Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Landshut-Berg ob Landshut, Bayern:

Denkmal an der Ecke Neue Bergstraße / Adelmannstraße in Landshut-Berg (die Frontseite des Denkmals war zum Abschreibezeitpunkt fast unlesbar, die Nordseite stand kurz davor)

Inschriften:

„Dem Gedächtnis der im Weltkriege 1914 1918 gefallenen Helden der Gemeinde und Pfarrei Berg ob Landshut“

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

 

ATTENBERGER

Karl

 

20.08.1918

24.I.R.-2.K.

 

Masch.Maat

ATTENBERGER

Max

 

14.06.1917

 

 

 

ATZINGER

Matth.

 

16.04.1917

R.I.R.15-10.B.

Einheit fraglich

 

BEISCHL

Franz

 

06.03.1918

I.R.78

 

 

BEISCHL

Josef

6.10.1896 Berg

14.07.1916

16.I.R.-8.K.

 

Uffz.

BRAUN

Franz Paul

22.12.1888 Hüttenkofen

05.11.1914

R.I.R.17-11.K.

 

 

BRAUNECKER

Ludwig

 

12.05.1915

R.Jg.B.1-Mgk.

 

 

BREU

Johann

Berg

23.09.1914

2.I.R.-11.K.

 

 

BREU

Josef

 

00.08.1918

L.I.R.2-7.K.

Datum unleserlich

 

DENDL

Franz

 

05.05.1915

Er.L.R.10

Einheit fraglich

 

EPPLEN

Ernst

 

05.02.1920

30.I.R.-2.K.

 

 

GRICHTMEIER

Anton

Berg

28.10.1914

R.I.R.1-8.K.

 

 

HADERSTORFER

Simon

 

09.05.1920

L.I.R.10-10.K.

 

 

HAILMEIER

Ferdinand

1.11.1891 Berg

22.07.1915

R.I.R.12-10.K.

 

 

HAMBERGER

Peter

 

06.08.1918

1.M.K.

Einheit fraglich

 

HEINDL

Matthias

 

01.07.1918

16.I.R.-2.K.

 

 

HIEBL

Georg

25.9.1898 Attenkofen

27.05.1918

R.I.R.2-2.Mgk

 

 

IPFLKOFER

Peter

 

20.09.1917

A.R.-3.B.

Einheit fraglich

 

KALTENBACHER

Johann

 

03.09.1917

Arm.Btl.5-1.K.

 

 

KIRCHNER

Martin

09.11.1883 Ascholtshausen

20.09.1914

B.E.B.12-4.K.

Vermisst

 

KÖBERICH

Xaver

13.11.1898 Berg

13.08.1917

I.L.R.-8.K.

 

 

LANKES

Georg

Dornwang

09.05.1915

R.I.R.1-3.K.

 

Vizefeldw.

MAIER

Fritz

19.11.1892 Berg

12.08.1917

R.I.R.18-9.K.

 

 

MOSER

Jakob

 

06.10.1916

1.I.R.-8.K.

 

 

OBERMEIER

Josef

Berg

02.10.1914

2.I.R.-5.K.

Vermisst

 

PARINGER

Josef

 

12.08.1917

1.Jg.Btl.-1.K.

 

 

PONGRATZ

Georg

 

20.09.1918

6.I.R.-3.K.

 

 

PREISSER

Jakob

 

18.09.1918

Pi.K.102

 

 

PREISSER

Max

 

30.11.1916

1.Jg.Btl.-1.K.

 

 

REISER

Josef

19.10.1888 Engratshofen

22.11.1914

R.I.R.16-7.K.

 

 

SCHARL

Johann

 

01.07.1918

12.I.R.-12.K.

 

 

SCHMALZBAUER

Hermann

 

31.05.1917

R.I.R.1-M.V.A.

Einheit fraglich

 

SCHMALZBAUER

Ludwig

 

17.09.1917

15.I.R.-1.Mgk.

 

 

SCHMID

Johann

 

23.04.1916

3.Fu.A.R.-E.B.

 

 

SCHWIMMBECK

Georg

25.3.1892 Sallmannsberg

07.06.1915

R.I.R.2-11.K.

 

 

SCHWIMMBECK

Georg

02.4.1887 Binsham

23.06.1916

10.I.R.-3.K.

Vermisst

 

SCHWIMMBECK

Simon

 

21.08.1918

24.I.R.-2.K.

 

 

SOLLEDER

Max

Berg

01.09.1914

R.I.R.14-9.K.

 

 

SOMMERROCK

Otto L.

 

01.02.1919

13.I.R.-3.K.

 

 

SPECKNER

Martin

 

14.04.1917

Nahkampfbttr.

 

 

SPECKNER

Martin

 

11.05.1919

Arm.B.17-1.K.

 

 

STADLER

Lorenz

23.7.1897 Rastorf

29.09.1917

20.I.R.-7.K.

 

 

STAMBERGER

Gustav

 

28.08.1918

2.F.A.R.-B.

Einheit fraglich

Uffz.

STECKENBILLER

Franz

31.12.1887 Preisenberg

14.07.1916

16.I.R.-2.K.

Vermisst

 

STECKENBILLER

Sebastian

 

15.11.1918

2.I.R.-2.K.

 

Flieger

STEIDL

Xaver

29.10.1895 Berg

22.09.1916

Kampfstff.32

 

Uffz.

STEINER

Johann

03.5.1894 Berg

25.10.1917

I.L.R.-12.K.

 

 

URBAN

Eugen

Egling

06.04.1915

M.E.D.Ii-Lw.Eb.Bau.Kp.

 

 

WAGENSONNER

Peter

23.02.1891 Ehrnstorf

01.11.1914

R.I.R.17-12.K.

Vermisst

 

WEINZIERL

Karl

 

09.12.1915

15.I.R.-9.K.

 

 

WEINZIERL

Sebastian

 

02.09.1914

L.I.R.2-6.K.

 

 

ZACHMANN

Wilhelm

 

01.10.1918

30.I.R.-1.Mgk.

 

 

ZEISER

Johann

 

06.03.1917

15.I.R.

 

Ergänzungen und Berichtigungen aus anderen Quellen, vgl. z.B.:
http://www.volksbund.de/mitmachaktionen/virtuelle_spurensuche/content_suche.asp

Auszug aus „Meyers Orts- und Verkehrslexikon des Deutschen Reichs“ (Leipzig und Wien, 1912): Berg ob Landshut, Dorf, Bayern, Regierungsbezirk Niederbayern, Bezirksamt, Amtsgericht, Bezirkskommando 3 km Landshut; 1.500 Einwohner. Telegraph, Fernsprecher, Post, Standesamt, kath. Pfarrkirche; Spar- und Darlehnskasse, Viehhandel – Dazu Schloß Trausnitz, Eisenb. 4 km, 27 Einw. [=1.527 Einw./Zählung 1910] (die Gemeinde Berg ob Landshut wurde 1928 nach Landshut eingemeindet) (zur Pfarrei Berg gehörten noch folgende Orte (Einwohnerzahlen 1910): Ehrnstorf (14), Gemeinde Niederkam; Berndorf (21), Rastorf (7) und Salzdorf (39), Gemeinde Götzdorf; Sallmannsberg (19), Schopperhof (6), Gemeinde Hohenegglkofen)

Datum der Abschrift: 29.03.2008

Beitrag von: ewm

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten