Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verlustliste: Gefecht von Düppel am 05.06.1848

Düppel (6400 Sønderburg-Dybbøl), Dänemark

Bericht über die Kriegsereignisse in Schleswig, Beiheft zum Militair-Wochenblatt Nr. 28 für die Monate April und Mai 1848

Deutsch-dänischer Krieg 1848-51:

Die Herzogtümer Holstein, Lauenburg und Schleswig waren damals Teil des dänischen Gesamtstaates, wobei Schleswig und Holstein gemeinsam auf Grund einer jahrhundertealten Entwicklung eine Sonderstellung innerhalb des Gesamtstaates ein. Im März 1848 erhoben sich die deutschen Schleswig-Holsteiner, um eine Einverleibung Schleswigs in das dänische Königreich abzuwehren und stellten eine eigene Armee auf. Aus den deutschen Staaten kamen außerdem zahlreiche Freiwillige dazu, sehr bald griffen in den Konflikt auch Preußen und der Deutsche Bund militärisch ein. Die dänischen Truppen wurden durch Freiwillige aus Schweden und Norwegen unterstützt. Der Niederlage der Schleswig-Holsteiner bei Bau (Boc) am 9. April 1848 folgte die Osterschlacht bei Schleswig am 23. April 1848, die mit dem Rückzug der Dänen endete. Die deutschen Truppen marschierten nach Norden und drangen am 2. Mai 1848 in Jütland ein. Kolding wurde genommen und die Festung Fredericia am 3. Mai 1848 kampflos besetzt. In der Folgezeit kam es zu zahlreichen Kämpfen auf dem Sundewitt (Sundevet) und um Düppel (Dybbøl).  Quelle: Dänisch, deutsche und österreichische Kriegsgräber von 1848/51 und 1864 in Schleswig-Holstein (Gerd Stolz und Heyo Wulf)

Beilage zum Militair-Wochenblatt No. 28

Namentliche Liste
der
am 5ten Juni d.J. im Gefechte bei Düppel gebliebenen, verwundeten und vermißten Offiziere, Unteroffiziere und Soldaten
des
Preußischen Truppen-Korps in Schleswig

Namen der Gefallenen, Verwundeten und Vermissten:

1. Bataillon, 2. Königl. Preuß. Infanterie- (Königs-) Regiment:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Kreis

Todesdatum

Einheit

Bemerkungen

Reservist

BALLENTHIN

Carl

Tantow, Randwo

 

2. Komp.

Schuß d.d. Hand

Reservist

DIEVENOW

Johann

Camp

 

1. Komp.

Hand verwundet

Reservist

DRÄGER

Johann

Möhringen, Randow

05.06.1848

3. Komp.

+

Reservist

DRÄGER

Johann

Möhringen, Randow

05.06.1848 Düppel

2. Comp.

geblieben

Musk.

DUMKOWSKY

Johann

Ziengendorf, Czarnikau

 

1. Comp.

Im Gesicht verwundet

Sec. Ltnt.

GAYL IV.

Friedrich, von

Stettin

 

2. Comp.

Schuß am Unterleib

Reservist

GRÜNZE

August

Brunn, Randow

 

2. Comp.

Schuß am Unterleib

Musk.

HILGENDORFF

Johann

Reinberg, Greifswald

 

2. Comp.

vermisst

Musketier

HINZ

Wilhelm

Krakow, Randow

 

1. Komp.

Hand leicht verletzt

Musketier

JERZEWIAK

Stanislaus

Rogdoszez, Wongrowiec

 

2. Komp.

Streifschuß a. Arm

Musk.

KANNEMANN

Johann

Zecherin, Usedom

05.06.1848 Düppel

2. Comp.

geblieben

Reservist

KOCK

Christoph

Hövet, Franzburg

 

1. Komp.

Schuß durchs Bein

Reservist

KRÜGER

Christian

Liebenow, Greifenhagen

05.06.1848 Düppel

2. Comp.

geblieben

Reservist

KRUSE

August

Pommererensdorf, Randow

 

1. Komp.

Schuß durchs linke Schienbein

Musketier

LIEBENOW

Christian

Ribnitz, Crossen, Brandbg.

 

2. Komp.

Prellschuß a.d. Rücken

Musketier

MANN

Wilhelm

Colberg, Fürstenthum

 

2. Komp.

Schuß i.d. Schulter

Musk.

MATZ

Carl

Ziengendorf, Franzburg

 

1. Comp.

Schuß durch den Arm

Sec. Ltnt.

MEERHEIMB

Ferdinand

Gnemern in Mecklenburg-Strelitz

 

3. Komp.

Streifschuß a. r. Knie

Musketier

MEHRHELDT

Friedrich

Kossenblatt, Beskow

 

2. Komp.

Unbekannt

Unteroffz.

MEISTER

Wilhelm

Stettin

 

1. Komp.

Prellschuß am Knie

Reservist

MÜLLER I.

Friedrich

Nossendorff, Pommern, Grimmen

 

2. Komp.

Streifschuß am Bauch

Reservist

PICHT

Johann

Richtenberg, Franzburg

 

2. Komp.

Schuß d.d. Hand

Sec.-Ltnt.

PUTTKAMMER IV.

Louis von

Gr. Rodell, Stolp

 

2. Comp.

Schuß am Hals

Musketier

RAMMLER

Johann

Magedeburg

 

4. Komp.

Prellschuß a.d. Wade

Reservist

REINCKE

Johann

Warkow, Greifswald

 

1. Comp.

Bedeutend im Gesicht

Reservist

RÜTS

Carl

Vorbein, Pommern, Grimmen

 

2. Komp.

Kartätschenschuß im Gesäß

Tambour

SCHRÖDER

Johann

Damgarten, Franzburg

 

2. Komp.

Schuß im Fuß

Unteroff.

SCHWARZ

Heinrich

Stettin

05.06.1848 Düppel

2. Comp.

geblieben

Musketier

SCHWENGBECK

Johann

Glien, Anclam

 

4. Komp.

Streifschuß a.d. Stirn

Musketier

SIEWA

Johann

Kotzowko, Mogilno

 

2. Komp.

Schuß im Fuß

Musketier

SLOMA

Martin

Dreyhoff, Wirsitz

 

2. Komp.

Schuß i.d. Obersch.

Musk.

TESCH

Ludwig

Golchen, Demmin

05.06.1848 Düppel

2. Comp.

geblieben

Reservist

VOGT

Johann

Treptow a.T., Demmin

 

2. Komp.

Unbekannt

Msuketier

WALLENFELS

August

Pölitz, Randow

 

2. Komp.

Prellsch. a.d. Schulter

Musk.

WENDORFF

Christian

Boock, Randow

 

4. Comp.

vermisst

Musk.

WODRICH

Johann

Wallendow, Franzburg

05.06.1848 Düppel

2. Comp.

geblieben

Unteroff.

WOLF

Franz

Cöslin, Fürstenthum

05.06.1848 Düppel

2. Comp.

geblieben

Musketier

WOZNACK

Sebastian

Ryszewko, Posen, Gnesen

 

2. Komp.

Schuß i.d. Arm

Reservist

ZAHL

Ferdinand

Geesow, Randow

 

2. Komp.

Schuß im Fuß

Reservist

ZANDER

Johann

Japenzin, Anclam

 

1. Komp.

l. Prellschuß am Knie

2. Bataillon, 2. Königl. Preuß. Infanterie- (Königs-) Regiment:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Kreis

Todesdatum

Einheit

Bemerkungen

Reservist

DAVIDS

Julius

Greifswald

 

8. Komp.

Gewehr-Streifschuß a.d. rechten Hüfte

Unteroff.

FREIBERG

Christian

Lußwitz, Rügen

05.06.1848 Düppel

7. Comp.

Geblieben, Schuß d.d. Brust

Musk.

LANGENFELDT

Carl

Bahn, Greifenhagen

 

8. Comp.

vermisst

Reservist

LOHRENZ

Martin

Sellin, Usedom

05.06.1848 Düppel

7. Comp.

Geblieben, Schuß d.d. Unterleib

Reservist

LÜCKERT

Wilhelm

Berlin

05.06.1848 Düppel

7. Comp.

Geblieben, Schuß d.d. Kopf

Hornist

MALZER

Ernst

Klein-Datzow, Rügen

 

5. Komp.

Kartätschen-Streifschuß

Musk.

MEYER

Christian

Wusseken, Anclam

 

5. Comp.

Verw. Sch. i.d. Hals

Unteroffz.

MEYER

Robert

Stargard, Saatzig

 

5. Komp.

Streifschuß unter dem Knie

Sec. Ltnt.

OSTEN gen. SACKEN

Baron v.d.

Coblenz

 

8. Komp.

Gewehrprellschuß im Rücken

Musketier

PETERS I.

August

Alt-Damm, Randow

 

5. Komp.

Streifschuß am Schienbein

Musketier

REDDEMANN

Carl

Alt-Leese, Randow

 

7. Komp.

Schwacher Schuß am Halse

Musk.

REIMER II.

Johann

Alt-Pansow, Grimmen

 

5. Comp.

vermisst

Reservist

SANDT

Friedrich

Belkow, Greifenhagen

 

8. Comp.

d. Kanonenschuß d. l. Bein a. Oberschenkel zerschossen

Reservist

SANFT

Friedrich

Belkow, Greifenhagen

 

8. Komp.

Durch einen Kanonenschuß das linke Bein im Oberschenkel zerschos.

Musk.

SCHMELING

Albert

Stettin

 

7. Comp.

Verw., Sch. i.d. Nacken

Musk.

TRÖSTER

Friedrich

Stralsund, Franzburg

 

7. Comp.

Verw., Sch. i.d. r. Lende

1. Bataillon, 12. Königl. Preuß. Infanterie- Regiment:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Kreis

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musk.

BALKE

Eduard

Kirchheim, Luckau

 

1. Comp.

vermisst

Musketier

BAMBOR

Christian

Neuwiese, Hoyerswerda

 

3. Komp.

Schuß i. l. Oberschenk.

Musketier

GLEICHE

Gottfried

Bahnsdorf, Calau

 

1. Komp.

Verw., Sch. i.d. Backe

Musk.

GOERISCH

Christian

Boosen, Lebus

05.06.1848 Düppel

2. Comp.

Geblieben, Schuß ins Gesicht

Musk.

JURICK

August

Kirchhain, Luckau

 

4. Comp.

vermisst

Musketier

KAISER II.

Friedrich

Alt-Döbern, Calau

 

4. Komp.

Schuß in den Fuß

Musketier

KALDUN

Gustav

Reppen, Sternberg

 

4. Komp.

Schuß in den Fuß

Musk.

KALTSCHMIDT

Johann

Briesen, Lübben

 

1. Comp.

Verw., Sch. i.d. Lende

Musk.

KLAMANN

Gottlob

Peitz, Cottbus

 

3. Comp.

Verw., Bajonettstich

Musk.

KLAUS

Friedrich

Arensheim, Luckau

 

2. Comp.

vermisst

Musketier

KÖNIG

Gottlieb

Reichwalde, Luckau

 

1. Komp.

Verwundung am Fuß

Hauptmann u. Comp.-Chef

KOWALEWSKI

Sigismund

12.12.1803 Neustadt-Eberswalde

19.06.1848 Flensburg

1. Comp.

Verw., Schuß durchs rechte Knie, gest., Grab: Flensburg *2)

Musk.

KRÜGER I.

Eduard

Reppen, Sternberg

 

2. Comp.

vermisst

Musk.

KUCHER

Gottlob

Graustein, Spremberg

 

2. Comp.

vermisst

Musketier

LADE

Martin

Radewiese, Cottbus

 

1. Komp.

Schuß i.d. Arm

Musketier

LEHMANN IV.

Wilhelm

Golssen, Luckau

 

3. Komp.

Schuß d.d. linke Hand

Musketier

LUCKAN

Adolph

Lübben

 

3. Komp.

Schuß im l. Obersch.

Musk.

MAGOLZ

Carl

Freyenwalde, Luckau

 

3. Comp.

Schuß im Kreuz

Musk.

MIETHWENZ

Gottfried

Bolschwitz, Calau

 

4. Comp.

vermisst

Musketier

MINKE

Amandus

Kriescht, Sternberg

 

2. Komp.

Schuß i.d. linke Hand

Musketier

MULKA

Friedrich

Gr. Jauer, Calau

 

3. Komp.

Schuß am rechten Ohr

Musk.

NOACK VI.

-

Lindchen, Calau

 

2. Comp.

vermisst

Musketier

OFFERMANN

August

Sommerfeld, Crossen

 

1. Komp.

Verwundung a.d. Hand

Musketier

REICHERT

Gottlob

Oderin, Luckau

 

1. Komp.

Verwundung a.d. Lende

Musk.

RENTSCH I.

Friedrich

Booßen, Lebus

 

1. Comp.

vermisst, soll schw. verw. in Sonderburg sein

Musketier

RICHTER I.

Moritz

Dresig, Luckau

 

2. Komp.

Schuß i.d. r. Unterarm

Musk.

SCHMIDT I.

Christ.

Straupitz, Lübben

 

3. Comp.

vermisst

Musk.

SCHUHMANN

Ernst

Trebitsch, Landsberg

 

1. Comp.

vermisst

Musk.

SCHULZE III.

Johann

Gr. Muckrow, Lübben

 

4. Comp.

vermisst

Musketier

SCHWEDLER

August

Tschicherzig, Züllichau

 

3. Komp.

Schuß im linken Arm

Hauptmann

SECKENDORFF

Veit, Freiherr, von

Schmiedeberg

05.06.1848 Düppel

2. Comp.

Geblieben, Schuß d. d. Kopf und in die Brust *1)

Musketier

SELLNIG

Friedrich

Radusch, Calau

 

1. Komp.

Verwundung am Kopf

Musketier

SUHL

Carl

Kamienchen, Lübben

 

4. Komp.

Schuß in die Seite

Musketier

URBAN

Gottlob

Polsberg, Stremberg

 

3. Komp.

Schuß im rechten Knie

Musk.

VOGEL II.

Gottlieb

Klemzig, Züllichau

05.06.1848 Düppel

4. Comp.

Geblieben, Schuß d.d. Kopf

Musk.

VOIGT II.

Ferdinand

Kriescht, Sternberg

 

2. Comp.

vermisst

Musk.

WOLLMACH

Friedrich

Gr. Leine, Lübben

 

2. Comp.

Verw., 3 Schüsse in den Kopf

*1) Sonderburg, Friedhof, St. Marien-Kirche.  Siehe Beitrag: Dänemark, Sonderburg, Alter Friedhof

*2) Flensburg, Alter Friedhof: Kreuz aus Gußeisen, weiße Schrift:  Sigismund von KOWALEWSKI Hauptmann und Compagnie-Chef am königl. Preus. 12ten Infanterie Regiment. geb. den 12ten Decbr. 1803, gest. den Heldentod am 19. Juni 1848 in Folge einer im Gefecht bei Döppel am 5ten Juni erhaltenen Schuszwunde

20. Königl. Preuß. Infanterie- Regiment:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Kreis

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Sec. Ltnt.

BARDELEBEN

von

Magdeburg

 

2. Komp.

Schuß d.d. linke Hand

Füsilier

BARTEL

Wilhelm

Nowawest, Teltow

 

12. Comp.

vermisst

Füsilier

BEHREND

Adolph

Tangermünde, Stendal

05.06.1848 Düppel

9. Comp.

Geblieben

Füsilier

BRANDT

Friedrich

Germendorf, Nieder-Barnim

 

12. Komp.

Schuß im rechten Fuß

Füsilier

BRÄSIKE

Albert

Marienfelde, Teltow

 

12. Komp.

Schuß i.d. rechte Lende

Füsilier

BRENNICKE

Daniel

Weitzendorf, Ost-Priegnitz

 

12. Komp.

Schuß i.d. linke Hand

Füsilier

BUNDESMANN

Wilhelm

Alt-Glinick, Nieder-Barnim

 

12. Comp.

vermisst

Füsilier

DANNENBERG

Christ.

Hermsdorf, Nieder-Barnim

 

12. Comp.

vermisst

Füsilier

FELGENTREU II.

Wilhelm

Löwendorf, Jüterbogk

 

10. Komp.

Schuß an der Hand

Sec.-Ltnt.

GAUVAIN

von

Genthin, II.Jerichow

05.06.1848 Düppel

10. Comp.

Geblieben *3)

Füsilier

GLOCKE

Friedrich

Sangerhausen

 

9. Komp.

Unbekannt

Füsilier

GÖLTZER

August

Berlin

 

9. Komp.

Schuß an der Hand

Vice-Unt.

GÜNTHER

Wilhelm

Berlin

 

12. Komp.

Noch nicht bekannt

Füsilier

HARDER

Gustav

Wusterhausen a.D.

 

11. Komp.

Schuß i.d. Hand

Füsilier

HENNIG

Hermann

Geushagen, Teltwow

 

9. Komp.

Noch nicht bekannt

Füsilier

HOFFSCHNEIDER

Carl

Dahme, Jüterbogk

 

11. Komp.

Quetschung am Kopf und rechten Arm

Füsilier

HÖHNE

Martin

Buchholz, Zauch Belzig

05.06.1848 Düppel

12. Comp.

Geblieben

Füsilier

JESERICH

Carl

Tempelhoff, Teltow

 

10. Komp.

Schuß am Arm

Sec. Ltnt.

KATTE

von

Zollchow, II. Jerichow

07.06.1848 Flensburg

9. Comp.

Schw verw. Schuß i.d. Unterleib; gest.  *4)

Füsilier

KEGELER

Christian

Locto, Zauch Belzig

05.06.1848 Düppel

10. Comp.

Geblieben

Füsilier

KÖHN

Wilhelm

Pröfflin, West-Priegnitz

 

12. Comp.

Schuß i.d. linke Lende

Füsilier

KOLLBERG

Gottfried

Thurow, Teltow

 

12. Comp.

Schuß durch den Unterleib

Musk.

KOLLSTÄDT

Wilhelm

Hohen Gannern, Magdeburg

05.06.1848 Düppel

5. Comp.

Geblieben

Füsilier

KOTZTE

Carl

Gallun, Teltow

 

9. Komp.

Schuß am linken Knie

Füsilier

KROPE

Gottfried

Runsddorf, Teltow

 

12. Komp.

Schuß durch die linke Hand

Sergeant

KUNKEL

Ferdinand

Brandenburg

05.06.1848 Düppel

9. Comp.

Geblieben

Füsilier

LEHMANN I.

Gustav

Wittstock, Teltow

05.06.1848 Düppel

10. Comp.

Geblieben

Füsilier

LOOFT

Friedrich

Zinna, Jüterbogk

 

10. Komp.

Schuß am Arm

Füsilier

LUCKE

Wilhelm

Jeserich, Zauch-Belzig

 

10. Comp.

vermisst

Füsilier

MEYER

August

Insterburg

 

12. Komp.

Schlag a.d. rechte Brust

Musk.

MIERSCH

Friedrich

Prorow, Luckau

 

8. Comp.

vermisst

Füsilier

OELSCHLÄGER

Adam

Brandenburg

 

12. Komp.

Schuß am linken Arm u. rechte Schulter

Sec. Ltnt.

OERTZEN

von

Hornow, Spremberg

 

9. Komp.

Streifschuß am Fuß

Füsilier

PETERMANN

Gottlieb

Jeseriger Hütten, Zauch-Belzig

 

9. Comp.

Schw.verw., Sch. im Unterleib

Füsilier

RÄBEL

August

Burg, I. Jerischow

 

12. Komp.

Schuß im Nacken

Füsilier

REISIG

Carl

Schöneberg, Teltow

 

12. Comp.

vermisst

Füsilier

RIETDORFF

Friedrich

Dennewitz, Jüterbogk

 

11. Komp.

Schuß d. d. rechten Oberarm

Sec. Ltnt.

ROSEY

Rolla, du

Ostpreußen

 

2. Komp.

2 Prellschüsse von d. Dänen gefangen gen.

Unteroff.

SCHACK

Theodor

Schwedt a. O.

 

10. Comp.

d. Kanaonenkugel d. r. Arm verloren

Musk.

SCHÄDEL

August

Gurkau, Steinau

 

7. Comp.

vermisst

Füsilier

SCHMIDT VI.

Ludwig

Schwerin, Teltow

 

10. Comp.

Schuß in die Lende

Füsilier

SCHÖNFELDT

Carl

Deetz, Zauch-Belzig

 

12. Komp.

Schuß im Gesäß

Füsilier

SCHREYER

Albert

Berlin

 

12. Komp.

Schuß im li. Oberarm

Musketier

SCHULZ

Robert

Mootzen, Kieritz

 

5. Komp.

Schuß i.d. linken Arm

Füsilier

SPRINGER

Gottlieb

Colpin, Schweinitz

 

10. Komp.

An der linken Backe verwundet

Füsilier

STUHLMANN

Gottlieb

Meinsdorf, Jüterbogk

 

9. Komp.

Schuß am Knöchel d. link. Fußes

Vice-Unt.

TAUSCHER

Julius

Tanin, Zauch-Belzig

 

9. Komp.

Schuß am linken Arm

Füsilier

TEICHELMANN

Heinrich

Neuhoff, Jüterbogk

05.06.1848 Düppel

12. Comp.

Geblieben

Füsilier

URBAN II.

Carl

Neuendorff, Teltow

 

10. Comp.

Schuß in den Kopf

Füsilier

WILLIG

Carl

Kreuznach

 

12. Comp.

Sch. ü. linken Knie und im Rücken

Vice-Unt.

ZABEL

Johann

Ruppin

 

12. Comp.

Schuß im Rücken

*3) Grab auf dem Kirchhof von Düppel. Stehende Steinplatte mit Rosetten an den vier Ecken und Marmortafel mit Inschrift: Julius GAUVAIN, Lieutenant im Königl. Preussisch. 20. Infanterie-Regiment. Starb den Heldentod bei Düppel am 5. Juni 1848. Von seinen Kameraden

*4) Hinweis: In der Verlustliste der Preußischen Armee wird der Name „KATTE“ geschrieben auf dem Grabstein „KALLE“. Grabstätte: Alter Friedhof Flensburg: Bernhard v. KALLE, Lieutenant im Königlich Preußischen 20. Inf. Rgt. starb den Heldentod in Folge einer Verwundung bei Düppel d. 7. Juni 1848 in Flensburg. Von seinen Kameraden

Füsilier-Bataillon 31. Königl. Preuß. Infanterie- Regiment:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Kreis

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Einj. Freiw. Unteroffz.

ARNOLD

Friedrich August

Naumburg a.d. S.

 

11. Komp.

Leicht verw.

Füsilier

BACHMANN

Franz

Kirchworbis, Worbis

 

9. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

BARNKOTH

Friedrich

Gebesen, Weißensee

 

9. Comp.

Schw. verw.

Füsilier

BECHER

Heinrich Gustav

Goldlauter, Schleusingen

 

11. Komp.

Verm.

Füsilier

BECHER

Heinrich Gustav

Goldlauter, Schleusingen

 

11. Comp.

vermisst

Füsilier

BEHRENS

Gottfried

Gerterode, Worbis

 

9. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

BRANDT

joh. Valentin

Ebertshausen, Schleusingen

 

12. Comp.

vermisst

Füsilier

BRAUNGARDT

Joh. Georg Friedrich

Kühndorf, Schleusingen

 

10. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

BÜRGER

Robert

Nordhausen

 

11. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

DIETZE

Carl Heinrich Christian

Sangerhausen

 

9. Comp.

Schw. verw.

Einj. Freiw. Unteroffz.

DÖPEL

Joh. Carl Friedrich

Mücheln, Querfurt

 

10. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

DÜNKLER

Ernst

Heinrichs, Schleusingen

 

9. Comp.

vermisst

Füsilier

ECKARDT

Georg

Gerhardtsgereuth, Schleusingen

 

9. Comp.

Schw. verw.

Füsilier

FRIEDRICH

Gottfried

Schrenz, Bitterfeld

 

9. Komp.

Leicht verw.

Füsilier

FRIESE

Christian Friedrich

Silkerode, Worbis

 

10. Comp.

vermisst

Füsilier

FRITZSCH

Philipp

Diedorf, Mühlhausen

 

10. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

FUNKE

Nicolaus

Wachstädt, Mühlhausen

 

11. Komp.

Leicht verw.

Füsilier

GEHRHARDT

Joh. Christoph

Bockwitz, Zeitz auf Ort Schwerzau, Weißenfels

 

10. Komp.

Leicht verw.

Füsilier

GENZ

Johannes

Beberstedt, Mühlhausen

05.06.1848 Düppel

10. Comp.

Geblieben

Füsilier

GIßKE

Heinrich Ferdinand

Dachwig, Erfurt

 

10. Comp.

Schw. verw.

Füsilier

GREMLER II.

Heinrich

Rohrberg, Heiligenstadt

 

11. Comp.

Schw. verw.

Füsilier

GROßE

Andreas

Hohengandern, Heiligenstadt

 

10. Comp.

vermisst

Füsilier

HABERMANN

Ludwig

Dachwig, Erfurt

 

9. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

HARTMANN

Michael

Lengenfeld, Heiligenstadt

 

9. Comp.

vermisst

Füsilier

HENZE

Albert

Nieder-Eichstedt, Querfurt

 

9. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

HOFFMANN

Georg Gottfried

Mühlhausen

 

10. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

HOFFMANN

Johann Paul

Raasen, Schleusingen

 

12. Komp.

Zweifelhaft

Einj. Freiw. Unteroffz.

HÜLLMANN

Carl

Grunau, Weißenfels

 

9. Komp.

Leicht verw.

Füsilier

KEIL

Gustav

Weissenfels

 

9. Comp.

vermisst *)

Füsilier

KOCH

Heinrich Christoph

Horsmar, Mühlhausen

05.06.1848 Düppel

11. Comp.

Geblieben

Füsilier

KÖNIG

Johann

Albrechts, Schleusingen

 

12. Comp.

vermisst

Füsilier

KRUMPE

Franz

Kl.-Eichstädt, Querfurt

 

9. Comp.

vermisst

Füsilier

LAUERWALD

Adam

Nieder-Orschel, Worbis

 

9. Komp.

Zweifelhaft

Unteroffz.

LIEBAU

Gottfried

Görmar, Mühlhausen

 

9. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

MARR

Siegfried

Heidersbach, Schleusingen

 

9. Comp.

vermisst

Hornist

MATTHES

Albert

Saaleck, Naumburg d.S.

 

9. Comp.

vermisst

Füsilier

MÖLLER

Georg

Schwarza, Schleusingen

 

9. Comp.

Schw. verw.

Füsilier

MONTAG

Albert

Vollenborn, Worbis

05.06.1848 Düppel

10. Comp.

Geblieben

Füsilier

MÜLLER

August

Benshausen, Schleusingen

 

9. Comp.

vermisst

Füsilier

NEID

Valentin

Mühlhausen

 

9. Comp.

Schw. verw.

Füsilier

NERRE

Carl

Weischütz, Querfurt

 

9. Comp.

vermisst *)

Füsilier

NÜRNBERGER

August

Zorbau, Querfurt

 

9. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

OTTOMANN

Joh. Andreas

Zwinge, Worbis

 

11. Komp.

Leicht verw.

Füsilier

PATZSCHKE

Friedr. August Louis

Böhlitz, Weißensee

 

10. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

RÖHR

Johann Carl herrmann

Trebnitz, Weißenfels

 

10. Komp.

Leicht verw.

Füsilier

ROUE

Eduard

Weissensee

 

10. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

RUDLOF

Johann Carl

Radewill, Saal-Kreis

 

10. Comp.

Schw. verw.

Tambour

SCHINDLER

Friedrich

Gehofen, Sangerhausen

 

9. Comp.

vermisst *)

Füsilier

SCHLICHTING

Heinrich

Heyrode, Mühlhausen

 

10. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

SCHNELLHARDT

Joh. Heinrich

Mühlhausen

 

11. Comp.

vermisst

Füsilier

SCHUBERT

Hermann

Schleusingen

 

9. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

SCHULTZE

Heinrich Christian

Groß Bodungen, Worbis

 

11. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

SCHWARZKOPF

Heinrich Gerhardt

Großgottern, Langensalza

 

11. Comp.

Schw. verw.

P. Fähnrich

SCHWIERZ

Hermann

Görlitz

 

9. Comp.

Schw. verw.

Füsilier

STAHR I.

Gottlob

Büderstädt, Querfurt

 

9. Comp.

vermisst *)

Füsilier

STANGE

Christoph Gottlieb

Straußfurt, Weißensee

 

11. Comp.

vermisst

Füsilier

STEIDEL

Christian Friedrich

Hainsburg, Zeitz

 

11. Komp.

Leicht verw.

Füsilier

STOCK

Wilh. Theod. Herrmannn

Naumburg a.d.S.

 

11. Komp.

Leicht verw.

Unteroffz.

STOLLBERG

Ludwig

Naumburg a.d.S.

 

9. Komp.

Zweifelhaft

Füsilier

STOPS

Wilhelm

Niederschmon, Querfurt

 

9. Komp.

Leicht verw.

Füsilier

THORWIRTH

Johann Andreas

Groß-Gottern, Langensalza

 

10. Comp.

Schw. verw.

Füsilier

TORNAU

August

Halle a.d.S.

 

9. Komp.

Leicht verw.

Füsilier

VOIGT

Gottlieb

Ober-Farnstedt, Querfurt

 

9. Comp.

vermisst

Füsilier

WAGNER II.

Friedrich Anton

Zeitz

 

10. Komp.

Zweifelhaft

Hauptmann

WARNSDORFF

von

Niederlausitz

05.06.1848 Düppel

9. Comp.

Geblieben

Füsilier

WEIß

Christian

Goldlauter, Schleusingen

 

9. Comp.

vermisst

Füsilier

WEIß

Christian

Goldlauter, Schleusingen

 

9. Komp.

Verm.

Füsilier

WITT

Joh. Heinrich

Weberstedt, Langensalza

 

12. Comp.

vermisst

Füsilier

WÜRTEMBERGER

Christoph Carl

Zorndorf, Aufent-haltsort Nordhausen

 

12. Comp.

vermisst

*) Sollen als krank nach Flensburg zurückgebracht sein.

Garde-Schützen-Bataillon:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

Sec. Ltnt.

BÖLTZIG

von

 

Prellschuß am Knie

Schütze

NIEMETZ

-

05.06.1848 Düppel

Geblieben, Schuß d.d. Hals

Sec. Ltnt.

SODEN

von

 

Schuß dd.d. l. Ferse

Unteroffz.

ZIMMERMANN

 

 

Den kleinen Finger d. linken Hand abgesch.

Reitende Batterie No. 7 von der 3. Artillerie-Brigade

Dienstgrad

Name

Vorname

Geb.-ort / Kreis

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Kanonier

KESELER

Ludwig

Dannenberg, Ober-Barnim

 

Schw.verw., rechter Untersch. Amputiert

Kanonier

KÜPPER

Joh. Gottfr.

Guben

05.06.1848 Flensburg

Schw.verw. am recht. Unterarm, gest. im Lazareth

Kanonier

ROGGE

Friedrich Wilhelm

Kümmeritz, Ost-Priegnitz

 

Verwundet

Kanonier

SCHULZE

Carl

Reitzenge-schwende, Ziegenrück

 

vermisst

Datum der Abschrift: März 2006
Ergänzungen u. Korrekturen: Februar 2007

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Karin Offen)
Foto © 2006 Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten