOCHBÜHLER

Josef

04.10.1905 Meßkirch, Konstanz

Juni 1944 Raum Minsk

Stab Gren-Rgt 460, 260. ID

TA, vermißt

Veterinär

LOCHNER

Karl

27.06.1904 Jugoslawien

Okt. 1944 Wischegrad, Rumänien

1. SS-Geb-Vet Komp. 7

vermißt

Obfeldvet z.V., Dr.

LOEB

Karl

26.01.1874 Karlsruhe

27.07.1943

TA aus Erfurt, Thüringen, gestorben

Stabsvet, Dr.

LOECKMANN

Bernhard

21.01.1914 Homburg

Aug. 1944 Kischinew, Rumänien

Art-Rgt 320, 320. ID

TA aus Beelen, Westf.

Obfeldvet, Dr.

LÖFFLER

Heinrich

-

22.01.1944

TA aus Darmstadt, Krebsleiden

Obstabs- u. Div.-Vet, Dr.

LOH

Walther

18.04.1904 Gelsenkirchen

Dez. 1944 im Osten

Schl-Tierarzt in Wiesbaden, vermißt, Mai 45 i. Lager Graudenz gesehen

Obvet, Dr.

LOHMANN

Rudolf

21.03.1919

Jan. 1945 Kielce, Polen

II. Abtl. Art-Rgt 172, 72. ID

TA aus Treptow, Rega, vermißt

Oberstvet, Dr.

LÖHNERT

Camillo

02.08.1886

1945 Prag

Waffen-SS, Höhere SS u. Pol-Führer Prag

SA-Führer aus Berlin, bei Ausbruchsversuch gefallen

Obvet d. Res

LOHR

August

08.12.1905 (08.11.1905)

Ende Jan. 1943 Stadt Stalingrad

Art-Rgt 87, 113. ID

TA aus Bischofteinitz, Böhmen

Veterinär

LOHRE

Walter

09.07.1907 Ulrichsberg

Jan. 1943 Stalingrad

Dinafü d. 376. ID

TA aus Linz, Donau, vermißt

Vet-Off, Dr.

LORBEER

Siegfried

21.01.1915 Pritzwalk

04.02.1941

Wehrmacht

TA aus Pritzwalk, vermißt

Obvet d. Res

LOREY

Walter

02.06.1912 Salzungen, Thüringen

Ende Jan. 1943 Kessel Stalingrad

Vet-Komp. 113, 113. ID

TA, fiel als Führer e. Versprengten-Sammelstelle b. Pegetowka

Stabsvet d. Res., Dr.

LÖSCHE

Erhard

02.12.1911 Zwickau, Sa.

Ende April 1945 Märk.-Buchholz/ Halbe, Berlin

Chef Vet-Komp. 188

Stadttierarzt in Schöneck, Vogtland

LOSING

Richard

30.10.1914 Gnadenfeld b. Odessa

1945

Wehrmacht

TA in Helenenthal b. Odessa, 1943 einberufen, lt. DRK-Meldung vermißt

Obvet d. Res, Dr.

LOTH

Hugo

-

24.07.1941

TA Tiergesundheitsamt Breslau

Dr.

LOY

Friedrich

-

1946 Lager Budweis

TA aus Budweis, Böhmen

Dr.

LUBK

Walter

Liebemühl, Ostpr.

1945

TA aus Johannisberg, v. Russen verschleppt, seitdem verschollen

Vet-Off d. Res, Dr.

LÜCKE

Matthias

-

06.04.1945

TA aus Osterkappeln

Oberstvet, Dr.

LÜCKE

Richard

30.04.1892 Berlin

08.05.1945 Libau, Kurland

Gen-Kdo 50. AK

soll b. Herausfliegen gefallen sein

Obstabsvet

LÜCKE

Werner

29.08.1910

Febr. 1944 Scholoschowo

Chef Schl-Komp. 624

Schlacht-TA aus Stettin, vermißt

Obstabsvet, Dr.

LUDOLPH

Aloys

Rustefelde, Heiligenstadt, Eichsfeld

Anf. 1945 Kempten, Allgäu

Armee-Pferde Park 590

TA aus Regensburg

Obgefr

LÜDTKE

Willi

30.01.1903

Febr. 1945 Heiligenbeil

i. Sammellager Heiligenbeil gesehen lt. DRK-Meldung

Veterinär

LUDWIG

Otto

24.09.1921

Juli 1944 Stollac, Serbien

II. Abtl. Art-Rgt 369 (kroat)

TA aus Oberhunden, vermißt

LUNOVA

Valentin

11.01.1917

Kriegsende

TA aus Wekerlefalva, Ungarn, vermißt lt. DRK-Meldung

Vet d. Res, Dr.

LURF

Anton

03.06.1909 Wien

21.08.1943 Res-Laz. I Brest Litowsk

Wehrmacht

TA aus St. Leonhard a.F.

Stabs- u. Rgt-Vet, Dr.

LUTZ

Rudolf

23.12.1909

Aug. 1944 Tiraspol, Dnjestr

Art-Rgt 9

TA aus Großen Busek, soll a.d. Transport i.d. Gefsch. gestorben sein

LUTZ

Ulrich

ca. 1908 Schwanenland

1949 ½ Jahr nach der Heimkehr

TA aus Freystadt, Ende 1945 v. Russen verschleppt, a. Folgen d. Gefangenschaft gestorben

Untervet d. Res

LUTZ

Wilhelm

12.02.1916 Ofterdingen

27.10.1941 Laon, Frk

TA aus Ofterdingen, Württ.

Obstabsvet d. Res, Prof. Dr. Dr.

LUY

Paul

-

27.01.1944 Res-Laz. 101 Berlin

Heeres-Vet-Amt Hannover

TA aus Hannover, gestorben

Namen „M“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Stabsvet d. Res, Dr.

MAASS

Heinz

-

Kriegsende

Wehrmacht

TA aus Treuenbritzen, vermißt

Volkstrm

MAASS

Otto

11.08.1866

April 1945

TA aus Treuenbritzen, fiel b.d. Erstürmung d. Stadt d.d. Russen

Veterinär d. Res, Dr.

MAASSEN

Hans

23.06.1920

30.01.1945 Westpreußen

SS-Gren-Rgt 1 (Lett.)

TA aus Neumünster, vermtl. b. Wandsburg/ Tuchelerheide gefallen

Hptstrmfü., Dr.

MAASSEN

Heinrich

-

08.11.1944

Chef SS-Vet-Komp.

Ass-Tierarzt a.d. Uni Gießen

Obvet d. Pol, Dr.

MACKE

Ernst-August

Gmunden, Österreich

Kriegsende

TA

Obvet

MAEDER

Siegwald

31.01.1916 Hannover

26.07.1944 Witebsk, Rußl

IV. Abtl. Art-Rgt 299

TA

Obvet

MAGEL

Josef

21.12.1914

Jan 1945 Brückenkopf Baranowo, P.

I. Abtl. Art-Rgt 172, 72. ID

TA aus Au, Memmingen, vermißt

Stabsvet d. Res

MAGER

Wolfgang

-

20.02.1944

Rgt-Vet b.e. Geb-Art-Rgt

Obfeld- u. Div-Vet, Dr.

MAHLKE

Max

-

1946

416. ID

TA aus Allenstein, Ostpr., Kriegsleiden

Vet-Off d. Res, Dr.

MAHN

Adolf

26.11.1911 Oeverwisch, Nd-Dithmar.

17.03.1945

Wehrmacht

TA aus Büchenau, Rieseby, Holstein

Stabsvet, Dr.

MAHOVSKY

Friedrich

17.08.1911

Mai 1944 Iwanovo, R.

Stab Gren-Rgt 529

TA aus Wien, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

MAHR

Josef

25.12.1910 Kitzingen

02.04.1945 Laz. Pillau

Wehrmacht

Ass-TA a.d. Vet-Pol.-Anstalt Ob-Schleißheim

Vet-Off d. Res, Dr.

MAI

Karl

-

Juni 1943

Vet-San-Lg Krawoniki b. Lublin, Polen

TA aus Waldmohr, Pfalz, vermißt

Stabsvet, Dr.

MAIER

Theodor

12.05.1913

Jan. 1945 b. Warschau

Vet-Komp. 337/1570

TA aus Ellwangen, vermißt

Oberst-Vet, Dr.

MALZE

Alfred

28.09.1889 Stralendorf

24.06.1945

XXII. Geb-A.K.

TA aus Dresden, Verwundung

Gen-Stabsvet, Dr.

MANGELOW

Paul

-

08.06.1942

Leiter Heeres-Vet-Unt-Amt Berlin

Krankheit

Stabsvet, Dr.

MANIKOWSKI

Georg

23.05.1909 Lehe

13.04.1945

Polizei-Tierarzt aus Berlin, vermißt

MÄNNIKO

Edwin

05.01.1918

Kriegsende

TA aus Reval, Estland, 21.02.47 i. Lg. St. Fous

Stabsvet, Dr.

MANSHOLT

Johann

24.12.1909 Timmel, Ostfriesland

20.11.1945 russ. Lg 7424/12b Naltschik, Kaukasus

III. Abtl. Art-Rgt 253

TA aus Hardegsen, Solling, geriet im Osten in Gefangenschaft

Obvet d. Res, Dr.

MARÉES

Walter de

-

26.06.1942

TA aus Mülsen b. Glauchau

ObStabsvet d. Res., Dr.

MARQUARDT

Fritz

05.10.1909 Meisterfelde

15.08.1942 Wenzy, Rußl.

TA aus Insterburg

Obvet d. Res

MARTE

Victor

Victorsberg, Österreich

18.08.1943

TA aus Wien

Stabsvet d. Res, Dr.

MARTIN

Robert

etwa 1909

1944 Köln

TA aus Überlingen, Bombenangriff

Obstabsvet d. Pol., Dr.

MARUNG

Fritz

11.02.1904 Rostock

04.1945 Märk. Buchholz, Forsthaus-keller

Div-Vet 137. Pol-Div.

TA aus Hamburg

Vet d. Res

MARX

Dietrich

-

06.01.1944

Wehrmacht

Untervet, Dr.

MASSER

Ludwig

04.03.1919 Semlin, Kroatien

Juli 1945

TA aus Esseg, Jugoslawien, wurde 1945 i. Gefängnis Agram gesehen

Untervet d. Res

MATSCHKE

Werner Wilhelm Erich

06.06.1909 Striesow

03.02.1943 Tschugujew

Wehrmacht

TA aus Drachhausen, Cottbus

Stabsvet, Dr.

MAUDERER

Heinrich

ca. 1915

Juni 1944 Bobruisk

Vet-Komp. 134

TA aus Friedrichsfeld, S.H.

Obstabsvet d. Res z.V., Dr.

MAYER

Albert

-

17.03.1941

TA aus Neumagen, Mosel

Stabsvet d. Res, Dr.

MAYR

Hermann

-

April 1944

Distr.-TA aus Feldkirchen, Bayern

Stabsvet d. Res., Dr.

MAYR

Matthias

ca. 1902

Kriegsende

TA aus Mattighofen, Braunau/Inn

Stabsvet d. Res, Dr.

MAYR

Oskar

01.07.1904 Österreich

Jan. 1945 Weichsel-bogen

Verwalt.-Komp. 45 (neu)

TA aus Enns, Linz

ObStabsvet z.V., Dr.

MAZOCH

Anton

15.07.1896 Unter-Thermenau

08.01.1942 Kriegslaz. 3/541 Kiew

TA aus Hohenau, Nd-Österreich

Obvet

MEHNER

Gebhard

09.10.1916

20.06.1944 Bobruisk

Dinafü 267 (4. Armee)

TA aus Oelsnitz, Vogtl., schwer verw. u. vermißt

Vet-Off

MEIER

-

Sommer 1945 Lg. 523/5 Resch, Ural

Heimkehreraussage, 1944 i. Rumänien Gefschaft

Stabsvet, Dr.

MEIER

Oskar

30.09.1913

07.10.1948 russ. Lg. 9002/1 Pelinkowo, Kaukasus

Gre-Rgt 485 u. Vet-Komp. 186

TA aus Reinsdorf b. Zwickau

Feldunter-Vet

MEIER

Rupert

01.07.1925 Friedland, Schles.

März 1945 Ostpreußen

Vet-Komp. 102

vermißt

Obstabsvet, Dr.

MEIERJÜRGEN

Werner

13.02.1912 Langensalza

10.04.1944 Sewastopol

Wehrmachts-Reit-u. Fahr-schule Gardelegen

Feldunter-Vet

MEINSEN

Hellmut

11.01.1925 Oberlübbo, Minden

Jan. 1945 Königsberg, Ostpr.

Vet-Komp. 1, 1. ID

vermißt

Stabsvet

MEISSL

Adolf

08.03.1913

Jan. 1945 Weichsel-bogen

Stab Gren-Rgt 505

TA aus Wien, vermißt

Oberstvet (E), Dr.

MEISSNER

Walter

-

März 1945 Kassel

TA aus Kassel, war früher Vet-Off b.d. Kamelreitern in Gorhas in D.S.W.A.

Dr.

MEISSNER

Wilhelm-karl

01.04.1893 Frankfurt a.M.

10.03.1945 Stolp, Pommern

ehem. Reg-Vet-Rat in Ortelsburg, b. Dienst Genickschuß

Stabsvet

MENKE-LUMBRAEGEL

Clemens

08.12.1910 Haselünne

Juni 1945 Bobruisk

Stab Gren-Rgt 118

TA aus Braegel, Oldbg, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

MENTSCHEL

Heinrich

21.01.1911

Jan. 1943

Art-Rgt 87

Schl-TA aus Zittau, vermißt

Kanonier

MENTZ

Werner

16.04.1925 Hannover

24.03.1945 Invasionsfront b. Wesel

Art-Rgt Braunschweig

stud.med.vet

Stabsvet d. Res, Dr.

MERSIOWSKI

Wolfgang

01.03.1913 Weissig, Dresden

25.08.1944 östl. Pruth, Rumänien

Wehrmacht

TA aus Herrenhut, Sachsen

Obvet d. Res, Dr.

MERTENS

Heinrich

28.03.1909 Merkstein

14.08.1942 Goskowa, Orel

TA aus Herzogenrath, Aachen

Obstabs- u. Div.-Vet, Dr.

MERTGEN

Norbert

01.07.1904 Straßenhaus b. Neuwied

April 1945 Nd-Lausitz

Kdo d. 275. Volks-Gren-Div.

TA aus Saarbrücken, vermißt

Obstabs-Vet d. Res, Dr.

MEYER

Friedrich

27.01.1908 Barmen

04.12.1944 Vallegia sul Mincio, Italien

Armee-Pferde-Laz. 602

Reg-Vet-Rat aus Tönning, Schl.-Holst.

Stabsvet d. Res. a.D., Dr.

MEYER

Georg

11.03.1892

23.05.1945

TA aus Prenzlau, v. Versuch einem Mädchen zu helfen von Russen erschossen

Obstabs- u. Div-Vet, Dr.

MEYER

Hans

-

Ende April 1945 im Osten

79./179. Volks-Gren-Div.

TA aus Berlin

Stabsvet d. Res, Dr.

MEYER

Hermann

11.06.1911 Ästrup, Osnabrück

07.01.1944 Dorpat, Estland

Gren-Rgt

TA aus Hamburg-Rahlstedt, Pz-Vernichtungabzeichen

Dr.

MEYER

Karl-Heinrich

-

Obornik, Polen

Vet-Ass. in Rendsburg-Wilhelmsb.

TA aus Unruhstadt, Bomst

Untervet d. Res

MEYER

Otto Josef Maria

01.05.1911 Heiligenkreuz

26.12.1942 zw. Droedy u. Scherschni, Belarus

Obvet d. Res

MEYER

Rolf

05.02.1915

Jan. 1945 Weichsel-bogen

68. (79.) ID

TA aus Hamburg-Blankenese

Stabsvet a.D., Dr.

MEYER

Wilhelm

02.04.1885

i.d. Nacht 10.04.1945

TA aus Lüneburg, Unfall mit unbeleuchtetem Militärfahrzeug

Vet-Off

MEYER

Willi

1915

1942/43 Stalingrad

305. ID

TA aus Hannover

Obvet, Dr.

MEYER

Willy

18.12.1911 Verden, Aller

Jan. 1943 Stalingrad

IV. Abtl. Art-Rgt 176/76 ID

TA aus Düren, Aachen, vermißt

MEYR

Edmund

-

Kriegsgefsch?

Tierarzt aus Berlin ?

Oberst- u. Corpsvet, Dr.

MICHAELIS

Rudolf

1901

1944 Jugoslawien

Wehrmacht

Tierarzt aus Glogau, im Kampf mit Partisanen gefallen

Reg-Vet-Rat i.R.

MICHALIK

Richard

17.05.1854

Ende Mai 1945 Bischofswerda

aus Lötzen, seit seiner Flucht vermißt

Volksstrm, Dr.

MIELKE

Georg

13.06.1884

März 1945 Ostpreußen

TA aus Kreuzburg, fiel im Kampf um d. Heimat

Stabsvet d. Res, Dr.

MILANI

Wilhelm

-

19.07.1940

TA aus Singen, Hohentwiel

MINCH

Walter

17.10.1911 Geestemünde

1943 Res-Laz. Wildeshausen

Vet-Ass. in Cuxhaven

Unteroff (Vet)

MISS

Heinrich

29.01.1908 Hamborn-Marxloh

05.09.1942

Wehrmacht

stud.med.vet

Adjutant

MISSELWITZ

Joachim

Hannover

25.05.1940

Ob-Kdo d. 19. Armee

cand.med.vet.

Stabsvet, Dr.

MISSFELD

Fritz

23.07.1910 Sternberg, Mecklb.

Juni 1944 Bobruisk, russ. Mittelab.

Stab Gren-Rgt 252, 110. ID

TA aus Schwaan, Mecklb., vermißt

Stabsvet

MITT

Ortwin

-

Wehrmacht

TA aus Berlin, b.d. Vernichtung feindlicher Panzer gefallen

Obvet d. Res

MÖBIUS

Walter

1915 Mittweida, Sa.

1943

Wehrmacht

TA, auf Urlaubsfahrt b. Fliegerangriff gefallen

Div.-Vet, Dr.

MOECKEL

Herbert

05.07.1911 Oelsnitz

16.05.1945 südl. Pilsen, CSR

31. SS-Div. (freiw. Estische)

TA aus Oelsnitz, Sachsen

Untervet

MOELLNEY

Wilhelm

25.11.1916

Mai 1942 b. Gryadi

Stab Jagdkdo 1

TA aus Velbert, vermißt

Obstabsvet (posthum), Dr.

MOGWITZ

Joachim

02.05.1912

17.03.1944 Winnica, Podolien

Wehrmacht

TA aus Namslau, Schl., a.d. Schlachtfeld befördert

Obvet d. Res

MÖHLING

Karl Friedrich

06.10.1914 Hannover

12.02.1942 Nowo-Bessabotowka

Wehrmacht

TA aus Hannover

Obvet d. Res, Dr.

MOHRMANN

Otto Richard Willi

12.05.1912

27.01.1942 Bolchow

TA aus Gr. Ilsede, Peine

Dr.

MOLDENHAUER

Wilhelm

25.11.1907 Gardelegen, Altmark

15.01.1946 Russ. Gefsch Simferopol, Ukraine

Ass-Tierarzt a.d. Uni Gießen

Obvet a.D., Dr.

MOLL

Theodor

-

11.09.1944 Darmstadt

Industrie-TA aus Darmstadt, Fliegerangriff

Dr.

MÖLLER

Edgar

-

Russ. Gefsch.

TA aus Großenritte b. Kassel

Vet-Off., Dr.

MOLLERUS

Wilhelm

ca. 1913

Vet-Einheit

TA aus Heinkhausen, Unfall

Stabsvet d. Res, Dr.

MOLLY

Wilhelm

13.02.1907 Wiesbaden

Nov. 1942 Jewsejew b. Stalingrad

Chef Schl-Komp. 44

Schl-TA aus Halberstadt, n. Gefangennahme erschossen

Obvet, Dr.

MOMMSEN

Bahne

08.01.1909

15.07.1944 russ. Gefsch b. Wologda

Reg-Vet-Rat aus Kattowitz

Obstabs- u. Div-Vet, Dr.

MÖNKEMEYER

Adolf

18.10.1903 Iburg, Westf.

31.12.1944 Neiße, Obschl

168. ID

Todeserklärung v. 31.12.1943

Stabsvet d. Res, Dr.

MORITZ

Hermann

17.03.1909 Krogaspe

Ende März 1945 b. Heiligenbeil

Dinafü 131

TA aus Wacken, Rendsburg

Oberst- u. Corps-Vet, Dr.

MORITZ

Otto

23.07.1890 Saarbrücken

16.06.1940 Rambouillet / Chartres

TA aus Oppeln, Ob-Schlesien, b. Vormarsch in Frankreich gefallen

SS-Hptstfü

MORTENSEN

Jörgen

24.01.1902 Dänemark

Ende März 1945 Lassee, Nd-Österr.

SS-Vet-Komp.

TA

General- u. Armee-Vet, Dr.

MOSSDORF

Heinrich

1890 Augsburg

11.01.1946 Ostende, engl. Gefschaft

Armee-Vet 4. Pz-Armee

TA aus Augsburg

Obvet d. Res, Dr.

MUCHLINSKI

Werner

20.10.1895 Josefsdorf

15.07.1942

TA aus Eberswalde

Gefreiter (Vet)

MÜHLE

Günter

14.07.1924 Kötzschen-broda, Sa.

13.09.1943

Wehrmacht

Stabsvet d. Res, Dr.

MÜLLER

Bernhard

-

27.06.1943

Stab d. W.-Befehlshab. Belgrad

Veterinärrat aus Bitterfeld

Stabsvet d Res., Dr.

MÜLLER

Erich

13.10.1914 Weinheim, Ba.

08.06.1943 Roslawl, Ru.

TA aus Braunschweig, Partisanenmine

Stabsvet d. Res., Dr.

MÜLLER

Friedrich

12.05.1906

Febr. 1945 vermißt

Festungs-Kdt Abschnitt Posen

Schl-Direktor aus Bayreuth, 1949 i. russ. Lg. 7833 gesehen

Obstabs-Vet, Dr.

MÜLLER

Friedrich Richard

-

Kriegsende

Art-Rgt 254

Schl-Tierarzt in Cottbus

Stabsvet d. Res, Dr.

MÜLLER

Heinrich

1912

Dez. 1944 vermißt

Stab Gren-Rgt 95, St. Komp.

Stadt-Vet-Rat aus Leipzig-Zwenkau

Stabsvet d. Res, Dr.

MÜLLER

Heinrich (Heini)

19.02.1911 Holzheim, Gießen

1945 Weichsel-bogen

TA in Gießen, verm. seit d. Rückzugskämpfen

Veterinär d. Res, Dr.

MÜLLER

Heinz Adolf Richard

29.01.1915 Leipzig

11.12.1941 HVPl Schiebenez

TA aus Eibenstock, Erzgeb., Verwundung

Stabsvet d. Res

MÜLLER

Helmut

29.08.1911 Magdeburg

25.03.1945 Res-Laz. Pillau, Ostpr.

Schl-Komp. e. Panzer-Korps

Schl-TA in Magdeburg, Verwundung

Gen-Vet (E), Dr.

MÜLLER

Johannes (Hans)

1883 Wiesbaden

05.08.1946

b. stellvertr. Gen-Kdo

TA aus Wiesbaden, Kriegsleiden aus amerik. Gefschaft

Stabsvet, Dr.

MÜLLER

Paul Heinz

02.04.1912

Aug. 1944 vermißt

Feldpost-Nr. 40718

TA aus St. Marie aux Chênes, Lothr., verm.

Stabsvet

MÜLLER

Rolf

16.12.1913 Genthin, Sa.

Febr. 1944 Tscherkassy

Stab Gren-Rgt 594

TA aus Danzig, vermißt

Genstabs-Vet a.D., Dr.

MÜLLER

Willy

-

1945 Berlin od. 1947 Schl-Holstein

Stabsvet d. Res, Dr.

MUNTER

Siegfried

-

1957

TA aus Lupow, russ. Gefsch, Spätheimkehrer

Stabsvet d. Res, Dr.

MÜNZBERGER

Eduard

10.02.1909

Aug. 1944 Rumänien

IV. Abtl. Art-Rgt 320, 320. ID

TA aus Teplitz-Schönau, vermißt

Obfeld- u. Div-Vet, Dr.

MÜRMANN

Friedrich

01.04.1900 Marienheide

16.04.1945 a.d. „Goya“

75. / 111. ID b. Brückenk. Danz. Niede.

TA aus Halberstadt, b.d. Versenkung d. „Goya“ ums Leben gekommen

Untervet d. Res

MYLIUS

Hans

05.06.1920 Magdeburg

15.09.1947 Lg. Ostaschkow

Artillerie

TA, 1945 russ. Gefsch.

Datum der Abschrift: Mai 2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. http://gghh.genealogy.net)
Foto © 2017 Denkmal/Tafel Antje Jettka; Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten