Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Schwanheide-Zweedorf, Kreis Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern:

PLZ  19258

Dorfplatz:  Einfacher Gedenkstein (Findling) 1813/1913 unter Eichen, ursprünglich einmal von einer Kette umgeben.  Davor an der Straße ein Kriegerdenkmal 1. und 2. WK ohne Namen, Inschrift auf schwarzer Tafel.

Friedhof:  Gedenksteine.  Sehr gut gepflegte Grabstelle für 4 Kriegstote mit Kreuz und schwarzer Namenstafel mit Eisernem Kreuz.

Hinweis:  Die Kirche von Zweedorf befand sich ursprünglich auf dem Friedhofsgelände. Sie wurde ca. 1970/75 abgerissen.

Zweedorf, Foto © 2006 Karin OffenZweedorf, Foto © 2006 Karin OffenZweedorf, Foto © 2006 Karin Offen

Inschriften:

Freiheitskriege:
1813 - 1913

WK 1 und 2:
1914  1918
(Adler)
Zum Gedenken
an die Gefallenen
des I. und II. Weltkrieges

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg:
(als Ergebnis der Suche über Geburtsort Zweedorf“ bei www.volksbund.de/graebersuche )

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

 

Gefreiter

ABEL

Arthur

26.03.1910

02.09.1941

1)

Feldwebel

ABEL

August

19.06.1913

20.12.1943

2)

Schütze

ABEL

Heinz

01.10.1922

05.08.1942

3)

Soldat

ABEL

Walter

11.12.1906

21.02.1942

4)

Unteroffizier

FAHS

Friedrich

12.08.1913

18.02.1942

5)

 

FALKENHAGEN

Willi

10.12.1899

14.07.1946

6)

 

MÖLLER

Paul

26.03.1885

 

7)

Obergefreiter

PASSEHL

Otto

01.10.1920

29.09.1944

8)

Unteroffizier

RÖHRIG

Heinz

05.04.1920

27.03.1944

9)

Soldat

SÄHLOFF

Hartwig

19.02.1909

24.09.1941

10)

Kriegsgräber:
(kein Ergebnis bei  www.volksbund.de/graebersuche )

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Unteroffz.

HARDER

Wilhelm

27.09.1914

25.04.1945  Schwanheide

Gefr.

SCHRADER

Heinrich

21.10.1902

25.04.1945  Schwanheide

Sowie zwei unbekannte Soldaten, gefallen am 25.04.1945

Familiengrabstätten:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Einheit

Bemerkungen

Flieg. Obergefr.

HAGEN

Erich

01.05.1913

13.01.1938

Kpf. Geschw. 257

Gedenkstein
E. Hagen stürzte mit einer JU 88 ab.
Eltern:
Clara Hagen, geb. Schröder *03.11.1890, +16.10.1969
Heinrich Hagen, Lademeister a.D.
*07.05.1888, +02.03.1962

Als Beispiel für genealog. Erkundungen über Familiengrabstätten, die i.d.R. zeitlich begrenzt nur Bestand haben:

Hier ruhen in Frieden
Unser lieber Sohn Erich HAGEN, Flieg.Obergefr. i. Kpf. Geschw. 257, geb. 01.05.1913, gest. 13.01.1938.
Angehörige:
Clara HAGEN  geb. SCHRÖDER, * 03.11.1890, + 15.10.1969
Heinrich HAGEN, Lademeister a.D., * 07.05.1888, + 02.03.1962

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Abel, Arthur, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 26.03.1910 in Zweedorf, Todesdatum: 02.09.1941, Todesort: Chajlowa. [F3757522]  Arthur Abel wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Cholmez / s. Jelnja – Rußland

2) Abel, August, Dienstgrad: Feldwebel, Geburtsdatum: 19.06.1913 in Zweedorf, Todesdatum: 20.12.1943, Todesort: 8 km nordostw. Osaritschi H.V.Pl. [E3773271]  August Abel wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Osaritschi – Belarus

3) Abel, Heinz, Dienstgrad: Schütze, Geburtsdatum: 01.10.1922 in Zweedorf, Todesdatum: 05.08.1942, Todesort: Werchnie-Fomikinski. [Z2215366]  Heinz Abel ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Rossoschka (Rußland) überführt worden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet.

4) Abel, Walter, Dienstgrad: Soldat, Geburtsdatum: 11.12.1906 in Zweedorf, Todesdatum: 21.02.1942, Todesort: Noshkino. [G2664167]  Walter Abel wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Muschischtschewo – Rußland

5) Fahs, Friedrich, Dienstgrad: Unteroffizier, Geburtsdatum: 12.08.1913 in Zweedorf, Todesdatum: 18.02.1942, Todesort: Ssewyukowo, ostw.Belgorod. [Z3083344]  Friedrich Fahs wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab noch an folgendem Ort: Blishnaja Igumenka / Belgorod – Rußland

6) Falkenhagen, Willi, Dienstgrad: (k.A.), Geburtsdatum: 10.12.1899 in Zweedorf, Todesdatum: 14.07.1946, Todesort: Kgf.i.Kowel/Wolynien. [Y2325066]  Willi Falkenhagen wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kowel – Ukraine

7) Möller, Paul, Dienstgrad: (k.A.), Geburtsdatum: 26.03.1885 in Zweedorf, Todesdatum: (k.A.). [C2441764]  Paul Möller ruht auf der Kriegsgräberstätte Berlin-Steg.-Bergstraße (BRD). Block 37 Reihe 5 Grab 26

8) Passehl, Otto, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 01.10.1920 in Zweedorf, Todesdatum: 29.09.1944, Todesort: Warschau. [T2012077]  Otto Passehl ruht auf der Kriegsgräberstätte Pulawy  (Polen). Block 3 Reihe 22 Grab 1009

9) Röhrig, Heinz, Dienstgrad: Unteroffizier, Geburtsdatum: 05.04.1920 in Zweedorf, Todesdatum: 27.03.1944, Todesort: Waiwara. [A1634435]  Heinz Röhrig konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Jöhvi (Estland)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

10) Sähloff, Hartwig, Dienstgrad: Soldat, Geburtsdatum: 19.02.1909 in Zweedorf, Todesdatum: 24.09.1941, Todesort: Gluchowo. [C3167164]  Hartwig Sähloff konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sologubowka-St.Petersburg  (Rußland)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

Datum der Abschrift: 21.06.2006
Ergänzungen: August 2006

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Karin Offen)
Ergänzungen: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Fotos © 2006 Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten