Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Heikendorf (Möltenort), Kreis Plön, Schleswig-Holstein

U-Boot-Ehrenmal Möltenort

UB-84

Typ UB III, keine Feindfahrten

Kommandant:

Kapitänleutnant Max Bräutigam

Besatzung:

Keine Information vorhanden.

Hinweis:

In Möltenort auf der Tafel der separat aufgeführten U-Boot-Besatzungen, die infolge von Unglücksfällen umgekommen sind.

Bemerkungen:

UB 84 wurde am 6. Dezember 1917 in der Eckernförder Bucht durch das Torpedozielschiff „Solingen“ gerammt und versenkt. Sieben Seeleute im Maschinenraum wurden getötet. Das Boot wurde gehoben und repariert, wurde aber nicht mehr eingesetzt und im November 1918 an Frankreich ausgeliefert.
(Quelle:
http://uboat.net/wwi/boats/index.html?boat=UB+84).

Namen der Gefallenen

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Heizer

BACH

Ludwig

Augsburg

06.12.1917

ObMaschMt d. S. II

HIRSCHHAUSEN

Hermann

Buntenbock

06.12.1917

Obmatr

HOFMANN

August

Straßhaus

06.12.1917

Heizer

LIEBAU

August

Rübeland

06.12.1917

Heizer

LINDINGER

Ludwig

Mimbach

06.12.1917

Matrose

ROST

Emil

Neuwarp

06.12.1917

MaschMt

SKORNIA

Georg

Berlin

06.12.1917

Weitere Quellen: Verlustlisten der Kaiserlichen Marine

Datum der Abschrift: Febr. 2016

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen, Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (http://gghh.genealogy.net)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten