Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Eckernförde (1848-51), Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein:

Kunstvoll gestaltetes Denkmal, dessen vier Seiten mit jeweils einer goldfarben beschrifteten Metallplatte versehen sind.

Eckernförde (1848-51), Foto © 2003 Sabine Paap

Inschriften:

Platte 1:
Errichtet 1870 auf dem Platze der von Preusser befehligten Südschanze, 600 Schritt von den Wellen, die Christian VIII Grabstätte decken.

Platte 2:
Von der schleswig-holsteinschen Armee, _General Bonin_ kämpfte hier die 5te Festungsbatterie, _Hauptm. Jungmann_ von der Reserve-Brigade der Reichsarmee, Generalmajor _Herzog Ernst II v. Coburg_, die Nassauer 6pfündige Feldbatterie, _Haupt. Müller_.

Platte 3:
Vor deutscher Artillerie sank, am 5ten April 1849, der Dannebrog von Christian VIII und der Gesion.

Platte 4:
Die für unsern deutschen Heerd
Hier gewacht, gekämpft, gefallen,
Dank und Ruhm den Helden allen,
Preis dem Herrn, der Sieg bescheert!

Auf dem Denkmal genannte Namen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Truppenteil

 

PREUSSER

 

 

General

BONIN

 

 

Hauptmann

JUNGMANN

 

5. Festungsbatterie

Generalmajor

COBURG

Herzog Ernst II. von

Reserve-Brigade

Hauptmann

MÜLLER

 

Nassauer 6pfündige Feldbatterie

Datum der Abschrift: 13.10.2003

Beitrag von: Sabine Paap
Foto © 2003 Sabine Paap

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten