Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kreuzau-Stockheim, Kreis Düren, Nordrhein-Westfalen:

Vor der Stockheimer Pfarrkirche St. Andreas befindet sich ein Kriegerdenkmal für die Gefallenen und Vermißten beider Weltkriege. Der Obelisk mit dem Eisernen Kreuz wurde im Jahre 1959 erneuert. Auf Initiative von Ortsvorsteher Josef Schröder wurde vor einigen Jahren ein Förderverein „Stockheimer Denkmal“ gegründet und das Denkmal seitdem erneut saniert. Die Tafeln mit den Namen der Kriegstoten fehlen zur Zeit noch. Jedes Jahr im Herbst findet seitdem das „Stockheimer Denkmalfest“ statt, um Geld für die Erhaltung und Vollendung des Kriegerdenkmals zu sammeln.  Auf dem Stockheimer Friedhof ruht ein gefallener Soldat aus dem Zweiten Weltkrieg.

Kreuzau-Stockheim, Foto © 2006 Martin FröhlichKreuzau-Stockheim, Foto © 2005 Martin Fröhlich

Inschriften:

Den Gefallenen und Vermißten der Gemeinde

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

Todesjahr

ADRIANY

Wilhelm

Vermißt

BECKER

Matthias

1914

BROICHMANN

Fritz

1918

DÜPPER

Gottfried

1918

FUNK

Josef

1915

GENTGEN

Franz

1916

GENTGEN

Ferdinand

Vermißt

GOHR

Peter

1917

HACKY

Peter

1918

HAMACHER

Christian

1916

HARSCHEIDT

Paul

1914

HECKER

Arnold

1918

HEINEN

Matthias

1918

INK

Johann

1916

INK

Albert

1918

JANSSEN

Josef

Vermißt

KLEEFISCH

Matthias

1918

KLEEFISCH

Theodor

Vermißt

KLINKENBERG

Heinrich

1917

KÜPPER

Josef

1917

KÜPPER

Heinrich

Vermißt

KUTH

Matthias

1915

MARKUS

Alois

1914

PESCH

Johann

1916

PETERS

Alex

1914

RAMACHER

Wilhelm

Vermißt

SCHIFFER

Franz

1914

SCHIFFER

Adolf

1915

SCHMITZ

Kaspar

1915

SCHMITZ

Arnold

1918

SCHMITZ

Wilhelm

Vermißt

VELDEN

Theodor

1918

VIETHEN

Hermann

1918

WESTHOFEN

Peter

1917

2. Weltkrieg:

Name

Vorname

Todesjahr

Bemerkungen

BITTNER

Roland

1942

 

BODDEN

Anton

1943

 

BODDEN

Franz

1943

 

BOLDER

Peter

1945

 

BROICHMANN

Peter

1944

Vermißt

CLASSEN

Norbert

1943

 

CREMER

Josef

1944

 

CREMER

Wilhelm

1944

 

CREMER

Matthias

1945

 

EISERFEY

Hubert

1944

 

HAMACHER

Andreas

1944

 

HAMACHER

Matthias

1943

Vermißt

HECKER

Johann

1944

 

HEIDEN

Albert

1945

 

HENNES

Josef

1941

 

HENNES

Peter

1944

 

KERRES

Matthias

1945

 

KÜPPER

Johann

1942

 

KÜPPER

Matthias

1944

Vermißt

LASCHET

Felix

1944

Vermißt

LATZ

Heinrich

1942

Vermißt

LÜTTGEN

Heinrich

1943

Vermißt

MARKUS

Wilhelm

1944

Vermißt

NIESSEN

Hermann

1945

 

OEPEN(?)

Anton

1945

 

PESCH

Matthias

1945

Vermißt

PICK

Hubert

1945

Vermißt

PUH

Anton

1940

 

RAMACHER

Balthasar

1945

 

ROEB

Johann

1942

 

SALENTIN

Johann

1941

 

SALENTIN

Matthias

1942

 

SALENTIN

Matthias

1944

 

SALENTIN

Peter

1945

 

SALENTIN

Matthias

1945

Vermißt

SCHÄFER

Peter

1943

 

SCHIFFER

Josef

1940

 

SCHMITZ

Balthasar

1943

 

SCHÖNENBERG

Anton

1944

 

SCHÖNENBERG

Gottfried

1944

 

SCHRÖDER

Gottfried

1945

Vermißt

SCHUHMACHER

Arnold

1944

Vermißt

SCHWEITZER

Lorenz

1944

 

STOCKHEIM

Engelbert

1940

 

THEUNISSEN

Andreas

1943

Vermißt

VELDEN

Egidius

1944

 

LUTZ

Ernst von

1944

 

WEYERMANN

Christian

1944

 

WEYERMANN

Wilhelm

1944

 

WEYERMANN

Engelbert

1945

 

WEYERMANN

Wilh. Jos.

1945

 

WEYERMANN

Gottfried

1945

Vermißt

Gefallene Zivilpersonen 1939–1945:

Name

Vorname

Todesjahr

CÜPPERS

Thea

1944

DIRKS geb. DECKER

Anni,

1944

DIRKS

Johann

1944

DIRKS

Peter

1944

HEIDEN geb. PÜTZ

Agnes,

1944

KÜPPER

Sophia

1944

MILZ

Hubert

1944

RAMACHER geb. JÖRRES

Elis.

1944

RAMACHER

Katharina

1944

RAMACHER geb. HENNES

Maria

1944

SCHIFFER

Barthel

1944

SCHMITZ

Johann

1944

SCHMITZ

Margarethe

1944

SCHMITZ

Robert

1944

THEUNISSEN geb. RAMACHER

Cäcilia

1944

THEUNISSEN

Jakob

1944

HARSCHEIDT

Herm. Jos.

1945

SALENTIN

Lambert

1945

SCHMITZ geb. INK

Christine

1945

Kriegsgrab:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum

Unteroffizier

GNANN

Herbert

02.12.1914, Söflingen

07.11.1944

 Zusätzliche Informationen (blau markiert) stammen aus der Online-Gräbersuche des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ()

 Datum der Abschrift: 12.07.2005 u. 07.05.2006

Beitrag von: www.Ehrenmale-Kreis-Dueren.de
Foto © 2005/2006 Martin Fröhlich

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten