Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Lauta Dorf (1870/71), Landkreis Bautzen, Sachsen:

Vor dem Zugang zur Kirche steht das Denkmal zur Erinnerung an den Feldzug gegen Frankreich 1870/71. Auf dem Haupt thront ein goldener deutscher Adler mit ausgebreiteten Schwingen. An der Frontseite stehen untereinander in Gold die Schlachtorte „Sedan“, „Metz“ und „Paris“. Darunter ist ein goldenes Palmblatt. Am Übergang zwischen Sockel und Oberteil ist an der Frontseite ein Eisernes Kreuz wischen zwei Eichenblättern. An den Vier Sockelseiten sind in goldenen Lettern die Inschriften und die Gefallenen. Über den Namen ist eine goldene Girlande. Das Denkmal wurde 1883 von H. Bartsch aus Königsbrück erbaut.

Lauta Dorf (1870/71), Foto © 2008 Christian Kirchner

Inschriften:

Zur Erinnerung an die Feldzüge v. 1864/66 u. zum Andenken an die i. dem ruhmreichen Feldzg. v. 1870/71 gefallenen Kameraden.

Vom Fels zum Meer!

Gewidmet von dem Militär-Verein und der dankbaren Gemeinde Lauta.

Name des Gefallenen:

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

KOAR

Christian Friedrich Gottlieb

16.08.1870 bei Gravelotte

1. Komp. 6. Br. Ir 58

Datum der Abschrift: 26.08.2008

Beitrag von: Christian Kirchner
Foto © 2008 Christian Kirchner

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten