Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nordhorn-Altendorf, Landkreis Grafschaft Bentheim, Niedersachsen:

PLZ 48531

Ein auf zehn Pfeilern ruhendes Rondell und die sternförmige Pflasterung schaffen einen ideellen Raum, allseits geöffnet in das natürliche Umfeld. In der Mitte befindet sich ein Quader mit den Namen der 91 Gefallenen des 1.Weltkrieges. An zwei Pfeilern sind nachträglich schwarze Granitplatten mit den Namen der Gefallenen des Schützenvereins Altendorf des 2.Weltkrieges angebracht. Das Ehrenmal wurde 1928/29 am Heseper Weg errichtet für die Gefallenen der bis 1921 selbständigen Gemeinde Altendorf. Standort: Heseper Weg in Nordhorn.

Nordhorn-Altendorf, Foto © 2009 M. Schröter

Inschriften:

Rondell:
Wir sollen auch das Leben für die Brüder lassen

Quader:
Sie werden auferstehen!
Ihren 1914-1918
gefallenen Söhnen
Die Gemeinde Altendorf

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Reservist

ADRIANS

Gerhard

23.08.1914 Belgien

 

Ers. Reservist

ALBRINK

Heinrich

16.06.1915 Vogesen

 

Ldstm

BALDER

Albert

24.09.1916 Frankreich

 

Musketier

BALDER

Derk

21.04.1918 Frankreich

 

Ldstm

BENNINK

Jan Hindrik

11.12.1918 ???

Im Res. Lazarett gestorben

Ldstm.

BERGMANN

Berend

10.08.1915 Russland

 

Grenadier

BROOKMANN

Derk

15.10.1918 Flandern

 

Ldstm.

BRÜNING

Albert

09.04.1918 Frankreich

 

Ldstm.

BUITKAMP

Jan

30.07.1916 Russland

 

Ers.-Res.

BÜRSCHEN

Hermann

28.08.1915 Russland

 

Res.

BÜSCHER-EVERS

Geert

08.09.1914 Frankreich

 

Gefr.

GEESEN

Geert

26.08.1917 Flandern

 

Musk.

HECKMMAN

Jan

12.05.1916 Russland

 

Wehrmann

HEILEN

Johann

08.05.1915 Belgien

 

Musketier

HERMELING

Heinrich

23.07.1915 Russland

 

Feldwbllt.

HEYDENREICH

Karl

11.06.1921 Heimat

Gestorben

Musketier

HILBERING

Gerhard

17.07.1915 Russland

 

Gefreiter

HOEGEN

Gerrit

30.09.1918 Frankreich

 

Kanonier

HORSTKAMP

Gerhard

27.07.1917 Frankreich

 

Ldstm.

HORSTKAMP

Johann

22.04.1919 Lazarett

Gestorben

Wehrmann

JECKER

Heinrich

28.06.1918 Frankreich

 

Wehrmann

KOCK

Johann

16.02.1915 Frankreich

 

Ers.Res.

LEENDERS

Gerhard

29.07.1915 Vogesen

 

Ldstm.

LEFERINK

Jan Hindrik

29.07.1915 Russland

 

Musketier

LÜBBERS

Gert

15.08.1915 Russland

 

Res.

LÜBBERS

Jann

08.09.1914 Frankreich

 

Res.

MEINERS

Hermann

25.09.1915 Frankreich

 

Res.

MÖLDER

Geert

16.03.1915 Frankreich

 

Gefr.

MÜLSTEGEN

Jan Hindrik

31.03.1916 Frankreich

 

Res.

NIEKAMP

Herrmann

09.07.1916 Frankreich

 

Musketier

OORTMANN

Geert

16.06.1920 Heimat

Gestorben

Ldstm.

OORTMANN

Hindrik

17.09.1915 Russland

 

Ldstm.

OSLAGE

Arnold Gerhard

19.12.1915 Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salomé (Frankreich)

Ldstm.

RIGTERINK

Hindrik

01.12.1917 Frankreich

 

Wehrmann

RÖTTGERS

Steven

14.08.1917 Frankreich

 

Ldstm.

SALL

Albert

27.07.1916

Verstorben in der Heimat

Musketier

SCHOLTEN

Friedrich

15.03.1915

Verstorben im Lazarett

Gefreiter

STRÖRS

Albert

28.08.1918 Frankreich

 

Wehrmann

TEN BRINK

Berend

07.11.1914

Im Lazarett gestorben

Gefreiter

VÖLLINK

Albert

15.10.1916 Frankreich

 

Musketier

VÖLLINK

Friedrich

14.12.1917 Belgien

 

Tambour-Gefreiter

WANNINK

Gerrit

04.09.1918 Frankreich

 

Ers.Res.

WOLTERMANN

Harm

29.10.1915 Frankreich

 

Kanonier

WOLTERS

Friedrich

09.04.1918 Frankreich

 

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

Gren.

BREMMER

Adolf

25.09.1943

 

Gefr.

BRÜGGEMANN

Karl

04.09.1941

 

Soldat

BRUNS

Franz

09.07.1942

gestorben

Ogefr.

EVERS

Johann

25.03.1944

 

Ogefr.

GEESEN

Hermann

Juni 1944

vermisst

Uffz.

HARMSEN

Hindrik

12.01.1943

vermisst

Uffz.

HECKMANN

Hindrik

31.01.1945

vermisst

Pionier

HOESEMANN

Geert

Januar 1945

vermisst

Ogefr.

HÜSEMANN

Berend

25.01.1945

 

Ogefr.

JECKER

Heinrich

21.03.1943

 

Obmaat

KLEINE HERMELINK

Jan

13.04.1940

 

Sanit.

KLEINE HERMELINK

Meinhard

16.07.1943

vermisst

Owachtm.

KNOOP

Heinrich

15.09.1944

 

Ogefr.

KOKE

Friedrich

28.12.1944

 

Uffz

KOTMANN

Adolf

Februar 1945

vermisst

Gefr.

KROEZE

Albert

Juni 1944

vermisst

Ogefr.

MAAT

Jan Hindrik

14.09.1945

gestorben

Ogefr.

MOMANN

Johann

14.04.1943

 

Uffz.

NYHOEGEN

Georg

06.07.1941

gestorben

Gefr.

NYHOEGEN

Heinrich

28.08.1941

 

Uffz.

OTTEMANN

Heinz

27.06.1944

vermisst

Schütze

OTTEMANN

Johann

18.07.1941

 

Uffz.

SANDER

Johann

19.04.1945

 

Gefr.

SCHOLTEN

Berend

Oktober 1944

vermisst

Ogefr.

SWAFING

Jan Hindrik

29.08.1943

vermisst

Schütze

TER STAL

Georg

14.03.1948

gestorben

Datum der Abschrift: 27.7.2009

Beitrag von: M. Schröter
Foto © 2009 M. Schröter

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten

 
Nordhorn-Altendorf, Landkreis Grafschaft Bentheim, Niedersachsen - Onlineprojekt Gefallenendenkmäler

Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nordhorn-Altendorf, Landkreis Grafschaft Bentheim, Niedersachsen:

PLZ 48531

Ein auf zehn Pfeilern ruhendes Rondell und die sternförmige Pflasterung schaffen einen ideellen Raum, allseits geöffnet in das natürliche Umfeld. In der Mitte befindet sich ein Quader mit den Namen der 91 Gefallenen des 1.Weltkrieges. An zwei Pfeilern sind nachträglich schwarze Granitplatten mit den Namen der Gefallenen des Schützenvereins Altendorf des 2.Weltkrieges angebracht. Das Ehrenmal wurde 1928/29 am Heseper Weg errichtet für die Gefallenen der bis 1921 selbständigen Gemeinde Altendorf. Standort: Heseper Weg in Nordhorn.

Nordhorn-Altendorf, Foto © 2009 M. Schröter

Inschriften:

Rondell:
Wir sollen auch das Leben für die Brüder lassen

Quader:
Sie werden auferstehen!
Ihren 1914-1918
gefallenen Söhnen
Die Gemeinde Altendorf

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Reservist

ADRIANS

Gerhard

23.08.1914 Belgien

 

Ers. Reservist

ALBRINK

Heinrich

16.06.1915 Vogesen

 

Ldstm

BALDER

Albert

24.09.1916 Frankreich

 

Musketier

BALDER

Derk

21.04.1918 Frankreich

 

Ldstm

BENNINK

Jan Hindrik

11.12.1918 ???

Im Res. Lazarett gestorben

Ldstm.

BERGMANN

Berend

10.08.1915 Russland

 

Grenadier

BROOKMANN

Derk

15.10.1918 Flandern

 

Ldstm.

BRÜNING

Albert

09.04.1918 Frankreich

 

Ldstm.

BUITKAMP

Jan

30.07.1916 Russland

 

Ers.-Res.

BÜRSCHEN

Hermann

28.08.1915 Russland

 

Res.

BÜSCHER-EVERS

Geert

08.09.1914 Frankreich

 

Gefr.

GEESEN

Geert

26.08.1917 Flandern

 

Musk.

HECKMMAN

Jan

12.05.1916 Russland

 

Wehrmann

HEILEN

Johann

08.05.1915 Belgien

 

Musketier

HERMELING

Heinrich

23.07.1915 Russland

 

Feldwbllt.

HEYDENREICH

Karl

11.06.1921 Heimat

Gestorben

Musketier

HILBERING

Gerhard

17.07.1915 Russland

 

Gefreiter

HOEGEN

Gerrit

30.09.1918 Frankreich

 

Kanonier

HORSTKAMP

Gerhard

27.07.1917 Frankreich

 

Ldstm.

HORSTKAMP

Johann

22.04.1919 Lazarett

Gestorben

Wehrmann

JECKER

Heinrich

28.06.1918 Frankreich

 

Wehrmann

KOCK

Johann

16.02.1915 Frankreich

 

Ers.Res.

LEENDERS

Gerhard

29.07.1915 Vogesen

 

Ldstm.

LEFERINK

Jan Hindrik

29.07.1915 Russland

 

Musketier

LÜBBERS

Gert

15.08.1915 Russland

 

Res.

LÜBBERS

Jann

08.09.1914 Frankreich

 

Res.

MEINERS

Hermann

25.09.1915 Frankreich

 

Res.

MÖLDER

Geert

16.03.1915 Frankreich

 

Gefr.

MÜLSTEGEN

Jan Hindrik

31.03.1916 Frankreich

 

Res.

NIEKAMP

Herrmann

09.07.1916 Frankreich

 

Musketier

OORTMANN

Geert

16.06.1920 Heimat

Gestorben

Ldstm.

OORTMANN

Hindrik

17.09.1915 Russland

 

Ldstm.

OSLAGE

Arnold Gerhard

19.12.1915 Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salomé (Frankreich)

Ldstm.

RIGTERINK

Hindrik

01.12.1917 Frankreich

 

Wehrmann

RÖTTGERS

Steven

14.08.1917 Frankreich

 

Ldstm.

SALL

Albert

27.07.1916

Verstorben in der Heimat

Musketier

SCHOLTEN

Friedrich

15.03.1915

Verstorben im Lazarett

Gefreiter

STRÖRS

Albert

28.08.1918 Frankreich

 

Wehrmann

TEN BRINK

Berend

07.11.1914

Im Lazarett gestorben

Gefreiter

VÖLLINK

Albert

15.10.1916 Frankreich

 

Musketier

VÖLLINK

Friedrich

14.12.1917 Belgien

 

Tambour-Gefreiter

WANNINK

Gerrit

04.09.1918 Frankreich

 

Ers.Res.

WOLTERMANN

Harm

29.10.1915 Frankreich

 

Kanonier

WOLTERS

Friedrich

09.04.1918 Frankreich

 

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

Gren.

BREMMER

Adolf

25.09.1943

 

Gefr.

BRÜGGEMANN

Karl

04.09.1941

 

Soldat

BRUNS

Franz

09.07.1942

gestorben

Ogefr.

EVERS

Johann

25.03.1944

 

Ogefr.

GEESEN

Hermann

Juni 1944

vermisst

Uffz.

HARMSEN

Hindrik

12.01.1943

vermisst

Uffz.

HECKMANN

Hindrik

31.01.1945

vermisst

Pionier

HOESEMANN

Geert

Januar 1945

vermisst

Ogefr.

HÜSEMANN

Berend

25.01.1945

 

Ogefr.

JECKER

Heinrich

21.03.1943

 

Obmaat

KLEINE HERMELINK

Jan

13.04.1940

 

Sanit.

KLEINE HERMELINK

Meinhard

16.07.1943

vermisst

Owachtm.

KNOOP

Heinrich

15.09.1944

 

Ogefr.

KOKE

Friedrich

28.12.1944

 

Uffz

KOTMANN

Adolf

Februar 1945

vermisst

Gefr.

KROEZE

Albert

Juni 1944

vermisst

Ogefr.

MAAT

Jan Hindrik

14.09.1945

gestorben

Ogefr.

MOMANN

Johann

14.04.1943

 

Uffz.

NYHOEGEN

Georg

06.07.1941

gestorben

Gefr.

NYHOEGEN

Heinrich

28.08.1941

 

Uffz.

OTTEMANN

Heinz

27.06.1944

vermisst

Schütze

OTTEMANN

Johann

18.07.1941

 

Uffz.

SANDER

Johann

19.04.1945

 

Gefr.

SCHOLTEN

Berend

Oktober 1944

vermisst

Ogefr.

SWAFING

Jan Hindrik

29.08.1943

vermisst

Schütze

TER STAL

Georg

14.03.1948

gestorben

Datum der Abschrift: 27.7.2009

Beitrag von: M. Schröter
Foto © 2009 M. Schröter

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten