Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Veterinäre im 2. Weltkrieg
A – C

Im 1. Weltkrieg wurden innerhalb von zwei Wochen nach dem Mobilmachungsbefehl neben drei Millionen Menschen über 1,5 Millionen Pferde rekrutiert, die von 5.354 Veterinären (75% der deutschen Tierärzte) versorgt werden mußten. Von diesen starben, fielen oder erlagen ihren Verwundungen 241 Veterinäre. Auch im 2. Weltkrieg taten Pferde, Maultiere, Hunde, Tauben, Kamele und Ochsen Dienst in der Wehrmacht. Insgesamt wurden etwa 2.800.000 Pferde und Maultiere von deutscher Seite eingesetzt, von denen 60-63% getötet wurden oder verendeten. Die Verluste der Deutschen Tierärzteschaft beliefen sich auf 561 gefallene, 327 gestorbene, 537 vermißte Personen. Weiterhin zogen 42 Tierärzte den Freitod der Gefangenschaft vor. Verluste der Deutschen Tierärzteschaft im 2. Weltkrieg 1939-1945. Herausgeber: Bund Deutscher Veterinäroffiziere e.V. Hannover 1959 (Neudruck 1969).

Ein Ehrenmal für die im 2. Weltkrieg gefallenen, gestorbenen oder vermißten Tierärzte und anderen Angehörigen des Veterinärdienstes befindet sich auf dem Campus der Tierärztlichen Hochschule Bischofholer Damm in Hannover. Es zeigt ein zusammengebrochenes Pferd, das von einem Soldaten des Veterinärdienstes gestützt wird. Außerdem befindet sich in der Nähe des Denkmals eine in den Rasen eingelassene Bronzetafel für die Toten. Ergänzungen (teilweise Geburtsort/datum oder Sterbedatum) zur Verlustliste stammen aus der Datenbank des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de) (www.volksbund.de)

(Aufgrund der großen Zahl der Namen wurden sie alphabetisch gegliedert)

A-C   D-F   G-H   I-K   L-M   N-Q   R-S   T-Z   Freitod  

Inschriften:

Verlustliste:
„Der Toten zu gedenken, die – ihren Auftrag erfüllend – ihr Leben hingeben mußten, ist oberste Verpflichtung der Überlebenden. ……“

Denkmal:
1939 - 1945

Bronzetafel:
Den Toten des Veterinärdienstes 1939 - 1945

Namen der Gefallenen:

Namen „A“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Vet. d. Res u. 2. Vet-Offz

ABLINGER

Franz

06.08.1915 Fürth, Bayern

15.01.1943 Stalingrad

Gren-Rgt 268, 113. ID

TA aus St. Georgen, Attergau, Zugführer beim IR 261

ObFeldvet, Dr.

ADELSTEIN

August

30.08.1899 Sensburg, Ostpr.

26.08.1944 le Petit Paris

48. ID

Schl-Dir. Aus Neuwied, Grab in Jouy-le-Chatel, Frankreich

Veterinär, Dr.

AHLBORN

Horst

25.08.1917 Einbeck, Hann.

Aug. 1944 Rumänien

I. Abtl. Art-Rgt 384

April 1946 i. Lg. Sewastopol gesehen

SS-Vet-Off.

AHRENDT

Adolf

11.05.1910 Berlin

April 1945 b. Cottbus

Rgt. 1, III. Batl., 36. SS-Div (Dirlewanger)

TA aus Löbau, verm., zuletzt in Breslau

Stabsvet d. Res, Dr.

ALBRECHT

Ludwig

1914

März 1945 Pillau

Art-Rgt, 21. ID

TA aus Wien, beim Versuch d. Haff von Balga aus zu überqueren gest.

ObStabsvet d. Res, Dr.

ALBRECHT

Wilhelm

15.11.1889

Jan. 1945 östl. Neutomischl, Posen

Chef Heimat-Vet-Parks Posen, Lissa

TA aus Darmstadt, Kampf mit polnischen Partisanen

Fhr-Wmstr (Vet)

ALSDORF

Richard

16.06.1924 Berlin

1944 Mittel-abschnitt

Vet-Komp. 110

Minenexplosion

Stabsvet d. Res, Dr.

ALTHOFF

Wilhelm

Eisberg, Arnsberg

23.01.1944

TA aus Wattenscheid

Vet. d. Res, Dr.

AMMELOUNX

Albert

-

25.01.1942

IR 16

Assistent am Staatl. Vet-Untersuchungsamt Arnsberg, vermißt

Unteroff (Vet)

AMMELOUNX

Wilhelm

12.10.1916 Iserlohn

Jan. 1942 a. Wolchow

Vet-Komp. 196

stud.med.vet, vermißt

Stabsvet.

AMSCHLINGER

Gezo

29.12.1913 Jugoslawien

Okt. 1944 b. Sarajewo

7. SS-Div. Prin Eugen, 1. Vet-Komp.

TA, März 1946 in Strumica, Mazedonien gesehen, verschollen

ObStabs- u. Div-Vet, Dr.

ANDRAE

Otto

24.11.1902

Ende Juni a.d. Beresina

36. ID

TA aus Detmold

Vet-Off d. Res, Dr.

ANDREE

Josef

07.09.1901

09.06.1940 b. Paux, Frk

189. ID

Rg-Vet-Rat in Meschede, d. Artilleriefeuer getötet

ObStabs- u. Div-Vet, Dr.

ANDRES

Günther

-

Jan 1943 Stalingrad

44. ID

TA aus Wetzlar

ObVet, Dr.

ANGERHAUSEN

Hans

21.12.1914 Hannover

24./24.08.44 vmtl. i. Pruth ertrunken

Stab Gren-Rgt 354

TA aus Warendorf, beim Rückzug aus Kischinew, Rumänien

Veterinär

ANSORGE

Konrad

29.11.1919 Schleusingen, Thür.

01.01.1945 Schwetz a.d. Weichsel

Art-Rgt 31, II. Abtlg

vermißt, angeblich im Dez. 1949 im Lager 7395, Rußland gesehen

Schl-Tierarzt a.D.

APFFEL

Wilhelm

1863 Reichenbach, Eulengebirge

1945

d. Strapazen der Flucht erlegen

Stabsvet d. Res

APPELTAUER

Johannes

etwa 1915

Jan. 1945 Italien

Versorg.-Rgt 162. ID

TA aus Waidhofen, Österreich

Vet-Offz

ARAN

-

etwa 1899 Budapest

Kriegsende

vermißt

Vet-Offz., Dr.

ARP

Rudolf

etwa 1920

12.03.1943

TA aus Malchin, Fleckfieber

Veterinär

ATHMANN

Ernst

06.08.1916

01.01.1943 Woronesh

TA aus Mühlen, Oldenburg, vermißt

ObVet d. Res, Dr.

AUGUST

Hans-Martin

Breslau

23.03.1941

TA a. Tiergesundheitsamt d. Landesbauernschaft

ObVet d. Res., Dr.

AULFES

Herbert

03.09.1911 Lobscheidt

20.05.1942 HVPl Laz. Andrejewka, Sanko 2/28 Krim

Art-Rgt 28

TA a. Tiergesundheitsamt d. Landesbauernschaft in Breslau

StabsVet d. Polizei

AUMAYR

Josef

06.06.1914

01.03.1945 Königsberg

Assistent a.d. Ti-Ho in Wien, vermißt

Vet d. Res

AUSTEN

Otto

1899

März 1945 Raum Triest-Pola

Vet-Komp. 237. ID

TA aus Groß-Ostheim, Mfr., vermißt

ObVet, Dr.

AXE

Herbert

05.05.1909 Batschka, Jugoslawien

April 1945

II. Abtl. SS-Frw-Geb-Art-Rgt 7

vermißt, TA aus Bitterfeld, angebl. Juni 1945 i. Lg. Semlin, Belgrad gesehen

Namen „B“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ObVet

BAENSCH

Franz

29.01.1916 Berlin

August 1944 Kirschinew, Rumänien

II. Abtl. Art-Rgt 320

TA aus Gnesen, Posen, vermißt

Veterinär

BAERENT

Robert

13.02.1916 Dorpat, Estland

Januar 1945 Gebiet Lyssa-Gora, Polen, Weichselbogen

IV. Abtl. Art-Rgt 291

vermißt

Vet-Rat a.D.

BAMBAUER

Ludwig

a. Schmiegel, Polen

01.09.1939

Volksdeutscher, von Polen verschleppt, Krgst Posen

Prof. Dr. u. Min-Rat (Chemiker)

BAMES

Ernst

-

15.02.1944 Berlin-Charlbg

Tierärztl. Fakultät Uni Berlin

Fliegerangriff i.d. Nacht

ObVet d. Res, Dr.

BARNSCHEIDT

Albert

03.06.1909 Mainz-Kastel

04.11.1941 Mal. Wischera

TA in Wiesbaden-Biebrich

Vet-Off d. Res, Dr.

BARTH

Bruno

1910

08.12.1944 Südungarn

TA aus Kappel, später Fulda

ObVet d. Res, Dr.

BARTLING

Edelhard

-

15.11.1941 Leningrad

Schlachthof-TA aus Osnabrück

Oberst- u. CorpsVet, Dr.

BARTSCH

Erich Willi

04.01.1890 Posen

09.10.1941 Raum Leningrad

38. Armee-Korps

Mine im Wäldchen b. Gluchowo, Krgst Narwa

Funker

BARTSCHAT

Hartmut-Siegfried

22.07.1920 Delmenhorst

20.07.1941 Dnjepr, Rußl.

Art-Rgt

stud.med.vet a.d. Ti-Ho Hannover

ObVet

BARTZACK

Johannes

27.04.1917 Posen

Febr. 1944 Jugoslawien

373. ID (kroat.)

Partisanenangriff auf Eisenbahnzug

ObVet / Ordon.-Off

BASCHTA

Anton

24.12.1912

Jan. 1943 Stalingrad

Kdo. 100. Jäg-Div.

TA aus Wien, krank in russ. Gefsch, seitdem verschollen,

StabsVet d. Res, Dr.

BATTLOG

Peter

21.12.1914 Vandans, Vorarlberg

1945

Wehrmacht

TA aus Vandans, Mai 45 russ. Gefsch b. Königsberg, im Lg Poltawa angbl. gesehen

ObfeldVet, Dr.

BAUCH

Ernst

27.06.1881

April 1945 a.d. Flucht a. Breslau

TA aus Breslau, vermißt

Oberstvet., Dr.

BAUER

Eugen

1894

24.08.1944 Bessarabien

Stab 51. AK

TA aus Trier, beim Zusammenbruch d. rumänischen Front

Oberstvet. Prof. Dr.,

BAUER

Theodor

1888 Berlin

Jahreswende 1949/50 Lager Borisow/ Orscha

Chef Heeres-Lehrschmie-den, Berlin

Leberkrebs

Unteroff

BAWLECIC

Milan

01.10.1917 Jugoslawien

1945 Cilli, Jugoslawien

Jugoslaw. Armee

Volksdeutscher TA

Stabsvet, Dr.

BECHLER

Otto

1914

Jan 1945 b. Breslau

Stab Gren-Rgt 105

TA aus Malsch, Baden, vermißt

Vet-Off. d. Res, Dr.

BECK

Raimund

Bad Neustadt, Saale

1939 Mil-Laz.

TA aus Bad Neustadt a.d. Saale, gestorben

Obfeldvet d. Res, Dr.

BECK

Wilhelm

08.05.1885 Bocholt

16.04.1943 Res-Krglaz Shitomir, Ukr.

TA aus Burgdamm

SS-UStuf, Dr.

BECKER

Friedrich

14.05.1920

Febr. 1945 Budapest

SS-Kav-Rgt 3, 22. SS-Div.

TA aus Ulmbach, Rumänien, vermißt

Reg-Vet-Rat i.R.

BECKER

Theodor

24.07.1879 Danzig

Mai 1945

im Sammellager Danzig zuletzt gesehen, verm.

Stabsvet d. Res, Dr.

BECKMANN

Karl-Heinrich

31.10.1911 Neunkloster, Wismar

08.1944 Bessarabien

Vet-Komp. 302

TA aus Rostock, vermißt, evtl. Lager Tiraspol, Rußland

Art-Wachtmstr

BECKMANN

Siegfried

07.11.1912

04.12.1941 nw Moskau

stud. med. vet

Stabsvet, Dr.

BEEVEN

Georg

-

23.03.1940 Truppenübpl. Bergen

Wehrmacht

Unglücksfall

Stabsvet, Dr.

BEHRENS

Karl

-

1948 Aken, Elbe

Vet-Komp.

TA aus Artern, Sachsen, von Russen erschossen

Stabsvet d. Res, Dr.

BEIERSDORF

Hans

04.09.1903 Wien

Mai 1944 Sewastopol

Vet-Komp. 198

TA aus Kratzau, Böhmen

Oberstvet, Dr.

BELLERS

Karl

06.03.1893 Hildesheim

01.01.1943 Stalingrad

71. ID

TA bei Düsseldorf; vermißt

Stabsvet

BENNDORF

Gottfried

31.08.1913

Aug. 1944 Rumänien

IV. Abt. Art-Regt 241

Assistent a.d. Med. Klinik d. Ti-Ho Wien

Ob- u. Abt-Vet

BENÖHR

k.A.

-

Frühjahr 1945 Böhmen

Art-Reg 306

TA aus Nieders., Art-Beschuß b. d. Pferdemusterung,

Obvet, Tierarzt

BENTZ

Otto

20.09.1919 Gießen, Hessen

09.03.1945 Kurland

Art-Rgt 187 / Vet-Komp. 187

wurde im Juli 1945 i. Lager Sloka, Lettland gesehen

Wachtmstr (Vet)

BENZIEN

Ernst

03.04.1900 Posen

Juli 1944 Rumänien

Dinafü 328

TA aus Stolzenberg, Pomm., verm.

Dr.

BERG

Hugo

-

30.01.1944 Berlin

Direktor IG-Farben, Berlin

TA aus Berlin-Wilmersdorf, Fliegerangriff

Obvet

BERGE

Rudolf

07.07.1913 Zittau, Sachs.

1945 Lg. Frolow, Rußl.

Dinafü 305. ID

Fleckfieber, Raum Stalingrad in Gefschaft

Obvet

BERGEMANN

Erwin

14.05.1914 Berlin

Juni 1944 Witebsk, Rußl.

II. Abtl. Art-Rgt 246

TA aus Cleve, vermißt

Obvet d. Res, Dr.

BERGEN

Helmut Gustav

09.09.1907 Allenstein

23.07.1942 Charkow, Ukr.

TA aus Allenstein

Vet-Mediz., Unteroff (Vet)

BERGER

Karl

-

16.06.1942

Wehrmacht

Obvet d. Res

BERGMANN

Franz

27.05.1916

19.01.1944

gestorben

Obvet

BERGMANN

Leo

09.04.1916

Jan. 1945 im Osten

Vet-Komp. 161

TA aus Petersdorf, Fehmarn, vermißt,

Dr.

BERNDT

Erwin

13.12.1909 Meinitz, Wreschen

1945

TA aus Ohlau, Schlesien, vermißt

Vet. d. Res

BERNHARD

Josef

-

15.04.1942

TA aus Haselburg

Vet-Off d. Res, Dr.

BERNIUS

Karl

-

Russ. Gefsch

TA a. Babenhausen, Hessen, Fleckfieber

Gen-Vet, Dr.

BETHCKE

Hans

-

20.07.1957

A.O.K. 16

1944 in russ. Gefsch. nach Heimkehr verstorben

Stabsvet d. Res., Dr.

BEUTENMÜLLER

Gustav

ca. 1909

14.07.1944

Gren-Rgt

Distr.-TA aus Gr. Sachsenheim, Württb.

Stabsvet d. Res., Dr.

BEYER

Kurt

29.12.1909 Bückeburg

Russ. Gefsch

Art-Rgt d. 267. ID

Juli 1944 b. Stary-Bischof gefangen

Stabsvet, Dr.

BEZOLD

Hugo

26.06.1908 Hannover

Sept. 1944 Rußland

IV. Abtl. Art-Rgt 227

TA aus Ludwigsburg, verm.

Vet-Off d. Res, Dr.

BIALEK

Victor

25.05.1906

Russ. Gefsch

IV. Abtl. Art-Rgt 257

August 1944 b. Jassy gefangen

Stabsvet d. Res., Dr., Dr.

BIELANG

Otto

08.01.1897 Jungensand

25.11.1945 Waldlager Werescht-schitza

IR 510

Ob-Reg- u. Vet-Rat aus Köslin, Nov. 1944 in russ. Gefsch Rauchvergiftung

Wachtmstr (Vet)

BIERBAUM(ER)

k.A.

k.A.

02.05.1945 Raum Triest

188. Res-Geb-Div.

stud. med. vet., vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

BIERWAGEN

Dietrich

17.02.1909 Pollnow, Schlawe

25.03.1945 Gotenhafen

Armee-Pferde-Laz. 529

TA in Marienwerder, Westpr., tot aufgefunden,

Gefreiter (Vet)

BINDZCEK

Bruno

-

16.12.1941

Wehrmacht

Student a.d. Ti-Ho Hannover

Obvet

BISCHOFF

Norbert Antonius

05.11.1915 Lenhausen, Sauerland

27.03.1945 Armee-Feldlaz. 1/572

IV. Abt. Art-Rgt 161

19.03.45 verw. b. Heiligenbeil in Gefsch

Stabsvet, Dr.

BITER

Helmuth

10.08.1912 Hechingen, Sigmaringen

Aug. 1944 Kischinew, Rumänien

Gren-Rgt 513 (294. ID)

TA in Dillingen, Donau, vermißt

Stabsvet, Dr.

BLATT

Karl-Heinz

16.07.1910 Spiesen, Saarl.

01.06.1944 Mittelabschn.

Aug. 1944 im Lager Minsk gesehen

Stabsvet, Dr.

BLEY

Theodor

12.05.1915 Papenburg

Juni 1944 Witebsk

IV. Abtl. Art-Rgt 157, 57. ID

vermißt

Obvet d. Res, Dr.

BODE

Heinrich

etwa 1915 Hannover

Frühjahr 1945 südbayr. Raum

Wehrmacht

Ass-TA

Obfeld- u. Div-Vet, Dr.

BOEHL

Oskar

02.07.1891

Anf. Juni 1944 b. Mogilew

57. ID

TA aus Dyrotz, Osthavelland, verm.

Obvet

BOELER

Hans (?)

ca. 1916

28.01.1943 Stalingrad

Art-Rgt 171

TA aus Burg b. Magdeburg

Stabsvet

BÖHM

Hermann Werner

31.07.1912 Laucha, Thür.

Juni 1944 Witebsk

Dinafü 299

TA, vermißt

Abt-Vet

BÖHMER

Ernst

-

Juli 1944

SS-Geb-Div.

Stabsvet d. Res, Dr.

BÖHNE

Otto

-

29.04.1944 Heimat-Laz.

TA aus Walsede, Hannover, gest.

Obvet

BOLLMANN

Hermann

27.07.1916 Bochorst, Han.

20./24.08.44 Raum Jassy-Pruth, Rumä.

IV. Abtl. Art-Rgt 107

TA, vermißt, wurde 1945 i. Lager Stalino gesehen

Unteroff (Vet)

BÖNING

Heinrich

13.08.1914 Hagen

17.09.1941 Bahnh. Ssluzk

IR 405, 7. Ko., 121. ID

Tretmine

Obvet d. Res, Dr.

BÖNNINGHAUSEN

Heinrich Freiherr von

05.07.1908 Vorst, Kempen

17.05.1940 Brevilly, Frk

IR 70

Unglücksfall

BORCHERT

Hermann

1886 Berlin

1945

ehemals prakt. TA in Skaisgirren, vermißt

Unteroff (Vet)

BORGHOLD

Heinrich

11.08.1901

Juni 1944 russ. Mittelabschn.

Stab Pion-Batl. 31

stud.med.vet. aus Lindau, Duderstadt

Stabsvet, Dr.

BORMANN

Gerhard

11.03.1909

Mai 1944 Witebsk

Stab Gre-Rgt 413

TA in Babelsberg, Potsdam

BORNSTEIN

Albert

-

10.02.1942

stud.med.vet. aus Gießen, Hessen

ObStabsvet d. Res

BORSTORFF

Martin Ernst

31.01.1894 Woldenberg, Neumark

11.11.1941 Weißenstein, Estland

TA in Woldlenberg

Pol-Vet-Rat i.R., Dr.

BOSMANN

Heinrich

31.07.1880 Königsberg

1945

TA aus Königsberg, seit den Kämpfen um Königsberg vermißt

Stabsvet

BOTHE

Eberhard

11.10.1910 Fürstenwalde, Spree

Dez. 1944 Laz. Posen

TA, soll a.e. Infektion gestorben sein

Stabsvet, Dr.

BOZENHARD

Albert

15.05.1913 Megelstetten

Jan 1943 Stalingrad

Stab IR 576, 305. ID

TA aus Heidenheim, Württb., vermißt

Obvet, Dr.

BRAMMER

Wilhelm

-

17.06.1942

TA aus Jarlingen, Nds

Obvet d. Res

BRANDSTETTER

Herbert

31.12.1912 Wien

16.01.1945 Zadroze, Polen

Dinafü 75. ID

TA aus Wien, am Dukla-Paß gef.

Obvet d. Res, Dr.

BRANDSTETTER

Stefan

24.08.1914

Jan 1943 Stalingrad

II. Abt. Art-Rgt 96, 44. ID

Ass-TA aus Wien (Ti-Ho), i.d. Kessel geflogen, verm.

Obfeld- u. Div-Vet, Dr.

BRANDT

Carl Otto Wilhelm

06.11.1895 Borreck, Rosenberg

29.04.1945 Hermsdorf-Märk. Buchholz

Kdo. d. Sich-Div. 391 z.b.V.

ltd. TA d. Danziger Herdbuch-Ges., Kopfschuß,

Untervet., Dr.

BRANDT

Karl-Heinz

-

k.A.

TA aus Hannover (Heeres-Vet-Akademie)

Obstabsvet d. Res, Dr.

BRAUN

Athanasius

10.11.1900 Tolksdorf

06.02.1942 Krgs-Laz. 928, Rußland

TA aus Heilsberg, Ostpr.

Obvet d. Res u. Apotheker, Dr.

BREDNOW

Karl

-

18.09.1943

TA aus Berlin, gestorben

Veterinär, Dr.

BREITENREITER

Wilhelm

27.01.1911 Hannover

Febr. 1945

Stab Gren-Rgt 301

TA aus Stolp, Pommern, vermißt

Obstabs-Vet, Dr.

BREITENSTEIN

Alfred Viktor Oskar

02.09.1894 Wolferschenda

11.09.1939 Lowicz, Polen

TA aus Chemnitz, Truppenführer

Obvet d. Res, Dr.

BRETSCHNEIDER

Fritz Alfred

06.01.1908 Dresden

07.10.1943 Ukraine

TA aus Dresden

Obvet d. Res., Dr.

BRETTNER

Heinrich

12.02.1904 Berlin

27.05.1940 Zillebeke, Ypern

TA aus Beuthen, Oder

Volksstrm, Prof. Dr.

BRIGL

-

-

1945 Berlin

Flak

Veterinär-Chemiker a.d. Uni Berlin

Stabsvet, Dr.

BRINTRUP

Anton

10.01.1911 Darup

09.08.1941 Kriegslaz. Sosnowska, Witebsk

TA aus Verden, Aller, starb b. Vormarsch in Rußland

Obvet d. Res, Dr.

BROCKMANN

Karl

15.02.1909 Mildenberg, Mark

25.03.1943 Kriegsgef- Lag. Jelabuga

Stab IR 672, 376 ID

prakt. TA aus Berlin-Oranienburg, b. Stalingrad in russ. Gefschaft,

Untervet d. Res

BROCKMANN

Wilhelm

01.03.1916 Mildenberg, Mark

16.03.1943 Res-Laz. Podel, Kiew

TA aus Mildenberg, jüngerer Bruder von Karl B.

Oberst- u. Corpsvet, Dr.

BRÜGGE

Claus

23.02.1900 Hassee

07.08.1945 Gefsch Focsani, Rum.

Gen-Kdo 59. AK

TA aus Schönböken, Holstein, Aug. 1944 rumän. Gefsch.

Obvet d. Res, Dr.

BRUGGER

Franz

-

Kriegsende b. Pardubitz, CSR

Heim-Pferde-Laz. Pardubitz

TA aus Reichsstetten, Württbg., vermißt,

Vet-Off

BRÜHNE

Otto

-

30.11.1944 b. Lemberg, Pol.

TA aus Neudorf, H.N.

Stabsvet d. Res, Dr.

BRUNE

Kurt

05.03.1911 Letzlingen, Gardelegen

10.05.1944 Sewastopol, Ukraine

TA aus Letzlingen

Obvet d. Res, Dr.

BRUNS

Ernst

Barmstedt, Holstein

Aug. 1944 Rumänien

Wehrmacht

TA aus Lohbrügge, Holstein, vermißt

Stabsvet d. Res, Dr.

BUB

Helmut

1912

Anf. 1949 in Gefsch nach Verurteilung

126. ID

TA aus Neustadt b. Coburg, 1944 in Kurland in russ. Gefschaft,

Vet-Gehilfe, Feldwebel

BUCHHOLZ

Otto

22.04.1885 Berlin

April 1945 Berlin

Heimat-Pferde-Laz. 3

vermißt

Obstabsvet u. Kdr, Dr.

BUCHHOLZ

Paul

14.05.1907 Berlin

Jan 1945 Seelow, Mark

VEAA3-Fürstenwalde

zuletzt gesehen 1./2.02.45 Bischofsee b. Frankfurt a.O.

Vet-Mediziner

BÜCHLMANN

k.A.

soll a.d. Land Salzburg stammen

-

DRK-Meldung

Obstabsvet, Dr.

BÜCHNER

Friedrich

-

Kriegsende

Art-Reg. 53

TA aus Ansbach, Mfr., vermißt

Stabsvet

BUDDE

Heinz

19.04.1914 Dortmund-Brackel

26.09.1941 Krim, Ukr.

Wehrmacht

TA aus Uelde, Westf.

Vet d. Res, Dr.

BUDDE

Josef

-

14.08.1941 Tarachowka (Gomel)

Vet-Komp. 1. Kav-Div.

TA aus Uelde, Westf.

BUGIEL

Hubert

-

1945

TA a. Antonienhütte, ObSchl., zul. Schl-Hof.-Leiter in Oderberg

Stabsvet d. Res, Dr.

BÜHLER

Hans

28.06.1913 Altensteig, Calw

10.09.1944 Mons, Belgien

IV. Abtl. Art-Rgt 198

Ass-TA in Marbach, Württ., Krgstätte Lommel

Obvet d. Res, Dr.

BÜHLER

Herbert

19.03.1912 Seckenheim

08.10.1941 Kriegslaz. Kiew

TA aus Renchen, Kehl

Vet-Off d. Res, Dr.

BUHR

Karl

Ettringen, Eifel

1944

Wehrmacht

TA aus Koblenz

Stabsvet, Dr.

BÜLLING

Fritz

22.05.1912 Sonnefeld, Ofr

07.07.1944 Raum Minsk

II. Abtl. Art-Rgt 157, 57. ID

TA aus Coburg, zuletzt i.e. PKW a.d. Rollbahn Richtung Minsk gesehen, verm.,

Stabsvet u. Chef, Dr.

BUNS

Arthur

20.10.1905

08.03.1944 Nowy-Bug, R.

Schl-Komp. 604

Stadt-TA aus Oldenburg i. O., verm.

Stabsvet, MG-Schütz.

BURGER

Max (?)

ca. 1907

23.03.1945 Leobschütz, Oberschlesien

Vet-Komp.

einem Bewährungs-Btl. (500)? zugeteilt, fiel als MG-Schütze

Oberst-Vet (E), Dr.

BURGHARDT

Rudolf

-

k.A.

TA aus Stettin, währ. e. Einsatzes gest.

Obvet, Dr.

BUSCHERMÖHLE

Bernhard

1914

1941 im Osten

Stab Gren-Rgt. 257

TA aus Rüssel, Partisanenüberfall

Stabsvet d. Res, Dr.

BUSS

Albert

23.11.1883 Herrenstadt

29.07.1940

TA aus Freiburg i.B.

Obstabs-Vet, Dr.

BUSS

Wolfgang

11.05.1911 Bingenheim Obhessen

25.08.1946

Wehrmacht

Kriegsleiden

Obvet

BUSSE

Fritz Heinrich Albert

07.03.1912 Oetzen

08.05.1945 b. Prag

Verwalt.-Komp. 359

TA aus Königsberg, Ostpr.

Dr.

BUSSE

Helmut

Anf. Sept. 1939 Schroda

Volksd. TA aus Punitz, Gostyn, von Polen ermordet

Untervet

BUSSMANN

Hubert

-

Dessau

TA aus Westfalen ,Fliegerangriff

Vet d. Res

BÜTTNER

Herbert

21.04.1900

20.06.1944 Italien

Lw-Vet-Komp. 1

TA aus Erbendorf, Obpfz

Unteroff

BUTZLAFF

Joachim

22.10.1921 Lüben, Schles.

02.1945 Gr. Born/ Doderlage, P.

H.V.Ak. Hannover

stud.med.vet.

Namen „C“

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Prof. Dr., Emerit.

CASPER

Max

-

a.d. Flucht aus Berlin

ehem. Direktor tierärztl. Klinik d. Uni Breslau

Obvet, Dr.

CLAASEN

Peter

15.03.1905

Dez. 1944 Warschau

Corps-MG-Batl. 442 (Pommern)

Reg-Vet-Rat aus Halle a.S., vermißt

Stabsvet, Dr.

CLASEN

Hermann

11.08.1912 Oldenstorf

24.03.1945 Laz. Pillau

II. Abtlg. Art-Rgt 131

TA aus Oldenstorf, Meckl., Verwundung

Dr.

COPPEL

Julius

-

KZ

TA aus Moers, Düsseldorf

SS-ObScharfü.

CORETTI

Otto

08.10.1915 Belgrad

Jan. 1945 Frankfurt a.O.

SS-Vet-Abtlg. Wandern-Zielenzig

stud.med.vet., vermißt

Obstabs-Vet d.Ld., Dr.

CORMANN

Leonhard

-

20.04.1941

Wehrmacht

TA aus Jünkerath (Daun)

Adj. d. Div-Vet

CORNILS

August

-

Stalingrad

44. ID

vermißt

Obstabsvet, Dr.

CORNILS

Wilhelm-Peter

09.01.1909

25.04.1945 Kurische Nehrung

Kdo. D. 85./197. ID

TA aus Donaueschingen, Brandbombe

Obvet

CRAMER

Rolf

19.02.1920

Juni 1944 Mogilew

I. Abtl. Art-Rgt 48

TA aus Elbing, Westpr., vermißt

Obvet d. Res, Dr.

CUYPERS

Jakob

12.06.1908 Aldekerk

04.08.1943 Gluchowo

Wehrmacht

TA aus Cleve

Datum der Abschrift: Mai 2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. http://gghh.genealogy.net)
Foto © 2017 Denkmal/Tafel: Antje Jettka; Titelblatt: Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten