Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Charlottenburg (Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Friedhof), Berlin

PLZ 14059

Der evangelische „Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Friedhof“ liegt am Fürstenbrunner Weg 69.
Auf dem Friedhof haben mindestens 156 Opfer beider Weltkriege ihre letzte Ruhe gefunden.
Ein Gräberfeld wurde neu gestaltet. Nach Umbettungen ruhen die meisten Kriegsopfer dort an zentraler Stelle.
Einige Grabhinweise und Grabmale sind an ihrem ursprünglichen Begräbnisplatz erhalten geblieben.
Sie sind Zeugen der Erinnerungskultur aus der Zeit des Ersten Weltkrieges.
Weitere Hinweise an privaten Grabstellen erinnern ebenfalls an Kriegsopfer beider Weltkriege.

Namen der Gefallenen:

Grabhinweise 1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Hauptmann

BERINGS

Felix von

17.01.1865

15.02.1918

gestorben; Grab des Soldaten an Erbbegräbnisstätte: „hier ruht mein innigstgeliebter Mann…“

Leutnant

HASE

Carl

05.10.1914

„Zum Gedächtnis unseres geliebten Sohnes und Bruders…er starb für Kaiser und Reich…Dr.jur.“; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Roye St. Gilles, Block 2, Grab 380

Kriegsfreiwilliger

HIRSCH

Ernst

12.10.1890 Charlottenburg

30.03.1915 Russland

Husaren Regiment Nr. 16; 3. Eskadron

„…fand den Heldentod am 30. März 1915 auf russischer Erde. Dort ruht auch seine sterbliche Hülle.“ In russischer Gefangenschaft verstorben; siehe auch: http://www.denkmalprojekt.org/2012/husaren-regiment_schlesw-holst-nr16_res-husaren-reg-nr7_res-kavallerie-abtlg-nr80.html

Fahnenjunker

JAFFE

Peter Richard

02.05.1894

31.08.1915 bei Brest Litowsk

Reserve Schw.Reiter Regiment

Erinnerung an Erbbegräbnisstätte; „…gefallen am 31. August 1915 bei Brest – Litowsk, wo seine irdischen Reste ruhen…“

Oberleutnant zur See

REIMARUS

Georg

13.11.1889

10.1917 im englischen Kanal

U – Boots Kommandant UC 16

Erinnerung an Außenwand der Friedhofskapelle; siehe auch: http://www.denkmalprojekt.org/u-boote/uboote_wk1/wk1_uc16.htm

Leutnant der Reserve

REIMARUS

Wolfgang

27.03.1894

06.05.1915 bei Gorice

2. Garde Regiment zu Fuß

Bruder von Georg Reimarus

Oberstleutnant

WRIGHT

William von

06.10.1862

04.12.1914 Lazarett Hannover

Kommandeur Reserve Infanterie Regiment Nr. 77

Grabkreuz abseits des Kriegsgräberfeldes „(Angaben)…verwundet bei Marbaix am 23. August, gestorben am 4. Dezember 1914, Ritter des Eisernen Kreuzes“

Kriegsgräber 1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Hauptmann

BAARS

Werner

05.09.1877

29.12.1914

BARANOWSKI

K.

31.01.1896

03.10.1914

Kriegsfreiwilliger

BARTH

Walter

15.04.1896

23.11.1914

Musketier

BOGISCH

Arthur

12.08.1893

19.03.1916

Vizewachtmeister

BÖNINGER

Theodor

03.03.1893 Cöln

13.08.1915 Kossow , Russland

Husaren Regiment (Brdbg) Nr. 3 „von Ziethen“; 4. Eskadron

ursprüngliches Grab an Erbbegräbnisstätte, umgebettet zum Kriegsgräberfeld; siehe auch: http://www.denkmalprojekt.org/verlustlisten/vl_hus-reg_von_ziethen_brandenb_nr_3_wk2.htm

Rittmeister

CRAMM

Heinrich Freiherr von

17.03.1883

12.12.1916 Clewna

Dragoner Regiment Nr. 2

beigesetzt an Erbbegräbnisstätte der Familie: „Ritter des Eisernen Kreuzes…verstarb an seiner in Rumänien erlittenen Verwundung.“; siehe auch: http://www.denkmalprojekt.org/verlustlisten/vl_1_brb_drag-_reg_nr_2_wk1.htm (verwundet am 30.11.1916 b. Cosmesti, Abbildung im Buch)

DÄHNE

Walter

03.11.1890

22.08.1917

Leutnant der Reserve

DITTMANN

Kurt

19.07.1885

30.04.1917

Gefreiter

ENGELHARD

Wilhelm

26.08.1889

08.09.1915

Oberleutnant

GROTE

Freiherr Julius

21.08.1880

02.09.1914

Infanterie Regiment Nr. 22, Kompanie- führer 2. Kompanie

Foto des Soldaten und Hintergründe siehe auch: www.verdun14-18.de/?cat=12&paged=3

Leutnant der Reserve

HAHN

Wilhelm

03.07.1891

01.08.1917 Flandern

Husaren Regiment Nr. 13, kommandiert zum Res.Inf. Regt. Nr. 60

Grab abseits vom Kriegsgräberfeld; „Es starb den Heldentod mein heiss geliebter Sohn, unser teurer Bruder Bergreferendar…(Angaben)…So jemand auch kämpfet, wird er doch nicht gekrönet, er kämpfe denn recht. 2.Tim.2.5.“

Leutnant der Reserve

HIRSCH

Werner

25.05.1889 Charlottenburg

17.07.1916 Kurland

Reserve Ulanen Regiment Nr. 3

ursprüngliches Grab an Erbbegräbnisstätte, umgebettet zum Kriegsgräberfeld

Garde – Jäger

HIRSCHFELD

Theodor

14.01.1887

19.10.1915

Unteroffizier

HOFFMANN

Franz

06.03.1898

11.04.1920

Major

HOSEMANN

Werner

24.02.1875

17.05.1919

Musketier

KAMINSKI

Albert

26.06.1896

01.09.1916

Leutnant der Reserve

KRÜGER

Johannes

18.04.1892

12.11.1916

KUNKEL

Max

11.04.1854

20.04.1915

Oberleutnant

LADEWIG

Fritz

17.07.1891

31.05.1917

Leutnant

LEUE

Hans

06.04.1891

22.10.1916

Musketier

LINKE

Hermann

04.01.1890

12.12.1915

Unteroffizier

LOESER

Albert

11.06.1892

22.02.1918

ursprüngliches Grabmal geziert mit Stahlhelmrelief, umgebettet zum Kriegsgräberfeld; gestorben; „Ich hatte nichts als nur mein junges Leben, fürs Vaterland hab ich es Gott gegeben.“

Oberleutnant der Reserve

MACH

Friedrich

10.09.1886

12.06.1916

Leutnant

MUNDT

Heinrich

27.07.1892

08.11.1914

Leutnant der Reserve

PASCHKE

Karl

26.04.1891

16.04.1918

Leutnant der Reserve

PERNET

Erich

05.03.1898 Berlin

22.03.1918 Nesle

Feldartillerie Regiment 29

Bruder von Franz Pernet; wuchtiges Grabmal mit Stahlhelm; umgebettet zum Kriegsgräberfeld; Stiefsohn von Erich Ludendorff; Dienstgrad, Einheit, Geburts- und Sterbedaten aus: www.frontflieger.de/3-p-f.html

Leutnant der Reserve

PERNET

Franz

23.04.1895 Binkenwerder

05.09.1917 Westende

Jagdstaffel Boelcke

wuchtiges Grabmal mit Stahlhelm; umgebettet zum Kriegsgräberfeld; Dienstgrad, Einheit, Geburts- und Sterbedaten aus: www.frontflieger.de/3-p-f.html

PETRICH

Max

20.10.1895

11.06.1915

Oberleutnant der Reserve

POGGE

Hans

15.03.1876

21.10.1914

Landsturmmann

POLKOW

Harry

26.03.1877

09.05.1916

Hauptmann

RICHTER

Wilhelm

13.11.1881

22.02.1916

Oberleutnant

RICHTERS

Heinz (Heinrich)

29.12.1914 Deinze - Flandern

Erinnerung an Erbbegräbnisstätte: „gestorben für sein Vaterland…“; umgebettet zum Kriegsgräberfeld

Kanonier

ROSENTHAL

Kurt

25.11.1897

08.01.1917

Oberleutnant

SACHAU

Otto

1886

25.10.1914

SCHEFFLER

Georg

15.01.1892

18.08.1918

beigesetzt an Familiengrabstätte

SCHMIDT

Gustav

30.01.1871

28.06.1916

SCHMIDT - RENARD

06.08.1864

19.12.1915

Kriegsfreiwilliger Gefreiter

SCHREINER

Kurt

22.08.1888

15.10.1918

Grab abseits vom Kriegsgräberfeld; „Hier ruht in Gott mein lieber Mann unser gutes Väterchen…(Angaben)“

Gefreiter

SCHREINER

Kurt

22.08.1888

15.10.1918

Feldwebel

SEIFERT

Carl August Friedrich

30.07.1866 Hausen

13.12.1914

Kriegsfreiwilliger

SEIFERT

Hans

15.02.1896

15.02.1915

Soldat

SENDIG

Rudolf

19.08.1880

26.04.1915

Hauptmann

SPEICHERT

Hans

10.08.1876

28.08.1914

Vizefeldwebel

TAMS

Hermann

19.04.1884

03.07.1915

Vizefeldwebel

UHEREK

Walter

25.07.1896

14.04.1918

WERTH

Günther

18.02.1893

01.09.1914

Leutnant der Reserve

WINDELS

Ernst

22.12.1888

17.05.1918

Rittmeister

WITZ UND GAFFRON

Erdmann von

04.11.1876

23.05.1918

ursprüngliches Grab an Erbbegräbnisstätte, umgebettet zum Kriegsgräberfeld

WITZLEBEN

Normann von

31.10.1914

Grabhinweise 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Curt

19.12.1902

24.04.1945

„Zum Gedenken …gefallen.“

Feldwebel

FETHKE

Adalbert

27.02.1913 Tiefenort

24.09.1943 Belenkoje

sein Grab befindet sich noch in Belenkoje / Saporoshje - Ukraine

GEHRKE

Hans Joachim

1924

1945

„gefallen“

Generalmajor a.D

GÖTZE

Walter von

29.09.1864

1945

„vermisst seit“

Unteroffizier

HOLZ

Alfred

21.11.1912 Essen

14.08.1942 Woronesh , Illinowka

gefallen“; Pfarrer; sein Grab befindet sich noch in Fedorowka / Semljansk - Rußland

Leutnant

MAASS

Werner Heinz Joachim

10.05.1914 Berlin

01.05.1945 Großschweidnitz

ruht auf der Kriegsgräberstätte Groß Schweidnitz, Grab 38

NEUENDORF

Richard

1890

1945

„vermisst“

PETZEL

Arnfried

1902

1945

Oberleutnant und Kompaniechef

SCHEFFLER

Willy

18.12.1914 Berlin

29.01.1942 Russland; Kostino

sein Grab befindet sich noch in Juchnow - Rußland

Oberleutnant

SCHUM

Hans Heinrich

21.09.1921 Berlin

28.11.1943 Feldlaz. 2, Witebsk

sein Grab befindet sich noch Witebsk II - Belarus

Unteroffizier

STÖFFIN

Albert

19.03.1906 Heilsberg

15.12.1944 bei Tiraspol

sein Grab befindet sich noch in Tiraspol - Moldawien

Leutnant

TRÖLENBERG

Arthur

20.02.1912 Schlochau

13.09.1943 Lista

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Oslo – Alfaset, Block B, Reihe 8, Grab 68

WISSINGER

Heiner

1919

1943

WISSINGER

Karlchen

1921

1942

Kriegsgräber 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BARTKE

Kurt

23.07.1930 Wien

24.02.1945

Schütze

BARTSCH

Bruno

09.10.1889

04.02.1945

BARTSCH

Otto

18.02.1888

23.11.1943

BLANKENBURG

Annemarie

15.11.1890

22.11.1943

BOY

Kurt

29.08.1909

12.06.1945

Major

BURGMANN

Kurt

03.02.1887

01.05.1945

BUTTGEREIT

E.

BUTTGEREIT

K.

General der Infanterie

CHAPPUIS

Friedrich von

13.09.1886 Chubin

27.08.1942

Grabplatte abseits vom Kriegsgräberfeld; siehe auch: de.wikipedia.org/wiki/Friedrich-Wilhelm_von_Chappuis

CZETTRITZ UND NEUHAUS

Freiherr von

1943

DANEK

Charlotte

21.11.1903

22.11.1943

DANEK

Ingrid

26.12.1935

22.11.1943

DANEK

Paul

29.09.1900

22.11.1943

DANEK

Peter

31.05.1943

22.11.1943

DEHNING

Heinrich

02.02.1884

02.01.1944

EINERT

Konrad

31.08.1874

30.01.1944

FIX

Margarete

20.02.1901

05.06.1944

FOELISCH

Karl

20.03.1873

22.11.1943

FRÄNKEL

Liselotte

07.11.1914

01.05.1945

GILL

Klara

17.09.1886

23.11.1943

GILLES

Günter

10.12.1920

10.12.1940

GÖTZ

Johann

13.12.1890

15.05.1945

Schütze

GRAPENTIN

Heinz

05.09.1924 Berlin

11.11.1941

GRAPENTIN

Ilse

03.12.1922

03.05.1945

GUTKNECHT - STÖHR

21.07.1905

01.05.1945

HANKE

Bertha

02.10.1877

23.11.1943

HAVLICEK

Alfred

01.05.1986

28.04.1945

HERZAN

Elli

21.06.1896

22.11.1943

HOPPE

Charlotte

24.09.1898

15.02.1944

JESSE

Friedericia

16.03.1896

05.05.1945

JOHN

Frieda

27.07.1888

29.01.1944

Oberfeldwebel

JUSTUS

Rudolf

10.02.1895

05.12.1944

KAEFERSTEIN

M.

03.11.1892

23.11.1943

KARGE

Heinz

18.02.1913

10.05.1945

KESSLER

Klaus

28.01.1929

01.05.1945

KLEINFELD

Wilhelm

11.06.1890

27.04.1945

KOCH

Ingeborg

11.02.1911

30.04.1945

KOERSCHNER

K.

18.05.1859

15.02.1944

KOHLER

Luise

08.09.1889

22.11.1943

KÖSLING

Gustav

30.03.1887

16.05.1945

KOSTBAHN

Ulrike

11.06.1893

28.04.1945

KRÜGER

Wilhelm

23.07.1872

29.01.1944

Soldat

KUBIN

Max

06.12.1898 Groß - Neudorf

16.08.1945

KUHLOW

Hedwig

26.11.1943

KUHLOW

Ilse

27.10.1921

26.11.1943

KUNTZE

Wally

04.04.1899

15.02.1944

Unteroffizier

LACHMANN

Fritz

12.03.1905 Breslau

22.11.1943

LACHMANN

M.

04.01.1907

22.11.1943

Hauptwachtmeister

LAUMER

Albert

12.09.1890 Limmritz

26.04.1945

LEHMANN

M.

06.09.1900

17.12.1943

LEINICHEN

Agnes

10.02.1873

22.11.1943

LUDWIG

Anna

29.03.1901

29.01.1944

MAASS

Emil

14.05.1885

02.03.1943

Erinnerung an Familiengrabstelle abseits vom Kriegsgräberfeld; umgebettet zum Kriegsgräberfeld

Stabszahlmeister

MACKEDANZ

Berthold

26.01.1894 Remschütz

03.04.1943

Oberfeuerwerker

MANTHEY

Hugo

18.09.1891 Samotschin

13.02.1944

MAU

Rudolf

18.05.1894

03.06.1943

MEHLGARTEN

Hermann

25.05.1889

18.05.1945

MERTENS

Walter

15.06.1907

13.09.1939

MEWES

Werner

24.11.1921

01.05.1945

Gefreiter

MEYER

Reinhold

15.06.1913 Glogau / Oder

23.02.1942

MOHNS

E.

12.02.1875

21.10.1940

MOOS

Luise

27.02.1901

27.04.1945

Grenadier

NITSCHMANN

Walter

29.09.1910

21.04.1942

PATZSCHKE

M.

23.11.1943

PATZSCHKE

Reinhold

14.12.1896

23.11.1943

Soldat

PEIGERT

Max

14.04.1904 Hohensalza

19.04.1943

PRAGER

Franz

17.03.1874

22.11.1943

PURSCHE

Ruth

05.02.1915

22.09.1942

PURTZ

Anna

17.05.1896

22.11.1943

PUSCH

Fritz

20.04.1896

23.09.1945

Unteroffizier

QUILITZ

Herbert

02.10.1913 Berlin - Wilmersdorf

24.11.1942

Gefreiter

RECKOW

Willi

29.09.1909 Rixdorf

11.09.1942

REICHARDT

Robert

08.02.1872

30.03.1943

Gefreiter

RETTMANN

Alfred

12.12.1908 Neustädtel

01.01.1944

RIEGE

Richard

27.08.1864

01.05.1945

RIESS

Martha

29.06.1893

22.11.1943

ROHDE

Klaus

18.09.1931

01.05.1945

RÜDIGER

Gertrud

03.05.1945

RÜDIGER

Ingeborg

03.05.1945

SCHEEL

Otto

17.07.1909

19.07.1942

SCHELLE

Edwin

23.04.1870

02.05.1945

Dr.

SCHOEBEL

Otto

18.05.1908

04.05.1945

Obergefreiter

SCHÜLER

Hans

29.10.1905 Magdeburg

25.12.1942

SCHULTZ

Rudolf

24.04.1878

07.01.1944

SIEKIERSKI

M.

01.03.1869

10.08.1945

SOMMERAUER

L.

30.01.1944

SPENGER

J.

16.08.1937

22.11.1943

STAEBLEIN

Paul

08.03.1911

01.02.1945

STEINMETZ

K.

13.08.1856

22.11.1943

STREMPEL

Marianne

20.10.1930

29.04.1945

SZWEDA

Paul

27.05.1911

13.04.1940

THOMASER

A.

30.01.1944

Bootsmannsmaat

TIETKE

Joachim

28.12.1921 Berlin - Charlottenburg

29.05.1942

TREIBER

Georg

02.07.1887

02.05.1945

UNVERHAU

Amalie

13.03.1873 Groß Wersmeningken

12.05.1945

UTECHT

L.

WEIMANN

Anna

17.11.1870

15.02.1944

Schütze

WEISE

Helmut

09.04.1913 Berlin - Charlottenburg

15.03.1940

Schütze

WIEGAND

Heinz

02.12.1924 Berlin - Steglitz

27.04.1945

WILDE

Bertha

27.12.1877

22.11.1943

WILDE

Wilhelm

26.07.1875

22.11.1943

WILLUN

Hermann

04.04.1893

14.05.1945

WITTSACK

M.

09.04.1918

24.11.1943

Unterarzt

WOHLRATH

Theodor

08.03.1895 Frankfurt am Main

14.10.1940

Dr.

WOLTER

Helene

04.05.1881

22.11.1943

sowie ein unbekanntes Kriegsopfer mit Todesdatumdatum 27.05.1945

Grabhinweise auf mögliche Kriegsopfer 2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

KAHLER

Ursel

14.11.192?

28.04.1945

mögliches Kriegsopfer

MANZKE

Paul

02.01.1901

31.03.1945

mögliches Kriegsopfer

ehemalige Soldaten und sonstige Militärpersonen

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Kgl. Preuß. Major a.D.

FLEMMING

Otto

23.09.1849

04.10.1926

ruht in Erbbegräbnisstätte

Oberstabsarzt a.D.

HASE

Paul von

11.08.1840

27.03.1918

Dr.

in blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: November 2014

Beitrag von: anonym
Foto © 2014 anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten