Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Braunschweig (Olfermann-Säule), Niedersachsen:

Das „Olfermann-Denkmal“ steht am Rande des nachmaligen Prinz-Albrecht-Parkes am Nußberg oberhalb ehemaliger Steinbrüche, die von Oberstleutnant Karl Berner (1785-1862) in Schießstände umgewandelt worden waren. Auf einem hohen Sockel erhebt sich eine glatte Säule, auf deren Kapitell Trophäen stehen. Die Enthüllung fand am zehnten Todestag Olfermanns, am 18.Oktober 1832, statt.

Inschriften: „Dem Führer in der Schlacht bei Waterloo seine Gemeinde“. Rückseitig: „Elias Olfermann, geboren am 2ten September 1776, gestorben am 18ten October 1822“

Braunschweig (Nussberg - Olfermann-Säule), Foto © 2005 Uwe Schärff

Inschriften:

Dem
Führer
in
der Schlacht
bei Waterloo
seine Gemeinde
(Vorderseite)

Elias
Olfermann
geboren
am 2ten September
1776
gestorben
am 18ten October
1822
(Rückseite)

Name des Veteranen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Generalmajor

OLFERMANN

Johann Elias

02.09.1776  Braunschweig

18.10.1822  Blankenburg

Hintergrund:  Während der Freiheitskriege gegen Napoleon I. hatte General Olfermann nach dem Tode Herzog Friedrich Wilhelms, des „Schwarzen Herzogs“ (gefallen am 16.06.1815 bei Quatre-Bras) die braunschweigischen Truppen in der Schlacht von Waterloo geführt.  (Quelle u.a.: Götz Mavius “Denkmäler der Stadt Braunschweig im 19.Jahrhundert”, Braunschweig 1981)

Datum der Abschrift: Mai 2005

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2005 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten