Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Reserve-Jäger Bataillon 26 – Verluste 1918

Erinnerungsblätter deutscher Regimenter, Sächsische Armee – Reserve-Jäger-Bataillon 26.
(Anmerkung: Meistens sind nur die Nachnamen und die Kompanie mit dem Sterbedatum angegeben, Ergänzungen wurden den Verlustlisten des 1. Weltkriegs entnommen.)

Inschriften:

Am Tage unseres Auszugs ins Feld gedenken wir der Toten unseres Bataillons, die im Glauben an Deutschlands Größe ihr Leben lassen mußten. Mit 693 tapferen Oberjägern und Jägern verloren wir unsere lieben Kameraden:
(Namen) In Flandern, Galizien und Frankreich haben wir sie gebettet, können ihre Gräber nicht mehr schmücken und pflegen. In unserem Gedächtnis soll ihr Andenken um so fester stehen, uns Überlebenden ein Ansporn, dafür zu leben, daß sie nicht umsonst gestorben sind.

Namen der Gefallenen:

Offiziere

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ltnt d. Res.

APPELT

Hans

Altottenhausen

Frühjahr 1918 Frankreich

Fliegerabt.

Luftkampf (3. Komp.)

Leutnant d. Res

BÖRNER

Walter

21.05.1896 Berlin

12.12.1917 Boesinghe

Jagdstaffel 27

Luftkampf

Ltnt d. Res.

BREITFELD

Wilhelm

Freiberg

10.08.1916 Bzowica, Ostgalizien

3. Komp.

Ltnt d. Res.

GESCHKE

Erich

Zwickau

17.07.1917 Wertepy

4. Komp.

Leutnant

GRÄSSLER

Rudolf

09.12.1889 Aue, Schwarzenbg

03.07.1917 Feldlaz. 8/16 Pluhow

3. Komp.

02.07.1917 verw. Wertepy, Ostgalizien

Leutnant

GROSCHOPP

Siegfried

Pirna

07.06.1918 Feldlaz.

2. Komp.

03.06.1918 verwundet b. Bussiares, Frk.

Ltnt d. Res.

HAUBOLD

Erich

Freiberg-Hilbersdorf

12.06.1918 Feldlaz.

Flieger-Abtl. 219

06.06.1918 verwundet b. Bussiares, Frk

Ltnt d. Res.

HAUBOLDT

Arndt

10.10.1895 Freiberg

01.05.1917 Roubaix

Fliegerabtl. 18

Absturz, i.d. Ems ertrunken

Ltnt d. Res.

KURTH

Karl

Schmölln

17.09.1916 a.d. Zlota Gora, Ostgal.

1. Komp.

Ltnt d. Ld

NEUER

Willy

Altenburg

19.07.1917 Wertepy

4. Komp.

Ltnt d. Res.

OEHLSCHLÄGER

Horst

Freiberg

18.08.1916 Laz. Lemberg

4. Komp.

10.08.1916 Bzowica, Ostgalizien verwundet

Obltnt d. Res

RÖMER

Alexander

Crimmitschau

31.10.1914 Pezelhoek, Flandern

Stab

Batl.-Adjutant

Ltnt d. Res.

ROSENLÖCHER

Eitel-Fritz

Bautzen

06.09.1916 SanKo 208

MG-Komp.

05.09.1916 verw. B. Kazimirowka, Ostgaliz.

Ltnt d. Res.

ROTTLOFF

Oskar

18.09.1891 Gelenau

05.10.1918 Feldlaz. 284

1. Komp.

04.10.1918 verw. b. Etaves, Frk.

Ltnt d. Res., Komp-Füh.

SCHMITT

Friedrich

29.03.1918 Vesny et Loisy, Frk

Min-Werfer-Komp. 23

Ltnt d. Res.

SIEGEL

Horst

Annaberg

10.08.1916 Bzowica, Ostgalizien

1. MG-Komp.

Ltnt d. Res.

THOMAS

Paul

24.05.1915 Arrêt Frezenberg

Leutnant d. Ld

WALTER

Hugo

Zaborze

24.05.1915 Arrêt

1. Komp.

Ltnt d. Res.

WERNER

Karl

Thalborn, Weimar

24.05.1915

3. Komp.

b. Arrêt verwundet

Ltnt d. Res.

WERNER

Kurt

Thalbronn

02.11.1914 Reutel

3. Komp.

01.11.1914 b. Reutel verwundet

Datum der Abschrift: Sept. 2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. http://gghh.genealogy.net)
Foto © 2018

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten