Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nusse (1870/71), Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein

PLZ 23896

Ein Obelisk auf dem Friedhof von Nusse für die Gefallenen des Krieges 1870/81.  Im oberen Bereich der Vorderseite trägt eine Tafel die Widmungsworte, im Sockel ist eine Marmorplatte mit den Namen der beiden Gefallenen aus Koberg eingelassen. Auf Rückseite des Sockels steht der ug. Bibelvers aus der Offenbarung Johannis. Die beiden Seiten des Sockels tragen eingelassene Reliefplatten aus Marmor. Auf der rechten Seite befindet sich ein von Eichen- und Lorbeerlaub umkränztes “Eisernes Kreuz” mit der Jahreszahl 1870, während auf der linken Seite ein Helm mit Schwertern, Gewehren, Fahnen und Lorbeerzweigen zu sehen ist.

Nusse, Foto © 2005 Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.

Inschriften:

Vorderseite
Zur
Erinnerung
an die Jahre
1870/71
Den Gefallenen
Dank.
Gott die Ehre

Rückseite
Offenb. 2,10.
Sei getreu bis an den
Tod, so will ich dir die
Krone des Lebens geben.

Namen der Gefallenen:

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

MARTENS

Johann

24.09.1847 Koberg

10.12.1870 Villejouen

gestorben

TRETAU

Christoph

08.09.1840 Koberg

03.12.1870 Versailles

gestorben

Datum der Abschrift: 21.10.2005

Beitrag von: gghh.genealogy.net (Wiebke Dannenberg)
Foto © 2005 Wiebke Dannenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten