Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verlustliste: Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 67:

Quelle: Erinnerungsblätter Deutscher Regimenter Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 67

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Kanonier

ALBRECHT

Otto

21.11.1894, Altgrape, Pyritz, Pommern

06.06.1918, Kriegslazarett 22 b

3. Batterie

Wohnort Sabow, Stammrollen-Nr. 69, Kriegsgräberstätte Cambrai Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 430

Leutnant der Landwehr

ARNOLD

Georg

27.09.1894, Darmstadt, Hessen

09.06.1918, Montdidier

2. Batterie

Wohnort Darmstadt, Stammrollen-Nr. 155, Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 2 Grab 508

Kanonier

BARCKHOLDT

Gustav

11.09.1895, Gröstow, Schwerin, Posen

12.06.1918, im Feldlazarett 12 H. Kr. B. R. 357

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 35

Unteroffizier

BARTZ

Artur

18.04.1895, Bromberg, Pommern

28.09.1918, St. Souplet -Reims

2. Batterie

Wohnort Bromberg, Stammrollen-Nr. 147, Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 201

Kanonier

BATT

Gustav

28.09.1894, Bierbrunnen-Waldshut, Baden-Württemberg

09.10.1918

4. Batterie

infolge Grippe verstorben, Stammrollen-Nr. 158

Kanonier

BECKER

Kurt

12.06.1893, Niederplanitz, Zwickau, Sachsen

21.06.1916, Stellungskampf in den Pripjesümpfen

4. Batterie

Stammrollen-Nr. 174

Unteroffizier

BEHNKE

Paul

02.06.1891, Alt-Falkenberg, Pyritz, Pommern

27.09.1918

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 23, 1. Begräbnisort: Menil-Annelles Grab I 40, 2. Begräbnisort: Mont St. Rémy Frankreich Endgrablage Block 7 Grab 179

Leutnant der Reserve

BENZ

Kurt

24.09.1888, Kolberg

13.07.1915

Stab der I. Abteilung

Wohnort Kolberg, Stammrollen-Nr. 47, verwundet am 28.05.1915 bei Naklo

Unteroffizier

BERGMANN

Otto

17.05.1892, Dornstedt, Sachsen-Anhalt

31.08.1918

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 39, infolge Rohrzerspringers tötlich verwundet, 1. Begräbnisort: Kirchhof La Neuville, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Endgrablage Block 3 Grab 208

Kanonier

BERTELS

Hubert

04.08.1899, Dühmen

28.09.1918, Reims

2. Batterie

Wohnort Recklinghausen, Stammrollen-Nr. 385, Begräbnisort: Soldatenfriedhof in La Neuville Grab 415

Vizewachtmeister

BETHGE

Paul

09.06.1889, Ritzlingen, Kreis Gardelegen, Altmark

15.09.1915, Gefecht bei Domaschizy bei Pinsk

6. Batterie

Wohnort Stettin, Stammrollen-Nr. 38, Begräbnisort: neben dem Waldwärterhaus Tscherton bei Domaschizy

Kanonier

BIGALSKI

Anton

26.07.1892, Rosenfeld, Marienwerder, Westpreussen

23.04.1915, Wieliczka

5. Batterie

Wohnort Riega, Deutsche Krone, Stammrollen-Nr. 109, Bei Besichtigung des Bergwerkes in Wieliczka ertrunken

Leutnant der Reserve

BÖNNER

Josef

23.01.1895, Köln, Nordrhein-Westfalen

13.10.1918

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 168, Begräbnisort: La Neuville Grab 476

Wachtmeister

BRAASCH

Wilhelm

11.03.1889, Stralsund, Mecklenburg-Vorpommern

06.06.1915, Starzawa

2. Batterie

Wohnort Stralsund

Kanonier

BRATHE

Otto

23.02.1898, Badliger bei Züllichau

15.06.1918, Montdidier

2. Batterie

Wohnort Züllichau, Stammrollen-Nr. 263, Begräbnisort: Ehrenfriedhof in Laboissiere bei Montdidier Grab 304

Kanonier

BRELIE

Heinrich v.d.

09.12.1882, Oberhode, Niedersachsen

31.07.1917

9. Batterie

infolge Krankheit

Unteroffizier

CORDES

Georg

16.02.1891, Kirchlinten, Verden, Niedersachsen

04.05.1915, Biecz

Stab

Wohnort Kirchlinden, Stammrollen-Nr. 9

Kanonier

CWICKLA

Stanislaus

06.07.1893, Brückenkopf, Wirsitz, Posen

17.07.1918, Reims

2. Batterie

Wohnort Brückenkopf, Stammrollen-Nr. 96, Begräbnisort: Adelheid-Mulde Reims

Gefreiter

DARSOW

Erich

02.07.1895, Neu-Bork, Kolberg, Pommern

10.08.1918, Reims

2. Batterie

Wohnort Stöckow, Stammrollen-Nr. 85, 1. Begräbnisort: Soldatenfriedhof La Neuville Grab 337, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Aussonce Frankreich Endgrablage Block 2 Grab 544

Unteroffizier

DARSOW

Martin

01.11.1890, Schlawe, Schlawe, Pommern

09.02.1916, Reserve-Sanitäts-Kompanie 61

2. Batterie

Wohnort Schlawe, Stammrollen-Nr. 145, verwundet am 08.02.1916

Kanonier

DERLICH

Alfred

08.02.1891, Berlin

23.09.1915

5. Batterie

Stammrollen-Nr. 134, verwundet am 22.09.1915 bei Kowujatino, Begräbnisort: Militärfriedhof in Pinsk

Kanonier

DOREMWELL

Wilhelm

09.04.1891, Kerslingerode, Göttingen, Niedersachsen

17.10.1918, im Kriegslazarett Lyceum-Charleville

4. Batterie

Wohnort Kerslingerode, Stammrollen-Nr. 195, Begräbnisort: Neuer Friedhof Bad Nauheim Parzelle G

Kanonier

DÖRFLINGER

Wilhelm

10.08.1896, Laufen, Mühlheim, Nordrhein-Westfalen

05.03.1920, im Reserve-Lazarett Saarbrücken

8. Batterie

Stammrollen-Nr. 183

Kanonier

DORSCH

August Karl

10.12.1889, Suppletten, Preussisch Eylau, Ostpreussen

14.10.1918

1. Batterie

Wohnort Königsberg, vermisst

Kanonier

DREIßIGACKER

Richard

20.01.1891, Herda, Gotha, Thüringen

13.06.1915, im Lazarett Plauen

2. Batterie

Wohnort Ludershagen, Stammrollen-Nr. 5

Kanonier

ECKHOFF

August

30.10.1879, Lamstedt bei Neuhaus, Niedersachsen

23.04.1915, Wieliczka

5. Batterie

Wohnort Geestemünde, Stammrollen-Nr. 87, Bei der Besichtigung des Bergwerkes in Wieliczka ertrunken

Kanonier

ENGEL

Paul

11.12.1896, Bromberg, Polen

28.05.1915, Przemysl

5. Batterie

Wohnort Bromberg, Stammrollen-Nr. 129, Begräbnisort: Stubno bei Przemysl

Gefreiter

FIEBIG

Julius

17.10.1896, Wittenberge, Brandenburg

19.05.1915, Übergang über den San

2. Batterie

Wohnort Tegel, Stammrollen-Nr. 121

Major

GÄRTIG

Georg

28.08.1868, Neiße, Polen

03.06.1915, Raklo

Stab der II. Abteilung

Wohnort Gleiwitz, Stammrollen-Nr. 33

Kanonier

GAST

Wilhelm

24.09.1892, Krebsjauche, Gubin, Polen

09.06.1918, Montdidier

5. Batterie

Wohnort Frankfurt an der Oder, Stammrollen-Nr. 188, 1. Begräbnisort: Friedhof von Laboissiere, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 2 Grab 504

Kanonier

GEHRKE

Richard

11.04.1892, Dirow, Westpriegnitz, Mark Brandenburg

08.05.1915, Feldlazarett

2. Batterie

Wohnort Dirow, Stammrollen-Nr. 12, verwundet am 07.05.1915 bei Njescnie

Kanonier

GEIER

Joseph

09.09.1897, Dingen, Mengede, Nordrhein-Westfalen

10.06.1918, Montdidier

2. Batterie

Wohnort Deininghausen, Stammrollen-Nr. 337, 1. Begräbnisort: Ehrenfriedhof in Laboissiere bei Montdidier, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 814

Kanonier

GILLISCH

Friedrich

20.02.1895, Grünmannscheid, Iserlohn, Nordrhein-Westfalen

28.01.1918, Feldlazarett 106

8. Batterie

Stammrollen-Nr. 53

Kanonier

GÖLLNER

Fritz

30.11.1893, Beckendorf, Aschersleben, Sachsen-Anhalt

08.10.1918, Reims

2. Batterie

Wohnort Heringsdorf, Stammrollen-Nr. 187, Kriegsgräberstätte Mont St. Rémy Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 131

Gefreiter

GONEN

Johann

06.08.1895, Duisburg, Nordrhein-Westfalen

15.07.1918, St. Hilaire

1. Batterie

Wohnort Hilden, Stammrollen-Nr. 292

Sergeant

GONSEROWSKI

Emil

18.07.1880, Barken, Rastenburg, Ostpreussen

07.10.1918, Sanitätskompanie 251

4. Batterie

Wohnort Stendal, Stammrollen-Nr. 291, durch Bauchschuß schwer verwundet und verstorben

Kanonier

GÖTSCH

Wilhelm

13.09.1892, Bromberg, Polen

03.04.1916, Reserve-Lazarett, Kriegssch. Bromberg

6. Batterie

Wohnort Bromberg, Stammrollen-Nr. 82, an Lungentuberkolose verstorben

Kanonier

GRABOWSKI

Paul

11.01.1881, Bromberg, Polen

13.07.1918, im Kriegslazarett 51A

6. Batterie

Wohnort Bromberg, Stammrollen-Nr. 84, an der Ruhr verstorben, Begräbnisort: Friedhof Rethel

Kanonier

GRÄF

Anton

23.04.1893, Kärlich, Rheinland-Pfalz

11.12.1918, im Festungslazarett Koblenz

4. Batterie

Wohnort Düsseldorf, Stammrollen-Nr. 47, Kriegsgräberstätte Koblenz Hauptfriedhof Deutschland Endgrablage Reihe 6 Grab 154

Kanonier

GRÄFE

Paul

13.12.1883, Hohenbukow, Schweinitz, Preussen

12.06.1918

6. Batterie

Stammrollen-Nr. 311, verwundet am 12.06.1918 bei Montdidier, 1. Begräbnisort: Divisionsfriedhof in Laboissiere, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 775

Sergeant

GRESKE

Willy

27.08.1894, Pasewalk, Mecklenburg-Vorpommern

09.06.1918, Montdidier

1. Batterie

Wohnort Berlin, Stammrollen-Nr. 288, Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 413

Kanonier

GUTH

Walter

25.11.1899, Danzig, Polen

30.09.1918, im Feldlazarett 66

7. Batterie

1. Begräbnisort: Friedhof La Neuville, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 186

Kanonier

HAMMER

Bernhard

14.05.1889, Halle an der Saale, Sachsen-Anhalt

28.09.1918, St. Souplet -Reims

2. Batterie

Wohnort Halle an der Saale, Stammrollen-Nr. 389, Begräbnisort: Soldatenfriedhof La Neuville Grab 414

Kanonier

HANSEN

Friedrich

29.09.1892, Lübeck, Schleswig-Holstein

13.10.1918, Feldlazarett 41

1. Batterie

Wohnort Lübeck, Stammrollen-Nr. 303, verwundet am 07.10.1918 in der Champagne, Begräbnisort: Militär Friedhof Gievet

Kanonier

HAURAND

Josef

09.01.1899, Essen, Nordrhein-Westfalen

03.10.1918

8. Batterie

Wohnort Essen, Stammrollen-Nr. 158, Kriegsgräberstätte Aubérive Frankreich Endgrablage Block 2 Grab 681

Vizewachtmeister

HAUSE

Paul

14.02.1877, Erxleben, Neuhaldensleben, Sachsen

15.06.1915, Lubaszow

3. Batterie

Wohnort Berlin, Wilmersdorf, Stammrollen-Nr. 119

Gefreiter

HEERN

Heinrich

16.04.1897, Bremen

10.08.1918, St. Martin

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 155, Begräbnisort: Kirchhof La Neuville Grab-Nr. 342

Kanonier

HEISING

Fritz

07.06.1899, Schöneberg, Berlin

30.09.1918

7. Batterie

Wohnort Münster, Stammrollen-Nr. 156, 1. Begräbnisort: Kirchhof La Neuville, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 179

Gefreiter

HENKE

Adolf

28.11.1890, Kohthan, Waldenburg, Schlesien

30.09.1918

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 212, 1. Begräbnisort: Friedhof La Neuville, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 178

Kanonier

HENZE

Josef

28.07.1899, Immigerode, Duderstadt, Niedersachsen

22.07.1918, im Feldlazarett 199

3. Batterie

Stammrolllen-Nr. 280, 1. Begräbnisort: Waldfriedhof La Neuville, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 277

Kanonier

HERTRICH

Alois

20.06.1893, Nordhausen, Thüringen

04.07.1916

Leichte Munitionskolonne

verunglückt

Kanonier

HILLEN

Richard

23.09.1894, Wassaliesch, Preussen

28.05.1915, Kämpfe an der Wicznia

4. Batterie

Wohnort Wassaliesch, Stammrollen-Nr. 118

Kanonier

HÖPFNER

Hermann

17.08.1891, Gardelegen, Sachsen-Anhalt

08.10.1918, St. Clement

1. Batterie

Wohnort Berlin, Stammrollen-Nr. 49, 1. Begräbnisort: Avelles, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Mont St. Rémy Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 124

Kanonier

HÖSTER

Herbert

15.04.1894, Liepgarten, Ückermünde, Pommern

06.06.1915, Starzawa

2. Batterie

Wohnort Ückermünde, Stammrollen-Nr. 74

Kanonier

HÜBNER

Hugo

29.11.1898, Langenbielau, Niederschlesien

09.07.1918, Schlacht bei Montdidier

3. Batterie

Wohnort Langenbielau, Stammrollen-Nr. 259, 1. Begräbnisort: beerdigt in Labossiere, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 474

Leutnant der Landwehr

HUSSEL

Wilhelm

23.12.1892, Gut Winkel, Oberbayern

13.06.1918, Montdidier

4. Batterie

Stammrollen-Nr. 104, Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 412

Kanonier

HUßMANN

Adolf

24.03.1899, Langerfeld, Arnsberg, Nordrhein-Westfalen

15.06.1918, Montdidier

2. Batterie

Wohnort Barmen, Stammrollen-Nr. 332, 1. Begräbnisort: Ehrenfriedhof in Laboissiere bei Montdidier Einzelgrab 303, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 1078

Kanonier

IDSINSKY

Kaumier

06.08.1874, Briesen

31.07.1919

9. Batterie

infolge Krankheit

Kanonier

JAEGER

Erich

22.12.1895, Börst, Bublitz, Pommern

17.07.1918

2. Batterie

Wohnort Börst, Stammrollen-Nr. 272, Begräbnisort: Friedhof St. Martin St. Clement

Kanonier

JAHNKE

Paul

06.06.1894, Groß Justin, Kolberg, Pommern

15.09.1915, Verfolgung nach Pinsk

4. Batterie

Wohnort Groß Justin, Stammrollen-Nr. 97

Kanonier

JAHNKE

Willi

29.09.1895, Zaatzke, Ostpriegnitz, Mark Brandenburg

05.05.1915, Harklowa

2. Batterie

Wohnort Glinicke, Stammrollen-Nr. 18, Begräbnisort: Soldatenfriedhof Harklowa 15. Grab 14.

Kanonier

JAKUBOWSKI

Julian

02.01.1892, Prag, Kreis Wreschen, Posen

06.12.1915, Tschemerin

9. Batterie

 

Gefreiter

JASIONOWSKI

Edmund

30.10.1894, Culmsee, Thorn, Westpreussen

15.06.1915, durch Volltreffer

3. Batterie

Wohnort München, Stammrollen-Nr. 87

Kanonier

JESCHKE

Willi

14.12.1894, Berlin

15.05.1918, Montdidier

9. Batterie

1. Begräbnisort: Friedhof Laboissiere, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Sissonne Frankreich Endgrablage Block 5 Grab 833

Kanonier

KALISCHAU

Stanislaus

21.09.1891, Lawica, Posen

18.05.1915, Übergang über den San

3. Batterie

Wohnort Lawica, Stammrollen-Nr. 19

Unteroffizier

KALKBRENNER

Günter

11.07.1896, Dobislawitz, Hohensalza, Posen

04.05.1915, bei Biecz in Galizien

Stab der II. Abteilung

Wohnort Bromberg, Stammrollen-Nr. 5

Kanonier

KALLIN

Friedrich

31.08.1894, Vogelsang, Guben, Brandenburg

12.07.1918, Kriegslazarett 123

Stab der I. Abteilung

Wohnort Vogelsang, Stammrollen-Nr. 80, verwundet am 11.07.1918

Kanonier

KALTHAKE

Heinrich

05.12.1892, Wieden, Lübbecke, Nordrhein-Westfalen

 

Stab

Wohnort Karmrode, Gnesen, Stammrollen-Nr. 95, soll an Grippe verstorben sein

Kanonier

KANTER

Fritz

21.01.1891, Posen

28.05.1915, Kämpfe an der Wicznia

4. Batterie

Wohnort Berlin, Stammrollen-Nr. 37

Kanonier

KANTUR

Stanislaus

13.10.1899, Neu Borowsko

26.08.1918, im Kriegslazarett 51a Reth I

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 216, Begräbnisort: Friedhof Rethel

Sergeant

KAUN

Erich

16.10.1891, Zindarse, Kreis Greifenberg, Pommern

12.02.1918, im Reserve-Lazarett Torntow

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 14, Begräbnisort: Friedhof in Zindarse

Kanonier

KISTORZSKI

Anton

10.06.1892, Jankowitzer, Posen

28.05.1915, Kämpfe am San

4. Batterie

Wohnort Jankowitzer, Stammrollen-Nr. 79

Kanonier

KLEINMANN

Jacob

02.07.1890, Auenheim, Kehl, Baden-Württemberg

10.06.1918, Montdidier

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 69, Begräbnisort: Kirchhof von Laboissiere

Kanonier

KLEINSCHMIDT

Paul

31.11.1893, Karlsdorf, Neustettin, Pommern

10.11.1915, Lazarett Goslar

3. Batterie

Wohnort Radmonka, Posen, Stammrollen-Nr. 90, Kriegsgräberstätte Goslar Hildesheimer Straße Deutschland Endgrablage Grab 17

Hauptmann der Reserve

KLOSSE

Fritz

25.05.1879, Karowahne, Breslau, Schlesien

10.10.1918, Coury

Stab der III. Abteilung

Stammrollen-Nr. 119, Kriegsgräberstätte Noyers Pont Maugis Frankreich Endgrablage Block A Grab 2744

Sergeant

KOHL

Reinhold

20.03.1892, Döllingen, Brandenburg

13.06.1918, Montdidier

7. Batterie

Wohnort Dobra, Stammrollen-Nr. 15, 1. Begräbnisort: Kirchhof Laboissiere, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 2 Grab 400

Gefreiter

KÖLPIN

Otto

18.01.1894, Schadeleben, Randow, Pommern

17.10.1918, Kriegslazarett Abt. 8

1. Batterie

Wohnort Stettin, Stammrollen-Nr. 107, verwundet am 08.10.1918 bei Angriff Champagne, Kriegsgräberstätte Noyers Pont Maugis Frankreich Endgrablage Block B Grab 4158

Kanonier

KOOP

Heinrich

unbekannt

13.10.1915

Leichte Munitionskolonne

infolge Krankheit

Kanonier

KÖSTER

Klaus

27.01.1899, Selsingen, Bremervörde, Niedersachsen

09.06.1918, Montdidier

1. Batterie

Wohnort Selsingen, Stammrollen-Nr. 294, Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 2 Grab 401

Kanonier

KOZLOWSKI

Stefan

22.12.1897, Selasno, Wirsitz, Posen

10.08.1918, Reims

2. Batterie

Wohnort Selasno, Stammrollen-Nr. 334, Begräbnisort: Soldatenfriedhof La Neuville Einzelgrab 338

Kanonier

KRAAZ

Heinrich

10.09.1877, Silberborn, Niedersachsen

22.09.1917

9. Batterie

infolge Verwundung gestorben

Gefreiter

KRAUSE

Adolf

03.07.1886, Maria-Höfchen, Breslau, Schlesien

02.10.1918, Im Kriegslazarett Lyceum Abteilung 8

2. Batterie

Wohnort Groß Mochbern bei Breslau, Stammrollen-Nr. 377, schwer verwundet am 28.09.1918 bei St. Souplet, 1. Begräbnisort: Gemeindefriedhof in Charleville, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Noyers Pont Maugis Frankreich Endgrablage Block B Grab 3893

Kanonier

KRONE

Paul

05.05.1897, Rockwitz, Delitzsch, Sachsen

31.08.1918

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 205, infolge Rohrzerspringers getötet, 1. Begräbnisort: Friedhof La Neuville Grab 369, 2. Begräbnisort: St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 216

Kanonier

KRÜGER

Gustav

27.11.1892, Osterburg, Magdeburg, Sachsen-Anhalt

01.10.1918, im Feldlazarett 199

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 159

Unteroffizier

KRUMWAY

Stanislaus

05.04.1894, Rogasen, Posen

12.07.1918, St. Martin

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 17, Begräbnisort: Kirchhof von Annelles

Kanonier

KUMMEROW

Artur

12.02.1893, Büssow, Kolberg, Köslin, Pommern

01.06.1915, Stubno

2. Batterie

Wohnort Charlottenburg, Stammrollen-Nr. 136

Unterarzt

KUSTIN

Dr.

 

 

Stab der II. Abteilung

 

Kanonier

LEDEBUHR

Karl

23.11.1893, Belgrad, Serbien

23.04.1915, Wieliczka

5. Batterie

Wohnort Belgrad, Stammrollen-Nr. 96, Bei Besichtigung des Bergwerkes in Wieliczka ertrunken

Kanonier

LÜCKMANN

Otto

16.05.1899, Sondershausen, Thüringen

07.10.1918, im Kriegslazarett Abteilung 126 Bourini Belgien

2. Batterie

Wohnort Sondershausen, Stammrollen-Nr. 341, Begräbnisort: Friedhof Bourin Grab 71

Kanonier

MEIER

Heinrich

16.08.1899, Duisburg, Nordrhein-Westfalen

27.07.1918, im Feldlazarett 116

8. Batterie

Stammrollen-Nr. 191, Kriegsgräberstätte Amel sur l'Etang Frankreich Endgrablage Block 2 Grab 447

Kanonier

MENZEL

Walter

17.09.1898, Augsburg, Bayern

28.09.1918, Montdidier

9. Batterie

1. Begräbnisort: Laboissiere, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 50

Kanonier

MICHAEL

Richard

26.06.1893, Halberstadt, Sachsen-Anhalt

09.06.1918, Montdidier

9. Batterie

1. Begräbnisort: Friedhof Laboissiere, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 483

Kanonier

MÜLLER

August

21.06.1893, Stehlingen, Neustadt

10.06.1918

9. Batterie

infolge Verwundung gestorben, 1. Begräbnisort: Laboissiere, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 475

Kanonier

MÜLLER

Erich

17.03.1888, Magdeburg, Sachsen-Anhalt

02.09.1915, Lazarett

2. Batterie

Wohnort Celle, Stammrollen-Nr. 166, am 28.08.1915 erkrankt

Kanonier

MÜLLER

Ernst

17.03.1888, Magdeburg, Sachsen-Anhalt

02.09.1915, Reserve-Lazarett 117

2. Batterie

Wohnort Celle, Stammrollen-Nr. 5

Kanonier

MÜLLER

Paul

Beyersdorf, Stettin, Pommern

23.04.1915, Wieliczka

5. Batterie

Stammrollen-Nr. 100, Bei Besichtigung des Bergwerkes in Wieliczka ertrunken

Unteroffizier

NAUMANN

Richard

27.02.1890, Bechendorf bei Delitsch, Sachsen

28.05.1915, Kämpfe an der Wicznia

4. Batterie

Wohnort Boesendorf, Stammrollen-Nr. 5

Kanonier

NEPKE

Robert

19.11.1893, Carlsbiese, Königsberg, Neumark

29.05.1915, an der Wicznia

4. Batterie

Wohnort Deutsche Krone, Stammrollen-Nr. 81

Kanonier

NOWAK

Josef

09.10.1893, Moramen bei Allenstein, Ostpreussen

28.05.1915, Kämpfe an der Wicznia

4. Batterie

Wohnort Allenstein, Stammrollen-Nr. 14

Leutnant

OHEIMB

Dietrich von

22.11.1892, Weißenfels, Sachsen-Anhalt

15.09.1915

6. Batterie

Stammrollen-Nr. 52, gefallen

Sergeant

OHM

Franz

05.01.1879, Wollin, Usedom, Mecklenburg-Vorpommern

03.10.1918, Feldlazarett 335

2. Batterie

Wohnort Wollin-Usedom, Stammrollen-Nr. 343, an doppelseitiger Lungenentzündung verstorben, Begräbnisort: Friedhof Souel Grab Nr. 3

Gefreiter

OLSCHEWSKI

Gottlieb

15.07.1890, Schönwiese, Reidenburg

22.10.1918, Corny la Ville

5. Batterie

Wohnort Schönwiese, Stammrollen-Nr. 19, Begräbnisort: Friedhof Machewomenit

Leutnant der Reserve

PAULY

Herbert

27.03.1893, Friedrichsberg, Friedeberg, Mark Brandenburg

28.09.1918, St. Souplet

2. Batterie

Stammrollen-Nr. 18, Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 190

Sanitäts-Vize-Feldwebel

PLAGENS

Gustav

04.06.1887, Paulsthal, Hohensalza, Posen

15.06.1915, im Lazarett Breslau

3. Batterie

Wohnort Rowalska bei Hohensalza, Stammrollen-Nr. 116, verwundet am 15.06.1915

Kanonier

PLASTOR

Arnold

08.01.1896, Mittenwalde bei Znin, Pommern

07.07.1918, im Reserve-Lazarett I Gießen

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 95

Kanonier

PREUß

Otto

16.10.1896, Treptow

26.07.1915, im Reserve-Feldlazarett 115

9. Batterie

 

Kanonier

RADEMACHER

Albert

01.03.1899, Uhrsleben, Neuhaldersleben, Sachsen-Anhalt

04.10.1918, St. Clement

1. Batterie

Wohnort Uhrsleben, Stammrollen-Nr. 296, verwundet am 03.10.1918 in der Champagne, Begräbnisort: Sammelfriedhof St. Clement

Kanonier

RAMSAUER

Erich

28.08.1896, Ulm, Baden-Württemberg

16.12.1915, im Lazarett zu Moskau

5. Batterie

Wohnort Berlin, Stammrollen-Nr. 148, Begräbnisort: Moskauer Kirchhof der Andersgläubigen

Kanonier

RAUER

Erich

08.11.1899, Roschütz bei Dresden, Sachsen

04.11.1918, Lazarett Bittburg

3. Batterie

Stammrollen-Nr. 289

Gefreiter

REBER

Fritz

06.08.1887, Sonneberg, Thüringen

08.10.1918, Champagne

1. Batterie

Wohnort Charlottenburg, Stammrollen-Nr. 335, Begräbnisort: Annelles

Kanonier

REHR

Wilhem

17.02.1899, Lindow, Lauenburg, Pommern

08.10.1918, La Neuville

5. Batterie

Stammrollen-Nr. 268, Begräbnisort: Friedhof in Annelles

Kanonier

REKRUSIAK

Waslar

05.09.1893, Tauschendorf, Posen

09.06.1918, Montdidier

6. Batterie

Wohnort Schiersdorf, Stammrollen-Nr. 156, Begräbnisort: Divisionsfriedhof im Walde von Laboissiere

Gefreiter

RICHTER

Karl

20.09.1892, Pressel, Torgau, Sachsen

25.04.1916, im Reserve-Lazarett I Abteilung Friedrichshöhe in Frankfurt an der Oder

5. Batterie

Wohnort Pressel, Stammrollen-Nr. 18, Begräbnisort: beerdigt in Pressel

Kanonier

RICHTER

Otto

15.09.1891, Klentsch, Dessau, Sachsen-Anhalt

23.04.1915, Wieliczka

5. Batterie

Wohnort Klentsch, Stammrollen-Nr. 47, Bei Besichtigung des Salzwerkes in Wieliczka ertrunken

Kanonier

RINK

Arno

10.06.1899, Ebeleben, Sondershausen, Thüringen

03.10.1918

8. Batterie

Stammrollen-Nr. 163, Kriegsgräberstätte Aubérive Frankreich Endgrablage Block 2 Grab 685

Kanonier

ROSENBAUM

Franz

24.07.1888, Berlin

07.06.1918

9. Batterie

1. Begräbnisort: Friedhof Laboissiere, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 894

Leutnant der Reserve

RÜGER

Otto

03.03.1896, Zippnow, Deutsche Krone, Westpreussen

02.06.1918, Montdidier

8. Batterie

Stammrollen-Nr. 122, Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 2 Grab 500

Gefreiter

SANDER

Heinrich

03.11.1893, Aschersleben, Sachsen-Anhalt

10.10.1918, Champagne

Stab

Wohnort Berlin, Stammrollen-Nr. 86, Begräbnisort: Mudra-Lager

Kanonier

SANDFORT

Peter

17.05.1899, Duisburg, Nordrhein-Westfalen

12.10.1918, Kriegslazarett 8

1. Batterie

Wohnort Duisburg, verwundet am 08.10.1918 in  der Champagne, Stammrollen-Nr. 339, Kriegsgräberstätte Noyers Pont Maugis Frankreich Endgrablage Block B Grab 4199

Kanonier

SANDROCK

Wilhelm

23.10.1896, Kassel, Hessen

12.10.1915, in einem Lazarett

Stab der I. Abteilung

Wohnort Kassel, Stammrollen-Nr. 45, infolge Krankheit

Kanonier

SARNOW

Walter

10.05.1894, Leipzig, Sachsen

21.06.1916, Kreckow

1. Batterie

Wohnort Leipzig, Stammrollen-Nr. 143

Kanonier

SCHÄFER

Jacob

05.10.1891, Ober-Kainsbach, Kreis Erbach, Hessen

13.06.1918, im Lazarett

6. Batterie

Wohnort Ober-Kainsbach, Stammrollen-Nr. 163, Begräbnisort: neben dem Waldwärterhaus Tscherton bei Domaschizy

Kanonier

SCHATZ

Gustav

12.03.1899, Springstille, Hersfeld, Hessen

15.07.1918

8. Batterie

Stammrollen-Nr. 167, Kriegsgräberstätte La Neuville en Tourne à Fuy Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 319

Kanonier

SCHMALENBACH

Otto

25.08.1894, Herscheid, Altena, Nordrhein-Westfalen

12.06.1918, Montdidier

8. Batterie

Stammrollen-Nr. 99

Gefreiter

SCHMELTER

Ferdinand

03.10.1899, Westerhof, Osterode, Ostpreussen

03.10.1918

7. Batterie

Wohnort Münster, Stammrollen-Nr. 165, 1. Begräbnisort: Kirchhof La Neuville, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Warmériville Frankreich Endgrablage Kameradengrab

Kanonier

SCHMIDT

Paul

23.11.1890, Mückendorf bei Strehlen

13.06.1918, Montdidier

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 107, 1. Begräbnisort: Kirchhof von Laboissiere, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 2 Grab 404

Kanonier

SCHMIDT

Walter

?6.07.1899, Könnern, Saalkreis, Sachsen-Anhalt

15.07.1918, Reims

2. Batterie

Wohnort Könnern, Stammrollen-Nr. 361, Begräbnisort: ruht in Plan 1734/25a in der Adelheid-Mulde

Kanonier

SCHMITZ

Gerhard

11.12.1891, Bergswiek, Russ. Preussen

16.07.1918, Reims

2. Batterie

Stammrollen-Nr. 256, 1. Begräbnisort: an der Bahnstrecke ungefähr 3/4 km östlich von St. Martin bei St. Martin, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Aubérive Frankreich Endgrablage Block 2 Grab 608

Kanonier

SCHNABEL

Carl

28.05.1899, Leipzig, Sachsen

13.06.1918, im Lazarett

8. Batterie

Stammrollen-Nr. 173, Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 771

Kanonier

SCHNEEMILCH

Wilhelm

12.04.1893, Tenne

27.09.1918, St. Martin

9. Batterie

Begräbnisort: Friedhof Annelles

Kanonier

SCHNEIDER

Ernst

31.10.1892, Magdeburg, Sachsen-Anhalt

27.09.1918, im Feldlazarett 199

6. Batterie

Wohnort Magdeburg, Stammrollen-Nr. 346, verwundet am 20.09.1918 an der Marienhöhe, 1. Begräbnisort: Militärfriedhof Annelles Grab 118, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Mont St. Rémy Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 73

Kanonier

SCHÖNEICH

Bruno

18.07.1892, Krummensee, Schlochau, Westpreussen

28.09.1918

5. Batterie

Wohnort Schneidemühle, Stammrollen-Nr. 84, gefallen, Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 192

Gefreiter

SCHREIBER

Paul

10.08.1891, Bernsdorf, Sorau, Preussen

13.06.1915, Stubno

1. Batterie

Wohnort Weißwasser, Stammrollen-Nr. 61

Kanonier

SCHRITZ

Alois

04.05.1890, Malch, Kreis Wiesloch, Baden-Württemberg

09.10.1915, im Kriegslazarett 25 Kobryn

6. Batterie

Wohnort Wiesloch, Stammrollen-Nr. 162

Offizier-Stellvertreter

SCHUBERT

Walter

23.09.1895, Heinrichsfelde, Ostpriegnitz, Mark Brandenburg

11.06.1918, Montdidier

1. Batterie

Wohnort Neu-Ruppin, Stammrollen-Nr. 134, Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 416

Vizewachtmeister

SCHUBERT

Walter

23.09.1895, Heinrichsfelde, Ostpriegnitz, Mark Brandenburg

11.06.1918

5. Batterie

Wohnort Neu-Ruppin, Stammrollen-Nr. 231, 1. Begräbnisort: Soldatenfriedhof in Laboissiere Einzelgrab 447, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 416

Kanonier

SCHULZE

Albert

12.02.1893, Wollenhagen, Gardelegen, Altmark

23.04.1915, Wieliczka

5. Batterie

Wohnort Stendal, Stammrollen-Nr. 49, Bei der Besichtigung des Salzwerkes in Wieliczka ertrunken

Kanonier

SCHULZE

Paul

25.12.1895, Jessen, Sachsen-Anhalt

15.09.1915, Gefecht bei Domaschizy bei Pinsk

6. Batterie

Wohnort Jessen, Stammrollen-Nr. 159, Begräbnisort: neben dem Waldwärterhaus Tscherton bei Domaschizy

Kanonier

SCHWARZ

Wilhelm

02.02.1890, Karlsruhe, Bezirk Oppeln, Schlesien

 

4. Batterie

Wohnort Karlsruhe, Stammrollen-Nr. 38, verwundet am 20.06.1916 bei den Kämpfen an der Jasjolda und am Oginskikanal, Begräbnisort: Soldatenfriedhof an der Nordkaserne in Kobryn Grab-Nr. 91

Kanonier

SEBASTIAN

Kurt

13.10.1885, Gößnitz, Ronnenburg, Hessen

23.04.1915, Wieliczka

5. Batterie

Wohnort Altenburg, Stammrollen-Nr. 29, Bei Besichtigung des Salzwerkes in Wieliczka ertrunken

Kanonier

SEGIN

August

20.01.1897, Lindenhort, Dortmund, Nordrhein-Westfalen

15.07.1918, Reims

2. Batterie

Wohnort Mengede, Stammrollen-Nr. 321, Begräbnisort: ruht in Plan 1737/25a in der Adelheid-Mulde

Leutnant der Reserve

SIEG

Friedrich

01.02.1892, Samter, Posen

29.09.1918, östlich Dostren

Stab der I. Abteilung

Stammrollen-Nr. 142, am 09.10.1915 erkrankt, Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 199

Gefreiter

SIEPERT

Max

27.02.1887, Buchholz, Marienwerder, Preussen

17.07.1918, im Bayr. Feldlazarett 30

4. Batterie

Wohnort Buchholz, Stammrollen-Nr. 256

Kanonier

SONNEMANN

Marian

30.04.1897, Bromberg, Polen

17.03.1915

5. Batterie

Wohnort Bromberg, Stammrollen-Nr. 90, infolge Verwundung verstorben

Offizier-Stellvertreter

SONNTAG

Ernst

16.02.1886, Alt, Buckow, Pommern

28.05.1915, Raklo

2. Batterie

Wohnort Stresen, Stammrollen-Nr. 119

Kanonier

STAGARS

Max

15.02.1897, Kinden-Hendenkrug

01.07.1918

3. Batterie

Wohnort Kiel, Stammrollen-Nr. 271, Begräbnisort: Militärischer Friedhof St. Martin bei St. Quentin im Einzelgrab Nr. 23 Reihe XII Flur 7

Kanonier

STEINER

Erich

19.06.1896, Neustadt, Thüringen

13.06.1918, im Feldlazarett

2. Batterie

Wohnort Neustadt, Stammrollen-Nr. 260, infolge Verwundung, 1. Begräbnisort: am Bahnübergang des von der Hauptstraße Nestle-Ham nach Rosny La Petit führenden Weges, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Muille Villette Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 190

Kanonier

STEINHAUER

Karl

13.12.1899, Büchtenhäuschen

09.06.1918, Montdidier

9. Batterie

1. Begräbnisort: Laboissiere, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 478

Gefreiter

STENGER

Edmund

11.03.1893, Fraustadt, Posen

08.05.1915, durch Volltreffer

3. Batterie

Wohnort Tuczno bei Hohensalza, Stammrollen-Nr. 49

Kanonier

STIEBE

Wilhelm

20.02.1892, Kavelpas, Anklam, Pommern

15.05.1915, Hospital 1/6

1. Batterie

Wohnort Grischoff, verwundet am 08.05.1915, Stammrollen-Nr. 96

Kanonier

STITTERICH

Paul

07.08.1899, Aken, Calbe

09.06.1918

5. Batterie

Wohnort Aken, Stammrollen-Nr. 273, verwundet am 29.10.1918 bei Montdidier

Kanonier

STÖXEN

Friedrich

06.10.1899, Stadt Rehburg, Stolpenau, Pommern

11.06.1918, im Lazarett

8. Batterie

Stammrollen-Nr. 168, Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 784

Gefreiter

SUHRBIER

Paul

15.01.1895, Klein Labenz, Warin -- Mecklenburg-Vorpommern

15.10.1918, im Kriegslazarett Sedan

4. Batterie

Wohnort Wismar, infolge Grippe verstorben, Begräbnisort: Friedhof Sedan Torey

Gefreiter

TAUBER

Alfred

10.06.1894, Posen

08.05.1915, durch Volltreffer

3. Batterie

Wohnort Posen, Stammrollen-Nr. 58

Kanonier

THEWES

Wilhelm

31.03.1890, St. Tönis, Kempen, Nordrhein-Westfalen

09.06.1918, Montdidier

3. Batterie

Wohnort Homberge, Stammrollen-Nr. 279, Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 836

Leutnant der Reserve

TIETZ

 

 

1918, Champigneule

6. Batterie

vermisst

Kanonier

TRIESCHMANN

Heinrich

13.06.1896, Mühlback, Hornberg, Baden-Württemberg

10.06.1918, Montdidier

8. Batterie

Stammrollen-Nr. 105

Unteroffizier

VOLP

Johannes

19.08.1892, Ückermünde, Usedom-Wollin, Pommern

08.10.1918, St. Clement

1. Batterie

Wohnort Berlin, Stammrollen-Nr. 66, Begräbnisort: Annelles

Gefreiter

WEHMEYER

Erich

11.11.1892, Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern

15.06.1915, Lubaszow

3. Batterie

Wohnort Schwerin, Stammrollen-Nr. 135

Kanonier

WEIDEMÜLLER

Kurt

31.01.1899, Dessau, Sachsen-Anhalt

27.09.1918

5. Batterie

Wohnort Wittenberg, Stammrollen-Nr. 274, 1. Begräbnisort: Waldfriedhof von La Neuville, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 170

Kanonier

WILDT

Ernst

30.11.1899, Sulzbach bei Saarbrücken, Saarland

26./27.09.1918, bei St. Souplet

2. Batterie

Wohnort Liebenstein, Baden-Württemberg, Stammrollen-Nr. 364

Kanonier

WIRTH

Johann

29.09.1899, Herrensohr, Saarbrücken, Saarland

12.07.1918, St. Martin

7. Batterie

Stammrollen-Nr. 167, 1. Begräbnisort: Kirchhof Annelles, 2. Begräbnisort: Kriegsgräberstätte Mont St. Rémy Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 101

Kanonier

WITTKOWSKI

Johann

10.01.1892, Kozugholawola bei Strelno, Posen

09.10.1918, Stellungskampf bei Reims

4. Batterie

Stammrollen-Nr. 105

Kanonier

WOLTER

Wilhelm

05.10.1897, Grünster, Filehne, Posen

10.06.1918, Montdidier

8. Batterie

Stammrollen-Nr. 115, Kriegsgräberstätte Montdidier Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 972

Kanonier

ZACHOW

Wilhelm

07.03.1891, Osterne, Templin, Mark Brandenburg

30.05.1915, Lazarett Dublowick

2. Batterie

Wohnort Badingen, Stammrollen-Nr. 42, verwundet am 24.05.1915 bei Zamichow

Datum der Abschrift: 01.112007

Beitrag von: Michaela Becker, Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte, Landeskunde und Volkskultur e.V., Hirtenstr. 26, 66539 Nk.-Wellesweiler
Foto © 2007 Michaela Becker

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten