Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kappeln (Friedhof; 2. Weltkrieg), Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein

PLZ 24376

54° 39‘ 48“ N / 9° 55‘ 36“ E


Auf dem Friedhof von Kappeln ein Gedenkstein für drei Kriegstote von 1864, die im Lazarett Kappeln verstorben waren. Inschrift: „1864 / Im Kampf um / Schleswig-Holsteins Freiheit / starben an Typhus / im Feldlazarett Kappeln. Ihrem Andenken gewidmet / vom / Wehr- und Kampfgen. Verein“.

Ebenfalls zum Gedenken an 1864 (sowie 1848-51) ein Gedenkstein mit der Inschrift: „Kapitän Heinrich BARTELSEN gewidmet in Erinnerung an seine der Befreiung unserer Heimat geleisteten Dienste. 1924“. Das „Biografische Lexikon für Schleswig-Holstein und Lübeck“ führt in Band 8 zu seiner Person u.a. auf: Geboren 09.04.1806 in Schleswig, gestorben 27.08.1866 in Kappeln an der Cholera, an der er sich in Hamburg infiziert hatte. Er stammt aus einer Schiffer- und Fischerfamilie auf Maasholm. Während der schleswig-holsteinischen Erhebung stand er auf der Seite der deutschen Schleswig-Holsteiner. Er gehörte zwar nicht zur Armee, doch unterstützte er die Truppen bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Ende 1863 stellte er sich den in Holstein einmarschierenden Truppen des Deutschen Bundes zur Verfügung und wurde dem preußischen Generalkommando als Marineoffizier zugeteilt.

Das drei Meter hohe Ehrenmal für die Opfer des Ersten Weltkrieges: ein Quader auf treppenförmigem Sockel, auf der wuchtigen Deckplatte die Skulptur einer knieenden Frau mit einem Kranz über einem Stahlhelm. Auf acht Sandsteintafeln des Quaders die 139 Namen der Kriegstoten des Ersten Weltkrieges. In unmittelbarer Nähe eine liegende Gedenktafel mit den 433 Namen der Opfer des Zweiten Weltkrieges. Außerdem finden sich auf diesem Friedhof auch 51 Kriegsgräber.

weitere Namen

1864 u. 1866 sowie 1870/71   1. Weltkrieg   2. Weltkrieg   Kriegsgräber   Familie Eichwald  

Inschriften:


Ihren im Weltkriege 1914-18
gefallenen Söhnen in Dankbarkeit
die Kirchengemeinde Kappeln.

Vaterland, für dich sterben
heißt im Andenken
der Menschen
ewig leben.

(1. Weltkrieg)

Alle
die gefallen in Meer und Land
sind gefallen in deine Hand.
Gib uns das Leben durch deinen Sohn
uns und den Toten vor deinem Thron.
(2.Weltkrieg)

Du kamst, du gingst mit leiser Spur,
ein flüchtiger Gast im Erdenland
Woher? Wohin? Wir wissen nur:
Aus Gottes Hand in Gottes Hand.
(diese Worte von Ludwig Uhland sind allen
Kindergräbern des Friedhofs gewidmet, nicht
nur den fünf toten Kindern der Ostarbeiterinnen).

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

ADLER

Rudolf

1943

ALBERS

Hans Wilhelm

1944

Leutnant

ANCKER

Hans-Theodor

11.09.1908 Kiel

12.07.1941 Höhe 600 westl. Ossetki

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Sebesh (RUS).

ANDERS

August

vermisst

ANDERS

Friedrich

1944

ANDERSEN

Lorenz

1944

ANDRESEN

Hans

1944

ANDRESEN

Hans-Peter

vermisst

Obergefreiter

ANDRESEN

Wilhelm Johann

06.04.1916 Kappeln

12.11.1943 Laz.Idriza

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Sebesh, Block 10 Reihe 14 Grab 1241

APPELBAUM

Wilhelm

1945

ASMUS

Hans-Hermann

1942

ASMUSSEN

Hans-Christian

1941

ASMUSSEN

Heinrich

1943

ASMUSSEN

Oskar

1942

ASMUSSEN

Otto

vermisst

BARTSCH

Walter

1942

BARTUSCHAT

Arthur

1945

BARTUSCHAT

Ernst

vermisst

Obergefreiter

BARTUSCHAT

Franz

21.02.1911 Gutfließ

11.10.1944 Slavikai

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Insterburg / Cernjachovsk, Block 1 Reihe 8 Grab 545

BAUER

Willy

1944

BECHER

Karl-Heinz

1943

BECHTLOFF

Johannes

1946

BEHRENDT

Frieda

1945

BEHRENDT

Hermann

1946

BEHRENDT

Marie

1945

BEHRENDT

Sophie

1945

BEIER

Gerhard

1945

BEIER

Otto

1945

BENTHIEN

Hans

1942

BERGER

Heinz

1943

BERNHARD

Martin

vermisst

BERNHARD

Willy

vermisst

BLADT

Bodo

vermisst

BLANK

Ernst

1944

BOCK

Fritz

1943

BOCK

Heinrich

vermisst

BODEIT

Frieda

vermisst

BODEIT

Grete

vermisst

BOISEN

Hans

1942

BOISEN

Johannes

vermisst

BORRIS

Fritz

1944

BRANDT

Christian

1941

BRANDT

Karl

1944

BRIX

Hans

1943

BRÖG

Konrad

1942

BRUHN

August

1947

BRUHN

Heinrich

1944

BUHS

Heinz

1940

BURGHARD

Heinz

1944

BURGHARD

Hubert

1944

BUTZ

Kurt

1944

CALLSEN

Hans-Detlef

vermisst

CALLSEN

Heinrich

vermisst

CARSTENS

Peter

1944

CHRISTENSEN

Walter

1942

CHRISTIANSEN

Hans-Heinrich

1941

CHRISTOFFER

Rudi

1941

CLAUSEN

Karl-Werner

1943

CONTRAM

Hermann

1943

DAMROW

Erwin

1941

DEGEN

Heinrich

1942

DESLER

Alfred

1943

DESLER

Arthur

1944

DESLER

Gitta

01.04.1944

06.10.1944

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Stralsund, Abt.3 Reihe 65

DESLER

Helmut

1942

Ober-gefreiter

DESLER

Willi

11.11.1909 Kiel-Ellerbek

05.08.1944 Brest

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Ploudaniel-Lesneven, Block 3 Reihe 3 Grab 76

DETLEFSEN

Nicolaus

1942

DORFMANN

Heinrich

1944

DRESCHER

Franz

1944

DRUMINSKI

Emil

vermisst

DRUMINSKI

Werner

1944

DUSKE

Jesko

1944

Ober-steuermann

DZIECIOL

Karl

21.07.1912

12.09.1944

EGGERS

Herbert

1945

EHLERS

Walter

1943

EHRENSTEIN

Max

1944

ELSNER

Dietrich

1944

FAITH

Alois

1945

FALK

Arthur

1941

FALK

Otto

1942

Gefreiter

FEIL

Helmut

23.09.1924 Kappeln

20.12.1943 H.V.Pl. Pischtschikowo

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Pischtschikowo - Rußland

FEIL

Reinhold

vermisst

FIERING

Heinrich

1943

FRANK

Heinrich

1941

FRANK

Heinz

1944

FRANK

Kurt

1944

FREITAG

Karl

1945

GAUGER

Emil

vermisst

GEDE

Arthur

1945

GEDE

Edgar

1945

GEDE

Herbert

vermisst

GENNAT

Ernst

1941

GENNAT

Wilhelmine

1945

GLISSMANN

Hans-Werner

1941

GNEWUCH

Franz

1944

GOLDAMMER

Eberhard

vermisst

GOLLNICK

Erich

1944

GÖRTZ

Kurt

1941

GOSCH

Fritz

1943

GÖTTMANN

Heinz

1945

GREEN

Willy

1941

GREGGERSEN

Günther

1943

GREGGERSEN

Otto

1945

GREGGERSEN

Willi

1941

GREGOSCHIES

Otto

1944

GRIEBEL

Hugo

1940

GRONAU

Werner

1945

GROTKOP

Johannes

1943

GRÜTZMACHER

Günter

1941

GÜNTHER

Horst

1945

GUTZEIT

Gustav

1946

GYGI

Max

1939

HAACK

Helmut

1942

HAASE

Otto

1944

HABELMANN

Reinhold

vermisst

HANSEN

Adolf

vermisst

HANSEN

Hermann

17.10.1901

04.1945

Angehörige: Dorothea HANSEN geb. MATTHIESEN 04.01.1891-04.04.1973; Willi HANSEN 24.08.1924-08.1944 (verm.)

HANSEN

Jens

1945

HANSEN

Martin

1944

HANSEN

Wilhelm

vermisst

HANSEN

Willi

24.08.1924

08.1944

verm.; Angehörige: Hermann HANSEN 17.10.1901-04.1945 (gef.); Dorothea HANSEN geb. MATTHIESEN 04.01.1891-04.04.1973; Hermann LINDE 19.01.1895-13.01.1979; Elli LINDE geb. RACINE 04.05.1904-25.08.1998; Herta LINDE geb. HANSEN 25.07.1927-11.01.2005; Linde 24.04.1956-11.12.1960

HANSEN

Willi

1945

HARTWIG

Richard

1943

HARTWIG

Rudi

1945

HARTWIGSEN

Hans

vermisst

Obergefreiter

HASERICK

Friedrich

22.03.1907 Kappeln

17.10.1944 Feld-Laz.269 Ligute, Lettl.

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Saldus (Frauenburg), Block R Reihe 1 Grab 3

HEINECKE

Werner

vermisst

Gefreiter

HENGGE

Anton

10.07.1913

27.05.1940

Angehörige: Johann HENGGE 19.06.1879-13.02.1954; Barbara HENGGE geb. MÜLLER 17.04.1890-26.07.1977; Fanny TRAULSEN geb. HENGGE 07.06.1912-25.11.1992; Hermann TRAULSEN 03.06.1911-23.01.1988

HENNINGSEN

Elise

1945

HENNINGSEN

Hermann

1944

HENNINGSEN

Johannes

1943

HENNINGSEN

Lisa

1945

HERZBERG

Günther

1943

HILL

Arno

1944

HILL

Ernst

1945

HINRICHSEN

Johannes

vermisst

HINTZ

Herbert

vermisst

HOFFMANN

Kurt

1941

HOFFMÜLLER

Erich

1944

HOLST

Willy

1941

HOPPE

Ernst

1945

HORN

Günter

vermisst

HORN

Hans-Joachim

1942

HORNIG

Fritz

1943

Soldat

HORNIG

Rudolf

24.12.1921 Kappeln

18.09.1941 F.Lz.291 Wolkowizy

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Narwa / Narva

IHRENS

Hans-Peter

vermisst

IHRENS

Karl

1942

JACOBSEN

Hans

1944

JACOBSEN

Johannes

1945

JASCHOB

Rudolf

vermisst

JASDROW

Willy

1943

JASTROW

Erich

vermisst

JENSEN

Johannes

vermisst

JENSEN

Karl-Heinz

1942

JENSEN

Wilhelm

vermisst

JENSEN

Wolfgang

vermisst

JESSEN

Helmut

1943

JÖHNK

Karl

vermisst

JORDAN

Erich

1945

JÜRGENSEN

Johann

1942

KÄHLER

Hans

1946

KALISCH

Eugen

vermisst

KAMKE

Herbert

1941

KAPELL

Gerhard

1945

KÄSLER

Martin

1942

KAUTERMANN

Leonore

vermisst

KAUTERMANN

Otto

vermisst

KEMPE

Herbert

vermisst

KIRSCHMANN

Karl

1944

KLINGENBERG

Ernst

1943

KLÖHN

Ewald

vermisst

KNUTH

Emil

vermisst

KOCH

August

1943

KOCH

Georg

1944

Feldwebel

KOCH

Johannes Christian

20.05.1908 Kappeln

30.05.1944 Deutsch Krone, Res.Laz.

KOCH

Karl

vermisst

KOCH

Werner

1944

KOCK

Peter

1945

KÖHN

Franz

1945

KÖNIG

Harald

1945

KOPHAMEL

Fritz

1943

KOPHAMEL

Karl

1943

KÖSTER

Heinrich

1945

KÖSTER

Willi

vermisst

KRAUSE

Paul

1945

KRÜGER

Helmut

1942

KRUSCHINSKI

Kurt

1943

KÜBLER

Bruno

1944

KUCHELMEISTER

Rudolf

1945

KUNZ

Willy

1945

KÜSSNER

Arthur

1944

LAABS

Emil

1941

LAABS

Ernst

vermisst

LAABS

Willi

1945

LABRENZ

Emil

1945

LANGHANKE

Eduard

vermisst

LANGMAAK

Heinrich

1944

LARSEN

Erika

1945

LASS

Ernst-Friedrich

vermisst

LEHWALD

Gerhard

1941

LEINWEBER

Wilhelm

1942

LENZ

Ludwig

1945

LEUE

Wolfgang

1942

LINDEMANN

Johannes

1943

LISCHKE

Friedrich

1944

Rottenführer

LORENTZEN

Sven / Swen Honoratus Bonnerie

29.01.1909 Kappeln

1942 , 27.09.1941 Bjeljajew-schtschina

LORENZ

Reinhold

1944

Assistenzarzt

LORENZEN

Dr.Wolfgang

26.11.1916 Kappeln

14.09.1943 H.V.Pl. d. 260.Inf.Div. in Schwytkowka, Ssamoljubowka

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Wladimirowski - Rußland

LORENZEN

Erwin

1945

LORENZEN

Johannes

1943

LORENZEN

Peter

vermisst

LOSIGKEIT

Hannelore

1945

LÜBKE

Hermann

1944

LUND

Christian

1942

LUND

Friedrich

vermisst

MAAHS

Christian

1942

MAASS

Albert

1946

MANSFELDT

Otto

1945

MARSCH

Willi

1945

MARTEN

Fritz

1944

MARTEN

Gustav

1944

MARTEN

Heinz

1941

MARTEN

Kurt

vermisst

MARTSCHINKE

Albert

1945

MARX

Bruno

1944

MARXEN

Erich

1945

MARXEN

Hans

1944

MARXEN

Karl

1943

MARXEN

Martin

1943

MASCH

Günter

1942

MASS

Heinrich

1945

MATTHIESEN

Ernst

1942

MATTHIESEN

Heinrich

1944

MATTHIESEN

Peter

vermisst

MEEDER

Hans

vermisst

MEHLERT

Walter

vermisst

MEISSNER

Kurt

1943

MEYER

Gustav

vermisst

MILBRANDT

Alfried

1945

MOHR

Arthur

1943

MOHR

Max

vermisst

MOHR

Walter

1941

MOHR

Wilhelm

1940

MÖLLER

Ewald

1944

MÖLLER

Heinrich

vermisst

MÖLLER

Willy

1942

MOLT

Rudolf

1945

MUNDT

Erika

1944

MUNDT

Hermann

1942

NÄTH

Hermann

vermisst

NEFF

Otto

1944

NEFF

Rudolf

1941

NESSLER

Alfred

1944

NEUBACHER

Benno

1943

NEUMANN

Kurt

1942

NICKEL

Eduard

1941

NICKEL

Michael

1945

NIEMANN

Heinrich

vermisst

NIERSBERGER

Georg

1945

NIKUTTA

Ilse

1945

Unteroffizier

NIKUTTA

Winfried

25.09.1923 Stolp

19.11.1944 Dzelzgaleskrogs

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Dzelzgaleskrogs - Lettland

NOWACK

Helmut

1944

OBERG

Siegfried

1945

OHLSEN

Walter

1943

OPATZKI

Joseph

vermisst

ORTMANN

Karl-Heinz

1943

OTT

Kurt

1941

OTTEMANN

Hans-Joachim

1941

PATZWALD

Gustav

vermisst

PAULSEN

Theodor

1943

PAYSEN

Günter

1942

Unteroffizier

PETERSEN

Christian

19.04.1918 Kappeln

25.03.1942 Krgslaz.4, 608

Ehrenfriedhof Riga-Ost (Lettland)

PETERSEN

Heinrich

1944

PETERSEN

Heinrich

1942

PETERSEN

Heinz

1946

PETERSEN

Johannes

1944

PETERSEN

Johannes

1944

PETERSEN

Karl

vermisst

PETERSEN

Max

1944

PIEPER

Ernst

vermisst

PIEPER

Fritz

vermisst

PIEPER

Hans

1942

PIEPER

Werner

vermisst

Gefreiter

PIEPGRAS

Ludwig

23.08.1897 Wandsbeck

11.08.1944 Sanko 1, 129 H.V.Pl. Zambrow

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Zambrow - Polen

PIETSCHMANN

Ernst

1945

PIGORSCH

Willi

1946

POHLAND

Reinhold

vermisst

POLZIN

Johannes

vermisst

PONATH

Werner

1939

POSCH

Ernst

1945

POTEMPA

Paul

1942

PRIEN

Wilhelm

1944

PÜHL

Otto

vermisst

PUMP

Herbert

1946

PUMP

Werner

vermisst

PUTTKAMMER

Franz

1944

Gefreiter

RAAV

Hugo

07.09.1924 Buckhagen

15.12.1944 Schweizertal-Sprindorf

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Insterburg / Cernjachovsk, Block 3 Reihe 5 Grab 338

RAHTKENS

Erich

1944

RAHTKENS

Hans

1944

REEPSCHLÄGER

Emil

vermisst

REH

Alfred

1942

REICHEL

Berthold

1944

RICHTER

Oswald

1944

RIECK

Ernst

vermisst

RIEPER

Hans

1941

RIEWER

Otto

1942

Obermaat

ROESLER

August

08.10.1896 Linden

11.10.1944 Feldlaz. 6, 542 Memel

ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Memel / Klaipeda

RÖHL

Hugo

vermisst

RÖSCHMANN

Matthias

1944

ROSSMANN

Ernst

1943

SAAGER

Bruno

1942

SAAGER

Elise

vermisst

SAAGER

Martin

vermisst

SAAR

Hans

1944

SANDER

Hans-Karl

vermisst

SAXER

Detlef

1945

SCHARTAU

Heinrich

vermisst

SCHARTAU

Werner

vermisst

SCHAUF

Heinz

1941

SCHEFF

Willi

1941

SCHEINERT

Willi

1943

SCHIEDEMANN

Kurt

1945

SCHIEMANN

Heinz

1945

SCHIEMANN

Helmut

1944

SCHIEMANN

Kurt

vermisst

SCHIKORR

Fritz

vermisst

SCHILD

Hans

1945

SCHILLER

Paul von

1943

SCHIMMING

Wilhelm

1945

SCHLIFSKI

Helmut

1945

SCHMIDT

Alfred

1943

SCHMIDT

Hermann

1945

SCHMIDT

Johannes

vermisst

SCHMIDT

Max

1945

SCHMIDT

Wilhelm

1944

SCHNOOR

Karl-Wilhelm

1944

SCHÖLLGEN

Wilhelm

1944

SCHORWINSKI

Albert

vermisst

SCHORWINSKI

Brunhilde

1945

SCHÖTTKE

Walter

1943

SCHRADER

Otto

vermisst

SCHRECKLING

Franz

1942

Gefreiter

SCHRÖDER

Ernst

05.11.1920 Kappeln

09.03.1942 Sanko.1, 30 Sabolotje H.V.Pl.

ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Korpowo (RUS)

SCHRÖDER

Erwin

1941

SCHRÖDER

Günter

vermisst

SCHRÖDER

Hermann

vermisst

SCHRÖDER

Ludwig

1940

SCHRÖDER

Martin

vermisst

Gefreiter

SCHRÖDER

Walter

26.06.1924 Kappeln

07.03.1945 Berent, Fela.2, 582

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Koscierzyna - Polen

SCHRÖDER

Wilhelm

vermisst

SCHULZ

Richard

1941

SCHULZE

Rudolf

1943

SCHÜTT

Hermann

vermisst

SCHWARZ

Ernst

1945

SCHWENSEN

Johannes

1945

SCHWENSEN

Karl-Heinz

vermisst

SEELAND

Helmut

1947

SEIDEL

Willi

1939

SIEBERT

Carl

1945

SIEBERT

Willi

vermisst

SIECK

Heinz

1943

Ober-maschinist

SIECK

Jes

01.08.1920 St. Margarethen

04.1945

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Uelzen-Gr.Liedern

SIECK

Karl-Friedrich

1945

SIEGISMUND

Fritz

1945

SIEVERS

Kurt

vermisst

Oberleutnant

SLOWIKOWSKI

Franz

20.09.1910 Szieszk.

23.02.1944 Feldlaz. 1, 572 Dorpat

SLOWIKOWSKI

Hans

1944

SLOWIKOWSKI

Walter

vermisst

SMIGIELSKI

Inge

1945

STELTER

Siegfried

vermisst

STENKE

Frieda

vermisst

STENKE

Gertrud

vermisst

STIEPERT

Willi

vermisst

STRAUSS

Anton

1945

STRUVE

Franz

1943

STURMHÖVEL

Otto

vermisst

SÜVERKRÜPP

Otto

1942

SYDOW

Heinz-Christian

1940

TANGE

Johannes

1944

TAUBE

Alfred

1945

THAYSEN

Jens Nikolai

1944

THIES

Hermann

vermisst

THOMAS

Bernhard

vermisst

THOMAS

Hans

1941

THOMS

Otto

vermisst

THOMSEN

Heinrich

vermisst

THOMSEN

Heinrich

1942

THOMSEN

Heinrich

1942

THOMSEN

Nicolaus

vermisst

THOMSEN

Walter

1941

THOMSEN

Werner

1941

TIEDTKE

Helene

1945

TOASPERN

Niels

1943

TODT

Christian August

1942

TRAMM

Walter

vermisst

TRAULSEN

Hans

1944

TRAULSEN

Hans

1942

TRAULSEN

Helmut

1943

TRENDE

Hans

1944

VALENTIN

Nicolaus

1945

VOLLSTEDT

Hans

vermisst

WAGNER

Albert

vermisst

WAGNER

Carsten

1945

WALLAT

Max

1942

WALTER

Willi

1944

WARSANY

Walter

1945

WEBER

Willi

1943

WEIGMANN

Hans

vermisst

WEIHMANN

Bruno

1945

WEIST

Herbert

1944

WELLER

Günther

vermisst

WELS

Waldemar

vermisst

WELZ

Kurt

1942

WELZ

Otto

1945

WENKE

Johannes

1944

WICHT

Gerhard

1942

WICHT

Gerhard

1942

WILHELMSEN

Johannes

1942

WILLHÖFT

Willy

vermisst

WILSON

Peter

1945

WINKELHOLZ

Otto

1942

WITT

Eva-Maria

1945

WITT

Paul

1947

WOLFGRAMM

Wilhelm

1941

WOYE

Hans-Peter

vermisst

WOYE

Heinrich

1944

WOYE

Johannes

1942

ZARP

Heinrich

1941

Gefreiter

ZARP

Johannes

22.09.1910 Pommerby

11.11.1943 nordwestl. Newel

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Niwje - Rußland

ZASTROW

August

1946

ZERBEL

Gerhard

vermisst

Unteroffizier

ZIENECKER

Bernhard

28.07.1921 Pommerndorf

13.10.1944 12km südl. Wirballen Flugzeugabst. Ju-188

ZINECKER, ruht a.d. Kriegsgräberstätte Kauen / Kaunas (LT), Block 6

ZIMMER

Theodor

1945

ZINGREFE

Heinrich

vermisst

ZWANZIG

Heinrich

vermisst

In blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche
In grüner Schrift Ergänzungen von privaten Grabsteinen auf dem Friedhof.
Die Ortsnamen in Süd-Schleswig (und Nord-Schleswig) sind in den Sprachen der drei Volksgruppen meist unterschiedlich in Gebrauch. Zum Vergleich der Ortsnamen auf Deutsch, Dänisch und Friesisch kann ein Blick hilfreich sein auf www.slesvignavne.dk

Datum der Abschrift: August 2007

Beitrag von: gghh.genealogy.net (Uwe Schärff)
Foto © 2007 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten