Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Missunde, Gemeinde Kosel, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein

PLZ 24354

Inschriften:

Dem Andenken
der bei dem Angriffe der Schanzen von Missunde
gefallenen tapferen Füsiliers des 2. Westfälischen
Infanterie Regiments Nr.15 (Prinz Friedrich der Niederlande)
2. Februar 1864
(Namen)

Nach einem Jahrhundert Zwist zwischen verwandten Völkern sei diese Gedenkstätte erneuert als Mahnung zu brüderlicher Nachbarschaft
2. Februar 1964

Namen der Gefallenen:

1864

Dienstgrad

Name

Vorname

Einheit

Gefreiter

BATTRAM

Heinrich Christoph

9. Komp.

Füsilier

BIERWIRTH

Carl Wilhelm Hermann

9. Komp.

Füsilier

BONDIEC (BONDICK)

Johann Friedrich Adolf

11. Komp.

Füsilier

BRINCKMANN (BRINKMANN)

Bernhard Heinrich

11. Komp.

Füsilier

HELLMICH

Heinrich Wilhelm Ludwig

11. Komp.

Füsilier

JANSEN

Füsilier

KAMPMANN

Friedrich Wilhelm

11. Komp.

Füsilier

KOTTENSTEDD (KOTTENSTEDDE)

Johann Friedrich

9. Komp.

Füsilier

LOER

Joseph

12. Komp.

Füsilier

LÖSING

Florenz Christoph

11. Komp.

Gefreiter

MENKHOFT (MENKHOFF)

Hermann Heinrich

9. Komp.

Füsilier

PRANTE

Hermann

11. Komp.

Feldwebel

RENCKWITZ

Georg Gustav

9. Komp.

Gefreiter

RÖSELER

Wilhelm Anton

11. Komp.

Gefreiter

SCHWANKE

Wilhelm Ludwig

9. Komp.

Füsilier

SIEGMANN

Moritz Casimir

9. Komp.

Gefreiter

SIETZER (SITZER)

Heinrich Joseph

9. Komp.

Füsilier

STEFFEN

Johann Carl Friedrich

9. Komp.

Füsilier

WACH

Unteroffizier

WINNEBROCK

Ludwig

9. Komp.

In kursiver Schrift Ergänzungen bzw. Abweichungen aus der Verlustliste des Regiments www.denkmalprojekt.org/2008/vl_1864_2_westf_inf-reg_nr15.htm (zwei Namen hier nicht verzeichnet)

Datum der Abschrift: Oktober 2007

Beitrag von: gghh.genealogy.net (Uwe Schärff)
Foto © 2007 Uwe Schärff