Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Haßmoor, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein

PLZ 24790

54° 17‘ 31“ N / 9° 49‘ 08“ E

In der Ortsmitte das Ehrenmal für die Kriegstoten beider Weltkriege: drei Findlinge in der Reihe, die beiden äußeren mit Namentafeln für die 13 Opfer des Ersten Weltkrieges, in der Mitte ein schlanker Findling mit 21 Namen der Opfer des Zweiten Weltkrieges.

Haßmoor, Foto © 2008 Uwe Schärff

Inschriften:

/
Den Heldentod
starben 1914-1918
(Namen)

/
Den im Kriege
1939 – 1945
gebliebenen Söhnen unserer Gemeinde
(Namen)
und den Opfern unserer Heimatvertriebenen
zum ehrenden Andenken

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

DELFS

Hans Peter

18.10.1890

11.08.1916 Osten

Fahrer

DOOSE

Johann

19.01.1888

11.06.1918 12.06.1918 Westen

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Vignemont (Frankreich), Block 4 Grab 446

HARDER

Heinrich

06.12.1889

01.09.1915 Osten

HAUSCHILDT

Wilhelm

24.10.1883

26.03.1918 Westen

JESS

Heinrich

07.01.1890

17.07.1916 Westen

KRUSE

Johannes

27.10.1885

26.10.1918 Westen

KÜHL

Heinrich

28.07.1881

04.10.1916 Westen

MASCHMANN

Christian

23.06.1890

11.08.1917 Westen

MORDHORST

Heinrich

09.02.1894

19.05.1915 Osten

NUMSEN

August

28.10.1880

06.1916 Osten

vermisst

PAUSMER

Heinrich

20.01.1894

20.03.1915 Osten

Grenadier

RAMM

Paul

20.06.1894

06.04.1915 Westen

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Thiaucourt-Regnieville (Frankreich), Block 15 Grab 338

SACHAU

Hans

12.01.1880

17.04.1917 Altona

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

BILLER

Willi

28.06.1905

21.08.1942

BOLLMANN

Hans

10.07.1909

30.08.1945

DAVIDS

Heinrich

23.04.1925

19.04.1945

EHLERS

Hans

15.06.1906

13.04.1942

EHLERS

Klaus

11.04.1909

04.1945

vermisst

EHLERS

Willi

20.04.1912

27.10.1944

vermisst

HAUSCHILDT

Reimer

14.05.1910

26.04.1946

Unteroffizier

KÜHL

Hans Friedrich

09.12.1910 Höbek

03.09.1946 Pawlowka, Hauptlaz.

Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Pawlowka - Ukraine

Gefreiter

KÜHL

Willi / Wilhelm

17.02.1913 Höbek

25.05.1940 Bruille

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Bourdon (Frankreich), Block 3 Reihe 18 Grab 705

MAU

Helmut

01.08.1922

20.01.1943

vermisst

MOLL

Ernst-Wulfert

27.12.1917

03.07.1941

MOLL

Hans-Arnold

24.06.1911

22.09.1945

Oberleutnant

MOLL

Karl-Hermann

28.02.1921 Rendsburg

23.03.1945 a. Bahndamm b. Heidarsdorf Krs. Neisse

Sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Paczkow - Polen

MOLL

Werner

03.12.1912

27.06.1944

vermisst

RAMM

Hans

13.02.1911

14.03.1943

Feldwebel

RATHJEN

Detlef

27.04.1912 Bock

23.06.1946 Plapperille

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Niederbronn-les-Bains (Frankreich), Bl.4 Rh.5 Gr.155

Obergefreiter

REHDER

Claus Wilhelm

22.11.1911 Hafimoor

22.12.1943 Nordfinnland

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Petschenga-Parkkina (Rußland)

TRUTENAU

Walter

29.10.1919

14.10.1943

Stabsgefreiter

WINKELMANN

Heinrich

06.02.1917 Höbeck

05.04.1944 Feldlaz. 8 Troschi

im Gedenkbuch des Friedhofs Sebesh (Rußland) verzeichnet

WINKELMANN

Johannes

09.07.1912

09.01.1945

WINKELMANN

Willi

02.12.1913

31.06.1941

In blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche

Die Ortsnamen in Süd-Schleswig (und Nord-Schleswig) sind in den Sprachen der drei Volksgruppen meist unterschiedlich in Gebrauch. Zum Vergleich der Ortsnamen auf deutsch, dänisch und friesisch kann ein Blick hilfreich sein auf www.rostra.dk/slesvig

Datum der Abschrift: August 2008

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2008 Uwe Schärff