Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nassenfels, Kreis Eichstätt, Bayern:

1870/71: Tafel außen an der Pfarrkirche St. Nikolaus
1. & 2. Weltkrieg: Tafel im Kircheneingang

Inschriften:

Zur dankbaren Erinnerung an unsere in den beiden Weltkriegen 1914/18 und 1939/45 gefallenen Helden

Namen der Gefallenen:

1870/71:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Soldat

HERZNER

Egid

01.09.1870 bei Sedan

k.b. 15. Inf.Regts.

Gedenktafel für den ehr- und tugendsamen Jüngling ….Schäfflerssohn von hier der als Soldat des….des Krieg gegen Frankreich mitmachte und in der Schlacht bei…am…vermisst wurde. Er starb 27 Jahre alt den Heldentod für das Vaterland. Gewidmet von der …[unles.] R.I.P.

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Inf.

AMLER

Kaspar

06.01.1896

05.01.1917 rum. Gefgs.

3. Ir-11.K.

 

Sergeant

BAUER

Josef

29.07.1889

29.10.1916 Lesboeufs

15. Ir-5.K.

 

Inf.

EGGENHOFER

Ludwig

17.09.1896

25.12.1916 Fundeni

26. Ir-10.K.

 

Gefr.

GRAF

Michael

19.09.1887

31.07.1917 Hollebeke

Rir 6-3.K.

 

Kriegsfrw.

HEIGL

Johann

25.06.1896

19.10.1917 Chavignon

G.Grenr.2-10.K.

 

Inf.

KEMMETTER

Josef

27.06.1895

28.07.1916 Smolary

Rir 13-11.K.

 

Uffz.

KRATZER

Xaver

02.12.1893

17.04.1917 Juvincourt

R.Pik. 12

 

Landwehr.

NÄPFLEIN

Friedrich

17.02.1876 Büttelbronn

09.11.1918 Parroy-Wald

Lir 6-10.K.

 

Inf.

REISSER

Alois

24.01.1890

12.03.1915 Neuve Chapelle

Rir 21-1.K.

 

Inf.

SALBECK

Xaver

25.02.1881

26.09.1916 Beaulencourt

13. Ir-11.K.

 

Gefr.

SCHNEIDER

Xaver

02.12.1888

06.09.1916 Vauquois

13. Ir-12.K.

 

Gefr.

THURNER

Josef

11.07.1889

28.02.1916 Haubourdin

Rir 21-6.K.

 

Ersatzres.

WEIDENHILLER

Johann

22.06.1892

16.05.1915 Han de Bas

Rir 20-6.K.

 

Gefr.

WEIDENHILLER

Karl

05.07.1887

17.11.1914 Heilbronn, R.Laz. I.

13. Ir-12.K.

Siehe auch: Soldatenfriedhof St. Mihiel, Frankreich

Inf.

ZIEGLMAYER

Michael

12.08.1888

17.07.1916 Bas Maisnil

Rir 20-8.K.

 

2. Weltkrieg:

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

AMLER

Franz

26.03.1942

 

BECK

Alois

16.03.1942

 

BRAUN

Michael

19.12.1942

vermisst

CRUSIUS

Andreas

23.12.1941

 

DACHS

Martin

25.10.1943

 

DACHS

Michael

27.06.1941

 

DELLER

Josef

02.02.1944

vermisst

ETTLE

Josef

15.07.1944

 

GÖBEL

Sebastian

22.07.1942

 

HABOLD

Josef

16.10.1944

 

HANRIEDER

Ludwig

00.03.1945

 

HARTOSCH

Josef

15.03.1945

 

HAUBNER

Franz

26.03.1945

 

HECKER

Willibald

08.07.1942

 

HEIGL

Englbert

28.12.1943

 

HERDEGEN

Johann

07.08.1944

 

HERMANN

Johann

08.07.1942

 

HOLLINGER

Johann

05.11.1944

 

HOLLINGER

Josef

27.04.1944

 

HOLLINGER

Michael

19.09.1943

 

HOLLINGER

Sebastian

20.03.1945

 

JAKOB

Blasius

16.06.1944

 

KEMMETTER

Michael

20.06.1944

 

KRATZER

Franz

12.05.1944

vermisst

KRATZER

Lorenz

17.09.1945

 

KUNDER

Andreas

13.09.1943

 

MEIER

Wendelin

21.10.1943

 

MEYER

Josef

08.04.1946

 

MEYER

Wendelin

19.03.1942

 

PFALLER

Josef

17.10.1943

 

RACKL

Peter

25.10.1941

 

SALBECK

Josef

08.09.1941

 

SALBECK

Michael

09.03.1943

 

SCHARSCHMID

Benedikt

15.09.1947

 

SCHULTES

Anton

07.06.1945

 

SCHUSTER

Johann

04.09.1942

 

STILLER

Robert

18.09.1946

 

STILLER

Rudolf

02.03.1943

 

WEISS

Walburga

25.04.1945

 

(Informationen in blau sind aus anderen Quellen entnommen, insbesondere „Heldenbuch der Gemeinden des Bezirksamts Eichstätt“, hg. Von der Ortsgruppe Eichstätt in Bayern des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Eichstätt 1934)

Auszug aus „Meyers Orts- und Verkehrslexikon des Deutschen Reichs“ (Leipzig und Wien, 1912): Nassenfels, Markt, Bayern, Regierungsbezirk Mittelfranken, Bezirksamt, Amtsgericht Eichstätt, Bezirkskommando Ingolstadt, Eisenbahn 6 km Adelschlag; 426 Einw., Telegraph, Fernsprecher, Post, Standesamt, kath. Pfarrkirche; Spar- und Darlehnskasse, Brauerei, Molkerei – Dazu Einöden Aumühle 6 Einw., Mauthaus (mit Speckmühle) 6 Einw. [= 438 Einw. der Gem./Zählung 1910]. (1939: 508 Einw.)

Datum der Abschrift: 09.5.2004 (WK 1), 07.4.2007 (WK 2)

Beitrag von: ewm

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten