Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Heikendorf (Möltenort), Kreis Plön, Schleswig-Holstein

U-Boot-Ehrenmal Möltenort

UB-56

Typ UB-III, Küstentorpedoboot, I. Flandern Flottille

Kommandant:

Oberleutnant zur See Hans Valentiner

Besatzung:

37 Tote, keine Überlebende.

Verbleib:

19.12.1917 im Englischen zwischen Gries Nez und Folkestone durch Mine gesunken.

Bemerkungen:

Die Versenkung von UB 56 war eine unmittelbare Folge der Verstärkung der britischen Sperren vor Dover. Valentiner versuchte in der Nacht im Schutz der Dunkelheit unbeschadet durch die britischen Sperren zu kommen, musste aber wegen der angeleuchteten See und den Suchscheinwerfern der Briten tauchen und lief auf eine Mine. Der Zerstörer „Gypsy“ entdeckte zwei im Wasser treibende Deutsche, von denen einer schon tot war, der andere starb kurz darauf an Bord, nachdem er die Identität des Bootes preisgegeben hatte.
Quelle: Die deutschen und österreichischen U-Boot-Verluste in beiden Weltkriegen (Paul Kemp, 1997).

Namen der Gefallenen:

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obltnt z.S

ANDRAE

Hans

04.08.1893 Ribbehardt, Greifenberg

19.12.1917

a.d. Tafel „Andra“, UB 28 (WO)

FT-Gast

BINZ

Heinrich

Machern

19.12.1917

Masch

BIRKHAN

Maximilian

Schroda

19.12.1917

MaschMt

BLEECK

Max

Greifenhagen

19.12.1917

Heizer

BORN

Walter

Ilmenau

19.12.1917

ObMatrose

BRACKHAHN

Heinrich

Hannover

19.12.1917

Heizer

BRETSCHNEIDER

Fritz

Hagen

19.12.1917

Matrose

DIRSCHAUER

Wilhelm

Fürstenwerder

19.12.1917

ObHeizer

DROß

Georg

Saargemünd

19.12.1917

Heizer

GROOTE

Hermann

Essen

19.12.1917

ObBtsMt

GROß

Gustav

Schöneiche

19.12.1917

BtsMt

GUMSER

Ernst

Gartz

19.12.1917

MaschAnw

HARTMANN

Max

Baienfurt

19.12.1917

ObHeizer

KLEINSTÄUBER

Gottlieb

Bremen

19.12.1917

Strm d.Res

KOLP

Otto

Wismar

19.12.1917

a.d. Tafel „Kolb“

Matrose

KWIATKOWSKI

Johann

Zerniki, Znin

19.12.1917

a.d. Tafel „Kwiatkoswky“

Matrose

LAEH

Karl

Ückendorf

19.12.1917

II. Matr-Div.

ObMasch-Anw

LATHE

Hans

Kiel

19.12.1917

Heizer

LEHNER

Max

Passau

19.12.1917

MaschMt d.Res

MAINZ

Joseph

Cöln

19.12.1917

ObMatrose

MERGLER

Leopold

Würzburg

19.12.1917

FT-ObGast

MÜHLMANN

Leo

Kupferdreh

19.12.1917

MaschMt

MÜLLER

Georg

Urschenheim

19.12.1917

MaschMt

MÜLLER

Otto

Halberstadt

19.12.1917

ObMaschMt d.Res

PRASCHMA

Georg

Breslau

19.12.1917

Matrose

PYPETZ

Anton

Ruda

19.12.1917

Heizer

ROSELL

Matthias

Brüggen

19.12.1917

ObHeizer

SCHNABEL

Hans

Leipzig-Reudnitz

19.12.1917

ObMaschMt

SCHNEIDER

Willi

Hadmersleben

19.12.1917

Heizer

SCHÖNBECK

Walter

Dessow

19.12.1917

MarIng

STEINBRECHT

Kurt

Alt Tornow

19.12.1917

Heizer

STEMP

Alois

Schlott

19.12.1917

OMatrose

TISCHLER

Ernst

Niederschön-hausen

19.12.1917

Oblt z.See

VALENTINER

Hans

17.06.1888 Itzehoe

19.12.1917

U 17 (WO), U 16, UB 37, UC 71, UB 54 (jeweils Kdt) Hohenhollern-Orden m. Schw., EK I u. II

BtsmMt d. ErsRes

WILDE

Albert

Hamburg

19.12.1917

Matrose

WRANGOWSKI

August

Brenntau

19.12.1917

BtsmMt

ZIMMERMANN

Erich

Bahen

19.12.1917

I. Matr-Div.

Bild: Die Dover-Sperre wurde UB 56 zum Verhängnis Quelle: Intern. Subm.Doc.Center.
Foto Wilhelm Dirschauer von: Kjell-Erik and Dorothea Jarlsborg
Weitere Quellen: Verlustlisten der Kaiserlichen Marine, Chroniken der deutschen Marinebesatzung.

Datum der Abschrift: Mai 2005 / Ergänzungen Februar 2016 / Foto W.D. April 2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen, Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (http://gghh.genealogy.net)
Foto © historisch

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten