Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Bremen-Arbergen (Kirchfriedhof, 1870/71):

PLZ 28307

53° 02’ 17.90“ N, 8° 55’ 03.86“ O

Das Denkmal für die Gefallenen des Krieges 1870/71 befindet sich auf dem Kirchfriedhof der Ev.-luth. Gemeinde St. Johannis in Bremen-Arbergen, Arberger Heerstraße 77, unmittelbar am Eingang der Straße Dahlwas.

Bremen-Arbergen (Kirchfriedhof, 1870/71), Foto © 2009 Holger G.F. Holthausen, Bremen

Inschriften:

DEM ANDENKEN DER ACHT JUENGLINGE
AUS DER GEMEINDE
ARBERGEN
WELCHE IN DEM KRIEGE GEGEN
FRANKREICH IN DEN JAHREN 1870
UND 1871 DEN TOD FUER’S
VATERLAND STARBEN.

GOTT SEI IHREN SEELEN GNAEDIG. AMEN.

Namen der Gefallenen:

1870/71:

Name

Vorname

Geburtsdatum
& Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

EGGERS

Bruene

29.10.1845 Uphusen

10.12.1870 Orfeuil

Todesort nicht sicher, da Inschrift beschädigt.

ELLMERS

Michael

01.11.1849 Bollen

09.12.1870 Reivernon

 

MEINKEN

Joh. Hinrich

25.08.1844
Bollen

01.01.1871 Meung

 

REBBERS

Johann

18.03.1849 Uphusen

03.09.1870 Cornu

 

SEECAMP

Albert

11.11.1846 Uphusen

02.12.1870 bei Bazoches les Hautes

Todesort ist unsicher, da Inschrift beschädigt.

SEECAMP

Johann

03.03.1847 Hemelingen

18.08.1870 bei Amanvillers

 

SIEMS

Hermann

24.06.1849 Hemelingen

18.08.1870 bei St. Privat la Montagne

 

SPRINKHORN

Hermann

11.04.1846
Arbergen

13.09.1870 Sarrebourg

 

Datum der Abschrift: 09.09.2009

Beitrag von: Holger G.F. Holthausen, Bremen
Foto © 2009 Holger G.F. Holthausen, Bremen