Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kirchheilingen (Friedhof), Unstrut-Hainich-Kreis, Thüringen:

Auf dem Friedhof finden sich zwei Gräber von drei getöteten Zivilisten, welche wahrscheinlich einem alliierten Fliegerangriff am 02. November 1944 zum Opfer gefallen sind.

Kirchheilingen (Friedhof), Foto © 2008 Christian Kirchner

Namen der Gefallenen:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

GERISCH

Harry

09.08.1931

02.11.1944

Hier ruht in Gott unser lieber einziger hoffnungsvoller Sohn Harry GERISCH
geb. 9.8.1931 gef. 2.11.1944 durch Feindeinwirkung
Vater wenn die Mutter fraget
wo ist unser Einziger hin
Wenn sie weinend um mich klaget
sag daß ich im Himmel bin.

HEINZE

Hartmut

05.03.1934

02.11.1944

Hier ruht in Gott unser lieber unvergeßlicher Sohn und Bruder Hartmut HEINZE
geb. 5.3.1934 gef. 2.11.1944
durch Feindeinwirkung
Du warst so jung und starbst so früh
Doch wir vergessen Deiner nie.

MÜLLER

Hedwig

21.10.1893

02.11.1944

Hier ruht in Gott meine liebe Frau unsere gute Mutter Hedwig MÜLLER geb. HEINZE
geb. 21.10.1893, gef. 2.11.1944 durch Feindeinwirkung

Datum der Abschrift: 18.02.2008

Beitrag von: Christian Kirchner
Foto © 2008 Christian Kirchner

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten