Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Marne (1870/71), Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein

PLZ 25709

Neugotischer Obelisk für die Opfer des Deutsch-Französischen Krieges 1870-71. In diesem Krieg fielen, außer einigen aus der Bauernschaft St. Michaelisdonn, 12 Kriegsteilnehmer aus dem Kirchspiel Marne. Davon 2 aus der seinerzeit Kirchspielsangehörigen Bauerschaft Marne. An jeder Ecke des Denkmalsockels befindet sich ein Löwe, der einen Schild trägt, auf dem die Namen der französischen Schlachtfelder Metz, Orlèans, Sedan und Paris stehen, wo viele Marner kämpften. Das Denkmal steht vor dem Hauptportal der Marner Kirche und dem Rathaus.

Marne (1870/71), Foto © 2009 Sven Mewes

Inschriften:

Zur Ehre der im Kriege 1870 und 1871 gegen Frankreich gefallenen und gestorbenen Krieger.
Errichtet am 2. September 1874 von ihren Kameraden, den Einwohnern des Kirchspiels Marne und der Vereinigten Kööge.

Namen der Gefallenen:

1870/71:

Dienstgrad

Name

Vorname

aus

Todesdatum & Ort

Einheit

Füsilier

AYE

Robert

Marne

10.01.1871 bei Le Mans

2. Schlesisches Grenadier Regiment Nr. 11 / 12. Companie

Füsilier

BARGEN

Johann von

Kronprinzenkoog

21.01.1871 im Lazarett zu Charleville

Hannoversches Infanterie Regiment Nr. 77 / 9. Companie

Kanonier

BISCHOF

Claus Jacob

Kronprinzenkoog

13.05.1871 im Lazarett zu Rendsburg

Schleswig-Holsteinsches Feld Artillerie Regiment Nr. 9 / Ersatz Abtheilung

Unteroffizier

BÖTHFÜHR

Hinrich

Friderich VII Koog (Friedrichskoog)

04.12.1870 bei Orleans

Holsteinsches Infanterie Regiment Nr. 85 / 1. Companie

Musketier

DOHRN

Friedrich

Helserdeich

12.101870 im Lazarett zu Gravelotte

Holsteinsches Infanterie Regiment Nr. 85 / 2. Bataillon

Wehrmann

FREREK

Johann Jacob

Diekhusen

01.02.1871 bei Belfort

Schleswigsches Landwehr Regiment Nr. 84 / 2. Bataillon / 5. Companie

Grenadier

GRIMSMANN

Hinrich

Kronprinzenkoog

18.08.1870 bei Gravelotte

2. Garde Regiment zu Fuß / 4. Companie

Füsilier

HANßEN

Johann

Trennewurtherdeich

18.08.1870 bei Gravelotte

Kaiser Franz Garde Grenadier Regiment Nr. 2

Musketier

HARGENS

Hans Jacob Hargens

Marne

18.01.1871 im Lazarett zu Rendsburg

Holsteinsches Infanterie Regiment Nr. 85 / Ersatz Bataillon / 1. Companie

Musketier

IBS

Peter

Kannemoor

verwundet bei Le Mans, gestorben am 18. 01.1871

Holsteinsches Infanterie Regiment Nr. 85 / Ersatz Bataillon / 2. Companie

Pionier

JANßEN

Hinrich Friedrich

Neufeld

26.02.1871 im Lazarett zu Rendsburg

Schleswig-Holsteinsches Pionier Bataillon Nr. 9 / Ersatz Companie

Füsilier

JOHANßEN

Peter Jacob

Schmedeswurth

18.08.1870 bei Verneville

Holsteinsches Infanterie Regiment Nr. 85 / 10. Companie

Kanonier

KNOLL

Heinrich Jacob

Platenrönne

18.08.1870 bei Gravelotte

Schleswig-Holsteinsches Feld Artillerie Regiment Nr. 9 / 4 Pfünder-Batterie

Füsilier

LAHRSEN

Peter Nicolaus

Trennewurth

verwundet am 21.12.1870 bei Paris, gestorben 23.12.1870

Schleswigsch-Holsteinsches Füsilier Regiment Nr. 86 / 7. Companie

Musketier

PETERSEN

Hinrich

Diekhusen

19.09.1870 im Lazarett zu Nancy

Holsteinsches Infanterie Regiment Nr. 85 / 3. Companie

Füsilier

SIEMSEN

Heinrich

Kronprinzenkoog

23.02. 1871 in Lazarett zu Epernai

Holsteinsches Infanterie Regiment Nr. 85 / 10. Companie

Grenadier

STROHSAHL

Johann

Marnerdeich

16.08.1870 bei Gorze

2. Schlesisches Grenadier Regiment Nr. 11

Datum der Abschrift: 28.03.2009

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Sven Mewes)
Foto © 2009 Sven Mewes