Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Hof (Saale), Wittelbacherplatz (1. Weltkrieg), Bayern

PLZ 95028

Denkmal im Wittelsbacherpark (Mauer mit elf Metalltafeln, davon eine Tafel mit Widmungstext in der Mitte)

Inschriften:

„Helden der Stadt
Ruhende Saat
Mahnen zur Ernte
Künftiger Tat“

„Diese Denkmalsanlage wurde den im Weltkriege 1914-1918 gefallenen Kameraden geweiht von den militärischen Vereinigungen und vaterländischen Verbänden der Stadt Hof  12. Juni 1927“
Bildhauer: H. Breitenbach – L. Dietz
Architekt: H. Allwang

„Zu mahnender Erinnerung an das Sterben von Männern Frauen und Kindern und an die Tränen von Müttern und Waisen in den Jahren des Zweiten Weltkrieges 1939 – 1945
Errichtet von d
er Stadtgemeinde Hof im Jahre 1960“

Namen der Gefallenen:

A - G H - L M - R S - Z

(Aufgrund der großen Anzahl von Namen konnten
diese nicht in einen Beitrag zusammengefasst werden)

Auszug aus: “Meyers Orts- und Verkehrslexikon des Deutschen Reichs” (Leipzig und Wien, 1912):  HOF, a/Saale, Bezirksamts- und Unmittelbare Stadt (495 m), Vogtland, r/d Saale; Bayern, Regierungsbezirk Oberfranken, Oberlandesgericht Bamberg; 41.126 Einw. [Hof allein: 38.055] (36.231 Ev., 4.524 Kath., 98 Isr., 273 sonst.); Telegraph, Fernsprecher, Post, Eisenbahntel. auf der Station der Linien: Leipzig – Hof (mit Personenstat. Hof-Halteplatz), Hof – Lichtenfels, - Marktredwitz-Regensburg, - Naila – Bad Steben, - Franzensbad – Eger (Böhmen); - Bezirksamt, Amtsgericht, Landgericht mit Kammer für Handelssachen, Bezirkskommando, Standesamt, Grenzhauptzollamt, Landbauamt, Arbeitsamt, Gewerbegericht, Bezirksgremium, Steueramt, Grenzzollexpositur am Bahnhof, Rentamt, Eichamt, Vermessungsamt, Brandversicherungsinspektion, Dekanat, Eisenbahnmaschineninspektion, Eisenbahnbetriebswerkstätte – 3 ev., 1 kath. Kirche; Gymnasium, Real-, höhere Mädchenschule; Altertumsmuseum; 2 Krankenhäuser, Hospital, Armen -, Waisenhaus, Erziehunganstalt für verwahrloste Kinder; Elektrizitäts - , Gas - , Wasserwerk; - Reichsbanknebenstelle, Sparkasse, königl. Bankfiliale, Bayer. Notenbankfiliale, Kreditverein, Süddt. Textilberufsgenossenschaft; - Kram - , Viehmärkte, Getreidehandel; Fabr. von Baumwoll -, Halbwollwaren, Maschinen, Chemikalien, Eisen -, Blech -, Zuckerwaren, Zellulose, Porzellan; Brauerei, Färberei, Gerberei, Mühlen, Spinnerei, Weberei, Kalksteinbrüche – Verwaltung: 1 Ober-, 1 Bürgermeister, 14 Stadträte, 42 Stadtverordnete; Einnahmen 1910: 3.582.176, Ausgaben 3.429.881, Schulden 10.161.668, Vermögen 6.946.517 Mark; mittlere Geburts – und Sterbeziffer 29,53 bzw. 14,75. Servistarif B. – Dazu Weiler ALSENBERG, Eisenb. 1 km, 425 Einw.; Einöden CHRISTIANSREUTH 7, ERLALOHE 8, ERLHOF 43 Einw.; Dörfer HOFECK, Eisenb. 1,2 km Neuhof, 1.211, KRÖTENBRUCK, Eisenb. 2,8 km, 117 Einw.; Weiler KRÖTENHOF, Eisenb. 2,5 km, 48 Einw.; Dorf MOSCHENDORF 916 Einw., Personenstation d.L.: Hof – Lichtenfels; - Marktredwitz, - Eger (Böhmen); Weiler NEUHOF (514 m), 53 Einw.; Eisenbahnstat. d. L.: Hof – Naila – Bad Steben; Einöden PAPIERMÜHLE 20, PFARRHOF 5, STAUDENMÜHLE 21 Einw.; Weiler STELZENHOF, Eisenb. 3 km, 30, VOGELHEERD, Eisenb. 2 km Neuhof, 167 Einw. [ = insgesamt 41.126 Einw.
Zählung 1910 ]

Vergleiche auch: http://www.volksbund.de/mitmachaktionen/virtuelle_spurensuche/content_suche.asp

Datum der Abschrift: 07.10.2006

Beitrag von: ewm

Foto © 2012 Heike Herold

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten