Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Zella-Mehlis, Kreis Schmalkalden-Meiningen, Thüringen:

Der Waffenproduzent Oskar Will aus Zella St. Blasii ließ 1915 dieses Denkmal für seine gefallenen Söhne Hugo und Fritz auf dem 931 m hohen Sommerbachskopf errichten.  Es wurde von Baumeister Lange aus Mehlis und den Firmen Bieräugel aus Zella St. Blasii sowie Günther und Wendel aus Suhl in Form eines Pyramidenstumpfes gebaut.  Am oberen Teil waren die Reliefs der Brüder angebracht. Darunter  befindet sich die Inschrift mit einem Eichenlaub darüber. Hierunter befindet sich ein Relief, das nach der Bühring die Darstellung des Löwen von Thermopylae verkörpert. Auf der Gruftplatte ist unter dem Eichenlaub-Monument folgende Bibelstelle aus dem Neuen Testament zu lesen: „Niemand hat größere Liebe denn die, daß er sein Leben läßt für seine Freunde. Ev. Johannes  15 V. 13 Ruhet sanft.“  Am 22. August 1915 fand die Beisetzung der Gefallenen  unter großer Anteilnahme der Bevölkerung statt..

Im Jahre 1970 wurde die Totenruhe auf schändliche Art und Weise gestört.  Vandalen brachen die Gruft auf und öffneten die Zinksärge. 1983 wurden auch noch die Reliefs der Gebrüder Will gestohlen.  Im Sommer 1998 wurde das Grabmahl durch eine ABM  der Stadt Zella-Mehlis wiederhergestellt.

Zella-Mehlis, Foto © 2006 Christian Kirchner, Steffi Dachrodt

Inschriften:

Niemand hat größere Liebe denn die, daß er sein Leben läßt für seine Freunde.
Ev. Johannes  15 V. 13 Ruhet sanft.

Es starben den Heldentod für das Vaterland treu ihrem Eide die Brüder

Hugo Will

Fritz Will

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Leutnant d. Res.

WILL

Hugo

22.08.1914 Mercy le Haut / Frankreich

M. G. K. Inf. Regt. 113

 

Leutnant u. Adj.

WILL

Fritz

26.11.1914 bei Lodz in Rußland

Im Inf. Regt. 82

Ritter d. Eis. Kreuzes

Datum der Abschrift: 26.07.2006

Beitrag von: Christian Kirchner
Foto © 2006 Christian Kirchner

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten