Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Würzburg (Marienkapelle), Bayern

PLZ 97070

In der Turmkapelle der Marienkapelle sind ein Gedenkstein und eine verkohlte Apostelfigur zu sehen. Vor der Turmkapelle hängt eine kleine Tafel, deren Text weiter unten zu lesen ist. Auf dem Gedenkstein ist ein Kreuz mit Jesus zu sehen. Aus den Wolken regnen Blutstropfen herab. Oberhalb des Kreuzes ist eine lateinische Inschrift, unterhalb des Kreuzes sind verschiedene Jahreszahlen zu lesen.

Würzburg (Marienkapelle), Foto © 2009 Katja KürschnerWürzburg (Marienkapelle), Foto © 2009 Katja KürschnerWürzburg (Marienkapelle), Foto © 2009 Katja Kürschner

Inschriften:

Tafel vor der Turmkapelle:
In dieser Turmkapelle erinnern der linksseitige Gedenkstein an besondere Zeiten kriegerischer Auseinandersetzungen und deren Folgen für die Stadt Würzburg sowie die rechtsseitige halbverkohlte Apostelfigur aus der ehemaligen Ausstattung der Marienkapelle vor 1945 an deren Zerstörung am 16. März 1945. Neben dem Gedenken an die menschlichen und materiellen Opfer durch Unrecht und Gewalt verweist die in Verkleinerung geschaffenen Kopie des Isenheimer Altares von Matthias Grünewald auf eine Überlieferung, nach der dieser Künstler in Würzburg geboren sein soll.

Gedenkstein:
Den Opfern unrechter Gewalt
I.N.R.I.
VI ATQUE ANNO XXX POST INIURIA INVASIONEM OCCISIS AEREAM A.D. 1975
1349
1400
1525
1631
1813
16.März 1945

Datum der Abschrift: 06.02.2009

Beitrag von: Katja Kürschner
Foto © 2009 Katja Kürschner

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten