Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Pinnow, Gemeinde Murchin, Landkreis Ostvorpommern, Mecklenburg-Vorpommern

PLZ 17390

53° 54‘ 19“ N / 13° 47‘ 37“ E

In der alten und von einem sehr aktiven Förderkreis liebevoll restaurierten Kirche Gedenktafeln für die 3 Kriegstoten von 1866, einen Kriegstoten von 1871 sowie vom Ersten Weltkrieg mit 8 Namen.

Inschriften:


Andenken
an die im Kriege 1866 Gefallenen
aus
Lentschow
(3 Namen)

Andenken an
(Richard Loesewitz)

Im Weltkriege 1914-1918
erlitten den Tod für das Vaterland:
(8 Namen)

Namen der Gefallenen:

1866

Dienstgrad

Name

Vorname

aus

Einheit

Kanonier

LEWERENZ

Johann

Lentschow

2. Train Bat.

Lieut.

LOESEWITZ

Paul

Lentschow

3.Pom. Inf.Rgt. Nr.14

Jäger

WENDT

Carl

Lentschow

Pom. Jäger Bat. Nr.2

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsort

Todesdatum und Ort

Einheit

Lieutenant

LOESEWITZ

Richard

Louschow [!]

11.01.1871 bei Champagne

Schleswigsches Infanterie Regiment Nr.84

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Aus

Todesdatum

Einheit

Bemerkungen

Ldst.Rekr.

HAGEMANN

Albert

Pinnow

Füs.R.34

verstorben im Lazarett

Musk.

KIETZMANN

Hermann

Libnow

R.I.R.29

verstorben im Feldlazarett

Grend.

MEIER

Max

Pinnow

6.Garde I.R.

Offzst.

SCHULTZE

Max

Pinnow

Ldw.I.R.2

Torpdhz.

SCHULZ

Franz

Pinnow

S.M. Torpdb. „S.17“

SEGEBRECHT

Franz

Pinnow

an Krankheit. verstorben

Musk.

STRIDDE

Otto

Libnow

I.R.149

verstorben im Feldlazarett

Ldstm.

WALTER

Hermann

Lentschow

04.10.1917

vermisst / ruht a.d. Kriegsgräberstätte Langemark (Belgien)

In blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: Oktober 2010

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2010 Uwe Schärff