Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kirchdorf (Kriegsgräber), Landkreis Nordvorpommern, Mecklenburg-Vorpommern:

PLZ 18519

54° 10‘ 29“ N / 13° 17‘ 06“ E

Am Rande des kleinen Kirchhofs von Kirchdorf bei Grimmen eine Anzahl Kriegsgräber aus den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges. Ein Schild weist auf die Tragödie hin: „Am 26. April 1945 verloren 23 Jungen im Alter von 14-19 Jahren im Wald von Jeeser ihr Leben. Unter der Parole ‚Wir gewinnen noch den Krieg‘ wurden sie hier für die Verteidigung ihrer Heimatstadt Greifswald ausgebildet. An diesem Vormittag versammelten sie sich um ihren kriegsbeschädigten Ausbilder, der ihnen die Funktion einer Panzerfaust erklären wollte. Plötzlich erbebte der Wald – die Panzerfaust war explodiert. Was von den Körpern der Jungen übrig blieb, wurde in die hiesige Kirche gebracht. Eine Überführung der Leichname in ihre Heimatstadt fand nicht mehr statt. Am 28. April 1945 wurden die Jungen an dieser Stelle in einem Massengrab beigesetzt. Zwei Tage danach wurde Greifswald kampflos übergeben.

Kirchdorf (Kriegsgräber), Foto © 2007 Uwe Schärff

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

 

BLÜMEL

Herbert Ernst Karl

30.03.1929

26.04.1945

 

 

BRAUER

Horst Günter Richard

17.01.1930

26.04.1945

 

 

DOMM

Jürgen Ulrich Albrecht

07.10.1930

26.04.1945

 

 

GLESS

Werner

 

26.04.1945

 

 

HAEßNER

Harry / Hans-Harri

06.02.1931

26.04.1945

„und Eltern“

 

HAMPEL

Horst

14.12.1931

26.04.1945

 

 

JAHNKE

Günter

27.03.1930

26.04.1945

 

 

JÖRDEL

Heinz Günter

05.01.1930

26.04.1945

 

 

KAEWERT

Horst Günter

07.01.1930

26.04.1945

 

 

KALSOW

Hans-Peter

26.12.1928

26.04.1945

 

 

KUSE

Heinz Max Karl Otto

22.09.1929

26.04.1945

 

 

LEVIN / LEWIN

Günter Ewald

06.05.1929

26.04.1945

 

Flakhelfer

LUTZ

Hans-Joachim Wilhelm Gustav

12.05.1930 Hohenfelde

26.04.1945 Yeeser

 

 

MEIER

Erwin

19.08.1925

26.04.1945

 

 

RAU

Hubertus Hermann Paul

03.09.1930

26.04.1945

 

 

SCHMIDT

Harald Albert Hartwig

08.05.1930

26.04.1945

 

 

SCHNABEL

Günter

 

26.04.1945

 

 

SCHULTZ

Egon

 

26.04.1945

 

Volkssturm-Verpflichteter

STECHE

Konrad

26.02.1929 Göttingen

26.04.1945

Schüler

 

WENZEL

Dietrich

 

26.04.1945

 

 

WETZEL

Manfred

 

26.04.1945

 

 

WOHLGEMUTH

Hans Joachim Günter

25.02.1928

26.04.1945

 

 

ZELNIK / CZELLNIK

Rudolf Karl

30.09.1929

26.04.1945

 

Ergänzungen in blauer Schrift über www.volksbund.de/graebersuche
Ergänzungen in
grüner Schrift aus der Genealogie des Bearbeiters

Datum der Abschrift: Juni 2007

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2007 Uwe Schärff

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten