Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Wittelbach, Gemeinde Seelbach, Ortenaukreis, Baden-Württemberg

PLZ 77960

Das Denkmal steht am linken Rand des Zugangsweges zur Kirche St. Peter und Paul auf dem örtlichen Friedhof. Die Namen der Gefallenen und Vermissten sind in erhabener Schrift auf dem Stein verzeichnet.

Inschriften:

GEDENKET
1914 ††† 1918
(Namen)
1939 ☧ 1945
(Namen)
VERMISSTE
(Namen)

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

AMS

Josef

1916

Inf.Rgt. 185 10. Kp.

Füs.

BRUCKER

Josef

04.01.1893

09.08.1916 Biaches

Füs.Rgt. 40 2. Kp.

s. denkmalprojekt.org Verlustlisten

Offz. Stellv.

DILGER

Josef

12.11.xxxx

14.05.1918

Ruht auf der Krgs.-gräberst. in Menen. Endgrablage: Block G Grab 1083

Kanonier

EHRLER

Emil

07.04.1878

25.10.1918

Feldart.Rgt. 102 3. Batt.

Ruht auf der Krgs.-gräberst. in Frasnoy. Endgrablage: Block 1 Grab 168

HIMMELSBACH

Matthäus

1916

Inf.Rgt. 126 7. Kp.

Uffz.

MOSSMANN MOßMANN

Karl

1916

Res.Inf.Rgt. 99 6. Kp.

RUF

Josef

1919

Gefreiter

SCHMIDT

Franz

19.10.1896

30.09.1918

Train-Ers.Abt. 14 2.Eskadron

Verst. infolge Krankh. Ruht auf der Krgs.-gräberst. in Hooglede, Endgrablage: Grab 4355

SCHMIDT

Hermann

1915

Inf.Rgt. 82 5. Kp.

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BAY

Karl

1945

BREIG

Richard

1944

vermisst

BREIG

Wilhelm

21.02.1926

01.07.1944 Bug Fluss Ukraine

vermisst

EDTE

Matthäus

1946

Gefreiter

EHRLER

Ludwig

17.08.1922

18.08.1943 Dolgenkaja

Vermutl. a. Unbekannter auf die Krgs.- Gräberst. Charkow überführt worden. Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

FLEIG

Eduard

09.05.1924

01.01.1943 Stadt Stalingrad

vermisst

HIMMELSBACH

Josef

1945

Obergfr.

KOPF

Albert

23.08.1910

27.01.1944 Jekaterinowka

Vermutl. a. Unbekannter auf die Krgs.- Gräberst. Sewastopol-Gontscharnoje überführt worden. Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

KUNZ

Wilhelm

1901

1940

Auf dem örtlichen Friedhof bestattet

MEICHLE

Hugo

1943

PRIMAS

Reinhard

31.08.1905

01.01.1945 Bromberg / Koronowo / Nakel / Szulin

vermisst

ROMBACH

Albert

1941

RUF

Matthäus

1941

SCHMIEDERER

Josef

1950

SCHWAR

Wilhelm

1946

Gefreiter

SPÄNLE

Franz

26.05.1906

15.05.1942 Lw.Laz. L39779  Mariupol am Asowschen Meer

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mariupol - Ukraine

Gefreiter

VALENTINI

Franz

23.11.1917

16.05.1942 200 m NW Redzy a. Lowat

Vermutl. a. Unbekannter auf die Krgs.- Gräberst. Korpowo überführt worden. Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

VALENTINI

Heinrich

1942

Uffz.

WAGNER

Ludwig

17.09.1910

03.11.1945 Kgf.Lg. 339 Abt. 3 Kolpino b. Leningrad

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kolpino KGF - Russland

Angaben in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche
Angaben in Magenta: Daten aus den Verlustlisten 1.Weltkrieg
Angaben in Grau: Verlustlisten 1. Weltkrieg denkmalprojekt.org

Datum der Abschrift: 25.05.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Ewald Müller
Foto © 2020 Ewald Müller

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten