Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Wehr (Soldatengräber), Kreis Waldshut, Baden-Württemberg:

Im Friedhof: mehrere Gräber neben dem Kriegerdenkmal, zwei einzelne Grabstellen zwischen den privaten Gräbern

Namen der Gefallenen:

 

Dienstrang

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkung

 

 

FRICKER

Hardy

1907

1942, Russland

 

separate Grabstelle

 

 

HAUG

Emil

1913

1940

 

 

 

Feldw.

HILPERT

Karl

1917

1944

 

 

 

 

KREITER

Reinhard

1908

1942

 

 

 

Soldat

MÄRKT

Simon

06.09.1905, von Trittern

03.06.1940, Lazarett Wehr

 

starb nach Verwundung

 

 

MERIA

Eduard

1882

1942

 

 

 

Obgf.

NÄGELE

Erwin

1909

1945

 

separate Grabstelle

 

 

PESCHKI

Paul

1916

1940

 

 

Oblt.

RUPP*

Friedrich

26.11.1917, Freiburg/Breisgau

15.05.1943 bei Helgoland

7./JG 54

Ritterkreuzträger

 

O.Gefr.

STEFFI

Herbert

23.02.1916, in Wehr

13.06.1943, in einem Heimatlazarett

Krd. Sch. Btl.

verw. an seinem Geburtstag, nördl. Orel, gest. am Pfingstsonntag; Inh. des E.K. II. des Inf.St.Abz. und der Ostmedaille

 

 

VENIER

Paul

1896

1942

 

 

*Oberleutnant Friedrich RUPP war Jagdflieger.  Das Ritterkreuz wurde ihm am 24. Januar 1943 verliehen.  Er wurde über der deutschen Bucht abgeschossen, als seine Staffel einen ca. 300 4-motorige Maschinen umfassenden Bomberpulk angriff.  Bis zu diesem Tag hatte er 53 Luftsiege verbuchen können.  (Quelle: verschiedene Webseiten, u.a. http://www.das-ritterkreuz.de)

Datum der Abschrift: 03.06.2006

Beitrag von: W. Leskovar
Foto © 2006 W. Leskovar

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten