Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Reinsbüttel, Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein:

PLZ 25764

54° 10‘ 48“ N / 8° 54‘ 28“ E

Ehrenmal für die Kriegstoten von Reinsbüttel in Form von drei Klinkermauern, darin eingearbeitet auch die älteren Gedenktafeln mit den Namen der Kriegstoten aus den Jahren 1848-51, 1870/71 sowie vom 1. und 2. Weltkrieg.

Reinsbüttel, Foto © 2008 Uwe Schärff

Inschriften:

EK
Zum ehrenden Andenken
der im Weltkriege 1914-1918
gefallenen Helden.


Zum Andenken unserer Gefallenen
des 2. Weltkrieges 1939 – 1945

Namen der Gefallenen:

1848-51:

Name

Vorname

Todesdatum

Einheit

Bemerkungen

GÜLDENSTEIN

J.H.

21.08.1850

8.B. 2.C.

gestorben nach verwundet bei Idstedt am 25.07.1850

WOHLENBERG

Carsten

25.07.1850 b. Idstedt

7.B. 2.C.

 

WOHLENBERG

Johann August

12.11.1849

1.B. 4.C.

gestorben nach verwundet bei Friedericia am 06.07.1849

1870/71:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum und Ort

Einheit

 

HOFFMANN

Wilhelm

 

 

Füsilier

SPLIETH

Hermann Hinrich

26.10.1870 Laz. Rethel

1. Batl. 9. Komp.

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

 

DARKOW

Bernhard

11.04.1870

22.07.1916 im Laz. im Osten

gestorben

 

HANSEN

Willy

10.11.1891

11.10.1914 b. Fouquevillers

 

 

HEIN

Wilhelm

14.06.1885

14.06.1917 in Russland

 

 

HENNINGS

Wilhelm

02.07.1892

21.08.1915 im Laz. in Noyon

gestorben

Unteroffizier

HÖLCK

Jakob

24.11.1891

07.03.1916 Argonnenwald

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cheppy (Frankreich), Bl.2 Gr.33

 

PETERS

Otto

01.04.1897

06.05.1917 bei Asfeldt in Serbien

B)

 

PETERS

Peter

23.02.1891

18.04.1917 am Aisne-Marnekanal

B)

 

RATHJE

Rudolf

19.06.1891

06.09.1919

gestorben infolge des Krieges

 

SCHNEEKLOTH

Karl

14.11.1882

18.09.1916 in den Karpathen

vermisst

 

STOLLEY

Heinrich

15.04.1886

20.11.1914 im Osten

 

Fahnenjunker-Untoffz.

VOSS

Klaus Stark

09.09.1897

09.08.1917 bei Moorslede Flandern

A)

Kanonier

VOSS

Paul Hinrich

02.03.1896

15.06.1918 bei Merville

A) Stud.jur. ruht auf der Kriegsgräberstätte in Laventie (Frankr.), Block 1 Grab 189

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

 

AHLERS

Georg

 

 

vermisst

 

AHLERS

Hermann

 

 

vermisst

Obergefreiter

AHLERS

Willi Heinrich

01.05.1908 Reinsbüttel

14.03.1945 Krgslaz. Fp.Nr. 04078 bei Danzig

Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gdansk Wrzeszcz Srebrzysko - Polen

 

ANDRESSEN

Gustav

 

 

 

 

DONNER

Ernst

 

 

 

 

DOOSE

Walter

 

 

 

 

DUWENSEE

Gustav

 

 

 

 

DWENGER

Werner

 

 

 

 

ENGELBRECHT

Hermann

 

 

vermisst

Oberbootsmann

FRAHM

Willi

15.03.1908 Reinsbüttel

18.08.1945 Camp Forrest

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Chattanooga/Tennessee (USA), Bl.C Gr.1A

 

GANSEN

Wilhelm

 

 

 

 

GRUNDT

Hermann

 

 

 

 

GUST

Hermann

 

 

 

 

HANSEN

Willi

 

 

 

 

HENNINGS

Heinrich

 

 

 

Gefreiter

HÖLCK (HEUCK)

Georg Hinrich

15.06.1901 Reinsbüttel

31.01.1943 Rela in Brest Litowsk

Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Brest - Belarus

 

JOCHIMS

Hans

 

 

 

 

KOCK

Ernst

 

 

 

 

KRÖGER

Claus

 

 

 

 

KRÖGER

Johann

 

 

vermisst

 

LAMMERS

Wilhelm

 

 

 

 

LÜTJE

Johann

 

 

vermisst

 

LÜTJE

Walter

 

 

 

 

LÜTJENS

Bruno

 

 

 

 

PETERS

Karl

 

 

 

 

RATHJE

Johannes

 

 

 

 

RUDATZKI

Günter

 

 

 

 

SCHWEDER

Emil

 

 

 

 

SEVERIN

Claus

 

 

 

 

SICK

Hermann

 

 

 

Obergefreiter

SPLIETH

Heinrich

16.03.1920 Reinsbüttel

18.09.1943 Sanko. 2, 268 H.V.Pl.Roslawl Iv

Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Roslawl - Rußland

 

SPLIETH

Hermann

 

 

 

 

SPLIETH

Otto

 

 

 

 

SPLIETH

Reimer

 

 

 

 

STIEPER

Bernhard

 

 

 

 

STIEPER

Willi

 

 

vermisst

 

TIMMERMANN

Heinrich

 

 

 

 

TIMMERMANN

Hermann

 

 

 

 

TIMMERMANN

Otto

 

 

 

 

UNVERFEHRT

Wilhelm

 

 

 

 

VOLLMERT

Hans

 

 

 

Obergefreiter

WELLNITZ

Heinrich Franz

28.09.1913 Westerdeichstrich

19.08.1944 San.Kp. 2, 225 H.V.Pl. Kalnini

Sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kalnini/Daudzeva - Lettland

In blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche;
In
grüner Schrift Ergänzungen von der Gedenktafel der Kirche in Wesselburen;
In kursiver Schrift Ergänzungen aus Verlustliste Königl. Preuß. Füsilier-Rgt. Königin Nr. 86

Datum der Abschrift: März 2008

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2008 Uwe Schärff