Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Keitum (1850), Gemeinde Sylt, Kreis Nordfriesland, Schleswig-Holstein

PLZ 25980

Marmortafel in Wappenform mit vergoldeten Buchstaben im Sylter Heimatmuseum Söl'ring Foriining Sylter Verein e.V., Am Kliff 19, 5980 Keitum/Sylt. Oberhalb des Textes befindet sich erhaben ein farbig gestaltetes Wappen, das rundherum von goldenen Strahlen umgeben ist. Das erhabene, gold unterlegte Wappen zeigt in der linken Hälfte zwei blaue Löwen, in der rechten ein goldenes Wappenschild; über dem Wappen eine goldene Krone.

Keitum (1850), Sylt, Foto © 2009 Karin Offen

Inschriften:

(Name)
geb. d. 21 Juli 1831
zu Tinnum
und
(Name)
geb. d. 24 Decb. 1823
zu Tinnum
starben dem Vaterlande freiwillig dienend,
in Folge Kenterns des schleswig-
holsteinischen Kanonenboots No 8
auf der Westsee
in der Nacht vom 8 auf d. 9 Novbr.
1850
von ihren Sylter Kampfgenossen
zum Andenken
gewidmet
1865

Namen der Gefallenen:

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

HANSEN

Cornelius Thies

24.12.1823 Tinnum

08.-09.11.1850

STEFFENS

Schwenn Dirk

21.07.1831 Tinnum

08.-09.11.1850

Datum der Abschrift: Sept. 2009

Beitrag von: Karin Offen (gghh.genealogy.net)
Foto © 2009 Karin Offen