Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Scharmbeckstotel (im Stoteler Wald), Kreis Osterholz-Scharmbeck, Niedersachsen:

Stele, Höhe ca. 2,30 m.  Das Denkmal ist extrem schwer zu finden, weil es in einem großen Wald liegt und kein Weg oder Pfad dorthin führt.  Es ist in einigen guten Karten vermerkt.  Leider hat diese Sandsteinstele offenbar des Öfteren Jägern zum Einstellen des Haltepunktes gedient. Die Südseite ist durch ca. 65 Einschüsse übel zugerichtet!  Siehe auch: Bad Langensalza (Hannoveraner Denkmal), Unstrut-Hainich-Kreis, Thüringen

Scharmbeckstotel (im Stoteler Wald), Foto © 2007 Uwe Starcke

Inschriften:

Vorne:
Gedenkstein
für
Willi v. Marschalck,
Lieutenant der
Königlich Hannoverschen
Garde-du-Corps,
Gefallen in der Schlacht
von Langensalza
am 27. Juni 1866.
22 Jahre alt.

Hinten:
Als Dein Stand und die Ehr
und Dein Eid,
O Sohn Dich zum Opfer
erkohren,
Da durften die Brust, die
dem Tode geweiht,
Siebenfach des Feindes
Geschosse durchbohren.
Doch kühn blieb Dein Antlitz
und heiter,
Und fest hielt die Hand noch
das Schwert,
So lagst Du, Du junger, Du
tapferer Reiter,
Und neben Dir Dein sterbend Pferd.

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Einheit

Lieutenant

MARSCHALCK

Willi von

ca. 1844

27.06.1866, Schlacht von Langensalza

Königlich Hannoversches Garde-du-Corps

Lageplan des Denkmals:

Datum der Abschrift: 31.10.2007

Beitrag von: Uwe Starcke
Foto © 2007 Uwe Starcke

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten