Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Rathenow (Archivdaten: 2. Weltkrieg), Landkreis Havelland, Brandenburg

PLZ 14712

2. Weltkrieg A - I 2. Weltkrieg J - R 2. Weltkrieg S - Z 2. Weltkrieg Vermisste
(nur in NSDAP-Listen)

Namen
S - Z

Namen der Gefallenen und Vermissten aus Rathenow aus dem Sterberegister, dem Kirchenbuch, den NSDAP-Gefallenenmeldungen,
den Todeserklärungen der Vermissten, den Todesanzeigen sowie von Einzelgedenken auf Privatgräbern.

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit, Feldpost

Bemerkungen

Gefr.

SÄGLER

Willi

12.11.1920 Rathenow

1945 (Anfang) in Polen

Luftwaffe Bodenpers.

verm. u. 1960 für tot erklärt

Soldat

SANSELZON

Werner

25.01.1926 Rathenow

an der Ostfront

verm. u. 1969 für tot erklärt

Schütze

SANTUARIO

Josef

26.11.1918 Oberhausen

22.05.1940 in Frankreich (bei Villers)

(Anz.) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon - Frankreich

Stabs-Feldw.

SASS

Erich

20.03.1904 Greifswald

30.07.1944 im Raum Brest-Litowsk

FP 42210C

verm. u. 1960 für tot erklärt

Uffz.

SASS

Kurt

12.04.1914 Neue-Schleuse

12.05.1942 in Rostock durch Unglücksfall

1./Flak Abt. 224

an Verbrennungen gest., ruht auf der Kriegsgräberstätte Rathenow

Feldw.

SATTELKOW

Hans

15.11.1911 Rathenow

21.12.1941 nördl. Kotowo - Ostfront

3./Pz. Jäg. Abt. 219

Kriegsgrab bei Naro / Kotowo - Russland

Funk-Maat

SAUERLAND

Rolf

25.08.1921 Rathenow

25.04.1945 auf Weg von Waren/Müritz nach Pasewalk

Kampfgr. Schlüter

verm. u. 1955 für tot erklärt, Gedenken in Marine-Ehrenmal Laboe bei Kiel

OT Trupp-Führer

SCHACHT

Gerhard

13.05.1903 Rathenow

11.11.1943 durch Partisanen - Ostfront

Organis. Todt

(Gef.M.)

Major u, Regt.Fhr.

SCHADE

Erwin

30.06.1897 Berlin

10.11.1942 in Nordafrika (in Capuzzo)

Art.-Regt.

(Anz.) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tobruk - Libyen

Gefr.

SCHAEFER

Friedrich

11.01.1901 Brandenburg/H.

00.02.1945 an der Ostfront

verm. u. 1957 für tot erklärt

Schütze

SCHAER

Bruno

07.05.1921 Stargard - Pommern

13.10.1942 im Kgf. Lag. Spasskij-Sawod

II./IR 230

1941 verm. u. 1961 tot erklärt, Kriegsgrab bei Spasskij - Kasachstan

Boden-Personal

SCHÄFER

Otto

01.05.1902 Olechowo, Krs. Lodz

24.02.1945 bei Guben am Pfingstberg

Werf. Abt. Luftw. 3/IV

verm. u. 1963 für tot erklärt

Gefr.

SCHALLERT

Bruno

20.10.1912 Berlin

26.06.1941 an der Ostfront (westl. Horodyszcze)

Pion.-Zug

(Anz.) Kriegsgrab bei Baranowitschi - Belarus

Volksstm.

SCHAPPERT

Josef

15.10.1904 Meisenheim

07.02.1945 bei Küstrin

verm. u. 1950 für tot erklärt, Gedenken a. Kriegsgräberstätte St. Czarnowo - Polen

Gefr.

SCHARF

Otto

29.08.1907 Trebitz, Krs. Wittenberg

18.08.1944 in Rumänien

I./Art. Regt. 453

verm. u. 1950 für tot erklärt

Uffz.

SCHARNBECK

Albert

14.08.1909 Berlin-Charlottenburg

18.07.1943 in Reprina, St. Nikolskoje - Ostfront

7./Gren. Regt. 338

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. Kriegsgräberstätte Kursk - Russland

Gefr.

SCHARNBECK

Karl

18.09.1910 Stendal

03.05.1942 im Felaz. 672 Baranowitsche

10./IR 216

Kriegsgrab bei Baranowitshi, Belarus

Volkstm.

SCHARNBECK

Paul

01.03.1902 Rathenow

02.03.1945 bei Frankfurt/Oder

verm. u. 1959 für tot erklärt

Soldat

SCHERF

Erwin

23.07.1911 Lichtenberg

00.03.1945

II./Pz. Art. Regt. 155

verm. u. 1952 für tot erklärt

Soldat

SCHIEBEL

Gerhard

06.04.1915 Rathenow

21.01.1945

MGK 188 Meseritz

verm. u. 1950 für tot erklärt

Uffz.

SCHIER

Walter

24.02.1914 Janow

09.04.1940 im Oslofjord - Norwegen

I.R. 68

(Gef.M.) BS, mit Schiff „Blücher“ gesunken, Gedenken in Marine-Ehrenmal Laboe

Volkstm.

SCHLEEF

Ernst

02.01.1897 Vaethen, Tangerhütte

00.02.1945 an der Oder

verm. u. 1959 für tot erklärt

Uffz.

SCHLEUE

Werner

17.02.1921 Garlitz

02.12.1942 bei Remschino bei Stalingrad

I./IR 271

verm. u. 1960 für tot erklärt, lt. VDK bei Chelm – Polen verm.

Gefr.

SCHLODE

Erich

26.06.1914 Buckow, Krs. Westhavelland

25.07.1941 in Garbatowskye - Ostfront

14./IR 900

Kriegsgrab Tarasowa / Duchowschtschina - Russland

Uffz.

SCHLÜTER

Erich

08.09.1906 Rathenow

1945 aus Troppau, C.S.R. letzte Nachr.

verm. u. 1965 für tot erklärt

Soldat

SCHMAH

Kurt

02.04.1909 Rathenow

00.04.1944 in Rumänien

Eisenbahn Flak

verm. u. 1982 für tot erklärt

Gefr.

SCHMAH

Wolf

22.10.1925 Rathenow

1949 in einem russ. Kgf. Lager

verm. u. 1954 für tot erklärt

Gefr.

SCHMERGAL

Willi

11.07.1913 Schönhausen, Krs. Jerichow II

25.11.1941 in Budogotschy, sw. Tichwyn - Ostfront

5./Pion. Lehr Batl. 1

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka, Russl.

Uffz.

SCHMID

Joseph

21.01.1916 Metz

08.08.1943 in Sslatino - Ostfront

4./Pz. Gren. Regt. 394

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

Soldat

SCHMIDT

Ernst

02.06.1902 Brandenburg

21.06.1944

Gren. Batl. 550

verm. u. 1954 für tot erklärt

Gefr.

SCHMIDT

Ernst

12.04.1915 Rhinow

04.09.1939 in Oswiecim – Polen

II./Pz. Regt.31

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Siemianowice, Polen

Volkstm.

SCHMIDT

Ewald

03.10.1905 Grütz

25.02.1944

verm. u. 1955 für tot erklärt

Stabs. Gefr.

SCHMIDT

Fritz

08.12.1900 Rostock

11.01.1943 in Stalingrad

Bäckerei-Komp. 176

verm. u. 1951 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russl.

Obgefr.

SCHMIDT

Gerhard

16.05.1921 Jüterbog

00.06.1943 auf Überfährt von Italien n. Nordafrika

verm. u. 1953 für tot erklärt

Gefreiter

SCHMIDT

Gerhard

14.05.1912 Rathenow

09.04.1945 im Kgf. Lag. Sofijewka westl. Saporoshje

01.1944 bei Kriwoirog verm. u. 1946 für tot erklärt, Kriegsgrab bei Sofijewka - Ukraine

Ob. Leutnant

SCHMIDT

Gustav

25.02.1902 Perleberg

07.03.1942 bei Cholm - Ostfront

1./Aufkl. Abt. 218

Lehrer, Kriegsgrab bei Cholm - Russland

Volkstm.

SCHMIDT

Hans

18.10.1907 Gülzow, Krs. Cammin

07.02.1945 an der Oder

II./Gren. Regt. 1233

verm. u. 1969 für tot erklärt

Gefr.

SCHMIDT

Kurt

08.08.1924 Rathenow

1947 im russ. Kgf. Lag. 2851

FP 06724

verm. u. 1952 für tot erklärt

Gren.

SCHMIDT

Kurt (Rudi Max)

26.05.1923 Rathenow

03.01.1942 im Feldlaz.668 in Orel - Ostfront

8./IR “G.D.“

An Verw. gest.. Kriegsgrab bei Oel - Russland

Gefr.

SCHMIDT

Kurt (Rudi)

26.03.1913 Rathenow

20.07.1941 östl. Tolvajärvi - Finnland

11./IR 307

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka – Russl.

Obgefr.

SCHMIDT

Werner

19.02.1914 Saleske, Krs. Stolp

18.11.1944 im Westen

Pion. Batl. 7

verm. u. 1950 für tot erklärt

Pionier

SCHMIDT

Werner

12.06.1914 Rathenow

04.04.1940 im Laz. Minden, Westfalen, an Verletzungen d. Unfall

2./Pion. Batl.654

09.04.1940 in Rathenow bestattet, Grab nicht erhalten

Uffz.

SCHMIDTKE

Wilhelm

28.08.1913 Perleberg

27.02.1942 im Res.Laz. 1 in Bayreuth

III.Abt./A.R. 268

(Anz.) gest. an Verw., ruht a. Kriegsgräber-stätte in Bayreuth,

Volkstm.

SCHMITZ

Wilhelm

26.11.1900 Wickrathberg, Grevenbroich

27.03.1945 im russ. Kgf. Lager Dembice bei Posen

02.1945 an der Oder verm. u. 1958 für tot erklärt, Tod 1996 in Premnitz beurk., Gedenken auf Fdh. Posen/Poznan, Polen

Obgefr.

SCHMOLKE

Richard

11.09.1914 Grottkau, Schlesien

20.08.1944 in Larissa - Griechenland

gest. (lt. Zeugen) u. 1946 für tot erklärt

Soldat

SCHMUNDT

Ernst

21.11.1909 Steckelsdorf

11.01.1945 in Polen (bei Kutno)

verm. u. 1984 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Pulawy - Polen

Soldat

SCHNEGULAU

Rudi

09.11.1926 Golzow, Lebus

00.03.1945 bei Obornik bei Breslau (bei Kranstädt)

nach Beweis mit 2 Grabfotos 1965 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Siemianowice - Polen

Gefr.

SCHNEIDER

Joachim

27.07.1908 Rathenow

07.05.1943 in Russland (bei Pokrow bei Brjansk)

FP 47949E

verm. u. 1956 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Duchowschtschina - Russland

Ob. Feldw.

SCHNELL

Gerhard

10.06.1914 Nowawes

23.12.1944 in Kgf. Lager bei Kiew

III./Gren. Regt. 477

08.1944 verm. u. 1951 für tot erklärt, Kriegs-grab b. Kiew, Ukraine

Major

SCHNELLE

Otto

14.11.1901 Apolda

10.05.1940 bei St. Quentin – Frankeich (bei Honblieres)

Kampf-Geschw.

(Anz.), „fand den Fliegertod“, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison - Frankreich

Füsilier

SCHOLZ

Heinz

13.03.1921 Rathenow

22.05.1942 in Nikolajewka - Ostfront

6./IR 230

Kriegsgrab bei Resnikowka - Ukraine

Sturmm.

SCHREIBER

Siegfried

02.09.1924 Rhinow

01.03.1943 im Res. Laz. Lemberg

3./SS Pz. Gren.Regt. LSSAH

14.02.1943 verw., Gedenken auf Kriegsgräberstätte Potelitsch - Ukraine

Soldat

SCHRÖDER

Artur

30.03.1906 Rathenow

07.01.1945 bei Osttrauwitsche – Ostfront

Feld-Ers. Batl. 188

verm. u. 1950 für tot erklärt

Volksstrm.

SCHRÖDER

Friedrich

15.04.1901 Rathenow

09.02.1945 bei Küstrin, Reitwein

verm. u. 1950 für tot erklärt

Ob.-Zahlmstr.

SCHRÖDER

Fritz

29.06.1906

10.06.1940 in Frankreich

(Anz.) in Landsberg BS, ruht auf Friedhof Noyers-Pont-Maugis - Frankreich

Ob. Leutnant

SCHRÖDER

Gerhard

14.06.1912 Elbing

20.11.1942 im Luftw. Laz. Pjatigorsk (San.Ber. 4/XVII)

Stab/Pion. Batl. 627

Inhaber EK I, Kriegsgrab bei Pjatigorsk - Russland

Leutnant d. Res.

SCHRÖDER

Helmut

02.06.1915 Görlitz

13.09.1941 auf H.V.Pl. Goloduha - Ostfront

I./AR 73

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Narva - Estland

Obgefr.

SCHRÖDER

Kurt

29.08.1919 Stechow

20.12.1944 in Ungarn

Heer.- Pion. Brig. 127

verm. u. 1950 für tot erklärt

Obgefr.

SCHRÖDER

Max

19.03.1912 Rathenow

12.01.1945 bei Busko, Baranow Brückenkopf

I./Gren. Regt. 196

verm. u. 1950 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Pulawy - Polen

Gren.

SCHRÖDER

Walter

17.11.1923 Knoblauch, Krs. Osthavelland

24.07.1943 nördl. Mga - Ostfront

Stab/Gren. Regt. 9

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. Kriegsgräberstätte Sologubowka – Russl.

Gren.

SCHRÖDER

Werner

28.09.1912 Bad Wilsnack

25.09.1942 östl. Morosowo - Ostfront

2./Gren. Regt. 17

Kriegsgrab bei Rshawzy - Russland

Leutnant

SCHRODT

Helmut

02.09.1915

11.09.1941 vor Petersburg

Art. Regt. 73

Gedenken nur auf Familiengrab

Soldat

SCHUCHARDT

Walter

15.08.1906 Jena

11.11.1945

03.1945 verm. u. 1972 für tot erklärt, Tod von DRK gemeldet

Obgefr.

SCHUKNECHT

Franz

04.03.1916 Rathenow

04.07.1942 in Prudki - Ostfront

3./Flak-Regt. 38

Kriegsgrab bei Kulikowka - Russland

Gefr.

SCHULTZE

Kurt

10.10.1911 Rathenow

29.04.1942 in Dubowik - Ostfront

7./IR 272

Gedenken auch auf Familiengrab, ruht Kriegsgräberstätte in Sologubowka – Russl.

Obgefr.

SCHULZ

Ernst

22.05.1913 Wald-Sieversdorf

05.04.1947 in Kgf. Lag. in Sapogowo bei Kursk

Inf. Ers. Batl. 68

1952 Antrag auf Todeserklärung, Kriegsgrab bei Sapogowo - Russland

Ob. Grn.

SCHULZ

Erwin

28.09.1909 Rathenow

24.06.1944 im Raum Bobruisk

14./Gren. Regt. 130

verm. u. 1954 für tot erklärt

Gefr.

SCHULZ

Gustav

12.10.1903 Meusguth, Ostpreußen

06.01.1946 in Kgf. Lager 178 - UdSSR

1958 für tot erklärt

Gefr.

SCHULZ

Hermann

06.06.1910 Tuczno, Krs. Hohensalza (Trupenow)

30.08.1942 in Schlucht südw. von Kotluban - Ostfront

12./IR 203

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. Kriegsgräberstätte Rossoschka, Russl.

San. Gefr.

SCHULZ

Joachim

12.01.1905 Rathenow

00.02.1945 aus Militär-Strafanstalt Papenburg, Emsland

letzte Nachricht, danach verm. u. 1963 für tot erklärt

Obgefr.

SCHULZ

Otto

12.08.1920 Rathenow

20.08.1944 nördl. Letcani bei Jassy - Rumänien

13./Gren. Regt. 230

verm. u. 1953 für tot erklärt

Obgefr.

SCHULZ

Rudolph

05.11.1921 Flatow

24.10.1942 in El Daba - Nordafrika

San. Kraftf. Komp.

(Gef.M.) ruht auf der Kriegsgräberstätte in El Alamein - Ägypten

Soldat

SCHULZ

Walter

13.05.1908 Lichtenberg, Krs. Ruppin

00.02.1945 bei Danzig

verm. u. 1957 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberrstätte Danzig/Gdansk, Polen

Soldat

SCHULZ

Wilhelm

19.11.1909 Rathenow

23.01.1943 in Stalingrad

Flammen-werfer

verm. u. 1966 für tot erklärt

Obgefr.

SCHULZE

Dr. Walter

24.06.1906 Berlin

01.02.1945 in Hammer - Schwiebus

Gedenken nur auf Familiengrab, Kriegsgrab bei Wielkopolska - Polen

Gren.

SCHULZE

Erich

15.10.1907 Darnewitz

27.07.1944 in Weida

(Kb.), 03.08.1944 in Rathenow bestattet, Grab nicht erhalten, Ortsangaben a. DDR-Kriegsgräberkartei

Pionier

SCHULZE

Ernst

28.11.1913 Rhinow

06.02.1943 südl. Kolowielze

verm. und 1963 für tot erklärt

Leutnant

SCHULZE

Fritz

12.11.1914 Rathenow

19.05.1944 in Serpeni am Dnjestr, östl. Kischinew

(Gef.M.) Gedenken a. Kriegsgräberstätte Chisinau - Moldawien

Soldat

SCHULZE

Fritz (Paul Arnold)

08.02.1905 Rathenow

04.12.1942 im Don Brückenkopf Werchni-Tschirskaja

Eisenb. Pioniere

verm. u. 1956 für tot erklärt

Ob. Feldw.

SCHULZE

Georg

12.11.1915 Nebelschütz, Krs. Kamenz

06.10.1942 im Res. Laz. 135 in Berlin

Stab/Pion. Batl. 39

an Krankheit gest., ruht auf Kriegsgräberstätte Rathenow

Matrose

SCHULZE

Heinz

09.04.1917

03.10.1944 in Bad Tölz

(Kb.), 25.10.1944 in Rathenow bestattet, Grab nicht erhalten

Soldat

SCHULZE

Johannes

06.03.1906 Damm, Krs. Jüterbog

00.04.1945 bei Wittenberge

verm. u. 1959 für tot erklärt

Soldat

SCHULZE

Karl

13.12.1898 Rathenow

24.01.1945 zuletzt gesehen in Meseritz

Festg. MG-Batl. 86

verm. u. 1970 für tot erklärt

Pz. Gren.

SCHULZE

Walter

06.09.1908 Rathenow

27.07.1943

I./Pz. Gren. Regt. 112

verm. u. 1954 für tot erklärt

Gefr.

SCHULZE

Walter (Karl Wilhelm)

31.07.1904 Rathenow

00.01.1945

verm. u. 1953 für tot erklärt

Gefreiter

SCHULZE

Werner

29.12.1913 Rathenow

31.10.1942 am Ilmensee

verm. u. 1946 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Korpowo - Russland

Obgefr.

SCHULZE

Werner

23.03.1915 Rathenow

22.11.1941 in Polonowo-Sediger - Ostfront

14./IR 418

Kriegsgrab bei Demjansk - Russland

Strabs-Gefr.

SCHUMACHER

Cornelius

02.08.1915 Jena

09.02.1943 bei Grischino bei Stalino (Krassnoarmejskoje)

Kraftf. Ers. Abt. 3

(Gef.M.) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

Obgefr.

SCHUR

Erich

21.07.1913 Rhinow

31.10.1941 in Gorodilowo - Ostfront

10./IR 418

auch in Rhinow als Gefallener gelistet, Kriegsgrab bei Gorodilowo / Demjansk - Russland

Soldat

SCHURIG

Gerhard

20.01.1921 Rathenow

18.08.1941 im Laz. Tschudiausskaja

7./IR 479

An Verw. gest.

Gefr.

SCHÜTT

Ernst

10.09.1920 Krozeken

21.02.1942 auf H.V.Pl. an der Ostfront (2. Sanko. 194 in Tripolje)

(Anz.) Kriegsgrab Artemowsk hinter der Gorki Schule, Ukraine

Soldat

SCHÜTTE

Otto

22.02.1904 Rathenow

20.09.1943 bei Schernikow

verm. u. 1947 für tot erklärt

Soldat

SCHÜTTE

Paul

13.06.1924 Rathenow

1942 verm. in Russland

verm. u. 1953 für tot erklärt

Ob. Schütze

SCHÜTZ

Werner

21.01.1921 Rathenow

25.03.1942 in Dorogino - Ostfront

2./Krad Schtz.Batl. SS „D.R.“

Obgefr.

SCHÜTZE

Erich

09.06.1920 Stendal

24.08.1944 zw. Iasi u. Tiraspol – Rumänien

schw. Art. Abt. 735

verm. u. 1949 für tot erklärt

Uffz.

SCHWARZ

Franz

02.05.1902 Rathenow

23.01.1946 in Kgf. Lager in Sapahowa

Kavallerie

03.1945 bei Görlitz verm. u. 1964 für tot erklärt, DRK-Meldung 1975, Kriegsgrab bei Sapogowo - Russland

Obgefr.

SCHWARZ

Walter

27.12.1919 Hohennauen

25.07.1943 nördl. Petropolowka - Ostfront

Pioniere

(Gef.M.) Gedenken a. Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

Wehrm.-Monteur

SCHWARZ

Willi

21 J.

29.09.1942 in Laz. an Ostfront

(Anz.), in Rathenow bestattet, Grab nicht erhalten

Obgefr.

SCHWARZE

Heinz

27.01.1911 Zerbst

03.01.1943 in Stalingrad

3./Krad-Schtz. Batl. 29

1968 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russl.

Soldat

SCHWARZLOSE

Kurt

15.02.1911 Neumilow

00.02.1945 aus Liegnitz letzte Nachr.

1964 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Nad. Wielkie, Polen

Flugzeug-Ingenieur

SCHWARZLOSE

Wilhelm

15.09.1907

11.09.1940 in der Nordsee

16.09.1940 bestattet in Rathenow, Grab nicht erhalten, auch in DDR-KGS Kartei

Volkstm.

SCHWENDY

Hermann

13.11.1899 Garzer Schäferei

05.04.1945 bei Guben

verm. u. 1952 für tot erklärt

Obgefr.

SCHWERDTMANN

Walter

21.03.1911 Rathenow

25.06.1944 bei Witebsk

Stab/Gen. Kdo LIII.A.K.

verm. u. 1957 für tot erklärt

Uscha.

SCHWILLING

Mathias

30.10.1917 Bretzenheim, Krs. Kreuznach

25.07.1944 bei Nastaszczyn nördl. Bursztyn - Galizien

Div. Begleit. Kp., 18. SS-Div.

verm. u. 1950 für tot erklärt, Gedenken a. Kriegsgräberstätte Potelitsch - Ukraine

Obgefr.

SEEGELER

Herbert

30.09.1905 Rathenow

16.03.1945 bei Urbanowice, Krs. Oberglogau

schw. Flak-Battr. z.b.V. 10, 718

verm. u. 1955 für tot erklärt, Tod 1996 beurk., Gedenken a. Kriegsgräberstätte Nad. Wielkie - Polen

Uffz.

SEEGER

Ewald

22.11.1910 Schmetzdorf

18.01.1945 im Kgf. Lag. Jawas, Mordwinien - UdSSR

II./Gren. Regt. 457

1944 in Rumänien verm., 1950 für tot erkl., Tod 1995 beurk.

Uscha.

SEEGER

Karl

29.09.1920 Rathenow

22.08.1943 im Laz. Brest-Litowsk

Waffen SS

(Gef.M.) Kriegsgrab bei Brest - Belarus

Schütze

SEEGER

Willi

24.09.1916 Neue-Schleuse

22.07.1942 im Kriegslaz. 2/581 in Konotop - Ostfront

11./IR 168

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. Kriegsgräberstätte Kiew - Ukraine

Obgefr.

SEEGER

Willi

17.10.1915 Rathenow

30.12.1941 bei Droskowo - Ostfront

5./AR 75

Kriegsgrab bei Baschkatowo – Russl.

Schütze

SEGEBRECHT

Heinz

03.10.1919 Rathenow

20.05.1940 in Inor, Maas

4./IR 169

gef., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly - Frankreich

Obgefr.

SEIBT

Alfred

06.08.1909 Oberoderwitz, Krs. Lebus

12.01.1944 im Kgf. Lag. Dshafarchan, Kaukasus UdSSR

verm. 1958 für tot erklärt, Tod 1998 beurk.

Gefr.

SEIDE

Ernst

02.12.1913 Nennhausen

10.10.1947 im Kgf. Lag. Swerdlowsk - UdSSR

verm. 1952 für tot erklärt, 2005 Tod beurk.

Obgefr.

SEIFERT

Walter

06.03.1912 Tillendorf, Krs. Bunzlau

01.01.1943 in Stalingrad

II./IR 178

verm. u. 1952 für tot erklärt

Schütze

SEIFFERT

Heinz

09.06.1912 Neu-Friedrichsdorf

15.07.1942 bei Tscherkasskoje - Ostfront

5./IR 669

Gedenken auf Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

Füsilier

SEILS

Friedrich-Karl

13.05.1912 Hannover

10.10.1941 in Iljina - Ostfront

9./IR 68

Kriegsgrab bei Ilino / Wjasma - Russland

Gefr.

SEMMLER

Hermann

09.12.1910 Rathenow

22.12.1942 im Donbogen bei Stalingrad

13./IR 230

verm. u. 1950 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russl.

Obgefr.

SENS

Kurt

06.08.1918 Rathenow

28.02.1943 gef. lt. Nachricht

3./Pz. Aufkl. Abt. 3

verm. u. 1977 für tot erklärt

Wachtm.

SENS

Willi

24.03.1914 Beelitz

24.08.1944 bei Tighina – Bessarabien

III./Art. Regt. 257

verm. u. 1950 für tot erklärt

Soldat

SIEBERT

Ernst

21.07.1903 Rathenow

18.03.1945 in Ostpreußen

verm. u. 1959 für tot erklärt

Ob. Feldw.

SIEGFRIED

Willy

11.11.1899 Calbe

27.08.1944 bei Focsani - Rumänien

Bau Batl.

verm. u. 1961 für tot erklärt

Stabs-Feldw.

SIEH

Adolf

01.10.1909 Krümrissen

18.01.1944 in Borrichow – Russland (in Kamenka)

Pz. Pion. Batl.

(Gef.M.) ruht vermutl. als unbek. Soldat auf der Kriegsgräberstätte Berjosa - Belarus

San. Gefr.

SIEMER

Werner

18.12.1913 Rathenow

01.09.1943

I./Pz. Gren. Regt. 73

verm. u. 1953 für tot erklärt

Gren.

SIMON

Karl

11.07.1912 Ulmet, K. Kusel

10.07.1943 in Polonne - Ostfront

4./Gren. Batl. 386

Obgefr.

SKRZYPCZAK

Bernhard

06.07.1909 Landsberg/W.

00.08.1944

Schlächt. Komp. 999

verm. u. 1949 für tot erklärt

Uffz.

SOMMER

Wilhelm

13.05.1914 Rathenow

16.03.1942 in Kupjewacha - Ostfront

1./Pz. Pion. Batl. 39

Gedenken auf Kriegsgräberrstätte Charkow - Ukraine

Soldat

SOMMERFELD

Klaus

20.10.1923

01.03.1945 verm. bei Königsberg

Gedenken nur auf Familiengrab, Gedenken auf Friedhof Königsberg/Kaliningrad - Russland

Sturmm.

SOMMERFELD

Oskar

22.01.1905 Czarnikau, Scharnikau

10.01.1942 bei Meneoscha-Tigoda - Ostfront

Sab/SS IR 9

Kriegsgrab bei Tigoda - Russland

San.-Obgefr.

SOMMMERELD

Claus

20.10.1923 Raudten

00.04.1945 bei Königsberg

verm. u. 1959 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Kaliningrad, Russland

Gren.

SONNENBURG

Günter

20.09.1924 Rathenow

15.01.1945 in Ostpreußen

verm. u. 1958 für tot erklärt, 1966 verm. in Sachsen für tot erklärt

SPECHT

Otto

45 J.

26.02.1942 in Rathenow

(Anz.) „an Kriegsleiden gest.“

Volkstrm.

SPECHT

Siegfried

01.12.1890 Rathenow

04.05.1945 in Rieben bei Beelitz/Brandenbg. im Hilfslazarett Röhe gest.

beurk. Standesamt Wittbriezen 1945, verwundet bei den Kämpfen um Rieben

Stabs-Feldw.

SPIESS

Josef

09.03.1910 Leutkirch, Wttbg.

03.10.1942 bei Woronesh

III./IR 541

verm. u. 1947 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Kursk - Russland

Schütze

SPLINTER

Wilfried

03.04.1925 Berlin-Schöneberg

22.10.1943 in Kassel bei einem Fliegerangriff

2.(Sf.)/Pz. Jäg. Abt. 43

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kassel, Hauptfriedhof

Hauptmann

STACKEBRANDT

Richard

26.04.1890 Rathenow

00.04.1945 bei Rathenow (oder in Kgf. Lager in Polen)

Eisenbahn-Flak Kirchmöser

verm. u. 1956 für tot erklärt, lag krank im Lazarett

Pionier

STAHLBERG

Rudolf

01.05.1922 Rathenow

16.08.1942 bei El Alamain - Nordafrika

3./Pz. Pion. Batl. 33

ruht auf der Kriegsgräberstätte in El Alamein - Ägypten

Stabs-Feldw.

STANISLOWSKI

Otto

17.02.1904 Wittenmoor, Krs. Stendal

00.01.1945 bei Riga – Kurland

II./Gren. Regt. 189

verm. u. 1950 für tot erklärt

Gefr.

STAWITZKI

Martin

04.04.1904 Rathenow

16.04.1945 bei Dresden

Festg.Nachr. Komp. 734

verm. u. 1950 für tot erklärt

Jäger

STEFFEN

Hermann

09.08.1920 Quenstedt, Kr. Merseburg

19.01.1941 in Hindenburg, Allgäu

13./ Fallsch. Jg.Regt.1

durch Unfall gest., ruht a. Kriegsgräber-stätte Rathenow

Kanonier

STEFFIN

Franz

18.10.1908

01.07.1945

Gedenken nur auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hamburg-Ohlsdorf.

Leutnant

STEGMANN

Hellmuth

16.11.1911 Rathenow

26.01.1942 in Ketschitza-Kaluga (in Dubrowka)

(Gef.M.) Kriegsgrab bei Dubrowka / Brjansk - Russland

Ob. Leutnant

STEHR

Karl

30.04.1904 Langenbrück, Halberstadt

00.08.1944 in Rumänien

verm. u. 1958 für tot erklärt

San.-Obgefr.

STEIDEL

Werner

10.01.1915 Rathenow

22.07.1941 in Kritscheff – Ostfront

2./ Art. Abt. 608

Kriegsgrab bei Kritschew - Belarus

Ob. Steuerm.

STEIN

Fritz

27.04.1912

21.11.1940 im Atlantik nordw. Irland gesunken

U-Boot U-110

(Anz.) BS in Kiel, Gedenken in U-Boot Ehrenmal Möltenort

Ob. Wachtm.

STEIN

Oskar

04.12.1905 Molkenberg

00.04.1945 bei Brünn – C.S.R.

verm. u. 1959 für tot erklärt

Gefr.

STEIN

Wilhelm

25.02.1914 Buer-Erle

09.09.1943 in Lago-Patria - Italien

Transp. Flieger Geschw. 2

d. Flugzeugabsturz (Unfall) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cassino - Italien

Gefr.

STEINBRECHER

Oskar

04.10.1898 Oberdorla

06./07.1944 bei Minsk

Bäck. Komp. 267

verm. u. 1992 für tot erklärt

Obgefr.

STEINFURTH

Richard

10.06.1919 Rathenow

10.01.1942 in Gora-Maschugina, Ostfront

5./IR 415

Gefr.

STENDEL

Horst

05.04.1921 Berlin-Kreuzberg

16.10.1941 in Heers bei Eindhoven abgestürzt

12./KG 3

ruht a. Kriegsgräber-stätte in Ysselsteyn, Niederlande

Obgefr.

STENDEL

Siegfried

31.10.1918 Rathenow

21.12.1942 in Podlawkin - Ostfront

2./Krad Schtz. Btl. 3

Soldat

STERN

Erich

17.06.1912 Rathenow

00.11.1943 im Dnjepr Bogen

verm. u. 1964 für tot erklärt

Uffz.

STERN

Hermann

11.01.1901 Cottbus

01.02.1946 im Kgf. Lager Pudosh

2./Fahr-Abt. 610

28.03.1945 verm. u. 1953 für tot erklärt, Kriegsgrab bei Botschilowo – Russl.

Major u. Batl. Kdr.

STERN

Werner

18.07.1909 Freiburg/Br.

19.12.1942 in Russland (Dijadin, südl. Bogutschar Don)

Pion. Batl. 298

(Gef.M.) BS, Gedenken a. Friedhof Kursk - Russland

Obgefr.

STETTIN

Kurt

23.01.1912 Torgau

18.02.1943 bei Charkow (in Borki)

Gren. Regt.

Kriegsgrab bei Borki / Nowaja Wodolaga - Ukraine

Soldat

STETTIN

Willi

05.01.1920 Rathenow

07.09.1942 bei Rshew - Russland

II./IR 336

verm. u. 1956 für tot erklärt

Gefr.

STIBBE

Hellmuth

25.08.1905 Karlsruh, Krs. Osthavelland

10.07.1941 südl. Prigonniki - Ostfront

Stab/schw. Art. Abt. 845

Kriegsgrab bei Prigonniki - Belarus

Ob. Maschinist

STIEMER

Erwin

22.09.1914 Braunschweig

28.12.1943 in der Biscaya

Zerstörer Z-27

verm. u. 1985 für tot erklärt, Tod nach DRK Meldung in Kiel beurk.

Matrose, Funker

STILLER

Heinz

13.05.1921 Rathenow

26.03.1945

Hafen-Kapt. Zengg

verm. u. 1954 für tot erklärt

Obgefr.

STOBBE

Werner

15.09.1913 Königsberg/Pr.

09.01.1942 bei Sikejewo - Ostfront

1./D.Nachr. Abt. 208

Kriegsgrab bei Sikejewo - Russland

Gefr.

STÖCKMANN

Richard

27.06.1906 Steinborn, Krs. Schlochau

20.07.1944 in Kupow bei Sokal am Bug

II./Pz. Gren. Regt. 63

verm. u. 1991 für tot erklärt

Pionier

STÖHR

Reinhold

19.01.1904 Rathenow

10.06.1944 im Res. Laz. Bad Wilsnack

Eisb. Pion. Ers. Batl. 4

ruht auf der Kriegs-gräbestätte Rathenow

Ob. Wachtm.

STÖSSEL

Josef

11.02.1903 Fürth, Bayern

01.01.1943 bei Trikopce, Kostopol - Ostfront

Schutz-Polizei

Uffz.

STRANZ

Willi

07.07.1917 Rathenow

07.03.1945 bei Greifenberg – Pommern

1./Flak-Regt. 22

verm. u. 1950 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte St. Czarnowo - Polen

Obgefr.

STRECKENBACH

Gustav

10.10.1897 Joanka, Bez. Kalisch

23.05.1945 in Kgf. Lag. bei Kaunas, Litauen, UdSSR

verm. u. 1959 für tot erklärt, Tod 2004 beurk.

Obgefr.

STREICH

Paul

07.12.1910 Rathenow

28.10.1943 in Ssmelyj - Ostfront

12./Gren. Regt. 533

Kriegsgrab bei Wetchin - Belarus

Schütze

STREICHHAHN

Günter

26.10.1923 Berlin

16.07.1942 im Res. Laz. Königsberg/Pr.

(Anz.) Kriegsgrab bei Kaliningrad – Russl.

Obgefr.

STRELOW

Erwin

23.03.1900 Berlin-Schöneberg

00.07.1944

2./Nachsch. Batl. 42

verm. u. 1953 für tot erklärt

Schütze

STRUNK

Paul

10.01.1905 Burg bei Magdeburg

05.02.1945 an der Weichsel zw. Danzig u. Dirschau

I./Gren. Batl. z.b.V. 560

verm. u. 1950 für tot erklärt

Obgefr.

STRUWE

Max

28.12.1915 Rathenow

03.05.1942 westl. Wassiljeschtschin - Ostfront

7./IR 418

Kriegsgrab bei Sorokopenno - Russland

Gefr.

STUBBE

Wilhelm

21.03.1907 Letzlingen

18.06.1940 in Schlettstadt – Elsaß

2./Aufkl. Abt. 218

ruht a. Kriegsgräber-stätte in Niederbronn-les-Bains - Frankreich

Sturmm.

STÜWE

Heinrich

01.03.1921 Langensalza

18.08.1941 in Kisseljowka – Ostfront tödlich verunglückt

15./ LSSAH

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. Kriegsgräberstätte Sewastopol - Ukraine

Obgefr.

SYDOW

Hans

17.06.1914 Dirschau

12.05.1942 an der Ostfront

(Anz.) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Ukraine

Obgefr.

TELLEIS

Otto

09.01.1910 Rathenow

25.01.1945 in Spandau

verm. u. 1950 für tot erklärt

Obgefr.

TEPPER

Hans

22.06.1922 Rathenow

14.01.1943 in Wyssotschanow - Ostfront

1./Führer Begleit Batl.

Kriegsgrab bei Wyssotschinow - Ukraine

Gefr.

TEUBNER

Edmund

12.12.1920 Hamburg

09.09.1942 in Lipowik am Wolchow

Pion. Batl. 271

Haupt-Feldw.

THELEN

Hans

28 J.

10.01.1942 an der Ostfront

(Anz.)

Uffz.

THIE

Walter

30.06.1910 Vieritz

11.01.1943 südw. Zemena am Ilmensee - Ostfront

7./IR 418

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. Kriegsgräberstätte Korpowo - Russland

Gefr.

THIEDEKE

Fritz

25.01.1916 Rathenow

10.12.1942 bei Panowo - Ostfront

2./Pz. Jäg. S. 251

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. Kriegsgräberstätte Rshew - Russland

Gefr.

THIEKE

Erich

22.07.1912 Neu-Schollene

20.03.1942 im Kriegslaz. 916 in Pleskau

10./IR 418

Gedenken auf Kriegsgräberstätte Sebesh - Russland

THIEMANN

Fritz

24.10.1907

08.10.1944

Gedenken nur auf Familiengrab

Obgefr.

THIERKOPF

Hermann

12.10.1906 Parey/Elbe

00.07.1944 bei Witebsk, Gerodok

III./Art. Regt. 92

verm. u. 1950 für tot erklärt

Matros. Obgefr.

THOMAS

Willi

15.07.1918 Rathenow

22.02.1940 im Nord-Atlantik nördl. der Orkney-Inseln

U-Boot, U-53

gesunken, Gedenken in U-Boot Ehrenmal Möltenort bei Kiel

Oberst-Leutnant

THONKE

Friedrich

03.06.1904 Rathenow

12.01.1945 bei Radom

Gen. Kdo LVI. Pz. Korps

verm. u. 1954 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Pulawy - Polen

Gefr.

THORMANN

Gustav

24.09.1908 Packebusch

13.10.1943 an der Ostfront (westl. Staro-Lipowo)

nur in Todesanzeige, Kriegsgrab bei Nagornoje - Ukraine

Soldat

TISMAR

Willi

28.02.1906 Göttlin

00.01.1945 in Oppeln - Oberschlesien

verm. u. 1958 für tot erklärt

Obgefr.

TITZE

Fritz

30.11.1913 Rauxel, Westf.

13.03.1944 in Beresnegowasa

(Gef.M.)

Wachtm.

TONAK

Herbert

12.06.1912 Putzig

15.04.1945 in Fürstenwalde/Spree

verm. u. 1958 für tot erklärt

Gefr.

TONK

Herbert

14.01.1918 Rathenow

13.03.1945 aus Laz. Aichach entlassen

Gren. Ers. Batl. 63

danach verm. u. 1952 für tot erklärt

Ob. Jäger

TONNE

Heinz

26.05.1920 Bützer

29.03.1945 am Dukla-Pass

Feld-Ers. Batl. 8

verm. u. 1953 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Przemysl - Polen

Soldat

TRÄGENAP

Walter

21.05.1910 Rathenow

03.01.1944 Nachricht von Truppe

danach verm. u. 1984 für tot erklärt

Feldw.

TRAMITZ

Ullrich

04.05.1917 Lipinswerken

05.07.1942 bei El-Alamein - Nordafrika

ruht auf der Kriegsgräberstätte in El Alamein - Ägypten

Gefr.

TREICHEL

Hans

21.03.1906 Rathenow

1944 (Ende) in Ostpreußen

Organis. Todt

verm. u. 1966 für tot erklärt

Gefr.

TRETTIN

Hermann

06.11.1908 Rathenow

18.12.1942 in Troitza-Chlawitzy (H.V.Pl. San.Kp.m. 2/193 Schukowa)

6./Gren. Regt. 272

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. Kriegsgräberstätte Sebesh - Russland

Gefr.

TZSCHÜTER

Bernhard

28.04.1923

22.02.1943 an der Ostfront

Gren.-Regt.

(Anz.)

Ob. Feldw.

ULBRICH

Helmut

31.01.1913 Posen

11.03.1940 in Einöd, Saarpfalz

1./IR 477

durch Freitod, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Zweibrücken.

Soldat

ULRICH

Ernst

25.06.1913 Rathenow

17.03.1945 bei Küstrin

Festg. Kdtr. Küstrin

verm. u. 1950 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte St. Czarnowo, Polen

Pz. Ob. Gren.

UNFUG

Klaus-Dieter

08.10.1922 Rathenow

08.02.1943 bei Nish-Pody - Ostfront

Stab/Pz.Gr. Regt. 93

Gefr.

UTECH

Richard

13.11.1922 Plätz

30.11.1943 an der Ostfront (in Staraja Buda)

nur in Todesanzeige, Kriegsgrab bei Staraja Buda / Tschausy - Belarus

Soldat

VEIT

Christoph

23.12.1928 Sewliewo, Bulgarien

10.05.1945 Zetkowitz, Krs. Boskowitz

vor Wien verm., 1973 für tot erklärt, nach DRK Tod 1975 beurk., Kriegsgrab Cetkovice - Tschechische Rep.

Gefr.

VENNE

Johannes van de

08.07.1919 München-Gladbach

28.09.1941 in Possolje - Ostfront

Kriegsgrab bei Posselje / Twer - Russland

Major

VIER

Kurt

10.01.1906 Reppen, Krs. Weststernberg

06.09.1943 im Donez-Becken bei Nowojawlenka

IR 681

(Gef.M.) BS

Gefr.

VILLWOCK

Franz

13.11.1919 in Schönfelde, Krs. Köslin

20.03.1942 in Szadnoje - Ostfront

6./IR 9

Kriegsgrab bei Weschki / Smolensk - Russland

Uffz.

VOCKEROTH

Paul

19.12.1910 Diesdorf, Krs. Salzwedel

11.01.1943 in Stalingrad

Bäckerei Komp. 176

verm. u. 1958 für tot erklärt

Gefr.

VOGEL

Martin

06.06.1908 Rathenow

24.11.1941 bei Gorodock - Ostfront

5./IR 22

Kriegsgrab bei Kelkolowo Balzerweg Gorodok I - Russland

Gefr.

VOGELMANN

Hans

09.08.1899 Schönheide, Schwarzenberg

03.07.1944 im Raum Minsk

Stab/Bau-Pion. Batl. 417

verm. u. 1956 für tot erklärt

Schütze

VOGT

Erwin

23.05.1904 Berlin

14.01.1945 bei Litzmannstadt

Land. Schtz. Batl. 4/317

verm. u. 1953 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Siemianowice, Polen

Feldw.

VOGT

Reinhold

08.03.1915 Rathenow

13.08.1943 in Polewaja westl. Dergatschi - Ostfront

1./Pz. Gren. Regt. 394

Kriegsgrab bei Polewaja Plota / Charkow - Ukraine

Gefr.

VOIGT

Gerhard

26.11.1923 Schmetzdorf

13.08.1943 in Lötzen

21.08.1943 in Rathenow Familien-grab bestattet, Grab nicht erhalten, auch in DDR-KGS Kartei

Ob. Schütze

VOIGT

Heinz

12.07.1920 Rathenow

14.08.1943 bei Orel

Stab/IR 512

verm. u. 1946 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Kursk - Russland

Gefr.

VOLKMANN

Werner

07.11.1916 Rathenow

26.04.1940 in Kettrichshof bei Pirmasens

3./Beob. Abt. 23

gef., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rodalben, Pfalz

Obgefr.

VOSS

Walter

30.08.1919 Rathenow

14.10.1941 östl. Bogdanowka – Ostfront

7./IR 68

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina - Russland

Obgefr.

WACHTEL

Erich

01.06.1908 Schenkenhorst, Kr. Gardelegen

17.01.1945 bei Opoczno bei Radom - Polen

I./Pz. Gren. Regt. 73

verm. u. 1957 für tot erklärt, Gedenken a.Kriegsgräberstätte St. Czarnowo, Polen

Ob. Leutnant

WAGENER

Wilhelm

14.09.1904 Deutsch-Wilmersdorf

29.07.1942 westl. El Daba – Nordafrika (Matruk Daba)

II./Schtz. Regt. 104

EK I, Oberamtsrichter, ruht auf der Kriegsgräberstätte in El Alamein - Ägypten

Soldat

WAGENSCHÜTZ

Erwin

27.11.1909 Rathenow

24.02.1942 an Ostfront

2./San. Komp. 123

verm. u. 1947 für tot erklärt

Volkstrm.

WAGNER

Andreas

30.11.1896 Klutznick, Krs. Allenstein

27.04.1945 in Altschadow bei Lübben

verm. u. 1947 für tot erklärt

Gefr.

WAGNER

Friedrich

22.04.1908 Werwe, Unna

13.02.1942 in Panschino - Ostfront

3./Ldschtz. Batl. 638

Ob. Feldw.

WALTE

Wilhelm

11.12.1912 Katlenburg, Krs. Northeim

01.08.1941 in Tischkowka - Ostfront

3./Pz. Pion. Batl. 86

Kriegsgrab bei Slynka - Ukraine

Gefr,

WALTER

Erich

20.02.1915 Haynau, Schlesien

31.10.1941 in Ostreschno - Ostfront

3./IR 418

Gefr.

WALTER

Kurt

30 J.

18.08.1941 bei Somatschany - Ostfront

Pion.-Batl.

(Anz.), wohnh. Berlin-Rudow (Berufssoldat), Eltern Rathenow

Leutnant

WALTER

Siegfried Hugo

06.08.1917 Rathenow

21.09.1939 bei Kamionka am Bug

Gedenken nur auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte Siemianowice - Polen

Gefr.

WALTER

Werner

20 J.

24.03.1943 an der Westfront

(Anz.)

Marine Verw. Inspektor

WALTHER

Kurt

19.03.1901 Leipzig

03.04.1943 im Marine Laz. Kiel-Hassee an Krankheit

Kriegs Marine Werft Kiel

10.04.1943 in Rathenow bestattet, Grab nicht erhalten

Gefr.

WÄLZER

Heinz

14.07.1921 Rathenow

06.01.1944 in Stettin bei Fliegerangriff

Pioniere

(Kb.) 28.01.1944 in Rathenow bestattet, Grab nicht erhalten,

Ob. Leutnant

WANDREI

Willi

22.11.1909 Rathenow

21.05.1942 in Kamenz, Sachsen durch Unglück gest.

1./IR 477

gest., Inhaber EK I, ruht auf Kriegsgräber-stätte in Kamenz

Obgefr.

WAPPLER

Egon

08.01.1908 Cocceji, Neuwalde

08.01.1942 in Stalingrad

2./Inf. Div. Nachr. Abt. 176

verm. u. 1950 für tot erklärt

Flieger

WARNKE

Heinz

06.08.1925 Rathenow

31.03.1944 Gerlingen bei Stuttgart

ruht auf der Kriegs-gräberstätte Rathenow

Schütze

WARZECHA

Eugen

28.04.1921 Königshütte, Oberschlesien

21.11.1941 im Feldlaz. Syskowa - Ostfront

8./Schtz. Regt. 69

an Verw. gest.

Gefr.

WASSERMANN

Fritz

14.07.1920 Halle/Saale

26.07.1941 in Kujasbitschi-Mohilew - Ostfront

4./IR 68

Uffz.

WEBER

Rudolf

12.12.1916 Salzwedel

12.07.1941 südw. Mogilew - Ostfront

Stab/Schtz. Regt. 3

ruht vermutlich als unbekannter Soldat a. Kriegsgräberstätte Schtschatkowo,Belarus

Soldat

WEBER

Wilhelm

22.11.1919 Buckow

14.08.1944 in der UdSSR

verm. u. 1973 für tot erklärt

Gefr.

WEGENER

Georg

13.07.1910 Rathenow

14.12.1941 auf H.V.Pl. in Baklonowo-Petrowskoje, Ostfront

Stab II. /Art. Regt. 23

Kriegsgrab bei Baklanowa / Klin - Russland

Gefr.

WEGENER

Wilhelm

05.11.1909 Mögelin

30.06.1944 in Russland

II./Art. Regt. 92

verm. u. 1950 für tot erklärt

Gefr.

WEGNER

Adolf

16.03.1913 Rathenow

22.05.1942 in Krutsch - Ostfront

9./IR 511

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk - Russland

Gefr.

WEGNER

Walter

06.07.1915 Richtenberg, Krs. Franzburg

08.03.1943 in Sanko. mot 2/129 in Rjabzewo

5./Gren. Regt. 185

Kriegsgrab bei Rjabzewo / Wjasma - Russland

Obgefr.

WEIDNER

Arno

24.08.1912 Friedrichsthal, Krs. Randow

14.11.1942 in Nische-Bekowitsch - Russland

(Gef.M.) Kriegsgrab bei Kiewskoje / Mosdok - Russland

Mech.-Gefr.

WEIGEL

Helmut

04.06.1922 Rathenow

03.08.1942 im Atlantik nw. Shetland-Inseln

U-Boot U-335

Gedenken in U-Boot Ehrenmal Möltenort

Gren.

WEIGLE

Werner

24.10.1925 Schatarpi

05.12.1945 Res. Lazarett Warschau - Polen

Gedenken nur auf Familiengrab, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Joachimow-Mogily

Uffz.

WEILAND

Horst

10.09.1919 Rathenow

23.09.1943 bei Salofra - Italien

(Verm.M.) ruht a. Kriegsgräberstätte in Cassino - Italien

Leutnant d. Schutzpol.

WEINRICH

Karl

23.09.1907 Kassel

00.04.1945 bei Märk. Buchholz

35. SS Poliz. Div

verm. u. 1955 für tot erklärt (lt. VDK bei Forst verm.)

WEISSBACH

Willi

14.02.1920

26.02.1944

Gedenken nur auf Familiengrab

Gefr.

WEITEMEIER

Rudolf

26.07.1913 Berlin

23.09.1942 vor Kotluban im großen Donbogen - Ostfront

10./IR 203

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russl.

Soldat

WELLE

Otto

09.07.1903 Schönhausen/E

00.07.1944 bei Minsk

Bäckerei Komp. 267

verm. u. 1953 für tot erklärt

Obgefr.

WENDLAND

Heinz

21.04.1919 Rathenow

24.09.1943 bei Saporoshje, San.Kp. (m.) 2/123 Grebinki

2./Gren. Regt. 416

Gedenken auf Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

Schütze

WENDT

Günter

11.03.1923 Rathenow

04.09.1941 auf H.V.Pl. Lossewa-Ssloboda - Ostfront

5./IR 511

Kriegsgrab bei Loseva - Ukraine

Volkstm.

WEPS

Richard

18.03.1901 Frankfurt/O.

06.02.1945 bei Neuzelle bei Fürstenberg/O.

gef. (lt. Zeugen) und 1960 für tot erklärt

Ob. Wachtm.

WERNER

Fritz Hermann

25.10.1914 Leipzig

20.03.1945 zw. Bober u. Neiße

Schutz-Polizei

verm. u. 1952 für tot erklärt

Gefr.

WERNICKE

Günther

17.12.1922 Rathenow

06.11.1944 im Feldlaz. 607

(Gef.M.) Kriegsgrab bei Rezekne - Lettland

Schütze

WERNICKE

Karl

11.07.1906 Blankeneese

07.10.1943 bei Seegefecht im Aegäischen Meer

IX.Festg. Inf. Batl. 999

verm. u. 1950 für tot erklärt, beim Kampf um die Dodekanes-Inseln

Obgefr.

WERNSDORF

Heinz

11.08.1913 Rathenow

19.01.1942 bei Bjelolutzkaja / Nowaia

I./IR 397

verm. u. 1951 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Donezk - Ukraine

Gren.

WESTPHAL

Ernst

05.12.1922 Rathenow

21.02.1943 in Kramatorkaja - Ostfront

1./Gren. Regt. 679

Kriegsgrab bei Konstantinowka / Donezk - Ukraine

Soldat

WETZEL

Erich

10.03.1900 Osterburg

31.01.1945 in der Stadt Posen

verm. u. 1950 für tot erklärt

Gefr.

WETZEL

Hans

05.05.1922 Rathenow

14.05.1944 bei Schönwerder, Prenzlau

Luftw.

(Gef.M.) abgestürzt, ruht auf Kriegsgräber-stätte Rathenow

Gren.

WEYRAUCH

Felix

29.11.1909 Eibenstock, Kr. Schwarzenberg

00.03.1945 in Breslau

verm. u. 1959 für tot erklärt

Obgefr.

WICHERT

Paul

30.10.1914 Rathenow

27.03.1942 in Cholm - Ostfront

1./Aufkl. Abt. 218

16.02.1942 schwer verw,

Soldat

WIESCHENDORF

Bernhard

01.12.1910 Krummbroock, Mecklenb.

19.04.1945 in Rathenow

19.04.1945 zum Militär in Rathenow, seitdem verm., 1971 für tot erklärt

Gefr.

WIESE

Hermann

02.02.1914 Rathenow

20.02.1941 in Ewdokimowka - Ostfront

2./IR 510

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Kursk - Russland

Ob. Schütze

WIESINGER

Emil

14.12.1907 Rathenow

00.01.1943 in Stalingrad

verm. u. 1955 für tot erklärt

Obgefr.

WIGGERT

Ernst

12.11.1910 Rathenow

00.01.1943 bei Stalingrad

verm. u. 1971 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russl.

Gefr.

WILKE

Hermann

13.07.1911 Rathenow

26.11.1942 in Wjasje - Ostfront

Stab/Sich. Regt. 608

Kriegsgrab bei Osipowitschi - Belarus

Gefr.

WILKE

Wilhelm

03.11.1906 Wittenberge

18.03.1945

3./Pz. Div. Nachsch. Tr.59

verm. u. 1953 für tot erklärt

Stabs-Gefr.

WILLBERG

Wilhelm

22.07.1914 Neu-Friedrichsdorf

28.03.1945

3./schw. Flak Abt. 606

verm. u. 1954 für tot erklärt

Uffz.

WINKELMANN

Hans-Dietrich

16.11.1921 Schwedt/Oder

14.01.1943 östlich Charkow

Führer-Gren. Batl.

(Verm.M.) Gedenken auf Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

Obgefr.

WINKENS

Hubert

23.04.1913 München-Gladbach

13.12.1943 bei Tscherkassy – Ostfront (in Raigorod)

Pz. Gren. Batl. 39

(Gef.M.) Gedenken auf Kriegsgräberstätte Kiew - Ukraine

Hauptmann

WINKLER

Alfred

05.12.1910 Königshütte/OS

07.04.1944 in Tiraspol (H.V.Pl. 1.San.Kp. 125)

(Gef.M.) BS, an Verw. gest., Kriegsgrab bei Tiraspol - Moldawien

Obgefr.

WINKLER

Hans

20.01.1917 Rathenow

01.01.1943 in Stalingrad

3./Pz. Pion. BAtl. 50

verm. u. 1949 für tot erklärt

Ob. Feldw.

WIRTZ

Walter

26.02.1914 Hagen, Westfalen

18.01.1942 in Ssidorow - Ostfront

1./IR 477

Gedenken auf Kriegs-gräberstätte Charkow – Ukraine (lt. VDK verm.)

Gren.

WISCHER

Eberhard

11.04.1920 Rathenow

15.10.1943 bei Lukry - Ostfront

(Gef.M.)

Gefr.

WISCHER

Hermann

07.08.1909 Rathenow

16.04.1945 in Nacise – Kroatien

II./Gren. Regt. 891

verm. u. 1948 für tot erklärt

Gefr.

WISCHER

Reinhold

08.04.1913 Rathenow

29.09.1942 nördl. Stalingrad - Ostfront

Stab IV/Pz. AR 16

Gedenken auf Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russl.

Schütze

WITTSTOCK

Heinz

18.05.1920 Rathenow

10.09.1941 Feldlaz. I/522 in Nikolajewka - Ostfront

7./Schtz. Regt. 28

an Verw. gest., Gedenken auf Kriegsgräberstätte Sologubowka - Russl.

Gefr.

WITTSTOCK

Hermann

02.12.1909 Rathenow

07.09.1943 in Choruschewa – Osten

3./Pion. Batl. 168

Gefr.

WITTSTOCK

Karl

20.09.1903 Rathenow

1942 an der Ostfront

verm. u. 1971 für tot erklärt

Soldat

WODKE

Karl

14.01.1906 Rathenow

00.01.1945 bei Seelow in Gefsch.

seitdem verm. u. 1961 für tot erklärt

Haupt-Feldw.

WÖHLERT

Max

12.04.1911 Biesenthal

18.08.1944 in Tiglina am Dnjestr

III./Gren. Regt. 477

verm. u. 1949 für tot erklärt

Stabs-Gefr.

WÖHNER

Fritz

05.06.1916 Rathenow

00.01.1948 in Kgf. Lag. 7315/6 in Dnjepropetrowsk

verm. u. 1950 für tot erklärt

Gefr.

WÖHNER

Kurt

07.03.1920 Rathenow

02.02.1943 in Krassny Jar - Ostfront

3./Sturm Gesch. Abt. 203

Kriegsgrab bei Rostow am Don - Russland

Mar. Art. Haupt-Gefr.

WOLF

Fritz

12.09.1898 Roddahn, Krs. Ostprignitz

16.06.1941 in Olsvik - Norwegen

Marine Flak Abt. 802

durch Selbstmord, ruht a. d. Kriegsgräberstätte in Bergen-Solheim.

Gefr.

WOLF

Hans

03.07.1910 Braunschweig

00.01.1945 bei Frankfurt/O.

verm. u. 1974 für tot erklärt, lt. VDK 09.1944 verm, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Stare Czarnowo, Polen

Obgefr.

WOLFF

Ernst

24.04.1918 Rathenow

20.02.1945 bei Königsberg, Ostpreußen

Festg. MG-Batl. 55

verm. u. 1987 für tot erklärt, Tod 1987 beurk., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kaliningrad - Russland

Soldat

WOLFF

Erwin

20.02.1911 Peterswalde, Krs. Grünberg

18.01.1945 aus Danzig-Elbing letzte Nachricht

verm. u. 1967 für tot erklärt

WOLTER

Alfred

16.05.1907

20.08.1944

Gedenken nur auf Familiengrab

Uffz.

WOLTER

Friedrich

17.08.1906 Glückstadt, Krs. Steinburg

00.08.1944 bei Jassy - Rumänien

verm. u. 1967 für tot erklärt

Gefr.

WOLTER

Helmut

17.04.1921 Rathenow

19.02.1944 in Kriwoy-Pless - Russland

(Gef.M.)

San. Feldw.

WOLTERSDORF

Werner

21.08.1917 Rathenow

19.02.1943 bei Weskim-Niwi - Osten

Stab IV/ AR 196

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Sologubowka – Russl.

Gefr.

WORNEST

Herbert

25.11.1920 Schwerin/W.

13.12.1941 in Orlowo - Ostfront

3./Krad Schtz.Btl. 8

Uffz.

WÖRPEL

Werner

17.06.1922 Falkenberg/Mk.

17.06.1943 im Res. Laz. St. Blasien

Pion. Ers. Batl. 23

an Tbc. gest.

Sanitäter

WÜLLNER

Wilhelm

14.07.1915 Bochum-Hordel

23.12.1944 südw. Kistompa

I./Pz. Gren. Regt. 114

verm. u. 1953 für tot erklärt

Soldat

WUNDERLICH

Harry

31.07.1899 Riga

nach 1945 in Kgf. Lag. im Ural gest. (lt. Kameradenaussage)

1960 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Sologubowka – Russl.

Uffz.

ZACHE

Richard

01.02.1909 Berlin

22.06.1941 im Feldlaz. 176 in Botosani - Rumänien

Bäckerei Komp. 176

an Ruhr gest., Kriegsgrab bei Botosani - Rumänien

ZACHRAU

Walter

17.09.1899

18.11.1943

Gedenken nur auf Familiengrab

Gefr.

ZAHN

Ernst

18.02.1905 Rathenow

04.09.1942 an der Ostfront (H.V.Pl. 1/181 Bol Gorby)

(Gef.M.) Kriegsgrab bei Nowo Swinuchowo - Russland

San. Uffz.

ZANDER

Alwin

26.03.1906 Berlin

00.08.1944 in Rumänien

verm. u. 1950 für tot erklärt

Gren.

ZAPKE

Günter

19.03.1924 Rathenow

14.03.1943 in Charkow

11./Gren. Regt. 2 LSSAH

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

Soldat

ZEHE

Gerhard

06.12.1928 Mögelin

00.04.1945

verm. u. 1950 für tot erklärt

Obgefr.

ZEHLE

Friedrich

00.08.1947 im Kgf. Lager 465 in Kegischowka bei Poltawa

verschüttet worden, nur in eidesstattlicher Erklärung im Stadtarchiv

Gefr.

ZERBST

Willy

08.07.1901 Rathenow

00.03.1945

Feld-Ers. Batl. 8

verm. u. 1954 für tot erklärt

Gefr.

ZETSCHICK

Paul

02.09.1916 Rathenow

30.01.1942 in Golotschalowo - Ostfront

9./IR 309

Kriegsgrab bei Maloje Alferowo - Russland

Schütze

ZEUGE

Werner

16.03.1922 Havelberg

30.07.1942 in Korschunowo - Ostfront

3./IR 481

Obgefr.

ZEUGNER

Alfred

23.07.1910 Rathenow

12.03.1945 in Hela bei Danzig gest.

verm. u. 1953 für tot erklärt, 2012 Tod beurk., ruht auf der Kriegsgräberstätte in St. Czarnowo - Polen

Polizei Haupt-Wachtm.

ZIECHMANN

Willi

09.07.1903 Dahmsdorf, Krs. Lebus

00.04.1945 zw. Berlin u. Cottbus

Polz. Regt. Krause, 40.Pz.Krps.

verm. u. 1950 für tot erklärt

Uffz,

ZIEM

August

17.12.1903 Schönfeld, Krs. Jerichow II

12.10.1945 im Kgf. Lag. Wolsk gest.

San. Komp. 176

verm. 1950 für tot erklärt, Tod 1995 beurk.

Soldat

ZIEM

Erich

21.08.1902 Göttlin

25.07.1945 im Kgf. Laz. Görden

an Schwäche gest., in Brandenburg beurk,

Uffz.

ZIEM

Erwin

13.12.1917 Rathenow

26.12.1942 in Stalingrad

2./AR 376

verm. u. 1954 für tot erklärt

Feldw.

ZILSKE

Walter

12.07.1914 Rathenow

09.04.1944 in Primolje, nö. Tiraspol

II./Gren. Regt. 512

verm. u. 1956 für tot erklärt

Gefr.

ZIMMER

Karl

05.09.1910 Rathenow

1941 bei Welikije Luki

verm. u. 1962 für tot erklärt

Rottenf.

ZIRBEL

Werner

24.03.1922 Magdeburg

28.09.1942 in Nishni-Kurp am Terek - Ostfront

7./SS Rgt. Westland

Kriegsgrab bei Nishnij Kurp - Russland

Obgefr.

ZÜHLKE

Heinz

19.12.1914 Wachow

06.01.1945 bei Braunsberg, Ostpr.

verm. u. 1954 für tot erklärt

Gefr.

ZUPKE

Otto

29.08.1921 Rathenow

18.08.1942 in Gretnja - Ostfront

1./Pz. Gren. Regt.63

Gedenken auch auf Familiengrab

Soldat

ZUTZ

Walter

10.05.1908 Havelberg

00.04.1945 an der Ostfront

verm. u. 1971 für tot erklärt

VDK gelistet)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Gefr.

EIMLER

Helmut

1944 im Flugzeug über dem Atlantik

abgeschossen und verm., soll in engl. Kgf. gewesen sein

Gefr.

HAUK

Erwin

22.04.1923 Rathenow

00.09.1943 in Acemo - Italien

verm., in Liste durchgestrichen

Soldat

JAGDHUHN

Ernst

11.11.1912 Rathenow

14.02.1943 nördl. Rostow

vermisst

Gefr.

JASTOR

Werner

29.12.1918 Rathenow

Ostfront

vermisst

Obgefr.

KLENKE

Helmut

06.02.1918 Rathenow

1944

vermisst

Obgefr.

KRAUS

Fritz

30.11.1914 Rathenow

03.11.1943 bei Alexandrowka

vermisst

Gefr.

KRÜGER

Heinz

14.06.1920 Rathenow

1943

vermisst

Soldat

KÜHN

Erwin

07.11.1906

21.10.1943 sw. Saporoshje

vermisst

Gefr.

KÜHN

Heinz

31.03.1921 Neue-Schleuse

15.03.1943 bei Brody

vermisst

Schütze

LAMPRECHT

Ernst

26.09.1909 Stechow

13.08.1942 in Russland

vermisst

Ob. Soldat

REINHARDT

Kurt

08.02.1920 Rathenow

05.12.1942 bei Wilekije-Luki

vermisst

Obgefr.

RÖSICKE

Ernst

24.07.1914 Rathenow

30.01.1944 in Busuluk, östl. Kriwoi Rog

vermisst

Obgefr.

SCHMIDT

Ernst

18.10.1923 Rathenow

1944 bei Mog. Schirokaja, Südukraine

vermisst

Soldat

SCHMIDT

Siegfried

01.06.1908 Rathenow

24.12.1943 bei Iwankina, sö. Witebsk

vermisst

Gefr.

SCHULZ

Alfred

22.09.1923 Strodehne

18.10.1943 bei Compobasso bei Baranello - Italien

vermisst

Obgefr.

SCHULZE

Walter

21.04.1914 Rathenow

12.07.1943 nördl. Orel

vermisst

Gren.

SCHWARZ

Hans

06.07.1910 Steckelsdorf

07.12.1943 am Sangro - Italien

vermisst, ganzer Eintrag später gestrichen

Feldw.

STEINERT

Kurt

22.12.1915 Rathenow

09.02.1942 über der Nordsee

vermisst, bei Luftwaffe

Obgefr.

STICKAT

Max

23.01.1914 Nauen

13.10.1943 in Russland

vermisst

Stabs-Feldw.

STOEHS

Otto

20.01.1899 Streckenthin

03.11.1943 sw. Newel

vermisst

Gren.

WOLTER

Werner

13.04.1922 Rathenow

13.10.1943 bei Saporoshje

vermisst bei Gren. Regt. 9

Gren.

WYSK

Otto

19.12.1913 Montwitz

05.03.1943 sw. Bjelgorod

vermisst

Feldw.

ZIELKE

Walter

12.07.1914 Rathenow

09.04.1944 bei Primolje - Ostfront

vermisst bei Inf. Div. Nachsch. Tr. 278

In Rathenow gibt es kein namentliches Gedenken an die Gefallenen und Vermissten des 2. Weltkriegs.
Ihrer wird ohne Namen auf der örtlichen Kriegsgräberstätte gedacht.
Aus dem Sterberegister, dem Kirchenbuch, den NSDAP-Gefallenenmeldungen, den Todeserklärungen der
Vermissten und den Todesanzeigen konnte zum ersten Mal eine Liste erstellt werden.

Nur im Kirchenbuch der Stadt sind weitere Gefallene beurkundet, die in Lazaretten gestorben sind und nach Rathenow
überführt und wohl im Standesamt des Todesortes beurkundet wurden. Sie werden hier mit „(Kb.)“ gekennzeichnet.

Sehr viele weitere Gefallene wurden in den Gefallenenmeldungen der NSDAP gefunden und werden hier mit „(Gef.M.)“
gekennzeichnet (die dort gemeldeten waren meist nicht Mitglied dieser Partei). Dort wurden vor allem auch die sonst nur
am Stationierungsort beurkundeten Berufssoldaten (hier mit „BS“ gekennzeichnet) und viele andere erfasst (die vielleicht
nur seit kurzer Zeit außerhalb Rathenows zur Ausbildung oder Arbeit weilten und dort beurkundet wurden).

In diesen Meldungen gibt es auch eine Liste von vermissten Soldaten, die bis Anfang 1945 geführt wurde.
Viele dieser Namen fanden sich in den späteren Todeserklärungen, oder in der VDK-Datenbank und sind hier in der
Hauptliste eingefügt. Eine ganze Reihe dieser Namen fand sich aber weder in den Todeserklärungen noch beim VDK.
Sie könnten den Krieg überlebt haben und später heimgekehrt sein. Sie können aber auch vermisst geblieben und nie für
tot erklärt worden sein. Deshalb werden ihre Namen in einer separaten Tabelle aufgelistet.

Aus Todesanzeigen in der örtlichen „Havelzeitung“ konnten weitere Namen gewonnen werden die hier mit „(Anz.)“
gekennzeichnet sind (in Archiven leider nur bis Mitte 1943 vorhanden).

Diese Liste wird nicht vollständig sein, da nicht jede Familie ihre vermissten Angehörigen für tot erklären ließ und
Berufssoldaten im Stationierungsort und Verstorbene in deutschen Lazaretten im Ort des Lazaretts beurkundet wurden.
Angaben zu weiteren Kriegsopfern werden gesucht.
Die in Rathenow stationierten Berufssoldaten werden in einem eigenen Kapitel aufgezählt.

Aus dem Nachschlagewerk „Die deutsche Feldpostübersicht“ konnten die Namen der Einheiten gewonnen werden.
Vor allem in Todeserklärungen sind fast nur Feldpostnummern (FP) angegeben.
Diese wechselten oft und wenn kein genaues Vermisstendatum angegeben ist,
konnten einige Vermisste nicht zugeordnet und nur die FP Nummern angegeben werden.

Auf dem Friedhof der Stadt existieren noch viele Familiengräber mit Einzelgedenken für Gefallene.
Von dort konnten weitere Namen von Gefallenen eingefügt werden, die in keinen Akten notiert sind.

Aus Rathenow stammen die Ritterkreuzträger Hauptmann Fritz Grassau, Oberleutnant Horst Warschnauer (geb.
28.12.1919 in Breslau, erworben beim Pion.Batl. „G.D.“ 1942 bei Rshew) und Unteroffizier Otto Hünemörder.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.10.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten