Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ottweiler-Neumünster (ehem. katholischer Friedhof), Kreis Neunkirchen, Saarland:

PLZ 66564

Kriegerdenkmal in Form eines Steinkreuzes. Im Vordergrund ist eine Jesus-Figur angebracht. Das Denkmal wurde am Hang inmitten einer steinernen Treppe eingebunden. Die Treppe um das Denkmal ist bereits altersbedingt beschädigt. Am Sockel des Denkmales sind die katholischen Krieger, geordnet nach dem Sterbejahr, angebracht. Das Denkmal befindet sich auf dem ehemaligen katholischen Friedhof Neumünster in Ottweiler.

Ottweiler-Neumünster (ehem. katholischer Friedhof), Foto © 2009 Michaela Becker

Inschriften:

Dem frommen Gedenken
der im Weltkriege
1914 – 1918
für uns Geopferten

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Truppen-zugehörigkeit oder Einheit

Weitere Bemerkungen

 

AMMANN

Hermann

27.02.1896, Hangard, Krs. Ottweiler, Rb Trier

18.06.1915, Amiens

Inf.Rgt. 97, II. Bataillon, 8. Kompanie

Vermisst, aus der preuß. Verlustliste: Auskunft an Wendel AMMANN, Ottweiler, 1919 aus der preuß. Verlustliste: AMMANN Hermann, 27.02.1896 Hangard, Krs. Ottweiler, Rb Trier – vermisst 18.06.1918 Amiens Auskunft an Wendel AMMANN, Krs. Ottweiler, Siehe auch hier

 

AMMANN

Ludwig

 

1915

 

 

 

BECKER

Karl

 

1917

 

 

 

BECKER

Nikolaus

 

1918

 

 

 

BETTINGER

Karl

 

1918

 

 

 

BIRTEL

Franz

 

1915

 

 

 

BIRTEL

Peter

 

1916

 

 

 

BLÄS

Hugo

 

1914

 

 

Unteroffizier

BREYER

Karl

Ottweiler, Krs. Ottweiler, Rb Trier

14.10.1917, Poelkapelle

Marine-Inf.Rgt. 3, III. Bataillon, 10. Kompanie

Siehe auch hier

 

BURR

Karl

 

1915

 

 

 

FASEL

Hermann

 

1918

 

 

 

FASEL

Josef

17.12.1887

13.08.1918

 

Kriegsgräberstätte Friedhof Neumünster-Ottweiler

 

FASEL

Simon Moritz

 

1915

 

 

 

FLOßDORF

Josef

 

1915

 

 

 

FUNK

Ludwig

Ottweiler, Krs. Ottweiler, Rb Trier

1915

 

Siehe auch hier

 

FUNKE

Eugen

 

 

 

Vermisst

Musketier-Freiwilliger

FUNKE

Paul

 

25.01.1918, Moorslede

Inf. Rgt. 70, III. Bataillon, 12. Kompanie

Kriegsgräberstätte Menen Belgien Endgrablage Block K Grab 1091, Siehe auch: IR 70

 

GABRIEL

Friedrich

 

1918

 

 

 

GRÄBER

Georg

 

1915

 

 

 

GRESSER

Friedrich

 

1918

 

 

Landsturmmann

GRUNDHÖFER

Nikolaus

 

10.07.1916

 

Kriegsgräberstätte Reillon Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 557

 

HOFFMANN

Hubert

 

 

 

Vermisst

 

HUBIG

Ludwig

 

1918

 

 

 

JOCHUM

Jakob

 

1915

 

 

 

JOHN

Johann

 

1914

 

 

 

KAUFMANN

Heinrich

 

1918

 

 

 

KRAEMER

Theodor

19.10.1881

24.01.1919

 

Gestorben, Kriegsgräberstätte Friedhof Neumünster Ottweiler

 

KRUMPEN

Hermann

 

1916

 

 

 

KUHN

Jakob

 

 

 

Vermisst

Gefreiter

KUHN

Matthias

26.10.1891, Ottweiler, Krs. Ottweiler, Rb Trier

12.06.1918, Frankreich

 

Kriegsgräberstätte Parcy et Tigny Frankreich Block 3 Grab 161

 

LEITER

Max

 

1915

 

 

 

MAYENFELS

August

 

1915

 

 

 

PANTI

Paul

 

1918

 

 

 

PAUL

Peter

 

 

 

Vermisst

Leutnant der Reserve

SAUER

Walter

03.11.1885, Ottweiler, Krs. Ottweiler, Rb Trier

28.12.1915

Inf.Rgt. 70

Beruf Cand. Phil., Kriegsgräberstätte Friedhof Neumünster-Ottweiler

 

SCHÄFER

Peter

 

1918

 

 

 

SCHLEMMER

Peter

 

 

 

Vermisst

 

SCHUMACHER

Mathias

 

1915

 

 

 

SCHUMACHER

Nikolaus

 

1914

 

 

Ersatz-Reservist

SCHÜTZ

Hugo

Ottweiler, Krs. Ottweiler, Rb Trier

1914, Langemark und andere Gefechte

Res.Inf.Rgt. 237, I. Bataillon, 4. Kompanie

Siehe auch hier

 

SCHÜTZ

Paul

 

1916

 

Siehe auch hier

Musketier

SOMMER

Johann

Ottweiler, Krs. Ottweiler, Rb Trier

03.02.-04.03.1915, Gefechte

Inf.Rgt. 17, II. B, 7. Kp

Vermisst, Aus der preuß. Verlustliste: Zwischen dem 03.02.-04.03.1915 als leicht verwundet gemeldet:

 

STAHL

Heinrich

 

1918

 

 

 

STAUB

Peter

 

1915

 

 

Musketier

THULL

Josef

Ottweiler, Krs. Ottweiler, Rb Trier

25.04..1915, Festungshilfslazarett 1 Königsberg

Inf.Rgt. 97, I. Bataillon, 2. Kompanie

Aus der preuß. Verlustliste: Zwischen dem 09.-11.03.1915 bei Gefechten leicht verwundet und im April gestorben

 

UWER

August

Ottweiler, Krs. Ottweiler, Rb Trier

24.09.-09.10.1914, Chilly und Maucourt

Inf.Rgt. 17, I. Bataillon, 1. Kompanie

 

 

WALTER

Johann

 

1917

 

 

Matrose

WELTER

Jakob

04.03.1889, Ottweiler, Krs. Ottweiler, Rb Trier

25.11.1918, Wilhelmshaven

 

Gestorben, Kriegsgräberstätte Friedhof Neumünster-Ottweiler

Gefreiter

WITTLING

Bernhard

27.09.1891, Ottweiler, Krs. Ottweiler, Rb Trier

12.11.1914, Brüssel, Schaerbeck

 

Kriegsgräberstätte Friedhof Neumünster-Ottweiler

 

WITTLING

Josef

 

1915

 

 

 

WOLL

August

 

1915

 

 

 

ZIMMER

Joh.

 

1918

 

 

 

ZIMMER

Karl

 

1917

 

 

 

ZORN

Lorenz

 

1916

 

 

Datum der Abschrift: 10.08.2009

Beitrag von: Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte, Landeskunde und Volkskultur e.V., Hirtenstraße 26, 66539 Neunkirchen-Wellesweiler, Michaela Becker/Hans Günther Sachs
Foto © 2009 Michaela Becker