Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Spandau (Denkmal 1864 u. 1870/71), Berlin

Denkmal an einer vielbefahrenen Straße in einer kleinen Grünanlage.  Leider ist die Inschrift auf dem Granitstein im unteren Teil sehr verwittert und schlecht lesbar

Inschriften:

UNSEREN IN DEM FELDZUGE VON 1864 UND 1870/71 FÜR KÖNIG UND VATERLAND SOWIE IN CHINA UND SÜDWESTAFRIKA FÜR KAISER UND REICH GEFALLENEN UND VERSTORBENEN KAMERADEN INSONDERLICH DEM PIONIER KARL KLINKE DER KOMPANIE, WELCHER BEI DEM STURM AUF DIE DÜPPELER SCHANZEN AM 18.4.1864 SEINEN AUFOPFERUNGSVOLLEN HELDENTOD FAND, ZUM GEDÄCHTNIS.

DEM BATAILLON IN TREUE .... ANHANG ..... APRIL 1908 .... ZUGE ..... VON DEN KAMERADEN VOM PIONIERBATAILLON VOM RAUM (BRDBG) NR. 3 ZU BERLIN.

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Pionier

KLINKE

Karl

18.04.1964, beim Sturm auf die Düppeler Schanzen

Pionierbataillon Nr. 3

Datum der Abschrift: 2006

Beitrag von: AngelB
Foto © 2006 AngelB

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten