Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Hannover (Christuskirche), Niedersachsen:

Auf dem Vorplatz der Christuskirche befindet sich eine kleine, freistehende Steintafel, die dem Feldartillerieregiment Nr. 102 gewidmet ist (1914-1918), leider ist die Vorderseite sehr verwittert und teilweise nicht mehr zu lesen. Im Eingangsbereich befindet sich zudem ein großes Steinkreuz zum Gedenken an die Gefallenen aus beiden Weltkriegen.

Hannover (Christuskirche), Foto © 2006 Gerhard LübbersHannover (Christuskirche), Foto © 2006 Gerhard Lübbers

Inschriften:

Steintafel-Vorderseite:
[Wappen]
Für Deutschland kämpften 1914-1918 das Feldartillerie Regiment Nr. 102 und seine Stammtruppenteile
Antwerpen    Langemarck    Ypern Yser Somme    Charlemagne    Dünaburg (?) Reims    Soisson ??amprai    192 (?) Tapfere Kameraden starben für unser Vaterland    Sei Ihrer Wert !

Rückseite:
Stamm-Truppenteile: I. Ersatzabteilung Feldartillerie Regiment Nr. 26 I. Batterie Feldartillerie Regiment Generalgouvernement Brüssel Batterie Dunker Feldartillerie Abteilung Nr. 102    Abgetrennt die leichten Munitionskolonnen 991 - 992 – 993

Steinkreuz im Eingangsbereich:
1914 1918    1939 1945
Die Gemeinde der Christuskirche ihren gefallenen Söhnen.

Datum der Abschrift: 27.03.2006

Beitrag von: Gerhard Lübbers
Foto © 2006 Gerhard Lübbers