Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Stuttgart-Degerloch (Waldfriedhof), Baden-Württemberg

PLZ 70597

Übersicht 1. Weltkrieg A-H 1. Weltkrieg I-P 1. Weltkrieg R-Z Fliegerangriff 1. Weltkrieg 2. Weltkrieg A-H 2. Weltkrieg I-R 2. Weltkrieg S-Z

Übersicht

Stuttgart-Degerloch: U-förmiges Ehrenmal. An der Mauerinnenseite vier Tafeln mit dem Gedicht: "Tausend Söhnen, Tausend Gatten, Tausend Väter und Tausend liebe..". Vorne (in der Mitte) steht ein Altartisch mit der Inschrift: "den 8.500 Gefallenen". Dahinter ein übergroßes Kreuz. Links und rechts neben dem Ehrenmal, hinter den Steinmauern, stehen Stelen mit Regimentsbezeichnungen. An der Kopfseite vorne, sind Steintafeln mit weiteren Regimentsbezeichnungen angebracht. Gegenüber, auf der anderen Seite des Hauptwegs, befindet sich ein U-förmiges Ehrenmal für die Toten des 1. Weltkrieges. Es besteht aus drei Kriegsgräberfeldern mit Grabstelen, Steinkreuzen und Bodenplatten. Mitten auf der Wiese steht ein Gedenkstein für den 2. Weltkrieg. Neben dem Ehrenmal liegt ein weiteres Denkmal für die Opfer des Fliegerangriffs vom 15. September 1918.
Von den 8.500 Gefallenen wurden nur etwa 1.300 in dem Ehrenhain beerdigt.





Inschriften:

Tausend Söhne
wir beklagen
Unsre Hoffnung
unser Glück
Waren sie in
frohen Tagen
Niemals kehren
sie zurück.

Tausend Gatten
sind gefallen
Braut und Gattin
steht allein
Wer wird in den
Nöten allen
Nun ihr Schutz
und Zuflucht sein?

Tausend Väter
sind gefallen
Für uns alle
floß ihr Blut
Wer wird ihren
Kindern allen
Führer sein und
sichre Hut?

Tausend liebe
Freunde, Brüder
In des Vaterlandes Not
Starben sie den Opfertod.
Herr gib Deine
Gnade wieder
Und ein neues
Morgenrot!

Den Toten der 7. Landw Division
1914 - 1918

R.I.R. 122, Pi.Bt. 407, L.I.R. 121, Fspr.A 507
L.I.R. 126, D.K.K. 776, F.Rekr.Dep, San.K. 571
1/Ul.R.20, L.Fldz. 33, L.F.A.R. 1, Fldz.258
Ukraine-Don, Vogesen, Lothringen, Wolhynien

1914 - 1918

I.R.180, R.F.A.R.26, R.I.R.119, R.F.A.R.27
R.I.R.120, 4.u.6.Pi. 13, R.I.R.121, Min.W.Tr.
R.I.R.99, Nachr.Tr., W.R.Dr.R, San.Tr, M.Kol.u.Tr.

Den Toten der 20. Res Division
furchtlos und treu

Vogesen Ancre Somme Arras
Flandern Vis en Artois Cambrai

DEN TOTEN DER
WÜRTTEMB ARMIERUNGS BATL
59, 131, 144, 192

Argonnen, Verdun, Somme, Peronne,
Champagne, Soissons, Albert ,Flandern

Den TOTEN der 2. WÜRTTEM LDW DIV

ETON BEAUGLAIR PAPROIS MONTFAUCON
WALD von CHEPPY u. AVOCOURT
ARGONNEN 1914 – 1918

53 LDW.I.BR
54 LDW.I.BR
L.I.R. 120
L.I.R. 122
L.I.R. 124
L.I.R. 125
3.LDW.ESK
4.UL.20

WOHL WIEGET EINES VIELE TATEN AUF
DAS IST UM DEINES VATERLANDS NOT
Uhland

ARTKDR 148
LDW.F.A.R. 2 1.5.6.
LD.W.PI.K.
MIN.W.K. 302
NACHR.TR.
SANIT.TR.
MUN.KOL.
u.TRAINS

DEN TOTEN der 54. (Württ.) RES DIV

BECELAERE REUTEL VIEUX CHIEN
GHELUVELT POLDERHOEK
S`GRAFENSTAFEL EKSTERNEST
BELLEWAARDE-FERME
NEUVE CHAPELLE RICHEBOURG
SOMMESCHLACHT VERDUN 1916-17
TAHURE POELBERG VERDUN 1917
DIXMUIDEN GR. SCHLACHT in FRANKREICH
ABWEHRKÄMPFE AN DER ANRCE

107.RES.I.BR 108.RES.I.BR
R.I.R. 245 R.I.R. 246 R.I.R. 247
JÄG. 26 R.KAV.ABT. 54
ART.KDR. 70 R.F.A.R. 54 PION.TR.
MIN.W.K. NACHR.TR. SAN.TR.
M.KOL. u. TRAINS

Den Toten
der Kolonnen und Trains
Train Abteilung 13

Quelle für die detailierten Angaben zu den Gefallenen auf den einzelen Seiten dieser Zusammenstellung sind die digitalisierten Kriegsgräberlisten im Landesarchiv Baden-Württemberg.
Online unter: http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=2-2966967

Datum der Abschrift: 03.04.2016

Verantwortlich für diesen Beitrag: Werner Lippke
Foto © 2016 Werner Lippke

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten