Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Frankfurt am Main, Hauptfriedhof (Deutsche Kriegsgräber 1. Weltkrieg), Hessen
(F-J)

PLZ 60320

Bereits kurz nach Beginn des Ersten Weltkriegs wurde ab August 1914 auf dem Hauptfriedhof ein Kriegsgräberfeld für die zumeist in Frankfurter Krankenhäusern und Lazaretten verstorbenen Kriegsteilnehmer angelegt.
Das heutige Kriegsgräberfeld (mit dauerhaftem Liegerecht) im Gewann VII mit über 1600 Gräbern aus der Zeit zwischen August 1914 bis Anfang der 1930er Jahre umfasst aber bei weitem nicht alle Kriegsopfer aus dieser Zeit. Viele Angehörige ließen ihre Verstorbenen in privaten Einzel- oder Familiengräbern des Friedhofs bestatten oder sie wurden in ihre jeweiligen Heimatorte überführt. Vor allem während und nach dem Zweiten Weltkrieg gab es größere Umbettungs-Maßnahmen. Hauptsächlich für die Frankfurter Bombenopfer musste Platz für ein neues Kriegsgräberfeld eingerichtet werden. Hierbei wurden viele auf privaten Gräbern bestattete Verstorbene des Ersten Weltkriegs entweder auf das Kriegsgräberfeld überführt oder die Gräber wurden nach Ablauf des Liegerechts ganz aufgelöst, wenn die Angehörigen auf das gesetzlich zustehende, dauerhafte Liegerecht verzichteten.
Dieser Beitrag umfasst alle zu ermittelten, deutschen Personen, die durch direkte Kriegseinwirkung 1914-1918 oder an deren Folgen in den Jahren danach verstarben und auf dem Hauptfriedhof bestattet, umgebettet oder nach außerhalb überführt wurden. Frankfurt war aufgrund seiner zentralen, geografischen Lage wie eine „Drehscheibe“ für die im Ausland Gefallenen oder infolge des Kriegs in der Heimat Verstorbenen.
Mit in die Liste übernommen wurden auch zivile Personen, z. B. Krankenschwestern oder Einwohner die durch Fliegerbomben oder Unfälle in Munitionsfabriken getötet wurden. Ebenfalls enthalten sind Militärpersonen, deren „Kriegsgräber-Status“ nicht anerkannt oder später wieder aberkannt wurde, da diese Begründungen heute z.T. nicht mehr zu ermitteln oder nachvollziehbar sind. Wenn frühere zivile Berufe oder Fundorte der Toten angegeben waren, wurden diese ebenfalls in die Spalte „Bemerkungen“ mit übernommen.
Hinweis: Aufgrund der verschiedenen Quellen und handschriftlich z.T. kaum lesbarer Namen und Daten befinden sich bei einigen Personen mehrfache Angaben. Alle privaten Gräber, die sich nicht auf dem gemeinsamen Kriegsopferfeld VII befanden, wurden als „Familiengrab“ bezeichnet.
Siehe auch die Beiträge Hauptfriedhof Kriegsgräber Erster Weltkrieg Ausländer West und Ausländer Ost.

(Aufgrund der großen Zahl der Namen wurden sie alphabetisch gegliedert)

(A-E)   (F-J)  (K-L)  (M-R)  (S-Z) 

Inschriften:

Auf den steinernen Grabkreuzen befinden sich in der Regel nur die Namen, Geburts- und Todesdaten und soweit bekannt, Dienstgrad und Einheit.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Sergeant

FACH

Karl

03.10.1877 08.10.1877

05.06.1918 Frankfurt/M.

Fuss Art. Batl. 39, 3. Mun. Kol.

Gewann VII C

Jäger

FAHRENKROG

Karl

04.08.1894

10.03.1916 Frankfurt/M.

11. Res. Jäger Btl.

Gewann VII D

Fahrer

FALKE

Albert

23.07.1898

12.06.1918 Frankfurt/M.

Fuss Art. Rgt. 3, 10. Kp.

Gewann VII C

?

FALLER

Franz

?

21.05.1918

Flak Ers. Abt. 1

Namen: „genannt Paul Kracke“, Gewann VII H

Musketier

FALTER

August

29.07.1893

26.04.1916 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 106, 6. Kp.

Gewann VII G

Jäger

FARENKLUG

Karl

04.08.1894

10.03.1916 Frankfurt/M.

11. Res. Jäger Batl.

Gewann VII D

Soldat

FASELER

Friedrich

07.12.1890

26.04.1917 Frankfurt/M.

Genes. Batl. Feld Art. Rgt. (20)7

Gewann VII D

Musketier

FASTENRATH

Theodor

18.05.1899

01.02.1918 Frankfurt/M.

Landst. Ers. Batl. 18/31

Gewann VII H

Musketier

FAULHABER

Andreas

23.05.1871 29.05.1871

18.01.1917 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 17, 9. Kp.

Gewann VII D

Landsturmmann

FEGHELM

Paulus

30.05.1876

30.09.1916 Frankfurt/M.

Bayr. Arm. Batl. 9, 2. Kp.

Bemerkung: „Am Hauptbahnhof“ Gewann VII D

Gefreiter

FEHSE

Wilhelm

21.12.1889

04.10.1916 14.09.1916 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 66, 3. Kp.

Gewann VII D

Unteroffizier

FEINEIS

Andreas

06.08.1887

03.11.1918 Mörs

Inf. Rgt. 223, 10. Kp.

Gewann VII L

Gefreiter

FELGER

Gustav

02.08.1898

13.10.1918 Frankfurt/M.

Feld Art. Rgt. 111

Gewann VII K

Musketier

FELIX II.

Paul

29.06.1893 29.07.1893

29.07.1915 Frankfurt/M.

M. G. Kp. Inf. Rgt. 157

Gewann VII B

Musketier

FELLER

Franz

19.11.1897

31.05.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 116 Ers. Batl. 2. Kp.

Familiengrab, am 30.7.1943 nach Gewann VII ?

Kanonier

FENNER

Johann

16.05.1893

04.10.1918 Frankfurt/M.

Mun. Kol. 500

Gewann VII L

Unteroffizier

FEUERRIEGEL

Julius

08.07.1882

11.06.1917 Orgnies o. Vignies

Inf. Rgt. 186, 12. Kp.

Beruf Lehrer, Gewann VII H

Musketier

FEYA

Paul

15.03.1896

21.09.1916 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 140, 3. Kp.

Gewann VII D

Unteroffizier

FICH

Bernhard o. Leonhard

17.09.1876

29.12.1917 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 17, 1. Kp.

Gewann VII J

Landsturmmann

FICKELSCHER

Jean

06.02.1871 06.12.1871

18.11.1918 Lörrach

4. Ldst. Inf. Batl. 3. o. 5. Kp.

Gewann VII K

?

FIEGER

Karl

08.09.1895

05.06.1925 Frankfurt/M.

?

Gewann VII N, „Nicht anerkannt“

Musketier

FIES

Karl

17.04.1894

20.04.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 109, 12. Kp.

Gewann VII B

Musketier

FIESELER

Paul

15.12.1892

20.03.1916 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 172, 6. Kp.

Beruf Packer, Gewann VII G

Wehrmann Musketier

FINK

Bernhard Albert

26.09.1894

03.06.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 24, 10. Kp.

Gewann VII D

Fahrer

FINTZ

Hubert

03.11.1896

26.05.1916 Frankfurt/M.

Korps Brücken Train III

Gewann VII F

Musketier

FISCHER

Georg

18.05.1892

15.01.1920 Frankfurt/M.

Ers. Batl. Inf. Rgt. 25, 6. Kp.

Gewann VII N

Musketier

FISCHER

Hans

06.02.1891

15.11.1914 Frankreich

Res. Inf. Rgt. 223, 1. Kp.

Gewann VII N

Musketier

FISCHER

Heinrich

03.06.1893

30.09.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 137, 1. Kp.

Gewann VII A

Unteroffizier

FISCHER

Heinrich

06.09.1884

05.11.1918 Frankfurt/M.

Fuß Art. Rgt. Batt. 31

Am 8.2.1921 nach Mittelschäffersheim Unter-Elsass überführt.

Kraftfahrer

FISCHER

Jakob

01.12.1894

08.08.1918 Frankfurt/M.

San. Kraftw. Abt. 52

Gewann VII K

Gefreiter

FISCHER

Johann

03.09.1892

16.08.1918 Frankfurt/M.

2. Garde Fuss Art. Rgt. 6. Batt.

Gewann VII L

Telegrafist

FISCHER

Johannes

23.06.1888

26.07.1918 Frankfurt/M.

Milit. Telegr. Abt. Berlin

Familiengrab, Nutzungsrecht erloschen

Fahrer

FISCHER

Josef

13.05.1873

06.07.1916 Frankfurt/M.

7. Feld Art. Rgt. p.L.L. München

Gewann VII C

Gefreiter

FISCHER

Josef Tillmann o. Lillmann

03.06.1898

16.11.1917 Comdry o. Caudry

Inf. Rgt. 418, 1. Kp.

Gewann VII H

Unteroffizier d. Landwehr

FISCHER

Peter

10.03.1877

06.06.1916 Frankfurt/M.

1. Rekr. Dep. Ers. Pion. Batl. 21

Gewann VII F

Musketier

FISCHER

Stephan

?

?

Res. Inf. Rgt. 81

Eschersheim? Gewann VII N

Wehrmann

FISCHER

Wilhelm

25.11.1887

27.04.1917 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 79, 11. Kp.

Gewann VII C

Musketier

FISCHER

Wilhelm

09.02.1894

09.11.1915 Karlsruhe

Res. Inf. Rgt. 81, 4. Kp.

Gewann VII B

Musketier

FISCHER II.

Erich Ernst

20.08.1894

11.03.1916 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 20, 2. Kp.

Gewann VII D

Landsturm Musketier

FLACH

Andreas

07.10.1873

17.07.1919 Frankfurt/M.

Ldst. Inf. Ers. Batl. 2 Darmstadt

Gewann VII N

Seesoldat

FLEISCHMANN

Adam

18.06.1877 18.07.1877

11.02.1920 Frankfurt/M.

2. Marine Div. 2. Bes. Kp.

Gewann VII N

Landsturmmann

FLEISCHNER

Konrad Johann

21.11.1870

14.03.1918 Frankfurt/M.

Landst. Inf. Rgt. 81, 1. Kp.

Familiengrab, Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 17.4.1963.

Kriegsfreiwilliger

FLOCK

Andreas

21.10.1895

17.06.1915 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 90, 8. Kp.

Gewann VII A

Reservist

FLOHR

Franz Xaver

17.07.1887

27.06.1917 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 81, 4. Kp.

Gewann VII C

Unteroffizier d. Reserve

FLORIAN

Franz

14.10.1884

08.08.1915 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 22, 5. Kp.

Gewann VII C

Leutnant

FLOSS

Albert

01.03.1894

30.03.1918 im Westen

Inf. Rgt. 463

Familiengrab, Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 28.4.1963.

Rittmeister, Eskadronschef

FLOTOW

Werner Eduard Max von

15.05.1885

09.06.1915 Stettin

Leibgarde Rgt. 24

„im Zinksarg“, Familiengrab, Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 11.4.1963.

Musketier

FÖLLER

August

29.04.1897

30.06.1918 Nantillois

Res. Inf. Rgt. 223

Beruf Kaufmann, Gewann VII J

Reservist

FONGERN

Hermann

02.08.1888 o. 22.08.1888

12.09.1914 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 29 7. Kp.

Beruf Landwirt, Gewann VII A

Gefreiter

FORNER

Fritz

04.08.1893

27.09.1918 Frankfurt/M.

Musk. Batl. 2, 3. Kp.

Gewann VII L

Musketier

FORNOFF

Georg

29.08.1897

20.05.1920 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 116, 3. Kp.

Gewann VII N

Unteroffizier

FORSTER

Johann

21.06.1880 21.07.1880

07.03.1915 Grabice, Polen

Brig. Ers. Batl. 42, 2. Kp. Landw.

Beruf Schreiner, Gewann VII D

Gefreiter

FORSTER

Martin

?

19.03.1919

Landwehr Batl. 7/35

Gewann VII N

Musketier

FÖRSTER

Otto

28.04.1894

09.09.1916 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 66, 6. Kp.

Gewann VII C

Gefreiter

FOUCAR

Clemens

15.05.1873

27.12.1918 Frankfurt/M.

Ldw. Inf. Batl. 18/31

Gewann VII K

Gefreiter

FRANETZKI

Viktor

30.10.1888

28.09.1916 Frankfurt/M.

Gren. Rgt. 10, 6. Kp.

Gewann VII D

Armierungssoldat

FRANK

Hermann

01.04.1870

31.03.1919 Frankfurt/M.

?

Gewann VII N

Gefreiter

FRANK

Otto

07.02.1887

01.05.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 64, 10. Kp.

Gewann VII H

?

FRANKE

Philipp

10.04.1899

19.12.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 7

Gewann VII L

?

FRANZ

Wilhelm Philipp

?

19.10.1915

?

Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 7.1.1963.

Hornist

FRANZKE

Karl

09.03.1890

28.08.1915 Frankfurt/M.

Brandenb. Gren. Rgt. 12, 2. Kp.

Gewann VII D

Gefreiter

FRAUNHOFER

Franz

14.09.1891

26.11.1918 Frankfurt/M.

18. Chevaux Leger Rgt.

Gewann VII L

Gefreiter

FREIBURGER

Fritz

23.12.1896

13.06.1918 Frankfurt/M.

Pion Batl. 17, 5. Kp.

Gewann VII C

Tragtierführer

FREITAG

Josef

26.02.1884

08.08.1918 Frankfurt/M.

Gebirgs-Masch. Gew. Abt. 218

Gewann VII K

Wehrmann

FRENDEL

Georg Heinrich

12.06.1882

10.03.1915 Freiburg i. B.

Res. Inf. Rgt. 87, 2. Kp.

Gewann VII A

Gefreiter

FRERKSTEN (FRERKSEN)

Johannes

11.03.1882

15.04.1919 Frankfurt/M.

Flieger Ers. Abt. 10

Gewann VII N

Kraftfahrer

FRETER

Paul Karl Ludwig

12.02.1883 12.12.1883

27.02.1919 Frankfurt/M.

Kontrollamt 2 Ffm.

Gewann VII N

Füsilier

FRETHER

William Johannes

18.08.1894

14.07.1915 Frankfurt/M.

Füs. Rgt. 35, 12. Kp.

Gewann VII B

Fahrer

FREUND

Johann Georg

21.12.1873 27.12.1873

15.09.1916 Frankfurt/M.

Brückentrain 25 d. 18. Armee Korps

Gewann VII C

?

FREY

Fritz

?

24.06.1916

?

Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 12.6.1963.

Ersatzrekrut

FRIEBE

Oswald

09.07.1892

23.08.1916 Frankfurt/M.

Gren. Rgt. 12, 6. Kp.

Gewann VII A

Unteroffizier

FRIEDRICH

Albert

07.10.1895

30.11.1916 Frankfurt/M.

Minenwerfer Kp. 21

Gewann VII C

Wehrmann

FRIEDRICH

August

23.08.1877 28.08.1877

20.12.1916 30.12.1916 Frankfurt/M.

1. Hann. Ldst. Inf. Rgt. 1. Kp.

Gewann VII C

Leutnant u. Kompanieführer

FRIEDRICH

Georg Heinrich

17.11.1892

28.03.1918 im Westen

Res. Inf. Rgt. 252

Familiengrab, Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 19.12.1962.

Sergeant

FRIESE

Anton

27.05.1890

10.04.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 98, 9. Kp.

Gewann VII J

Unteroffizier

FRIESE

Joseph

04.12.1887

24.06.1916 Frankfurt/M.

1. Pion. Batl. 3. Kp.

Beruf Zimmergeselle, Gewann VII C

Landsturmmann

FRISCHMANN (FISCHMANN)

Heinrich Ludwig

01.06.1886

22.05.1917 Frankfurt/M.

1. Ers. Batl. Inf. Rgt. 168, 9. Kp.

Bemerkung: „An der Ginnheimer Fähre“, Gewann VII C

Musketier

FRITSCH

Karl August

21.06.1900

06.06.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 235, 8. Kp.

Gewann VII C

Kanonier

FROHBERG

Hermann Paul

15.05.1875

30.03.1917 Frankfurt/M.

2. 1. Mun. Kol. Feld Art. Rgt. 192

Gewann VII D

Landsturmmann

FRÖHLICH

Adolf

05.01.1872

23.03.1917 Frankfurt/M.

Schanz-Batl. 8. Ers. Feld Art. Brig.

Gewann VII D

Zivilperson

FRÖHLICH

Beda o. Leda

03.09.1863

12.08.1918 Frankfurt/M.

-

Beruf Taglöhnerin, „Durch Fliegerbombe getötet.“ Am 17.8.1918 nach Eschersheim Friedhof, am 25.8.1943 nach „Ehrenfeld“ Gewann VII J, „Fällt nicht unter das KKG“

Militär-Krankenschwester

FROHN

Josefina

13.04.1892

31.07.1918 Frankfurt/M.

-

Ledig, Familiengrab, am 13.3.1961 nach Gewann VII H 580 2

Musketier

FRÖHNDRICH

Otto

18.01.1878

25.05.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 24, 12. Kp.

Gewann VII H

Soldat

FRÖHNER

Emil Arthur

15.06.1895

02.08.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 105, 4. Kp.

Gewann VII K

Oberstabsarzt d. Reserve

FROMM

Dr. med. Wilhelm Emil Theodor Otto

03.02.1862

29.11.1915 Mikloshaza

Königl. Kreisarzt

Familiengrab, Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 71.12.1962.

Leutnant

FRÜHWALD

Konrad

07.03.1890

27.10.1918 Frankfurt/M.

Bayr. Inf. Rgt. 13, 12. Kp.

Am 8.11.1918 nach Marktsteft Bez. Kitzingen überführt.

Landsturmmann

FUCHS

Friedrich

05.06.1870

19.05.1917 Duss

Mob. Ldst. Batl. XVI/8, 3. Kp. Heidelberg

Gewann VII C

Landsturmmann

FUHRMANN

Albert

19.06.1892

31.10.1924 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 32, 4. Kp.

Gewann VII N, „Nicht anerkannt“

Reservist

FUHRMANN

Alfred

06.11.1881

10.11.1914 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 137, 2. Kp.

Genesungsheim, Gewann VII B, nach Remscheid überführt

Reservist

FUHRMANN

Karl Willi Otto

19.10.1888

23.06.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 12, 9. Kp.

Gewann VII D

Soldat

FUHRMANN

Otto Paul

20.03.1887

09.02.1917 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 109 o. 107, 7. Kp.

Gewann VII D

Musketier

FÜLLER

Theobald Philipp

19.02.1885

14.11.1919 17.11.1919 Frankfurt/M.

Garde Fuss Art. Rgt. Spandau 1. Batl.

Gewann VII N

Armierungssoldat

FUNK

Hermann

04.02.1872

13.12.1918 Frankfurt/M.

Arm. Batl. 82

Gewann VII K

Landsturmmann

FURCZYK

Johann

09.04.1888

08.12.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 63, 7. Kp.

Gewann VII D

Soldat

FUX

Joseph

?

12.01.1917 Frankfurt/M.

Oberrhein. Batl. 49

Am 23.1. nach Riespach? i. E. überführt.

Kanonier

GAAB

Heinrich von

07.05.1898

14.11.1918 Frankfurt/M.

Fuss Art. Rgt. 8, 3. Rekr. D.

Gewann VII L

Musketier

GABEL

Heinrich

28.12.1901

01.07.1918 Hanau

?

Familiengrab, am 27.7.1943 nach Gewann VII K

Sergeant

GALETZKY

Hans

13.11.1891

19.11.1918 Frankfurt/M.

Gren. Rgt. 2, 3. Kp.

Gewann VII L

Musketier

GALKOWSKI

Franz

26.11.1891

14.11.1914 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 115, 3. Kp.

Gewann VII B

Schütze

GALL

Josef

07.02.1896

03.07.1916 Frankfurt/M.

1. Bayr. Inf. Rgt. 20, 1. Batl.

Gewann VII C

Musketier

GAND

Hermann

05.08.1890

17.09.1916 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 358, 6. Kp.

Gewann VII C

Musketier

GANDESKY

Walter

09.12.1899

14.01.1919 14.02.1919 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 273, 4. Kp.

Gewann VII N

Leutnant d. Reserve

GANSS

Emil Friedrich Hermann

09.11.1883

08.03.1916 Labenviller?

Landw. Inf. Rgt. 81, 6. Kp.

Beruf Kaufmann, Familiengrab, Angehörige nicht zu ermitteln, 1964 aufgelöst gemäß Erlass v. 18.5.1960.

Musketier

GANTZ

Hans Luis Ernst

02.08.1895 21.08.1895

22.10.1916 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 253, 3. Kp.

Gewann VII C

Schütze

GARBE

Karl

30.07.1894

31.05.1918 Frankfurt/M.

1. M. G. Kp. Inf. Rgt. 143

Gewann VII J

Sergeant

GÄRTNER

Karl

11.12.1890

14.10.1918 Frankfurt/M.

Gren. Rgt. 101, 2. Kp.

Gewann VII K

Gefreiter

GASTEN

Josef

08.10.1879

09.11.1918 Frankfurt/M.

Armee-Kraftwagen Staffel 2

Gewann VII L

Gefreiter

GAUCKLER

Heinrich Wilhelm

13.12.1891

22.01.1919 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 138, 11. Kp.

Gewann VII L

Pionier

GAUL

Heinrich

05.05.1893

10.06.1919 Frankfurt/M.

Feldbahn-Betr.-Abt. 22 Amt 1

Gewann VII N

Telegraphist

GEBEL

Karl

26.07.1883

26.05.1917 Frankfurt/M.

Etap. Telegr. Div. 11

Gewann VII C

Gardist

GEBERT

Karl Emil

16.12.1893

03.07.1918 Darmstadt

Leibgarde Inf. Rgt. 115

Familiengrab, am 27.7.1943 nach Gewann VII K

Landsturmmann

GEBHARDT

Konrad

11.04.1884

19.10.1918 Frankfurt/M.

3. Straßenbau Kp. 75

Gewann VII K

Landsturmmann

GEHLHAAR (GELHAAR)

Jean

10.09.1883

? 10.1918 Belgien

Forstamt Hasselt Belgien

Beerdigung am 30.10.1918, Gewann VII K

Kanonier

GEIBERT

Friedrich

07.11.1900

11.12.1918 Frankfurt/M.

Feld Art. Rgt. 63

Am 20.12.1918 nach Büdingen Bahnst. Erbach Westerwald überführt.

?

GEIDLINGER

Heinrich

27.04.1899

02.12.1918 Frankfurt/M.

8. bayr. Inf. Rgt., 11. Kp.

Gewann VII N

?

GEIS

Max

03.04.1895

24.08.1925 Frankfurt/M.

?

Gewann VII N, „Nicht anerkannt“

Sergeant

GEISSLER

Ernst

02.11.1885

24.10.1918 Frankfurt/M.

Garde Fuß Art. Rgt.

Am 11.11.1918 nach Kapsdorf (Station Pcogau?) überführt.

Landsturmmann

GEISSLER

Hermann

12.05.1879

08.03.1917 Frankfurt/M.

Ldst. Inf. Ers. Batl. XVIII 48, 3. Kp.

Gewann VII C

Kraftfahrer

GEISSLINGER (GEIHSLINGER)

Georg Friedrich

07.05.1880

10.08.1915 Breslau

Kraftf. Batl. „Breslau“ 2. Kp.

Gewann VII C

Telegrafist

GEISTER

Wilhelm

27.06.1884

08.12.1918 Frankfurt/M.

Telegr. Div. Fernsprech-Abt. 37

Gewann VII L

Gefreiter

GEMMER

Anton

05.03.1890

29.11.1914 Capinghem

1. Ers. Batl. Feld Art. Rgt. 63

Gewann VII C

Wehrmann

GENGER

Friedrich Wilhelm

16.06.1890

02.05.1916 Frankfurt/M.

Ldst. Inf. Ers. Batl. 21

Beruf Dachdecker, Gewann VII F

Ersatz Reservist

GENZEL

Arno Odmar

12.04.1885

01.09.1916 b. Lille

Inf. Rgt. 10, 2. Kp.

Beruf Lehrer, Umgebettet am 10.3.1964 aus Gewann II 357 nach VII 49

Gefreiter

GERDS

Johann

22.06.1887

26.12.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 2/273

Gewann VII L

Pionier

GERECKE

Karl

04.01.1890

29.03.1916 Frankfurt/M.

Eisenb. Rgt. 4 Eisenb. Betr. Kp. 4

Gewann VII G

Gefreiter

GERLACH

Albert

07.03.1879

03.08.1918 Frankfurt/M.

Fuss Art. Batl. 41, 1. Kp.

Gewann VII K

Krankenträger

GERLACH

Artur

27.11.1882

13.04.1917 Frankfurt/M.

Etappen Insp. 15

Gewann VII C

Reservist

GERLACH

Friedrich

02.07.1890

22.03.1915 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 223, 4. Kp.

Beruf Maschinenschleifer, Gewann VII B

Fahrer

GERSTENBERGER

Hermann

13.02.1895

12.11.1918 Frankfurt/M.

Magazin Fuhrp. Kol. 269

Gewann VII K

Musketier

GERSTENKORN

Wilhelm

03.11.1888

02.07.1916 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 73, 10. Kp.

Gewann VII C

Musketier

GERTH

August

17.12.1896

13.05.1917 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 49, 3. Kp.

Gewann VII C

Leutnant

GESSNER

Karl August

17.09.1882

28.12.1918 Frankfurt/M.

Ldst. Inf. Rgt. 3

Beruf Stadtsekretär, Gewann VII K

Signalist

GIEGERICH

Emil

28.11.1897

13.04.1917 Royere Ferme

Fernspr. Abt. 525

Gewann VII H

Unteroffizier

GIEM

Fritz

17.04.1897

10.04.1916 Frankfurt/M.

2. Batt. Res. Feld Art. Rgt. 9

Gewann VII G

Landsturmmann

GIES

Theodor

02.07.1870

31.01.1917 Frankfurt/M.

Ers. Batl. XVIII 31, 1. Kp.

Gewann VII D

Musketier

GIESS

Georg

26.02.1884

01.12.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 234, 9. Kp.

Gewann VII K

Musketier

GILOWSKI (GILARSKI)

Albert

16.03.1897

11.05.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 15, 6. Kp.

Gewann VII J

Musketier

GIORGI

Franz Hans de

30.12.1881

14.09.1914 14.12.1915 Beauverains

Inf. Rgt. 81, 8. Kp.

Beruf Kaufmann, Familiengrab, Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 12.5.1963.

Gefreiter

GITSCHEL

Adolf Artur

17.08.1892 18.07.1892

13.12.1916 Frankfurt/M.

5. Batt. Feld Art. Rgt. 6

Gewann VII C

?

GITTELBAUER

Karl

12.10.1886

11.11.1914 Frankfurt/M.

?

Beruf Geschäftsreisender? Gewann VII E

Oberleutnant

GLASER

Wilhelm

13.10.1848

22.01.1918 26.01.1918 Frankfurt/M.?

Landwehr II

Familiengrab, am 30.7.1943 nach Gewann VII K

Musketier

GLINSCHERT

Karl

27.07.1893

15.07.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 23, 4. Kp.

Gewann VII B

Landsturmrekrut

GLISSMANN

Johann

20.04.1897 20.04.1879

17.07.1916 Frankfurt/M.

Ldst. Rekr. Inf. Rgt. 163, 2. Kp.

Gewann VII D

Musketier

GLOC

Stanislaus

07.04.1892

06.07.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 171, 7. Kp.

Gewann VII B

Fahrer

GMELCH

Johann

18.12.1888

04.12.1918 Frankfurt/M.

14. Bayr. Fuhrpark Kolonne

Am 10.12.1918 nach Röthenbach Mittelfranken Bayern überführt.

Ersatzreservist

GNÜCHTEL

Hermann

11.11.1889 11.10.1889

23.06.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 117, 8. Kp.

Gewann VII A

Schütze

GÖBEL

Andreas

16.04.1897

11.03.1917 Frankfurt/M.

Gebirgs-Masch. Gew. Abt. 242

Gewann VII C

Unteroffizier

GÖBEL

Ernst o. Emil Martin

17.02.1882 17.01.1882

07.05.1915 Mühlhausen i. Els.

Landw. Inf. Rgt. 119, 8. Kp.

Beruf Werkmeister, Gewann VII C

Landsturm-Rekrut

GÖBEL

Georg

31.09.1881

03.01.1917 Grand Mesnil

Großhz. Hess. Inf. Rgt. 115 Leibkp.

Gewann VII C

Unteroffizier d. Landwehr

GÖBEL

Georg Michael

05.11.1886

07.03.1915 Grabice, Polen

Landw. Brig. Ers. Batl. 42, 2. Kp.

Beruf Postsekretär, Familiengrab.

Pionier

GÖBEL

Wilhelm

26.08.1893

08.11.1919 Frankfurt/M.

Pion. Kp. 338

Gewann VII N

Landsturmmann

GÖBLER

Heinrich

25.11.1875

25.12.1918 Frankfurt/M.

Ers. Batl. L. Inf. Rgt. 81, 1. Kp.

Am 18.1.1919 nach Berod, Bahnstat. Altenkirchen i. Westerwald überführt.

Unteroffizier

GOEDEL

Ernst Emil

25.03.1884

25.03.1917?

Immobil. Kraftw. Depot

Familiengrab

Leutnant d. Reserve

GOETZE

Andreas Richard Karl Anton Wilhelm

26.09.1894

27.09.1916 Warschau

M. G. Kp. L. Inf. Rgt. 19

Überführt und am 6.4.1918 in Familiengrab beerdigt. Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 12.3.1963.

Leutnant d. Reserve

GOETZE (GÖTZE)

Paul Gerhard o. Gerhardt

09.02.1897

03.12.1917 im Westen

Flieger Staffel 23

Familiengrab, Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 12.3.1963.

Musketier

GOLD

Heinrich

22.04.1899

01.01.1919 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 108, 1. Kp.

Gewann VII K

Infanterist

GOLDBRUMMER (GOLDBRUNNER)

Josef

12.02.1894

16.07.1916 Frankfurt/M.

Bayr. Inf. Leib Rgt. 11. Kp.

Gewann VII D

Musketier

GOLMSKI

Stephan

25.12.1897

03.09.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 214, 11. Kp.

Gewann VII L

?

GOMMEL

Gottlob

15.03.1883

21.12.1918 Frankfurt/M.

L. Inf. Ers. Batl. 18/38

Gewann VII L

Pionier

GORISSEN

Hermann

02.11.1897

20.09.1916 Frankfurt/M.

Pion. Batl. 8, 2. Kp.

Gewann VII D

Landsturmmann

GÖTSCH

Karl

04.01.1890

22.09.1916 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 160, 10. Kp.

Gewann VII D

Armierungs-Soldat

GOTTSCHALK

Hermann August Karl

02.12.1890 09.12.1890

05.08.1917 Frankfurt/M.

Arm. Batl. 178, 1. Kp.

Gewann VII C

Kanonier

GOTTWALD

Georg Franz

10.12.1898

06.04.1917 Frankfurt/M.

3. Batt. Flak Ers. Abt.

Gewann VII C

Lokomotivheizer

GÖTZ

Heinrich Philipp

15.08.1886

02.01.1917 Longvoy? Longwy

i. d. Etappe

Gewann VII D

Kraftfahrer

GÖTZ

Konrad Pankratius

06.04.1881

17.03.1916 Frankfurt/M.

Kraftfahrer Bat. Frankfurt a. M.

Familiengrab, später nach Ehrenfeld Gewann VII L

Major

GÖTZE

Karl

14.06.1872

15.03.1919 Hanau

?

Familiengrab, Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 23.7.1963.

Schütze

GRABOW

Reinhold

18.06.1899

08.09.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 64 o. 84, 1. M. G. Kp.

Gewann VII L

Unteroffizier

GRAF

Allrich o. Albrich

04.07.1893

29.11.1918

Inf. Rgt. 128

Am 12.12.1918 nach Manching i. Oberbayern überführt.

Armierungs-Soldat

GRAF

Friedrich Wilhelm

22.01.1874 22.04.1874

07.08.1917 Gundelsheim

Arm. Batl. 149, 4. Kp.

Gewann VII C

Füsilier

GRÄFE

Franz

?

10.06.1916

Füsilier Rgt. 80, 1. Kp.

Gewann VII N

Musketier

GRAFF (GRAFT)

Felix

04.09.1897

03.11.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 406, 10. Kp.

Gewann VII K

Landsturmmann

GRAMM

Karl Christian

29.06.1879

03.02.1918 Güstrow

Inf. Ers. Batl. Seligenstadt 1. Kp. XVIII/40

Familiengrab, am 27.7.1943 nach Gewann VII K

Wehrmann

GRAS

Gottlob

06.08.1881

04.01.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 119, 6. Kp.

Beruf Schmied, Gewann VII D

Armier Arbeiter

GRAUPNER

Ferdinand Friedrich

20.10.1883

09.10.1915 Frankfurt/M.

Bezirks Kommando Chemnitz

Beruf Bergmann, Gewann VII A

Kanonier

GREFF

Johann Peter

21.12.1899

03.12.1919 Frankfurt/M.

Feld Art. Rgt. 75

Gewann VII N

Obermatrose

GREY

Otto Hermann

21.09.1888

02.04.1919 Frankfurt/M.

2. Matrosen Div. 2. Kp.

Gewann VII N

Musketier

GRIESER

Franz Georg August

12.03.1893

18.11.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 262, 8. Kp.

Gewann VII L

Kraftfahrer

GRIMM

Franz Andreas

13.11.1883

03.05.1918 Frankfurt/M.

Fernspr. Abt. 604

Gewann VII J

Landsturmmann

GRIMM

Josef

18.05.1880

01.06.1916 Nürnberg

?

Beruf Straßenbahn-Wagenführer, Gewann VII D

Fahrer

GRIMM

Karl

02.06.1896

25.10.1917 Frankfurt/M.

Etappen Fuhrpark Kol. 261 Et. Insp. XI. Armee

Gewann VII J

Kanonier

GRIMM

Theodor

08.09.1896

04.09.1918 Frankfurt/M.

19. Batt. Gebirgs Art. 7. Abt.

Gewann VII L

Kanonier

GROBBEL

Anton

Mai 1899

15.11.1918 Frankfurt/M.

Art. Rgt. 61, 3. Ers. Batl.

Am 30.11.1918 nach Nierendrop überführt.

Fahrer

GRONER

Emil Richard Willy

20.04.1889

19.10.1918 Frankfurt/M.

Magazin (Fahrz.) Fuhrp. Kol. 344

Gewann VII K

Gefreiter

GROSCH

Ludwig

10.02.1880

21.12.1916 Frankfurt/M.

Ldw. Inf. Rgt. 81, 5. Kp.

Gewann VII C

Kanonier

GROSS

Karl

12.05.1898

22.08.1918 Frankfurt/M.

Fuss Art. Rgt. 7/1

Gewann VII K

Kanonier

GROSSMANN

Johannes

09.10.1886

14.07.1917 Frankfurt/M.

4. Battr. Feld Art. Rgt. 63 o. 81

Gewann VII D

Kanonier

GROSSNICK

Ernst

29.10.1898

07.08.1918 Frankfurt/M.

2. Batt. Feld Art. Rgt. 36

Gewann VII L

Unteroffizier d. Landwehr

GROTE

Hermann Heinrich

08.08.1882

01.01.1915 Schlettstadt i. E.

Landw. Inf. Rgt. 81, 8. Kp.

Beruf Kaufmann, Gewann VII D

Musketier

GRUDE

Kurt

23.10.1896

28.08.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 442, 1. M. G. Kp.

Gewann VII L

Gefreiter

GRÜNDNER

Joseph

07.07.1895

15.10.1918 Frankfurt/M.

Ldw. Inf. Rgt. 429

Gewann VII L

Landsturmmann

GRÜNEWALD

Georg

09.10.1890

19.03.1917 Frankreich

Res. Inf. Rgt. 417, 11. Kp.

Gewann VII H

Gefreiter Pionier

GSCHWENDNER

Max

13.03.1879

04.09.1915 Genappe i. Belgien

Pionier-Straßenbau Kp. 40

Beruf Stadtbaumeister, Gewann VII D

Zivilperson

GUCKES

Wilhelm

10.12.1893

12.08.1918 Frankfurt/M.

-

Beruf Postangestellter, „Durch Fliegerbombe getötet.“ Am 16.8.1918 nach Riedelbach Kreis Usingen überführt.

Kanonier

GÜHRA (GUHRA)

Paul

18.12.1888

08.07.1916 Frankfurt/M.

3. Batt. Feld Art. Rgt. 52

Gewann VII C

Soldat

GÜMMEL (GÜNNEL)

Georg

07.07.1898

05.08.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 133, 10. Kp.

Gewann VII K

Musketier

GÜNDERROTH (GÜNDEROTH)

Jakob Friedrich

07.06.1876

12.05.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 169, 10. Kp.

Gewann VII H

Gefreiter

GUNKEL

Karl

02.11.1891

26.02.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 469, 2. Kp.

Gewann VII J

Kraftfahrer

GÜNTER

Karl

21.10.1885

21.07.1917 Frankfurt/M.

San. Kraftw. Abt. 2. Armee

Gewann VII D

Grenadier

GÜNTHER

Albert

23.12.1894

20.08.1917 Frankfurt/M.

Garde Gren. Rgt. 5, 7. Ers. Kp.

Gewann VII D

Kanonier

GÜNTHER

Georg

11.09.1875

01.02.1920 Frankfurt/M.

Flakzug 1 Bez. Kdo. Nürnberg

Gewann VII N

Füsilier

GÜNTHER

Herbert

14.04.1896

21.07.1918 Frankfurt/M.

Garde Gren. Rgt. 5, 10. Kp.

Gewann VII K

Militärgefangener

GÜNTSCH

Reinhold

17.02.1897

24.08.1919

?

Gewann VII K

Kanonier

GUSCKI

Eduard

28.01.1879

22.01.1917 Frankfurt/M.

3. Flieger Abw. Kp. Ers. Abtl.

Gewann VII D

Pionier

GUTACKER

Philipp

26.03.1882

26.10.1918 Meiningen

21. o. 28. Pionier Batl.

Gewann VII L

Landsturmmann

GUTERMUTH

Johann

17.09.1875

11.10.1917 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 441, 4. Kp.

Gewann VII H

Vizefeldwebel

GUTFLEISCH

Philipp Anton

02.08.1874

21.10.1914 Metz

Res. Inf. Rgt. 223, 2. Kp.

Beruf Kaufmann, Gewann VII B

Schütze

GUTH

Alfred

02.10.1893

19.03.1919 Frankfurt/M.

Batl. Bruhn Libau

Gewann VII N

Reservist

GUTHARDT (GÜTHARDT)

Heinrich

28.09.1889

22.09.1916 Frankfurt/M.

Fuhrparkkol. 72, 23. Res. Korps

Gewann VII D

Gefreiter

GÜTSCHOW (GUTSCHOW)

Viktor Karl Heinrich

30.05.1886

09.11.1918 Frankfurt/M.

Flak Zug 138

Gewann VII K

Kanonier

GWOILDIES (GWILDIES)

Friedrich

22.03.1886

30.11.1917 Frankfurt/M.

6. Batt. Fuss Art. Batl. 48

Gewann VII J

Wehrmann

HAACKS

Joachim Theodor

11.11.1879 11.09.1879

21.05.1915 Frankfurt/M.

Res. Jäger Batl. 9, 1. Kp.

Gewann VII D

?

HAAG

Eduard Karl Ludwig

29.08.1871

30.06.1918 Frankfurt/M.

?

Beruf Kaufmann, Gewann VII C, später Familiengrab, Nutzungsrecht erloschen.

Unteroffizier

HAAS

Ernst

29.04.1895

16.10.1918 Frankfurt/M.

Feld Art. Rgt. 243

Familiengrab, Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 17.12.1962.

Landsturmmann

HAAS

Friedrich

29.12.1881

10.01.1919 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 16, 11. Kp.

Am 21.1.1919 nach Waldbröhl, Rhein Prov. überführt.

Musketier

HAAS

Wilhelm

31.03.1895

23.12.1916 Stuttgart

Res. Inf. Rgt. 253, 3. Kp.

Beruf Bäcker, Gewann VII C

Landsturmmann

HAAS I.

Johann

22.09.1874

26.04.1916 Frankfurt/M.

Ers. Batl. Inf. Rgt. 116

Gewann VII G

Reservist

HAASENRITTER

Rudolf

06.11.1886

20.05.1916 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 94, 1. Kp.

Gewann VII F

Landsturmmann

HÄFLINGER

Emil

07.02.1875

23.07.1918 Frankfurt/M.

L. Inf. Ers. Batl. VIII/18, 1. M. G. Kp.

Gewann VII K

Wehrmann

HÄFNER

Balthasar Johann

17.02.1884

14.12.1914 Monthois

Res. Inf. Rgt. 87, 12. Kp.

Beruf Städt. Arbeiter, Gewann VII A

Musketier

HAGEDORN

Karl

02.06.1897

04.04.1918 Wiesbaden

Inf. Rgt. 80, 4. Kp.

Gewann VII H

Kanonier

HAGG

Franz

02.12.1885

08.08.1918 Frankfurt/M.

5. bayr. Fuss Art. Rgt. 4. Batl.

Gewann VII K

Ersatzreservist

HAGG

Wilhelm

12.12.1890

15.02.1915 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 111, 9. Kp.

Gewann VII A

Landsturmmann

HAHN

Friedrich Wilhelm Otto

04.07.1892

18.09.1916 Frankfurt/M.

Landst. Inf. Ausb. Batl. Alsfeld XVIII 50

Gewann VII C

Kanonier

HAHN

Gustav

23.02.1891

12.11.1918 Frankfurt/M.

Feld Art. Rgt. 50/9

Gewann VII L

Leutnant u. Kompanieführer

HAHN

Karl Leopold

22.07.1895

12.07.1917 Maubillois?

Res. Inf. Rgt. 223, 4. Kp.

Beruf Kaufmann, Familiengrab

Fahrer

HAHNBURGER

Ludwig

01.09.1877

14.01.1915 Frankfurt/M.

Feldlaz. 1. Bayr. Armeekorps

Beruf Taglöhner, Gewann VII D

Unteroffizier

HAIDER

Blasius

03.02.1889

06.06.1916 Frankfurt/M.

3. Bayr. Inf. Rgt. 2. Kp.

Gewann VII F

Kanonier

HAINKE

Martin

31.07.1886

19.12.1918 Frankfurt/M.

Feld Art. Rgt. 229

Gewann VII L

Unteroffizier

HAMBURGER

Georg

26.08.1880

05.02.1917 Berlin

4. Batt. Bayr. Res. Fuß Art. Rgt. 3

Am 11.2. überführt nach Eckenheim? Umbettung am 20.9.1962 von Preungesheim Gewann B 35 nach Hauptfriedhof 41 b

?

HAMBURGER

Karl

05.06.1873

19.11.1917

?

Umbettung am 20.9.1962 von Preungesheim Gewann B 36 nach Hauptfriedhof VII 41b

Musketier

HAMMELSAU (HAMMERAU)

Ludwig

14.02.1893

14.10.1914 Metz

Bad. Inf. Rgt. 113, 11. Kp.

Beruf Glaser, Gewann VII B

Wehrmann

HAMMER

Heinrich Egidius

29.08.1880

12.07.1917 Groß Auheim

Landw. Inf. Rgt. 118, 7. Kp.

Gewann VII C

Wehrmann

HAMMWACKER

Johann Jakob Andreas

29.05.1882

22.02.1915

Landst. Batl. Frankfurt/M. 2. Kp.

Gewann VII A

Musketier

HANDSCHUH

Christian Heinrich

10.10.1883

04.10.1914

Inf. Rgt. 87, 7. Kp.

Gewann VII N, „Nicht anerkannt“

Füsilier Kriegsfreiwilliger

HANGERTER

Karl Alfred

30.07.1896

24.11.1914 Ville sur Tourbe

Inf. Rgt. 80, 12. Kp.

Gewann VII D, umgebettet am 11.11.1920 in Familiengrab XIII 47

Kanonier

HANNIG

August

28.02.1879

08.11.1918 Frankfurt/M.

Fuss Art. Batl. 153

Gewann VII L

Kanonier

HAPPEL

Joseph

19.11.1873

01.05.1918 Frankfurt/M.

Leichte Mun. Kol. 208

Gewann VII H

Leutnant

HAPPEL

Julius

14.05.1882

02.08.1918 12.08.1918 Frankfurt/M.

Ldw. I Inf. Rgt. 116

Gewann VII L

Ersatzreservist

HÄRING

Georg

27.08.1890

11.03.1916 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 168, 1. Kp.

Gewann VII D

Wehrmann

HÄRTH

Franz Karl

10.10.1879

09.04.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 81, 6. Kp.

Gewann VII H

Musketier

HARTMANN

Erwin Christoph

02.05.1895

08.10.1915 Mainz

Inf. Rgt. 88, 4. Kp.

Gewann VII A

Kanonier

HARTMANN

Friedrich

03.09.1897

24.06.1917 24.07.1917 im Westen

Fuß Art. Rgt. 55

Familiengrab, Verzicht auf Anerkennung auf Kriegsgrab am 13.12.1962.

Unteroffizier

HARTMANN

Georg

16.01.1891

17.11.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 262, 5. Kp.

Gewann VII L

Unteroffizier

HARTMANN

Heinz

?

15.11.1918 17.11.1918

Inf. Rgt. 262, 5. Kp.

Gewann VII K

Gefreiter

HARTMANN

Heinz

24.10.1888

15.11.1918 Andernach

Armee Flug Park 7

Familiengrab, am 27.7.1943 nach Gewann VII K 208

Offizier Stellvertreter

HARTMANN

Karl Heinrich

17.04.1894

26.10.1918 Potsdam

4. Garde Feld Art. Rgt. 4. Batt.

Familiengrab

Unteroffizier

HARTMANN

Ludwig

?

13.03.1915

Landst. Ers. Batl. 2, 3. Kp.

Gewann VII N

Infanterist

HARTMANN

Ruppert

?

22.11.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 19, 4. Kp.

Am 7.12.1918 nach Dietmannsried i. Bayern überführt.

Musketier

HARTMANN

Simon

19.01.1897

09.10.1918 Neuss

Inf. Rgt. 138, 10. Kp.

Gewann VII L

Hornist

HARTMANN

Wilhelm

28.09.1977

10.11.1915 Frankfurt/M.

Landwehr Inf. Rgt. 18, 7. Kp.

Gewann VII C

Unteroffizier

HARTUNG

Hans

14.05.1877

20.09.1916 Frankfurt/M.

Feld Rekr. Depot 48. Res. Div.

Gewann VII D

Krankenschwester

HASCHER

Eugenia Magdalena

12.02.1871

24.03.1918 Frankfurt/M.

-

Familiengrab, Umbettung April 1957 nach Gewann VII H 578/5

Reservist

HASENRITTER

Rudolf

06.11.1886

20.05.1916 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 94, 1. Kp.

Gewann VII F

Musketier

HASENSTAB

Karl Heinrich

14.05.1896 14.04.1896

24.09.1916 Beelitz-Heilstätte b. Berlin

Res. Inf. Rgt. 81, 2. Kp.

Gewann VII D

Füsilier

HASSE

Carl o. Karl Friedrich

19.11.1880 19.12.1880

15.02.1917 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 80, 1. Kp.

Familiengrab, Umbettung am 4.3.1950 nach Gewann VII

?

HASSELBAUM

Ludwig

19.03.1893

07.12.1917

?

Umgebettet am 20.4.1964 aus Niederrad Gewann C 145 nach Hauptfriedhof VII 28

Schütze

HASTEDT

Johann

08.11.1899

24.11.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 92, 3. M. G. Kp.

Gewann VII K

Reservist

HASTEDT

Johann

31.01.1890

30.11.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 75, 11. Kp.

Am 9.12.1918 nach Selsingen Krs. Bremervörde überführt.

Unteroffizier

HAUDE

Reinhold

05.01.1879

05.09.1915 Frankfurt/M.

Landw. Inf. Rgt. 10, 6. Kp.

Gewann VII D

Musketier

HAUPT

Johann

22.10.1893

04.09.1914 Villa Waldfried

Inf. Rgt. 81, 8. Kp.

Beruf Metzger, „Im Felde gefallen“, überführt nach Niederrodenbach Kr. Hanau

Musketier

HAUSER

Albert Friedrich o. Ludwig Xaver

10.06.1894

19.06.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 171, 2. Kp.

Gewann VII A

Unteroffizier

HAWER

Ernst

25.02.1892

31.08.1915 01.09.1915 Frankfurt/M.

Landw. Inf. Rgt. 10, 11. Kp.

Gewann VII D

Leutnant d. Reserve

HAYER (HOYER)

Walther Hermann

15.03.1895

12.08.1916 Neuss

Inf. Rgt. 153, 4. Kp.

Gewann VII D

Landsturm Rekrut

HAYWANG

Gustav

12.10.1870

25.10.1917 Frankfurt/M.

Inf. Ldst. Ers. Batl. XVIII/31

Familiengrab, am 14.5.1941 nach Gewann VII L

Gefreiter

HEBERLING

Willy

18.12.1896

08.10.1918 Frankfurt/M.

1. Bat. 1. Garde Inf. Res. Fuss Art. Rgt.

Gewann VII L

Offizier-Stellvertreter

HEDERICH

Richard Ernst

01.06.1891

04.10.1914 Villers b. Roye

Inf. Rgt. 81, 6. Kp.

Beruf Kaufmann, Gewann VII B

Wehrmann

HEEP

Karl Heinrich

08.08.1876

27.04.1915 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 72, 3. Kp.

Gewann VII B

Musketier

HEGEMER

Adolf

01.12.1885

12.11.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 81, 2. Gen. (Gren.?) Kp.

Gewann VII C

?

HEICKE

Gustav

?

14.02.1916

?

Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 24.12.1962.

Landsturmmann

HEIDE

Karl

27.02.1888

14.08.1915 Frankfurt/M.

Landst. Batl. VIII Freiburg

Gewann VII C

Landsturmmann

HEIDEMANN

Paul

02.09.1895

20.11.1916 Mecheln

Landst. Batl. Weimar 1. Kp.

Gewann VII C

Unteroffizier

HEIDT

Wilhelm

27.07.1892

16.11.1918 Frankfurt/M.

Feld Intendantur 240

Gewann VII L

Musketier

HEIL

August Damian

20.04.1892

17.09.1917 Maubeuge

Inf. Rgt. 115, 5. Kp.

Gewann VII D

Landsturmmann

HEIL

Johann Friedrich

14.02.1887

08.02.1917 Uerdingen a. Rhein

Landst. Ausbild. Batl. VII 32

Gewann VII D

Wehrmann

HEILOS

Johann

29.11.1883

20.04.1919 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 99, 8. Kp.

Gewann VII N

Musketier

HEIMBACH

Michael

17.11.1892

17.07.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 69, 11. Kp.

Gewann VII B

Landsturmmann

HEINRICH

Friedrich

30.05.1874

25.10.1918 Graudenz

Inf. Rgt. 88, 7. Kp.

Gewann VII L

Infanterist

HEINRICH

Mathias

22.02.1889

Bayr. Inf. Rgt. 2, 12. Kp.

30.09.1915 Frankfurt/M.

Gewann VII D

Kanonier

HEINTZ

Friedrich

27.09.1883

09.11.1918 Frankfurt/M.

Flug-Hauptwache Ffm.

Familiengrab

Landsturmmann

HEINZE

Otto

14.03.1892

16.08.1918 Frankfurt/M.

Wirtschaftskp. 165

Gewann VII L

Gefreiter

HELBIG (HOLBIG)

Richard Gustav

25.02.1893

05.04.1917 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 148, 10. Kp.

Gewann VII C

?

HELD

Bernhard

?

15.06.1915

?

Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 24.12.1962.

Wehrmann

HELFMANN

Jakob

18.10.1884

12.08.1917 Frankfurt/M.

Ers. Batl. L. Inf. Rgt. 81 ber. Kp. 1

Gewann VII D

Landsturmmann

HELL

Wilhelm

26.08.1874

15.01.1919 Frankfurt/M.

Ers. Batl. Ldst. Inf. Rgt. 87

Gewann VII L

Armierungs- Soldat

HELLER

Henry

24.09.1871

11.04.1917 Frankfurt/M.

Arm. Batl. 172, 3. Kp.

Gewann VII C

Füsilier

HELLMANN

Theodor Paul

22.09.1897

16.12.1917 Feldlazarett 2 im Westen

Kaiser Alexander Gren. Rgt. 10. Kp.

Gewann VII H, am 20.3.1923 Familiengrab

Landsturmmann

HELLMUTH

Konrad

14.04.1875

10.04.1915

Landst. Batl. Frankfurt

Familiengrab? Am 15.1.1938 nach Gewann VII N

Wehrmann

HELM

Johann Peter

02.09.1883

15.03.1916 Frankfurt/M.

Landw. Inf. Rgt. 37, 1. Gen. Kp.

Beruf Monteur, Gewann VII B

Ersatzreservist

HELM

Kurt Moritz Ernst

21.12.1890

01.03.1917 01.09.1917 Frankfurt/M.

1. Ers. Batl. Inf. Rgt. 81, 4. Kp.

Gewann VII D

Gefreiter

HELMER

Eduard Johann

06.09.1879 06.03.1879

21.10.1916 Nürnberg

Train Batl. 18 Fuhrpark Kol. 54

Gewann VII D

Armierungs-Soldat

HEMBERGER

Wilhelm

06.02.1874

10.05.1917 Nürnberg

Arm. Batl. 172, 3. Kp.

Gewann VII C

Kanonier

HENKEL

Johann

12.02.1895

05.12.1918 Frankfurt/M.

Feld Art. Rgt. 99, 1. Batt.

Gewann VII K

Sergeant

HENN

Oskar

29.11.1876

29.05.1918 Frankfurt/M.

Eisenb. Hilfs Ers. Kp. 5, II. Ers. Batl. Eisenb. Rgt. II

Gewann VII J

?

HENNEMANN (HEMMEMANN)

Wilhelm

04.02.1875

23.02.1919 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. Kaiser Karl v. Oesterr. 63

Gewann VII N

Gefreiter u. Flugzeugführer

HENRICH

Hans Wilhelm

03.01.1898

11.04.1918 Brieg

Flieger Ers. Abtl. 11

Familiengrab, Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 11.4.1963.

Landsturmmann

HENRICH

Johann

05.10.1880

19.11.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 143

Gewann VII K

Grenadier

HENRICH

Johannes

12.02.1897

24.06.1917 Frankfurt/M.

3. Garde Rgt. zu Fuss, 9. Kp.

Gewann VII C

Gefreiter

HENRICH

Karl

26.01.1877

29.10.1915 Krotoschin

Landst. Inf. Batl. Diedenhofen 1, 4. Kp.

Beruf Tapezierer, Gewann VII B

?

HENS

Christof

?

09.08.1916

?

Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 20.1.1963.

Landsturmmann

HERBACH

Sebastian

06.07.1870

18.10.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 81, 6. Kp.

Gewann VII L

Ersatzreservist

HERBERT

Albert Heinrich Karl?

16.04.1894

09.04.1915 Neustadt?

Inf. Rgt. 168, 2. Kp.

Familiengrab? Am 15.1.1938 nach Gewann VII N

Wehrmann

HERBST

Pius

13.11.1883

31.10.1917 Mainz

Pion. Batl. 21

Gewann VII J

Dragoner

HERCHET

Adalbert Ludwig Hippolit o. Hippobit

02.07.1891

29.10.1918 Frankfurt/M.

24. Drag. Rgt.

Gewann VII L

Füsilier

HERGESELL

Wilhelm Friedrich o. Heinrich

04.10.1878

16.04.1916 Frankfurt/M.

Füs. Rgt. 37, 8. Kp.

Gewann VII G

Jäger

HERING

Richard Louis

19.12.1894

06.01.1918 Frankfurt/M.

Radfahr Rgt. 85, 2. Kp.

Gewann VII J

Sergeant

HERLINGER

Michael

03.08.1883

15.11.1918 Trensdorf o. Truisdorf

Dragoner Rgt. 23

Gewann VII L

Ersatzreservist

HERMANN (HERRMANN)

Peter

17.09.1883

16.03.1917 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 173, 7. Kp.

Gewann VII D

Füsilier

HERMANN (HERRMANN)

Peter

05.09.1895

26.08.1916 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 53, 4. Kp.

Gewann VII A

Wehrmann

HERMES

Johann Eugen

22.08.1891 30.12.1881

03.01.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 81, 1. Kp.

Beruf Mechaniker, Gewann VII J

Landsturmmann

HERMES

Otto Wilhelm

22.08.1891

10.11.1916 Frankfurt/M.

Ldst. Ausb. Batl. 46, 2. Kp.

Gewann VII D

Gefreiter

HEROLD

Max Artur o. Arthur

08.08.1886

06.01.1917 Frankfurt/M.

Arm. Batl. 35 A. K. 3. Kp.

Gewann VII D

Kanonier

HEROLD

William

25.08.1896

14.09.1920 Frankfurt/M.

Sächs. Feldbatt. F 13

Gewann VII N

Musketier

HERRE

Paul

17.02.1896

15.10.1916 Frankfurt/M.

Feld Rekr. Depot Res. Div.

Gewann VII C

Luftschiffer

HERTERICH

Georg Simon

27.06.1874 29.06.1874

04.03.1918 Berlin

Ballon Sperr Abt. 3

Gewann VII J

Krankenträger

HERTFELDER

Christian

13.03.1884

12.03.1916 Frankfurt/M.

Landw. San. Kp. 23

Gewann VII D

Trainsoldat

HERTLE

Jakob

23.07.1874

16.04.1917 Frankfurt/M.

11. Bayr. Inf. Div.

Gewann VII D

Landsturmmann

HERTLING

Alfred

27.11.1874

23.10.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 165, 4. Kp.

Am 31.10.1918 nach Ziesar Bez. Magdeburg überführt.

Kriegsfreiwilliger Musketier

HERTWIG

Hermann Detlef?

16.10.1892

22.03.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 31, 2. Kp.

Gewann VII B

Gefreiter

HERZ

Christoph

25.03.1877

03.06.1916 Frankfurt/M.

1. Mun. Kol. Fuss Art. Rgt. 20

Gewann VII F

Assistenz Arzt

HERZBERG

Dr. med. Kurt

16.02.1892

14.03.1917 Frankfurt/M.

Landw. II Ers. Pi. Batl. 3

Gewann VII C

Gefreiter

HERZOG

Jakob

19.08.1877

03.10.1917 Pagny

Landw. Inf. Rgt. 81, 9. Kp.

Gewann VII J

Musketier

HESS

August Friedrich

01.05.1896

12.08.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 377, 3. M. G. Kp.

Gewann VII K

Grenadier

HESS

Gregor

04.03.1895

10.10.1915 Posen

Garde Gren. Rgt. 5, 8. Kp.

Gewann VII A

Obermatrose

HESS

Karl

27.02.1893

10.04.1917 Kiel

1. Matrosen Div. Kiel

Familiengrab

?

HESS

Karl Wilhelm Heinrich

10.03.1895

06.03.1917 Frankfurt/M.

?

Gewann VII D, Kriegsrenten-Empfänger, „nicht anerkannt“

Feldpostsekretär

HESSBERGER

Ludwig Friedrich gen. Fritz

29.11.1872

30.10.1916 Andernach

?

Familiengrab

Musketier

HESSE

Emil

04.04.1894

03.07.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 71, 7. Kp.

Gewann VII D

Unteroffizier

HESSE

Friedrich Wilhelm

03.01.1891 31.01.1891

13.08.1915 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 165, 3. Kp.

Beruf Fabrikarbeiter, Gewann VII C

Ersatzreservist

HESSE (HESS)

Oskar

21.12.1887

22.04.1916 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 61, 11. Kp.

Gewann VII G

Sanitäts-Soldat

HEUER

Friedrich

20.05.1896 31.05.1896

26.10.1918 Frankfurt/M.

Fuss. Art. Rgt. 13, 10. Batt.

Gewann VII K

Musketier

HEUSER

Konrad

25.11.1888

02.08.1918 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 53, 3. Kp.

Gewann VII K

Leutnant

HEUSS

Hermann Ludwig

05.10.1872

05.11.1917 Frankfurt/M.

Landw. Inf. Ers. Batl. 18/31

Gewann VII H

Zivilperson

HEYDEN

Johann Christian Albert

25.11.1850

12.08.1908 Frankfurt/M.

-

Beruf Dienstmann, „Durch Fliegerbombe getötet.“ Am 25.8.1943 überführt „Ehrenfeld“ Gewann VII J, „Fällt nicht unter das KKG“

Sanitäts Unteroffizier

HIERONYMUS

Wilhelm

31.05.1895

28.11.1918 Frankfurt/M.

Fuss Art. Rgt. 129 1. o. 2. Batt.

Gewann VII L

Landsturmmann

HILDEBRAND

Wilhelm

14.08.1897

03.05.1917 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 74, 1. M. G. Kp.

Gewann VII C

?

HILFRICH

Georg

?

20.08.1917

?

Verzicht auf Anerkennung als Kriegsgrab am 12.11.1963.

Leutnant d. Reserve

HILFRUH

Georg

10.02.1884

20.08.1914 Belgien

Inf. Rgt. 87

Überführt und am 7.11.1917 bestattet in Familiengrab

Pionier

HILLERSHEIM (HILLESHEIM)

Josef Friedrich

23.06.1895

07.06.1916 Frankfurt/M.

2. Abt. Minenwerfer Batl. IV

Gewann VII F

Soldat

HINRICHS

Max von

19.07.1888

05.12.1918 Frankfurt/M.

Pionier Batl. 1

Gewann VII K

Schütze

HINTZEN

Mathias

15.05.1893

06.12.1918 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 69, 1. M. G. Kp.

Gewann VII L

Musketier

HINZ

Max Heinrich

01.01.1888

17.01.1916 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 222, 10. Kp.

Gewann VII C

Vizewachtmeister

HINZ (HEINZ)

Arthur Bruno

02.06.1892

23.02.1918 Köln

Feld Art. Rgt. 63 o. 361, Batt.

Gewann VII J

Fahrer

HOCH

Martin

16.11.1884

12.09.1917 Frankfurt/M.

5. Inf. Mun. Kol.

Gewann VII C

?

HOCHGÜRTLER

Hans

23.03.1896

01.07.1916 Frankfurt/M.

Res. Inf. Rgt. 92, 5. Kp.

Gewann VII C

?

HOCK

Eduard Franz

07.09.1882

30.01.1918 Mainz

Ers. Res. Fuhrpark Kolonne 2

Familiengrab

Musketier

HOCK

Heinrich

31.12.1899

20.09.1918 Fulda

Inf. Rgt. 441, 11. Kp.

Gewann VII L

Unteroffizier

HOF

Franz

26.09.1893 26.10.1893

19.12.1918 Köln

Feld Art. Rgt. 63

Gewann VII L

Gefreiter

HOFELL

Johannes

11.11.1889

28.08.1914 Frankfurt/M.

Wttbg. Inf. Rgt. 125

Gewann VII A

Kriegsfreiwilliger Musketier

HOFER

August

15.09.1895

17.12.1914 Frankfurt/M.

Inf. Rgt. 172, 2. Kp.

Gewann VII C

Wehrmann

HÖFER

Anton

26.09.1888

03.10.1915 Frankfurt/M.

Landw. Inf. Rgt. 81, 7. Kp.

Gewann VII A