Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Bobingen-Waldberg, Landkreis Augsburg, Bayern:

Wandtafel an der Friedhofsmauer

Bobingen-Waldberg, Foto © 2006 H. Joachim

Inschriften:

Selig der Mann der die Prüfung besteht!
Hat er sich bewährt so wird so wird die Krone des Lebens empfangen

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Infanterist

BADER

Franz

05.01.1892, Waldberg

25.07.1916, Somme

Bay. Res. Inf. Nr.18 4.Komp.

Gestorben im Lazarett bei Moislains, Grab Maissemy Block 2, Grab 229

Ldwm

BADER

Konrad

08.06.1884, Waldberg

12.04.1917, b. Juvincourt

 

Grab Sissonne

Infanterist

BOSCH

Adolf

06.07.1897, Waldberg

20.09.1917, Flandern

15. Res. Inf. Rgt 7.Komp.

 Grab Langemark

Gefr.

BRÖLL

Franz

08.04.1893, Unterdießen

11.04.1915, Malancourt

3.Inf. Rgt. [?]

durch Granattreffer

 

GRAF

Max

02.05.1890, Kreuzanger

17.01.1917

3.Inf Rgt 10.Komp

Gestorben in einem Rumänischen Gefangenenlager

Soldat

KLEBER

Lorenz

01.02.1893, Waldberg

16.09.1916, Foureauxwald

Bay. Res. Inf. Rgt. Nr.5

Inhaber Silberne Verdienstmedaille, Grab in Fricourt

Schütze

KOPP

Anton

05.12.1896, Waldberg

06.04.1918, b. Moreuil

20.Inf. Rgt. 3. Maschinen-gewehrkomp.

Grab Montdidier

Kanonier

MÖGELE

Anton

03.10.1896, Waldberg

14.08.1917, in Loison

4.Fuß Art. Rgt. 6.Battr.

durch Bauchschuss, Grab Oignies Block 2, Grab 153

Gefreiter

MÖGELE

Bernhard

03.12.1889, Waldberg

04.04.1918, Frankreich

 

durch Granatsplitter im Kopf, Grab Andechy Block 2, Grab 495

 

REITER

Hans

24.06.1890, Kreuzanger

12.06.1918, b. Dommiers, Höhe 162

 

durch 2 Gewehrschüsse in Brust und Bauch, Grab Parcy-et-Tigny

Infanterist

SAUM

Ulrich

18.07.1891, Waldberg

13.08.1916, Bei Maurepas

 

durch Granatsplitter, Grab Rancourt

Infanterist

SCHMID

Franz

10.04.1895, Waldberg

1916

3.Pionier Btl.

Vermisst seit Frühjahr 1916

Infanterist

SCHMID

Georg

12.04.1893, Waldberg

11.10.1914, b. Foncquevillers

17. Inf.Rgt., 4. Komp.

Grab St.Laurent-Blangy Frankreich

Infanterist

SCHMITZER

Leopold

02.20.1887, Reinhartshofen

14.04.1915, Arras

3. Res. Inf. Rgt. 8.Komp.

durch Granatschuss

 

ULRICH

Norbert

08.05.1893, Waldberg

18.06.1917, Waldberg

Inf. Leib Rgt. 6.Komp.

1)*

1)* Nach Verschüttung im Felde psychisch krank, sollte er zu Hause nach einem Fronturlaub abgeholt werden, weil er seinen Dienst nicht mehr antrat. Dabei erlitt er einen Herzschuss.

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obergefr.

AMANN

Sebastian

19.05.1915, Waldberg

28.07.1952, H.V.Pl. Blish, Melnitschnyj, Am Tschir

 

Rossoschka, Rußland, Block 21 Reihe 15, Grab 587 - 600

Gefr.

Bader

Johann

10.03.1924, Waldberg

18.11.1943, Lodwa H.V.Pl., Nadino

 

Granatsplitter im Kopf, Grab St. Petersburg

 

BADER

Lorenz

13.03.1916, Waldberg

03.01.1943, Stalingrad

 

Vermisst

 

BADER

Mathias

14.09.1919, Waldberg

28.08.1944, H.V.Pl. , Olszyny/Polen

Fernsprecher

Verw. durch Granatsplitter in Brust und Beine in Taraskowo/Rußland

 

BOSER

Franz

30.11.1923

 

 

 

 

BURKHARD

Georg

10.05.1922, Waldberg

20.09.1943, Jelnja/Rußland

367. Gren. Division

Vermisst

Soldat

BURKHARD

Karl

29.01.1902, Waldberg

19.03.1945, Östl. Neiße/O.S.

 

Grab, Nysa/Polen

 

FIETZ

Alfred

 

 

 

 

Gefr.

FISCHER

Franz

16.03.1925, Waldberg

01.1945

 

Vermisst

Obergefr.

FISCHER

Johann

16.10.1921, Waldberg

18.06.1943, Orel/Rußland

 

durch Granatsplitter

Gefr.

FISCHER

Josef

24.03.1908, Waldberg

05.03.1944, Uman/Rußland

Gebirgsjäger

durch Granatsplitter

 

Fischer

Josef

20.03.1916, Waldberg

1941

 

Vermisst

Oberschütze

GEIRHOS

Josef

11.07.1907, Waldberg

08.02.1942, Andrejewka

 

Bei Charkow

 

GEIRHOS

Ulrich

04.07.1909, Waldberg

14.12.1943, Kriwoi Rog

 

durch Kopfschuß

 

GITTL

Günther

 

 

 

 

 

GITTL

Helmut

 

 

 

 

 

JENDRYSCHICK

Ernst

 

 

 

 

 

JOACHIM

Josef

 

 

 

 

Obergef.

KIPKA

August

02.08.1918, Reitersdorf

14.01.1942, Prochorwoka

 

Angaben nicht sicher

 

KIPKA

Leo

 

 

 

 

Obergefr.

KLEBER

August

19.09.1922, Waldberg

10.1942, Kaukasus

 

Vermisst

 

KLEBER

Barbara

02.09.1915, Waldberg

16.03.1944, Waldberg

 

2)*

Oberschütze

KLEBER

Kaspar

06.01.1924, Waldberg

1945, Jugoslawien

 

vermisst

Obergef.

KLEBER

Math.

06.01.1924, Waldberg

02.10.1943, Saporoshje, Rußland

Grenadiere

 

 

KÖBLER

Josef

01.02.1920

12.1944, Frolow/Rußland

 

Im Kriegsgefangenenlager, Frolow bei Stalingrad verhungert

Obergefr.

KOPP

Balthasar

18.02.1913, Waldberg

27.09.1942, 1,5 km südl., Gaitolowo, Ladogasee

 

Grab St. Petersburg

Gefr.

MAYER

Johann

14.03.1906, Oberhohenfeld

20.09.1944, Tekeujfalu, Rumänien

 

 

 

MITULLA

Josef

1918

1942

 

 

Schütze

MÖGELE

Adolf

03.01.1920, Kreuzanger

19.03.1942, Bei Mostki

 

Spasskaja Polist, Russland

Stabsgefr.

MÖGELE

Heinrich

11.05.1914, Waldberg

23.05.1945

 

Grab Pocatky, Tschechien

Stabsgefr.

MÖGELE

Johann

01.11.1919, Kreuzanger

15.04.1945, Bierbraune, Steiermark

Gebirgsjäger

Bombenangriff auf einen Bahnhof, Grab in Waltersdorf

Feldwebel

MÖGELE

Karl

16.08.1911, Waldberg

14.03.1943, Bolchow, Rußland

Grenadiere

Inhaber Ek1, Ek2, Sturmabzeichen

Grenadier

OSWALD

Josef

27.11.1912, Elchering

07.12.1943, Korosten, Ukraine

 

Noch nicht geborgen

Obergef.

REHM

Anton

21.08.1912, Kreuzanger

20.07.1943, Orel/Rußland

 

durch, Granatvolltreffer, 500 m südl. Werchowje

Uffz.

REHM

Georg

28.08.1915, Kreuzanger

01.04.1944, Valka/Lettland

Sanitäter

auf dem Weg in die Heimat in Fela 300

Sturmmann

REISS

Josef

26.10.1910, Waldberg

22.04.1941, Norwegen

 

Reiß, Botn-Rognan Norwegen, Block B Grab 553

Uffz.

REISS

Lorenz

06.08.1917, Waldberg

14.03.1943, Litisch/Rußland

 

REISS, durch Herzschuss, Grab in Gliadino

Obergefr.

SCHMID

Josef

29.03.1912, Waldberg

15.09.1944

 

Seit 01.09.1944 in Russland vermisst

 

SPENGLER

Ambros

02.12.1925, Waldberg

01.01.1945, Mittelabschnitt

 

Vermisst

Uffz.

SPENGLER

Lorenz

09.12.1915, Waldberg

01.09.1943, Ioannina, Griechenland

Gebirgsjäger

Grab Rapendoza, Gruft 1, Reihe 14, , Platte 7

Uffz.

SPENGLER

Ottmar

11.10.1913, Waldberg

22.08.1942, Konotop

 

Grab in Kiew/Ukraine

Obergefr.

WALL

Georg

09.02.1907, Waldberg

18.01.1945, Kiew

 

Im Kriegsgefangenenlager gestorben, 1961 kam erst die Todesnachricht von Dr. Ochs aus Kassel

2)* Durchschuss von der linken zur rechten Ohrenhöhle bei einem Angriff durch amerikanische Jagdflieger, als sie zu Hause am Fenster stand.

Auszug aus „Meyers Orts- und Verkehrslexikon des Deutschen Reichs“ (Leipzig und Wien, 1912):

WALDBERG, Dorf, Bayern, Regierungsbezirk Schwaben, Bezirksamt, Amtsgericht, Bezirkskommando Augsburg, Post, Eisenb. 10.4 km Gessertshausen, 282 Einw. [Zählung 1910], Telegraph, Fernspr., Standesamt, kath. Pfarrkirche; Spar- und Darlehnskasse, Molkerei.

KREUZANGER, [Dorf daselbst], Bezirksamt, Amtsgericht Schwabmünchen, Post, Eisenb. 9.5 km Gessertshausen, 130 Einw., Standesamt – Dazu Weiler ITZLISHOFEN, Post Fischach, 58 Einw., TRONETSHOFEN, Post desgl., Eb. 10.7 km, 112 Einw., Telegraph, Fernspr. [= 300 Einw. Der Gemeinde/Zählung 1910]

-          nur Kreuzanger gehörte zur Pfarrei Waldberg! –

(1939: Waldberg 282, Kreuzanger 264 Einw.)

Auf dem Denkmal in Waldberg sind nur Namen und Vornamen der Gefallenen genannt, die Zusatzinformationen stammen aus örtlichen Archivunterlagen!

Datum der Abschrift: 25.05.2006

Beitrag von: H. Joachim
Foto © 2006 H. Joachim

Ergänzungen/Korrekturen von: ewm (August 2007)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten