Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Mühlhausen, Unstrut-Hainich-Kreis, Thüringen:

In den Hang zwischen Schillerstraße und Goetheweg wurde diese markante Denkmal eingelassen. Es gleicht einer hohen Burgmauer deren Spitze zur Stadtmitte hinzeigt. Auf dieser Spitze thront ein Löwe über einem Vorsprung. Dieser trägt einen Schild mit einem Schwert darauf, sowie einer Inschrift darunter. Im unteren Teil der Mauer sind in Fünfergruppen Stahlhelme auf je einem Vorsprung abgelegt. Jede dieser Gruppe überragt eine Inschrift.

Mühlhausen, Foto © 2008 Christian Kirchner

Inschriften:

Den Helden
1914 – 1918

Das Haupt wund von Lorbeer ist Deutschland dahin
Gesunken gegen eine Welt – aber das Gedächtnis
seiner Taten wird die Jahrhunderte überdauern.

Das Ewige ist Stille – Mut die Vergänglichkeit
Schweigend geht Gottes Wille über den Erdenstreit.

Seele vergiss sie nicht, Seele vergiss nicht die Toten, denn sie umschweben dich schaudernd
Verlassen und in den heiligen Gluten, die den armen die Liebe schürt, Atmen sie auf und erwärmen.

Heilig Herz der Völker, o Vaterland allduldend gleich
Folge Schweigenden Mutter Erd und All verkannt, wenn
schon aus deiner Heil die Fremden ihr Bestes erben.

Datum der Abschrift: 24.09.2008

Beitrag von: Christian Kirchner
Foto © 2008 Christian Kirchner

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten