Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Veterinäre im 2. Weltkrieg
G – H

Im 1. Weltkrieg wurden innerhalb von zwei Wochen nach dem Mobilmachungsbefehl neben drei Millionen Menschen über 1,5 Millionen Pferde rekrutiert, die von 5.354 Veterinären (75% der deutschen Tierärzte) versorgt werden mußten. Von diesen starben, fielen oder erlagen ihren Verwundungen 241 Veterinäre.

Auch im 2. Weltkrieg taten Pferde, Maultiere, Hunde, Tauben, Kamele und Ochsen Dienst in der Wehrmacht. Insgesamt wurden etwa 2.800.000 Pferde und Maultiere von deutscher Seite eingesetzt, von denen 60-63% getötet wurden oder verendeten. Die Verluste der Deutschen Tierärzteschaft beliefen sich auf 561 gefallene, 327 gestorbene, 537 vermißte Personen. Weiterhin zogen 42 Tierärzte den Freitod der Gefangenschaft vor. Verluste der Deutschen Tierärzteschaft im 2. Weltkrieg 1939-1945. Herausgeber: Bund Deutscher Veterinäroffiziere e.V. Hannover 1959 (Neudruck 1969).

Ein Ehrenmal für die im 2. Weltkrieg gefallenen, gestorbenen oder vermißten Tierärzte und anderen Angehörigen des Veterinärdienstes befindet sich auf dem Campus der Tierärztlichen Hochschule Bischofholer Damm in Hannover. Es zeigt ein zusammengebrochenes Pferd, das von einem Soldaten des Veterinärdienstes gestützt wird. Außerdem befindet sich in der Nähe des Denkmals eine in den Rasen eingelassene Bronzetafel für die Toten.
Ergänzungen (teilweise Geburtsort/datum oder Sterbedatum) zur Verlustliste stammen aus der Datenbank des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de)

(Aufgrund der großen Zahl der Namen wurden sie alphabetisch gegliedert)

A-C   D-F   G-H   I-K   L-M   N-Q   R-S   T-Z   Freitod  

Inschriften:

„Der Toten zu gedenken,
die – ihren Auftrag erfüllend –
ihr Leben hingeben mußten,
ist oberste Verpflichtung der Überlebenden.
……“

Namen der Gefallenen:

Namen „G“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Vet-Off d. Res, Dr.

GACH

Georg Günther

ca. 1899

1944 rumän. Laz., Krgsgefsch.

Wehrmacht

TA aus Templin, Uckermark, Hungertyphus

Stabsvet, Dr.

GAESING

Kurt

10.04.1912 Neumühle

20.04.1945 Neuhäuser b. Pillau

TA aus Rombach, Lothr.

Stabsvet d. Res

GAESSNER

Hans

-

03.02.1944

TA aus Lauban, Schlesien

Obstabsvet, Dr.

GARBE

Werner

06.02.1909

08.1944 Rumänien

Führer Armee-Pferde-Laz. 553

TA aus Berlin-Wilmersdorf, soll im Lg Petrowsk, Sibirien gesehen worden sein

Feldunter-vet

GARLOFF

Hans Heinrich

20.04.1924 Montenow

21.08.1947 Krgf-Lg 7082 Woronesch

Heeres-Vet-Ak. Hannover

gestorben

Tierärztin

GARNHAFT

Marianne

12.02.1911

Kriegsende 1945

Tierärztin aus Nikolsburg, Mähren

Obvet d. Res., Dr.

GARNICH

Emil

14.02.1901

01.01.1943 b. Stalingrad

Chef Schl.-Komp. 371 ID

Schlacht-Direktor aus Lüdenscheid, Fliegerangriff

Stabsvet d. Res, Dr.

GARNIER

Kurt Dietrich von

17.04.1914 Schweidnitz

18.11.1944 Salzburg

Führer e. beweglichen Vet-Unt.-Stelle

Stellv. Direktor d. Tierärztl. Instituts Breslau, Fliegerbombe

Obvet d. Res.

GATHMANN

Hermann

09.12.1906 Otavi, SW-Afrika

11.1944 Lg. Taganrog, Rumänien

Vet-Komp. 241, 161. ID

TA aus Lausick, Sa., August 1944 in rumän. Gefangenschaft, Ruhr

Obstabsvet d. Res, Dr.

GÄTJEN

Johann

12.04.1899 Kaltennordheim

01.12.1942 Nancy

Wehrmacht

Schl.-Direktor aus Pirmasens

Gefreiter (Vet)

GAUL QUANO

Hans-Gerhard

15.10.1923 Karlsruhe

14.08.1944 Pruth, Rumän.

Vet-Komp. 335, 335. ID

stud.med.vet, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

GAUSS

Hanspeter Carl Joseph

07.07.1909 Hannover

09.1944 russ. Gefsch Stalino

Bereich 6. Armee

Nachkomme d. Mathematikers Gauß, TA aus Wendelsheim

Tierarzt

GEBAUER

Adolf

1903

Kriegsende

TA aus Süddeutschland, verm.

Stabsvet, Dr.

GEBAUER

Hubert

1905 Ujest, Obschles.

Kriegsende

vermißt

GEBHARDT

Werner

-

1942 im Osten

stud.med.vet TieHo Wien

Dr.

GEDDERT

Max

29.07.1895

01.03.1945 Danzig

Stadt-TA in Zinten, seit Einmarsch d. Russen vermißt

Unteroff

GEIBEL

Wilfried

23.12.1920 Dieburg, Hess.

18.12.1943 Ukraine

stud.med.vet a.d. Uni Gießen

Stabs- u. Abtl-Vet

GEILENKIRCHEN

Johannes

1915

15.01.1943 Stalingrad

II. Abtl. Art-Rgt 87, Zugführer IR 261

TA aus Kückhoven, Rheinland

Untervet, Dr.

GEISSENDÖRFER

Hans-Georg

27.02.1915 Bad Köstritz, Thür.

06.1944 Witebsk, russ. Mittelbabschn

Vet-Komp. 246

TA aus Dresden

Obfeldvet, Dr.

GELDSETZER

Paul

03.05.1894 Alzey, Rh-Hes.

01.1943 Weliki-Luki

Stab Art-Rgt 183

angebl. 1947 i. Lg. Georgiewsk gesehen, TA aus Wiesbaden

Untervet, Dr.

GEORGI

Wolfgang

08.03.1903 Waldkirchen

01.03.1945 Obschles.

Gren-Rgt 484

Reg.-Hilfs-TA aus Essen, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

GERGEN

Leopold

-

28.04.1944

Wehrmacht

TA aus Buss, Lothr.

Obstabsvet d. Res., Dr.

GERLACH

Karl

06.02.1899

25.01.1944 b. Cassino, Ital.

Wehrmacht

TA aus Euratsfeld a.d. Ybbs, Österreich

Obvet

GERSCHPACHER

Josef

24.01.1912 Waltersdorf, Steiermark

01.1943 Donbogen b. Woronesch

Gren-Rgt 593, 323. ID

TA aus Fohnsdorf, Judenburg, vermißt

Untervet d. Res, Dr.

GERST

Valentin

02.05.1911 Fulda

21.09.1940

TA aus Fulda, gestorben

Stabsvet, Dr.

GERWIN

Peter

03.03.1910 Wadersloh, Beckum

07.01.1945 Weichselbogen

Vet-Komp. 342

TA aus Herzfeld, Westf.

Stabsvet d. Res, Dr.

GEU

Hans-Werner

27.08.1909 Schwalbental, Insterburg

1947 russ. Krgf-Lg 58/1 Potmar

Wehrmacht

Vertrauens-TA d. Ostpr. Herdbuch-Ges., Pneunomie

Vet-Off, Dr.

GEUER

Wilhelm

-

-

Pferde-Laz. Sonthofen

TA aus Langerwehe, tödl. Unfall m.e. Wehrmachtswagen

Stabsvet, Dr.

GIESE

Gerhard

25.08.1917 Frankfurt a.O.

27.06.1944 Ossipowitschi a. Wisslotsch

Gren-Rgt 446, 134. ID

TA aus Hannover, b.d. Kämpfen im russ. Mittelabschnitt gefallen

Obvet d. Res., Dr.

GIESECKE

Hans

-

21.11.1943 Dubjowka

Gren-Rgt 266, Stabskomp.

a.d. Heldenfdh. Smela begraben Bl. 7, Reihe 6 Grab 1

Gefreiter (Vet)

GIESS

Hans

1922 Engels, Rußland

1948 Lager Orel

Wehrmacht

stud.med.vet., soll i. Lg. Orel gesehen w. sein

Stabsvet d. Res, Dr.

GIESSEL

Richard

-

30.04.1940

TA aus Ribnitz, während d. Einsatzes gestorben

Vet d. Res, Dr.

GION

Otto

10.07.1899 Heining

11.09.1939 Kozle, Polen

Wehrmacht

Tierzucht-Assessor in Heining b. Passau

Stabsvet d. Res, Dr.

GLASENAPP

Willi

-

14.01.1943

TA Tiergesundheitsamt Breslau, gestorben

Dr.

GLAWATZ

Eberhard

-

Wehrmacht

TA aus Artern, TBC

Stabs- u. Rgt-Vet, Dr.

GÖBEL

Otto

07.10.1912 Bergtheim

10.09.1944 ostw. Winnica, Polen

Art-Rgt 173, 73. ID

TA aus Bergtheim b. Würzburg

Obvet, Dr.

GOCKENBACH

Hans

-

21.10.1939

TA aus Heilbronn, gestorben

Stabsvet

GOEHR

Walter

01.03.1915

1944 Kurland

Wehrmacht

TA aus Berlin, DRK-Meldung

Obvet

GOERZ

Ernst

04.09.1909 Zwanziger-weide, Stuben

27.06.1944 Bobruisk, Mittelabschn.

Vet-Komp. 383, 383. ID

TA aus Berlin, vermißt

Obvet

GOETZ

Siegfried

02.01.1915

27.01.1943 Werchotopje, Kastornoje

III. Abtl. Art-Rgt 340

TA aus Kirchheim, Teck., MG-Garbe aus russ. Panzer

Vet d. Res z.V.

GOGOL

Karl Franz

05.10.1908 Mühlenberg

22.02.1944 Feldlaz. Schitkowitsche

Verwundung

Dr. Dr.

GOHR

Reinhold

-

1945 Königsberg, Ostpr.

Städt.-Vet-Rat Königsberg

Art-Volltreffer b. Belagerung der Stadt durch d. Russen

GÖRG

1925 Harburg, Hamburg

Kriegsende

stud.med.vet., vermißt

Obstabsvet d. Ld, Dr.

GORMANN

Leonhard

-

20.04.1941

TA aus Jünkerath, Trier, gestorben

Obstabsvet, Dr.

GÖRSS

Dietrich

02.02.1913 Polen

Graudenz, Westpr.

Kdr. VEA-Abtl. I. d. LW Stolp, Pomm.

TA aus Hamburg, gef. b.s. heldenhaften Einsatz

Vet d. Res

GÖTZE

Alfred

08.04.1915 Zickeritz, Mansf. Seekr.

26.11.1947 Brest-Litowsk, Belarus

Vet-Komp. 246

Ass. a.d. Uni Leipzig, Lungenerkrankung in Kriegsgefangenschaft

Vet d. Res, Dr.

GÖTZE

Friedrich

17.07.1913 Mehlis

31.12.1941 Keneges, Ukr.

TA aus Mehlis, Thür.

Obvet d. Res, Dr.

GRADEL

Walter

07.08.1899 Wüstewalters-dorf

20.09.1941 b. Kiew

Wehrmacht

TA aus Wansen, Schle.

Stabsvet, Dr.

GRAF

Franz

23.02.1914 Jacobwülles-heim, Rhld

02.1945 Frisches Haff b. Rosenberg

III. Abt. Art-Rgt 131

b. Versuch, das Haff mit einem Floß zu überqueren

Obvet d. Res, Dr.

GRAF

Gallus

02.02.1907 Duchtlingen

01.03.1942 Bjeljajewo, Ru.

TA aus Kirchzarten, Breisgau

Vetoff d. Res, Dr.

GRAMS

Erwin

15.05.1896 Schönsee, Kulm

03.1945 Danzig

TA aus Graudenz, Westpreußen

Obvet d. Res

GRÄNING

Eberhard

03.06.1916 Jüterbog

11.07.1943 Kiew, SS-Laz.

TA aus Jüterbog, gestorben

Obvet

GRASRÜCK

Johann

24.06.1920

10.1944 Saloniki, Griechenland

Armee-Pferde-Laz.

TA aus Haid, Nd-Österr., vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

GREBE

Berthold Konrad Wilh. Franz

21.06.1908 Friedrichstal, Saarbrücken

02.03.1943 Feld-Kriegs-Laz. Serbien

Wehrmacht

Stadt-Vet-Rat aus St. Ingbert, gestorben

GREIFENHAHN

-

-

Kriegsende

Heeres-Vet-Ak. Hannover

stud.med.vet., vermißt

Obstabsvet d. Res

GRELL

Otto

17.08.1892 Abtshagen

16.01.1945 Narwik-Lg, Danzig

Wehrmacht

TA aus Abtshagen, Schlawe, von Polen ermordet

Gefreiter

GREUSSING

Hermann

03.05.1907 Lauterach, Vorarlberg

14.02.1945 Neustettin/ Doderlage

Heeres-Vet-Ak. Hannover

stud.med.vet., vermißt

Vet d. Res, Dr.

GRIGAT

Herbert

06.11.1915 Insterburg

11.07.1942 Kriegslaz., Ukr.

TA aus Insterburg, Ostpr., gestorben

Volksstrm., Dr.

GRIMMIG

Johannes

20.08.1887

31.01.1945

TA aus Soldin, Nmk., b. Einmarsch d. Russen

Gefreiter

GRIMMIG

Karl Josef

23.03.1923 Windschläg, Baden

12.02.1944 Annowka, Ukraine

stud.med.vet a.d. Uni Gießen

Obvet d. Res

GRITTMANN

Karl Adolf

27.12.1913 Furtwangen

08.1944 zw. Dnjestr u. Pruth b. Jassy

III. Abtl. Art-Rgt 302

TA aus Tengen, b. Panzereinbruch der Russen

Stabsvet d. Res, Dr.

GROSS

Carl

-

26.07.1942

TA aus Weidenau, Sieg, gestorben

Vetoff d. Res, Dr.

GROSSE

Ernst

11.12.1887

12.10.1941

TA aus Buttstädt b. Weimar, gestorben

GROTH

Hans

-

1945 Königgrätz

Heeres-Vet-Ak. Hannover

gestorben

Dr.

GRUBE

Wilhelm

-

Ende 1945 Lager Sambor, Galizien

Vet-Rat aus Oldenburg, Holstein, starb an Entkräftung in Gefsch

GRUBER

Wilhelm

Gießen

18.12.1943

stud.med.vet

Stabsvet d. Res, Dr.

GRUMKE

Rudolf

-

12.09.1945 Waldkrkh Strang, Bad Rothenfelde

Chef e. Schl.-Komp.

Stadt-TA aus Osnabrück, a.e. im Felde erworbenen Leiden gestorben

Veterinär

GRÜN

Heinrich

02.03.1915

Jan. 1943 Stalingrad

Stab IR 517, 295. ID

TA aus Ahausen, Hessen-Nassau, verm.

GRUND

Heinrich

21.08.1889 Banzkow, Schwerin

1950

TA in Ortkrug, Meckl., v.d. russ. NKWD verhaftet u. verschollen

Stabsvet d. Res, Dr.

GRÜNHAGEL

Erich

-

06.08.1942

TA aus Pobethen, Fischhausen, Ostpr.

Obvet d. Res, Dr.

GRUSCHKE

Egon

31.07.1904 Rgt. Gräditz

01.07.1941 b. Salla, Finnland

Reg-Vet-Rat aus Militsch, Grenzmark

Obstabsvet a.D.

GUBE

Richard

14.10.1868

06.12.1941

Must.-Komm. u. Leiter Pferdelaz. Liegnitz

Kreistierarzt a.D. aus Liegnitz, Ndr-Schlesien

Stabsvet d. Res, Dr.

GUGGEMOS

Narziss

15.04.1911

Juli 1944

Kdo. 25. Pz-Gren-Div.

TA aus Mering, Augsburg, Verwundung b. Minsk, Mittelabschnitt

Obvet d. Ld, Dr.

GÜLDENHAUPT

August

-

22.09.1945 a. Praxisfahrt

Führer e. Schlacht-Ko.

TA aus Neuenkirchen, Ziegenhain v. amerik. Soldaten erschossen

Stabsvet

GÜLLEMANN

Albert

27.04.1895

Jan. 1945 (Todeserklä. v. 31.12.1945)

Standortvet i. Skiernewicze, Polen

TA aus Peine, Hannover, vermißt

SS-Obstuf

GUNNE

Hermann

21.12.1904 Rumänien

Dez. 1944 Budapest

SS-Nachschub-Truppe 22

Tierarzt, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

GÜNZEL

Friedrich

23.09.1907 Hochkirch

01.11.1943 Kursewitschi, Belarus

Wehrmacht

TA aus Wüstegiersdorf, Schlesien

Namen „H“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Stabs- u. Rgt-Vet

D’HEIL

Waldemar

24.09.1912

Aug. 1944 Tiraspol, Rußl.

Art-Rgt 15

TA aus Koblenz, wd. 09.1944 i. Sammellag. Belzy gesehe, verm.

Gen-Vet, Dr.

HAASE

Fritz

-

1945 Berlin

TA aus Berlin-Charlottenburg

Obvet d. Res, Dr.

HAASE

Reinhold

12.04.1911 Neumecklenbg, Nmk

April 1944

Schl-Tierarzt in Schwerin, Meckl., vermißt

Obvet a.D.

HAASE

Rudolf

26.08.1882

1945 Pommern

TA aus Möhringen, Stettin, seit Einmarsch der Russen vermißt

Vet d. Res

HABICHT

Werner

02.02.1901 Gotha

13.03.1942 Laz. Smolensk

Vet Komp. 246

TA aus Gotha, Fleckfieber

Stabsvet, Dr.

HACHENKAMP

Hermann

1906

Kriegsende

DRK-Meldung, vermißt

Wachtmstr (Vet)

HACKEMER

Julian

22.06.1910 Bischofteinitz, Böhm. Wald

01.02.1943 Gorschitschnoje

stud.med.vet.

Obvet d. Res, Dr.

HACKENBERG

Kurt

1908 Freienwaldau

Juli 1944 Laz. Witebsk, Ru.

Ldw-Schl-Komp. 4

Schl-TA aus Troppau, Süd-Gau, Erschöpfung

Stabsvet d. Res, Dr.

HADERER

Josef

02.01.1915

24.08.1944 Pruth b. Jassy, Rumänien

Stab Rgt-Gruppe 415, 123. ID

TA aus Wien, vermißt, angebl. 11.1949 im Lager Kiew gesehen

Untervet, Dr.

HAESE

Hans-Georg

22.03.1921

Aug. 1944 Jassy, Rumän.

Vet-Komp. 320

TA aus Berlin, vermißt

Obstabsvet d. Res, Dr.

HAFERKAMP

Wilhelm

05.04.1899 Gertrop b. Wesel, Ndrh

07.05.1945 Mähr.-Neustadt, CSR

Kdo 602. ID z.b.V.

TA aus Bruchhausen, Ende April 1945 b. Prag s.v., vermißt

Obstabsvet. Dr.

HAFNER

Josef

20.04.1898

Dez. 1944 Budapest

Gen. Kdo d. IX. SS-Geb-Korps

TA aus Weilheim, Obb, vermißt

Dr.

HAGMAYER

Albert

1899

Kriegsende

Reg-Vet-Rat aus Horb, dienstverpflichtet im Protektorat Polen

Volksstrm, Dr.

HAHN

Fritz

14.06.1897

Anfang 1945 Heiligenbeil

TA aus Neukirch, Elchniederung

Stabsvet a.D., Dr.

HAHN

Paul

23.03.1883

1946 Haftlager Sachsenhausen

TA aus Schildow, Berlin

Obfeldvet, Dr.

HAHN

Theodor

-

Kdr d. 305. ID

TA aus Dresden, a.e. Kriegsleiden gestorben

Stabsvet d. Res., Dr.

HAHN

Wolfgang

-

1944

TA aus Göttingen, gestorben

Obstabsvet, Dr.

HALLWACHS

Heinz

22.09.1905 Berlin

03.03.1944 Maxinkowo, Ru.

Wehrmacht

TA aus Jüterbog

Obgefr (Vet)

HALTERMANN

Joachim

07.06.1913 Braunschweig

Dez. 1942 Stalingrad

Vet-Komp. 171

stud.med.vet

Stabsvet d. Res, Dr.

HANGARD

Edgar

04.02.1895

09.04.1940 auf See

163. ID

TA aus Müncheberg, a.d. Transport nach Norwegen gefallen

Leutnant

HANKE

Hubert

20.11.1914 Dürr-Kunzendorf

02.10.1940 Deutschland

Flieger

cand.med.vet aus Hannover

Veterinär

HANSEN

Hans

16.01.1918 Osnabrück

Juni 1944 Witebsk

Stab Gren-Rgt 301

TA aus Lippstadt, Westf., vermißt

Stabsvet, Dr.

HANSEN

Hans-Heinrich

04.07.1911 Eichtal, Schleswig

Mai 1944 im Osten

III. Abtl. Art-Rgt 117, 221. ID

TA aus Buschau, Schleswig, vermißt

Stabsvet d. Res

HANSMANN

Andreas

etwa 1901

Kriegsende

TA vermtl. aus Elbing-Hinzbeck, vermißt

Vet. d. Res

HAPPEL

Othmar

15.11.1916 Wien

Nov. 1944 russ. Lager-Laz. Schachty

Gren-Rgt 572, 302. ID

Ass-TA a.d. Ti.Ho in Wien, August 1944 in Rumänien gefangen

Obvet, Dr.

HARKS

Johann

06.05.1915 Bocholt, Westf

Juni 1944 Bobruisk

Gren-Rgt 532, 383. ID

vermißt

Stabsvet d. Res

HARMS

Peter

ca. 1912 Krummenhagen, Stralsund

1950

Ass-TA b. Tiergesundh-Amt Züllchow, Spätheimk. aus russ. Gefsch, gest. an TBC

Dr.

HARNISCH

Bruno

1897

01.09.1946 russ. Lg. Ketschendorf

TA aus Finsterwalde, infektiöse Darmentzündung

Stabs- u. Rgt-Vet, Dr

HARTMANN

Friedrich

15.11.1912 Hiddesen, Lippe

13.08.1944 Rumänien (letzte Nachricht)

IR 240, 106. ID

TA aus Wuppertal, b.d. Rückzugskämpfen verwundet, seitem vervschollen

Obvet d. Res, Dr

HARTMANN

Gottlieb

-

19.07.1943 Orel, Rußland

Wehrmacht

TA aus Loben, Oberschlesien

Stabs- u. Rgt-Vet

HARTMANN

Ulrich

22.05.1911 Nattling, Ndbay

20.01.1945 Polen

Art-Rgt 188

Obvet

HASELAU

Gerhard

23.05.1916

Aug. 1944 Tiraspol, Rumä.

III. Abt. Art-Rgt 241, 161. ID

TA aus Lindenthal, Inn, vermißt

Obvet d. Res, Dr.

HASELAU

Hans

19.05.1914 Lindenthal

01.04.1942 Nishnije, Ru.

TA aus Lindenthal, Inn

Stabsvet

HASENFRATZ

Erwin

19.01.1912 Bräunlingen

21.03.1943 Krgflg. in Jelabuga, Ru.

III. Abt. Art-Rgt 384, 384. ID

Gefschaft in Rumänien

Stabsvet d. Res, Dr.

HASSINGER

Ludwig

-

26.10.1941

Wehrmacht

TA aus Offenbach

Stabsvet , Dr.

HATZKY

Werner Karl-Heinz

24.08.1913 Gotha

31.12.1944 Lg. Makajewka

Wehrmacht

TA aus Gotha, gest. an Lungenentzündung

Obvet d. Res, Dr.

HAUCK

Karl

19.03.1911 Rockenau

26.10.1942 HVPl Goroditsche, Sanko 2/389

Wehrmacht

TA aus Rockenau a. Neckar, gestorben

Stabsvet d. Res, Dr.

HAUPT

Ludwig

18.07.1898 Uelzen

Sept. 1947 Lg 108/2 Begetowka

Wehrmacht

TA aus Bensberg, Köln, 1945 i.d. CSR in Gefsch. a.e. Kolchose gestorben

Obvet, Dr.

HAUPT

Martin

27.09.1917 Königsberg, Ostpr

April 1943 Lg. Jelabuga a.d. Kama, Rußl.

Art-Rgt 384, 384. ID

geriet b. Stalingrad b. Ausfliegen in Gefsch.

Veterinär d. Res

HAURÖDER

Karl

-

27.01.1943

TA aus Miesenheim, Rhein

Stabsvet d. Res, Dr.

HAUSSER

Albert

-

02.03.1940

Stadt-Vet-Rat aus Stuttgart

Stabsvet d. Res z.V., Dr.

HAUTOW

Heinz Adolf Friedrich

08.09.1908 Süpplingen

06.09.1942 Schitomir, Ukr.

TA aus Gr. Ammensleben, Pr.Sachsen

Obvet

HAWRANKE

Rudolf

120.10.1910 Bodenau

17.03.1945 Feldlaz. 206, Rußland

Vet-Komp. 1541

gestorben

Untervet d. Res

HEBEL

Max

-

07.12.1942

TA aus St. Wendel, Saar

Untervet d. Res

HECKMANN

Dietrich

21.07.1918 Ulm

27.11.1942 Feldlaz. Newel

TA aus Ulm

Obvet d. Res, Dr.

HECKMANN

Helmut

1912 Ruda, Obschles.

April 1947 russ. Gefschaft

Wehrmacht

TA aus Frankenstein, Schlesien

Obstabsvet, Dr.

HEESCH

Rudolf

21.11.1907 Wilster

22.03.1945 Erlenbach, Pfalz

Kdo. d. 16. Volks-Gren.-Div.

TA aus Berlin-Pankow, gef. d. Artilleriefeuer, Heldenfdh. Bergzabern

Veterinär, Dr.

HEGEMANN

Heinrich

29.10.1914

Dez. 1942 Stadt Stalingrad

IR 211, 71. ID

TA aus Hövel, verm.

SS-Obfeldvet, Staffelfüh., Dr.

HEGER

Julius

09.05.1893

23.09.1944 Deutschland

TA aus Troppau, Tieffliegerangriff

HEIB

Christian

25.10.1904

Okt. 1944 Neusatz, Jugos.

TA aus Neusatz, wurde im dortigen Gefängnis gesehen

Stabsvet d. Res

HEIDEL

Karl

19.06.1912 Stolp

Sept. 1947 Saporoschje, Lg-Hosp.

TA aus Stolp, 08.1944 in russ. Gefsch., Sepsis

Stabsvet d. Res, Dr.

HEIDEPRIEM

Fritz Rudolf

03.06.1913 Freiburg i.B.

21.01.1943 Ukraine

Wehrmacht

TA aus Freiburg i.B.

Stabsvet, Dr.

HEIHMANN

Paul

-

März 1945

Kdo 6. Volks-Gren-Div.

vermißt

Obvet d. Res, Dr.

HEIL

Fritz

-

16.08.1946 Lg-Laz. Riga,, russ. Gefsch

TA aus Habitzheim, Hessen, Entkräftung

Obvet d. Res, Dr.

HEIM

Gerhard

15.02.1901 Lemgo

25.01.1942 HVPl. Werbowka, Ukr

TA aus Marienberg, Obwesterwald

Stabsvet d. Res

HEIM

Johann (Joachim)

-

Kriegsende

Art-Rgt 370

TA aus Sulzberg, Schwaben, vermißt

Obstabsvet, Dr.

HEINEMEIER

Wilhelm

26.02.1907

23.10.1941

Heeres-Reit- u. Fahrschule

TA aus Neuhof, Ragnit

HEINSCH

Helmut

-

-

Heeres-Vet- Ak. Hannover

vermißt seit dem Feldeinsatz

Stabsvet d. Res., Dr.

HEISS

Kurt

20.11.1909 Kirchheim, Teck

30.06.1944 Bobruisk, Rußl.

Art-Rgt 268, 268. ID

Reg-Vet-Rat a.d. Vet-Pol-Anstalt in Ob.-Schleißheim

Major, Dr.

HEISSENBERGER

Alfred

-

15.05.1942

Flieger

TA aus Trumau, Nd-Österreich

Stabsvet d. Res, Dr.

HELD

Heinrich

-

Baranowitsch, Rußl.

IR 470, 260. ID

Schl-Tierarzt aus Stuttgart

Stabsvet d. Res, Adj., Dr.

HELLMANN

Josef

19.11.1912 Appelbüren

28.07.1943 Gebiet Mostar, Jugoslaw.

Div-Vet 101. (3.) Kroat. ID Herzogowina

TA aus Bösenzell, Westf.

Obvet d. Res

HELLWIG

Gerth

22.12.1912 Thorn

29.03.1942 Schuli Krim

TA aus Thorn, Posen

Stabsvet

HELMERS

Christoph

09.04.1913 Timmel, Ostfriesland

Juni 1944 Minsk, Rußl.

Art-Rgt 120

TA aus Simonswalde, Emden, vermißt

Stabsvet d Res, Dr.

HELMIG

Fritz

12.03.1910 Brockhagen, Westf.

Mai 1945 Deutsch-Brod, Mähren

Gren-Rgt 484

TA aus Bielefeld, vermißt

Vet-Off

HEMP

August

22.07.1885

Jan. 1945 Eylau, Ostpr.

H.-Verpfleg.-Amt Eylau

vermißt

Stabsvet d. Res., Dr.

HENGSTMANN

Friedrich Wilhelm

-

25.01.1944

TA aus Martfeld, Hoya

Obbeschlag-Mstr

HENNECK

Anton

etwa 1910

März 1945 Ostpreußen

7. Battr. Art-Rgt 104. ID

Grab in Deutsch-Bahnau

Obvet, Dr.

HENNING

Wolfgang

27.05.1920

April 1945 Halbe, Mark

Stab Gren-Rgt 1250

TA aus Bad Pyrmont, verm.

Obvet d. Res, Dr.

HERBOLD

Heinrich

14.08.1942 Rschew, Rußl.

IR

TA aus Oberhof-Horrenberg, Bd.

Stabsvet d. Res, Dr.

HERBURGER

Adolf Christian

12.08.1900 Isny

12.05.1943

Stadt-TA aus Isny, Allgäu, gestorben

Obstabsvet, Dr.

HERDEGEN

Anton

11.12.1902 Guhe

20.03.1943 Kriegslaz. Simferopol, Ukr.

Chef Wehrkreis-Pferde-Laz. Graz

TA aus Nürnberg, gestorben

Obvet d. Pol., Dr.

HERING

Günther

24.08.1916 Dresden-Laubegast

Anf. 1945 Belgrad

Polizei-Geb-Jäg-Rgt

Veterinär d. Res

HERKT

Helmut

10.12.1914

Jan. 1945 Ostrowice, Pol.

Führer e. Pferdesam-melplatzes

Panzerangriff

Tierarzt, Dr.

HERMANN

Johannes

-

Kriegsende

TA aus Bettenburg, Unterfk

Veterinär, Dr.

HERMANS

Theodor

07.07.1914

Juni 1944 russ. Mittelabschnitt

III. Abtl. Art-Rgt 260

TA aus Pont b. Geldern

Untervet, Dr.

HERRMANN

Bruno

01.05.1907 Schöneich, Kulm

17./18.04. 1945 Provillo, Italien

Armee-Pferdelaz. 602

TA aus Ostpreußen

Obstabsvet d. Res, Dr.

HERRMANN

Erich

26.11.1894

07.06.1953

TA aus Laasphe, 1950 Rückkehr aus Gefsch., an Kriegsleiden gest.

Obvet, Dr.

HERRMANN

Günther

28.12.1915

Febr. 1942 Orscha, Rußl.

Gen-Kdo XXIII. AK

TA aus Flensburg, vermißt

Stabsvet, Dr.

HERRMANN

Harald

08.09.1910 Altona

27.01.1942 Bolchow b. Noworossisk

Chef Vet-Komp. 162

TA aus Gleiwitz, Fliegerbombe

Stabsvet

HERRMANN

Karl Ferdinand

18.05.1913 Schönlanke, Posen

Juni 1944 Mittelabschnitt

Vet-Komp. 260

vermißt

Obstabsvet d. Res, Dr.

HERRMANN

Wilhelm

20.05.1890 Bremerhaven

Reg-Vet-Rat in Zichenau, Ostpr., 1949 i. Lg. 7437 Tschagoda gesehen

Tierarzt

HERZ

Moritz

-

KZ

TA in Flamersheim, Köln

HERZOG

Karl

12.07.1870

Kriegsende a.d. Flucht

ehem. Schlachthofdir. aus Reichenberg, Sudetenland, verm.

Stabsvet, Dr

HESSE

Johannes

16.08.1900

Jan. 1944 Tscherkassy, Rußl.

57./157. ID

TA aus Landsberg, Delitzsch, vermißt

Obstadtarzt, Dr.

HESSE

Paul

Falkensee, Mark

24.05.1945

Schlachthof Berlin

von Russen erschossen

Obvet, Dr.

HESSELBARTH

Wolfgang

30.03.1911 Leipzig

Jan. 1944 Tscherkassy, Rußl.

Stab Gren-Rgt 545

Assistent am Institut f. Tierzucht, vermißt

Tierarzt, Dr.

HETH

Albert

04.03.1904

Kriegsende

soll 1942 in Guhrau, Breslau tätig gew. sein

Stabsvet d. Res, Dr.

HEUCKENKAMP

Hermann

04.08.1906 Pollnow, Schlawe

Jan. 1945

Pferde-Laz. Ortelsburg, Ostpr.

TA aus Greifswald, vermißt

Stabsvet, Dr.

HEUNER

Heinrich

24.06.1919 Neuenkirchen, Westf.

Jan/März 1945

IV. Abtl. Art-Rgt 31

TA aus Neuenkirchen, letzte Nachricht 01/1945 aus Thorn, März 1945 i. Lg. Zichenau gesehen.

Stabsvet

HEYNEN

Karl

15.03.1915

Juni 1944 Bobruisk, Mittelabschnitt

Kdo. d. 6. ID

TA aus Wickrathberg, vermißt

Stabsvet, Dr.

HIERONYMI

Josef

06.02.1918 Weißkirchen, Taunus

20.03.1945 Mainborn, Westerwald

Wehrmacht

Stabsvet d. Res, Dr.

HILGERS

Paul

-

1951

Führer Laz.-Staffel Vet-Komp. 100 (Geb-Jäg-Div)

TA aus Lank, Ndrh., starb an einem in poln. Gefschaft erworbenen Kriegsleiden

Feldunter-Vet

HILLEBRECHT

-

-

02.05.1945 Raum Triest

Pferde-Sammelplatz Palmanova

vermißt

Veterinär d. Res, Dr.

HILLEN

Bernhard

21.04.1911 Benstrup

21.01.1942 Rshew Süd, Feldlaz. 26 mot

TA aus Berge, Bersenbrück, gest.

Obvet d. Res

HILLENBRAND

Franz

1916

14.04.1945 Tantow, Stettin

Alarm-Einheit

TA aus Wiesloch, Fliegerbombe

Stabsvet, Dr.

HILLMANN

Gustav

11.09.1911 Koischwitz, Schlesien

Mai 1944 Sewastopol, Ukraine

Art-Rgt 117

TA aus Liegnitz, vermißt

Reg-Vet-Rat, Dr.

HILSCHENZ

Kurt

Gelnhausen, Hessen

31.12.1939 Posen

bei Zivileinsatz gestorben

Stabsvet d. Res, Dr.

HINDEMITH

Herbert

19.02.1913 Geyer, Erzgeb.

Juni 1944 Witebsk

Stab Ldw-Art-Rgt 6

vermißt, TA aus Gießmannsdorf

Obvet, Dr.

HINDERFELD

Werner

11.04.1914

1943 Gefschaft Lager Jelabuga

II. Abtl. Art-Rgt 295

TA aus Bochum-Riemke, bei Stalingrad gest.

Tierarzt (?) Gefreiter

HINTERTHÜR

Erich

12.01.1900 Wundichow, Pommern

April 1944 Sewastopol, Ukraine

Fest.-Pion-Batl. 5

vermißt

Obvet

HIRSCH

Erich

13.06.1913

Jan. 1943 Rossosch, Ruß

Stab II. Batl. Gren-Rgt 537

Reg-Vet-Rat in Waldenburg, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

HOCK

Fritz

19.02.1901 Scharmühle, Rendel, Obhess

25.04.1945 Parma, Italien

Verb.-Kdo. 180, 1. Ital. ID

TA aus Bad Nauheim, vermißt

Obvet, Dr.

HOESS

Hans-Hermann

23.11.1910

Jan 1943 Rossosch, Ruß

III. Abt. Art-Rgt 385

TA aus Aichach, Obb., vermißt

Dr.

HOF

Walter

-

Jan. 1945 Polen seit Evakuierung

TA aus Wehr, Baden, zul. Reg-Vet-Rat in Leslau, Warthegau

Stabsvet d. Res, Dr.

HOFBAUER

Hans

1912

Aug. 1944 Rumänien

II. Abtl. Art-Rgt 258, 258. ID

TA aus Pitten, Ndr-Österreich, vermißt

Obvet

HÖFER

Siegfried

05.09.1915

März 1945 Italien

Art-Rgt 650

TA aus Pöhlau, Sachsen, vermißt

Dr.

HOFFERT

Ernst

-

Haftlager i. Osten

Reg-Vet-Rat in Salzwedel

Obvet d. Res

HOFFMANN

Lothar

22.09.1907 Jarotschin, Posen

Juni 1944 Kiew, Ukraine

Dinafü d. 15. ID

Polizeitierarzt in Berlin, vermißt

Dr.

HOFFMEIER

Paul

03.02.1907 Lausigk, Dessau

1946 russ. Krgflager

Reg-Vet-Rat in Roitzsch, Bitterfeld

Obstabsvet d. Res, Dr.

HOFFS

Max

19.05.1902 Meseritz

26.08.1943 Ozarow

Wehrmacht

TA aus Groß-Strehlitz, Obschlesien

Obstabsvet d. Pol., Dr.

HOFMANN

August

-

06.02.1943 Rußland

TA aus Stuttgart, Verwundung

Obvet

HOFMANN

Ludwig

-

Okt. 1944 Mazusi (?)

Dinafü d. 329. ID

TA aus Stuppach, Württ., vermißt

Vet-Off

HOFSTÄTTER

Bernd Eduard

21.02.1914

22.06.1944 Bobruisk

Kdo. 6. ID

vermißt

Gen-Obvet a.D., Dr.

HOHLWEIN

Emil

18.07.1874

24.10.1941

Div.-Vet

TA aus Darmstadt, gestorben a.e. i. Felde zugezogenen Leiden

Obvet d. Res, Dr.

HOLBACH

Peter

12.10.1911 Besch, Mosel

11.07.1945 Lemgo, Lippe

Pferdelaz. Posen u. Verden, Aller

TA in Besch, n. Rückkehr aus Gefsch. Herzschlag

Felduntervet

HOLLEN

-

-

02.05.1945 Raum Triest

Pferde-Sammelplatz Palmanova

vermißt

Dr.

HOLM

Hans

30.03.1912 Brockdorf, Holstein

24.12.1944 St. Vith, Eifel

a.e. Fahrt zum Rgt durch Fliegerbombe

Stabsvet, Dr.

HÖLSCHER

Paul Werner

04.12.1911

Juni 1944 Mogilew

Stab Gren-Rgt 254

TA aus Herne, Westf.

HOLT

Heinz

Holthausen, Lingen, Ems

Febr. 1945 Neustettin, Doderlage

H.V.A. Hannover

stud.med.vet, vermißt

Obvet z.V., Dr.

HÖLTING

Heinrich Jodokus

-

26.01.1940

TA aus Steinheim, Westf., tödl. Unfall mit Kraftwagen m.s. Sohn

Stabsvet d. Res, Dr.

HOLZ

Curt Arthur

10.09.1904

Aug. 1944 Rumänien

Gren-Rgt 667, 370 ID

TA aus Glienicke, Potsdam, vermißt

Obvet, Dr.

HOLZE

Johann

21.12.(9.)1909 Oldenburg, Old.-Eversten

Aug. 1944 Jassy, Rußl.

Kdo. 79. Volks-Gren-Div.

Dez. 1948 im Lg. Stalingrad-Zariza gesehen, vermißt

Stabsvet d. Res., Dr.

HÖLZEL

Erhard

-

17.04.1943

TA aus Berlin-Weißensee, gestorben

Stabsvet d. Res., Dr.

HOLZHAUER

Arthur

14.04.1907 Gernsbach

18.10.1943 Rawkowka

TA aus Gernsbach, Baden

Obvet d. Res, Dr.

HOLZHAUSEN

Max Bernhard

24.04.1913 Hammersleben

02.08.1941 Uspenskoje

TA aus Gumbinnen, Ostpreußen

Dr.

HOLZKY

Ewald

-

1945

TA aus Guttstadt, Ostpr., von Polen erschlagen

Stabsvet d. Res., Dr.

HÖLZLE

Emil

-

10.07.1942

TA aus Konstanz

Obstabsvet a.D.

HOMMELSHEIM

Heinrich

-

Krggef-Lager Auschwitz

TA aus Niederhermsdorf, Schlesien, gest.

Stabsvet d. Res, Dr.

HONIGMANN

Emil

1885

1945/6 Haftlag. Bautzen, Sa.

Wehrmacht

Stadt-Vet-Rat aus Auerbach, Vogtland

Stabsvet d. Res., Dr.

HOOS

Hans

-

16.01.1940

Wehrmacht

TA aus Sprendlingen, Hessen, gestorben

HOPF

Rudi

-

Rußland

Heeres-Vet-Ak., Hannover

stud.med.vet.

Vet d. Res, Dr.

HÖPPING

Rudolf

29.11.1912 Wurzen, Sachs.

22.09.1945 Pachanowka b. Tula

Vet-Imter-Amt Prag

Gefschaft

Feldunter-Vet

HOPPMANN

Siegfried

12.02.1925 Wuppertal

Jan. 1945 Weichselbogen

Vet-Komp. 172

vermißt

Obvet, Dr.

HORKS

Johann (Hans)

1915

Juni 1944 russ. Mittelabschnitt

Gren-Rgt. 532 m. Stabs-Komp. 383. ID

TA aus Bocholt, Westf., vermißt

Stabsvet, Dr.

HÖRMANN

Fritz

30.07.1911 Minden, Westf.

Jan. 1943 Stalingrad

III. Abtl. Art-Rgt 87

TA aus Burhave, Oldenburg, vermißt

Obvet, Dr.

HORNKE

Joachim

-

21.06.1940 Fresnoy, Frk

Bayr. ID

TA aus Lüneburg, tödl. Motoradunfall auf e. Dienstfahrt

Veterinär, Dr.

HORSTMANN

Heinz

20.12.1912 Essen

Dez. 1942 Stalingrad

Vet-Komp. 371, 371. ID

TA aus Hannover, vermißt

Obstabsvet d. Res., Dr.

HORSTMANN

Julius

19.07.1912 Birlenbach

05.10.1943 Melitopol, Ukr.

Wehrmacht

TA aus Birlenbach, Westf.

Vet d. Res, Dr.

HÖSER

Joachim

09.04.1916 Altenburg, Thür.

07.01.1942 Rußland

Wehrmacht

Vet d. Res, Dr.

HÖVELER

Hans

17.05.1917 Immigrath, Köln

05.09.1942 Noworossissk

Art-Abtl.

Prof. Dr. Direktor

HUBER

Fritz

-

Dez. 1941 Höhe Nias, Sumatra

Tieräzrtl. Inst. Buitenzorg, Java

ertrunken b.d. berüchtigten 3. Transport nach Indien

HUEMER

Sepp

Pürach, St. Georgen, ObÖsterreich

März 1945 Schievelbein, Pommern

Heeres-Vet-Ak. Hannov.

stud.med.vet

Stabsvet d. Res., Dr.

HUEP

Karl

16.11.1909 Herford

29.06.1944 Bobruisk, Belarus

Stab Gren-Rgt 58

TA aus Bunde, Westf.

Ob- u. Standort-Vet

HUGGER

Max

21.06.1915 Öhningen, Bodensee

Juni 1944 Bobruisk, Belarus

Wehrmacht-Haftanstalt Bobruisk

TA aus Gengenbach, Baden

Stabsvet

HUHN

Georg

24.03.1915

Juli 1944 Witebsk

I. Abtl. Art-Rgt 6

TA aus Kl-Karben, Ostpr., vermißt

Vet d. Res, Dr.

HÜLSMANN

Karl

-

21.12.1940

Schl-TA aus Dessau

Stabsvet d. Res., Dr.

HUNKE

Heinrich

02.08.1904 Herzfeld, Westf.

10.02.1944 Pinsk, Rußl.

Wehrmacht

TA a. Gesundheits-amt Münster, Westf.

Feldunter-Vet

HUNTEMANN

Helmut

20.03.1923 Hannover

Febr. 1945 Palmanova, It.

188. Geb-Res-Div

Vermißt

Vet d. Res

HUTH

Walter

-

23.01.1943

TA aus Sangerhausen

Datum der Abschrift: Mai 2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. http://gghh.genealogy.net)
Foto © 2017 Denkmal/Tafel Antje Jettka; Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten