Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Braunschweig (1809, Kreuzkloster und Katharinenkirchhof), Niedersachsen:

1) Grabmal Rabiel auf dem ehemaligen Kreuzkloster in Braunschweig („Convent St. Crucis“): ca. 1,3 m hoher Findling mit Inschrift. Das Kloster wurde während des schweren Bombenangriffs auf Braunschweig vom 15. Oktober 1944 vollständig zerstört und nicht wieder aufgebaut. Letzte sichtbare Überreste sind der Friedhof und das Küsterhaus.

2) Grabanlage Wulffen auf dem ehemaligen St. Katharinenkirchhof: Klassizistische Stele mit Inschriften auf allen vier Seiten und symbolischen Reliefs.

Das Gefecht bei Ölper fand am 1. August 1809 zwischen Truppen des Königreichs Westphalen und der Schwarzen Schar unter Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig-Oels bei dem Dorf Ölper (heute ein Stadtteil von Braunschweig) statt.

Braunschweig (1809, Grabmal RABIEL, Kreuzkloster),  Foto © 2009 Georg BaumannBraunschweig (1809, Grabmal von WULFFEN, Katharinenkirchhof), Foto © 2009 Georg Baumann

Inschriften:

1)
Carl von Rabiel Hauptmann Gb Magdeburg 1776 blieb vor Oelper 1. Aug. 1809 unter Friedrich Wilhelm

2)
Vorderseite:
UNSER HIER RUHENDER GUTER SOHN UND BRUDER CARL EUSTACHIUS v. WULFFEN WURDE ZU LOBURG AM 31. AUG. 1791 GEBOREN IN UNSEREM HAUSE GENOSS ER FÜR DIE VON IHM GEWÄHLTE MILITAIRISCHE LAUFBAHN ERZIEHUNG UND UNTERRICHT
FRIEDRICH UND WILHELM CAROLINE MINNA UND FRIDERIQUE v. WULFFEN

Rechte Seite:
I.I. 1809 FOLGTE ER DEM HELDENMÜTHIGEN RUFE DES HERZOGS v. BR. OELS UND WURDE NICHT FERN VON HIER AM 1. AUG. D.I. RECHTEN KNIE SO SCHWER VERWUNDET DASS ER AM 8. AUGUST IN EINEM ALTER VON 17 J 11 M 8 T AM 8.8.1809 STARB

Linke Seite:
TRAT AM I. 1805 INS REGIMENT SR. MAI. DES KÖNIGS v. PR. ZU POTSDAM NAHM ANTHEIL AN DEM FELDZUG 1806 UND WURDE IN DER AFFAIRE BEI PRENZLAU VERWUNDET.

Rückseite:
ZU FRÜH RUHST DU DEN WIR GELIEBT
DOCH UNSER GEIST BLEIBT UNGETRÜBT
DU THATST DAS DEINE FÜR DIE ZEIT
DIE UNS IEZT SPÄTER ERST ERFREUT
DU FÜHLTEST STARK WAS UNS GEBRACH
DRUM GINGST DU GERN DEM RUFE NACH
UND OPFERTEST DICH HOHER PFLICHT
ACH SO DARFST DU DARFST DU DER THRÄNE NICHT
DU WOHNST IM FRIEDEN HIMMELSRUH
STRÖMT DIR VON GOTTES THRONE ZU
DU STRITTS NICHT BKOS FÜR DIESE ZEIT
DEIN BLICJ GING STETS AUF EWIGKEIT

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Hauptmann

RABIEL

Carl von

1776 Magdeburg

01.08.1809 Ölper

1)

Leutnant

WULFFEN

Carl Eustachius von

31.08.1791 Loburg

08.08.1809

2)

Datum der Abschrift: Mai 2009

Beitrag von: Karin Offen/ Georg Baumann
Foto © 2009 Georg Baumann

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten