Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Güby, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein

PLZ 24357

54° 29‘ 03“ N / 9° 39‘ 57“ E

In einer gepflegten Anlage in der Dorfstraße das Ehrenmal für die Kriegstoten beider Weltkriege. Um den zentralen Gedenkstein 28 einzelne Findlinge mit den Namen der Kriegsopfer.

Güby, Foto © 2005 Uwe Schärff

Inschriften:

Den
Opfern
der
Kriege

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Aus

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Einheit

Bemerkungen

Freiwilliger

FRAHM

Adolf Martin

Güby

23.04.1896 Schleswig

26.10.1917 Cheluvelt

R.I.R. 86

Landarbeiter; ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Halluin (Frankreich). Block 3 Grab 304

Gefreiter

GRIEBEN

Richard

Güby

22.12.1893

12.07.1916 Vermant , Somme

I.R. 90

Maschinenbauer; ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Maissemy (Frankreich). Block 1 Grab 311

Gefreiter d.R.

JOCHIMSEN

Wilhelm

Eckhorst

13.08.1889 Möllmark / Fl.

04.11.1916 nördl. Verdun

I.R. 27

Kellner

Ersatz-Reservist

JÖNS

Hans

Güby

07.11.1884 Güby

15.03.1915 im Osten , Res.Laz.II Hamburg

R.I.R. 76

Hufner

KRUSE

Theodor

09.09.1886

18.02.1917 im Osten

TAMS

Hermann

Güby

24.06.1890

26.08.1916 im Osten , Thiepval , Somme

2.Grd.R.I.R.

Meiereigehilfe

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

BALBACH

Hermann

20.07.1919

10.09.1943 in Kurland

vermisst

BIELER

Heinrich von

09.03.1877 Lindenau 

03.1945 im Osten

vermisst; Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: KGF - Rußland

Gefreiter 

BIELER

Rüdiger Bernd von

10.01.1922 Lindenau 

06.07.1941 in Sklobin

Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bobruisk - Belarus

Grenadier 

BIELFELDT

Johannes Heinrich

03.03.1925 Ljuby 

16.01.1945 in Ostpreußen , Samland 

Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Selenogradsk - Rußland

CARLSEN

Andreas

20.08.1924

1945 im Osten

vermisst

Grenadier

CHRISTENSEN

Hans

03.06.1921

29.05.1942 an der Wolga , Selenzi Wolchow Sumpfgeb.

Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Tschudowo - Rußland

Obergefreiter

DEICHMANN

Max J.

28.12.1923

11.04.1944 auf U 68

Als gefallener Marineangehöriger ist sein Name entweder im U-Boot-Ehrenmal Möltenort oder im Marineehrenmal in Laboe verzeichnet. www.lexikon-der-wehrmacht.de/Waffen/Bilderseiten/UBoote/U68-R.htm Das Boot wurde am 10.April 1944 nordwestlich von Maderia durch Wasserbomben und Raketen durch Flugzeuge des Geleitträgers USS Guadalcanal versenkt. 56 Tote, nur ein Überlebender

FREIER

Gustav

25.07.1904

23.04.1945 im Osten

vermisst

GRABCZEWSKI

Leo von

15.08.1916

30.03.1945 vor Schottland

HANSEN

Harald

27.02.1909

12.05.1943 in Priwalusje

vermisst

HOMBURG

Helmut

16.10.1918

27.12.1943 in Stalingrad

vermisst

Gefreiter 

JÖNS

Hans / Hans-Peter 

30.03.1918 Guby

21.03.1942 auf d. Krim , Dalu Kamyschi 

ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Sewastopol (Ukraine), Block 6 Reihe 10 Grab 679

KALLWEIT

Emil

03.02.1903

24.08.1945 Stargard

gestorben

KNUTZEN

Willy

11.08.1916

01.05.1944 zu Lemberg

KROLL

Walter

23.09.1906

04.1945 Königsberg

vermisst

KRUSE

Ernst

11.11.1903

26.05.1944 in Rumänien

KUCHAR

Karl

10.11.1912

24.01.1944 im Osten

vermisst im Raum Apostolowo / Archangelsskoje am Ingulez/ Balaklija Pssiol /Kostrowsskoje

LUCHT

Gerhard

04.02.1924

19.04.1942 in Kokorina

Gefreiter

LUCHT

Paul

19.10.1907

05.05.1946 Welikije Luki

gestorben; Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Welikije Luki - Rußland

Obergefreiter 

MORDHORST

Karl

22.05.1923 Gettorf 

05.08.1944 in Polen , Mielec 

Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Wadowice Gorne - Polen

Obergefreiter

RADTKE

Karl

11.07.1906

26.10.1945 Cherbughof , Krgsgef.Lag. in Cherbuko

gestorben; Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Moskau - Rußland

Feldwebel

SAGUNSKI

Helmut

15.05.1913 Gollendorf

10.10.1944 Schudorow Rußld , Feldlaz. 11 Tschudowo

Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Tschudowo, Rußland

THAMS

Richard

07.02.1909 Karlshof, Gem. Güby-Esprehm

01.06.1943 bei Orel , Pochennaia (Ostfront)

Eltern: Frenz THAMS u. Maria geb. RICHARDSEN. Heirat am 23.02.1936 Busdorf mit Martha Margaretha PAULSEN

THIEL

Heinz

04.09.1912

10.04.1942 im Osten

vermisst

In blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche.  In grüner Schrift Ergänzungen aus dem Jahrbuch 1958 der Heimatgemeinschaft Eckernförde (Chr. Kock) bzw. (2. Weltkrieg) aus anderer Quelle

Die Ortsnamen in Süd-Schleswig (und Nord-Schleswig) sind in den Sprachen der drei Volksgruppen meist unterschiedlich in Gebrauch. Zum Vergleich der Ortsnamen auf deutsch, dänisch und friesisch kann ein Blick hilfreich sein auf www.rostra.dk/slesvig 

Datum der Abschrift: Mai 2005

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2005 Uwe Schärff