Onlineprojekt Gefallenendenkmäler

Brekendorf, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein

PLZ 24811

54° 25‘ 12“ N / 9° 37‘ 49“ E


Auf dem Brekendorfer Friedhof das Ehrenmal für die Kriegstoten beider Weltkriege.
Ein stumpfer 7m hoher Obelisk aus gemauerten Natursteinen, Inschriften an der Vorderseite.
Vor dem Ehrenmal in geometrischer Anordnung einzelne Findlinge als Gedenksteine mit den Namen der 27 und 42 Kriegsopfer.

Inschriften:

Wanderer verweile in Andacht
und künde zu Hause
wie wir als Männer gefallen
in Treue zur Heimat


Unseren Gefallenen
und Vermissten
zum ehrenden Gedenken
1914-1918    1939-1945

Namen der Gefallenen:

1848-1851

Dienstgrad Name Vorname Geburtsdatum & Ort Todesdatum & Ort Einheit Bemerkungen
Gefreiter BOLDT Jürgen 1818
Brekendorf
10.02.1851
Kopenhagen
5. Jägerc., 4. Comp. verstorben nach Verwundung bei Idstedt am 25.07.1850

1. Weltkrieg

Dienstgrad Name Vorname Geburtsdatum & Ort Todesdatum & Ort Einheit Bemerkungen
Gefreiter BANUSCHER Gottfried Friedrich 24.10.1888 21.03.1918
Quedest
Hausdiener; Kriegsgräberstätte Neuville-St.Vaast, Block 22 Grab 818: Name: BANNUSCHER
Unteroffiziersschüler. Kriegsfreiwilliger BENDIXEN Friedrich 22.06.1898 03.01.1917
Buteau, Rumänien
RIR 171, 7. 18
Landsturmmann BLAAS Heinrich Peter 09.01.1885 23.03.1916
Hindenburgwald
IR 84 Gastwirt, 31
Ersatzreservist BLAAS Jürgen 09.01.1885 11.11.1915
Festungslaz. Kulm
IR 260, 13. 30
Ersatzreservist BLAAS Peter Carl 19.12.1889 23.04.1916
Feldlaz. Azannes
FüsR 80, 8. 26; Kriegsgräberstätte Azannes I, Block 1 Grab 498
Unteroffizier BOLDT Heinrich 15.11.1886 16.09.1914
bei Laigle
RIR 86, 9. Landmann, 27
Grenadier BUHMANN Christian 02.04.1892 20.09.1914
Moulin
IR 85, 3. Knecht, 22; vermisst
EHLERS Peter Claus 17.03.1898 28.03.1918
Aucorville
Heizer
Gemeiner EICHMEIER Johann 11.01.1892 21.11.1917
Cambrai
IR 84 Ziegler, 25; vermisst
GALLAS Richard Reinhold Ernst 19.11.1889 03.08.1915
Feldlaz. Kretschewo
landw. Knecht
Reservist GOTTHARDT Wilhelm 02.06.1889 13.11.1914
Aachen
Stellmachergeselle, 25; Friedhof in Wacken
GRÄBKE Ernst Adolf Wilhelm 01.01.1884 26.07.1917
Arbeiter
Ersatzreservist GROTH Wilhelm 17.07.1884 02.10.1917
Lille
IR 84, 10. 33; Kriegsgräberstätte Lille-Süd, Block 5 Grab 214
Ersatzreservist GROTHKOPP Franz 01.11.1888 04.11.1916
Frankreich
ErsRIR 84, 1. Zimmermann, 26
HAGGE Hans 08.09.1886 19.01.1918
31
HELL Johann 25.10.1914
Ivangorod
Maler, 23
Unteroffizier HENSEN Detlef 04.03.1889 09.09.1916
Mortinpuich
IR 2, 8. Landmann, 27, vermisst
Gefreiter HOFFMANN Willy 12.09.1890 03.11.1914
Laz. Chauny
Lehrer, 24; verstorben an Typhus; Kriegsgräberstätte Chauny, Block 2 Grab 239; Vorname: Willi
Musketier HOLST Johann 14.03.1894 17.08.1918
Hospital Roanne (Loire) in Gefangensch.
IR 416, 4. Landmann, 24; Vorname: Johannes
JÖHNK Willy 27.01.1896 18.07.1917
IR 76, 1. 21
Musketier KAUL Wilhelm 02.11.1891 11.09.1914
Dahlkehmen
Arbeiter, 22
Musketier KOLL Klaus 07.05.1894 09.11.1916
Moorstende
IR 163, 6. 22; Kriegsgräberstätte Langemark, Block B Grab 13816; Vorname: Claus
KOMM Friedrich 23.05.1915
(1.Pingsttag)
Schmied; vermisst
Gefreiter, Kriegsfreiwilliger NEVE Wilhelm 25.06.1895 05.09.1916
Feldlaz. Messines
RIR 211, 6. Landmann, 21; Kriegsgräberstätte St. Laurent-Blangy, Block 6 Grab 489
Kanonier, Kriegsfreiwilliger REIMER Detlef 07.12.1897 25.04.1918
Mont St.Quentin
Knecht, 20; Kriegsgräberstätte Maissemy, Kameradengrab
Musketier RIECK Hermann Claus 13.12.1900 02.12.1918
Res.Laz. Rendsburg
Arbeiter; Kriegsgräberstätte Rendsburg, Block 3 Reihe 4 Grab 6
Musketier Ersatzreservist SCHLETH Johann 07.05.1890 16.09.1915
Rußland
IR 84, 9. Landmann, 25
SCHNACK Claus 11.04.1889 10.11.1918
ResFAR 46, 1. 29
Füsilier Reservist SCHÖNING Fritz 24.11.1890 09.10.1914
Erfurt
IK 86, 2. Knecht, 23; Kriegsgräberstätte Erfurt, Hauptfriedhof
Musketier SCHRÖDER Wilhelm 20.08.1896 26.10.1916
bei Vermont
IR 84, 12. Landwirt, 20
Musketier STRICHAU Hinrich 11.05.1894 09.1916
a.d. Somme
RIR 31, 8. Bäckergeselle, 22
Unteroffizier TAMS Hans 18.09.1882 10.11.1914
Merken
ResFAR 48, 7. Landmann, 32; Kriegsgräberstätte Langemark, Block A Grab 4571
Gefreiter TAMS Heinrich 02.07.1894 31.08.1917
Kambrei
IR 5, 7. Landmann, 25
Unteroffizier TAMS Klaus 20.12.1890 10.12.1914
Stassow
IR 59, 5. Landwirt, 23

2. Weltkrieg

Dienstgrad Name Vorname Geburtsdatum & Ort Todesdatum & Ort Bemerkungen
Obergefreiter BENN Julius 23.10.1912
Hamburg-Wandsbek
08.03.1945
Russland Laz. Kgf.Lag. 101/I i. Gebiet Kirow
32
Gefreiter BLAAS Heinrich 16.04.1922
Saar
21.10.1943
Russland Romaschky
21
Gefreiter BÖHM Adalbert 29.12.1907 Oberdorla 22.09.1943
16.09.1943
Balkan Argostoli
35; Kriegsgräberstätte Dionyssos-Rapendoza, Gruft 2 Reihe 14 Platte 7
Oberkanonier BUHMANN Heinrich 23.12.1926
21.12.1926
23.02.1946
Belgien
19; gestorben in belg. Gef.; Kriegsgräberstätte Lommel, Block 63 Grab 249
Gefreiter BUHMANN Karl 09.05.1921 Brekendorf 14.03.1942
Osten, Ssopki b. Cholm
20; Vorname: Cally
BUHMANN Willi 04.10.1905 01.03.1945
Kurland
39
Unteroffizier ENGELLAND Detlef 24.06.1911 Brekendorf 26.12.1941
Sologlilowka Feldlaz. 1
30; Kriegsgräberstätte Sologubowka, Block 3 Reihe 7 Grab 372
GREVE Claus 26.02.1913 17.01.1946 33, gestorben in russ. Krgsgef.
Feldwebel GROTH Hans 30.08.1915 25.10.1940
Norwegen
25; Kriegsgräberstätte Trondheim-Havstein, Reihe 9 Grab 36
HAAS Hans 16.08.1926 02.05.1945
Bremervörde
18
HOLST Willi 26.12.1908 01.1945
Osten Mittelabschnitt
36; vermisst
Gefreiter IVERS Hans 21.10.1920 Brekendorf 26.01.1942
Osten Prisselje
23
Obergefreiter JARR Hans 19.06.1921 Brekendorf 12.08.1944
Litauen, Wolfsburg
23; Kriegsgräberstätte Cernjachovsk, Block 4 Reihe 11 Grab 835
Gefreiter JÖHNK Wilhelm 17.01.1920 Brekendorf 02.01.1942
Krim Bajdary
21
Unterscharführer JÖNS Johannes 19.02.1923 Brekendorf 05.12.1944
Ungarn, b. Szücsi
21
Gefreiter KANICKE Walter 22.05.1922
Kiel
24.11.1942
Osten Sankp. 27110 Pawljukowka
20
Obergefreiter KRABBENHÖFT Hans 10.05.1923 04.02.1945
Triest
21; Kriegsgräberstätte Costermano, Block 15 Grab 788
KÜßNER August 07.05.1897 17.02.1945
Ostpreußen
47; vermisst
KÜßNER Heinz 26.12.1925 21.07.1944
Russland
18; vermisst; Name: KÜSSNER
MAHRT Johannes 10.01.1906 12.01.1946
03.1945
Russland
40; vermisst
MASUTT Heinz 13.05.1921 25.01.1944
Russland
22
Unteroffizier MEGGERS Heinrich 29.05.1910
20.05.1910
Schleswig
19.01.1943
Osten Sanko 2/30 H.V.Pl. Tschernyj
32
NEELS Hans 04.04.1906 28.02.1945
Krefeld
38
PETERS Jürgen Th. 25.10.1906 31.01.1945
Ostpreußen
40; vermisst
Gefreiter PETERS Klaus 08.07.1924 Brekendorf 26.12.1944
Eifel
20; Kriegsgräberstätte Holsthum, Grab 74
Gefreiter PETERS Peter 11.10.1920 Osterholz 11.09.1942
Russland Kelkolowo
22; Kriegsgräberstätte Sologubowka, Block 2 Reihe 16 Grab 1701
Oberschütze PETERSEN Johannes 15.09.1901 Ahrenshöft 04.10.1945
Frankreich Laz. Purpan
44; gestorben in frz. Gef.; Kriegsgräberstätte Dagneux, Block 5 Reihe 7 Grab 229
REIMER Fritz 07.09.1924 17.02.1944
01.1944
Russland
19; vermisst
SCHNACK Hans 15.05.1919 Brekendorf 25.04.1945
Russland, Raum Wilna
26, vermisst
SCHÖNHOFF Ernst 17.04.1922 23.01.1947
Lübeck
24; gestorben in Gefang.
Jäger SCHÖNHOFF Hermann 25.02.1912 Laschkenkampe 22.07.1941
Russland Kaagoern
39; Kriegsgräberstätte Tartu
Unteroffizier SCHWARZER Heinz 07.05.1915
Shirrau
10.12.1941
Russland Tichwin
36; Name: SCHWÄRZER
STAECK Bruno 16.06.1925 13.02.1945
Ostpreußen
20
Gefreiter STAECK Horst 16.07.1923
Podewils
07.09.1944
Griechenland b. Philippias
21; Kriegsgräberstätte Dionyssos-Rapendoza, Gruft 1 Reihe 16 Platte 11
Obergefreiter TAMS Hans Frenz 04.02.1917 Brekendorf 12.03.1942
Russland H.V.Pl. San.Kp. 2/290
25; Vorname: Hans Franz
Unterscharführer TAMS Hans Jürgen 31.10.1919 Brekendorf 13.04.1944
Galizien, nördl. Medwedowce
24
TAMS Heinrich 15.10.1906 15.01.1945
Raum Oststernberg
38; vermisst; gestorben in russ. Gef.
TENNIGKEIT Willi 30.10.1908
31.10.1908
04.03.1945
01.1945
Königsberg
36; vermisst
TÖDT Jürgen 23.12.1907 07.03.1945
03.1944
Ostpreußen
37; vermisst
VIEREG Johannes 18.06.1924 10.04.1944
Osten
19
WENTZEL Arthur 16.02.1918 07.09.1939
Westpreußen
21
WENTZEL Friedrich 04.03.1913 21.08.1942
Russland
29
WENTZEL Richard 31.03.1888 02.05.1945
Westpreußen
59
WITT Willi 25.01.1911 31.03.1950
Polen
39; gestorben in poln. Gef.

Sofern die Inschriften auf den Steinen schwer lesbar waren, wurden die Daten abgeglichen mit der
„Chronik der Gemeinde Brekendorf“ von 1996. In der Chronik wird auch eines Gefallenen gedacht aus
der Schleswig-Holsteinischen Erhebung und zwei Kriegstoten von 1870/71, deren Namen nicht mehr
bekannt sind.
Ergänzungen in Grün aus der Chronik der Gemeinde Brekendorf.
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.

Neufassung des Beitrags vom Juli 2004 von der gghhev.de (Uwe Schärff †).

Datum der Abschrift: 28.01.2024

Verantwortlich für diesen Beitrag: Günter Hansen
Foto © 2024 Günter Hansen