Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Feldartillerie-Regiment von Clausewitz (1. Oberschlesisches) Nr. 21
Oberleutnant Hellmann

Buch: Das Feldartillerie-Regiment von Clausewitz (1. Oberschlesisches) Nr. 21 von seiner Gründung bis auf die Gegenwart. Vossische Buchhandlung Berlin

Inschriften:

Am 17.6.1900 fiel an Bord SMS Iltis bei der ruhmvollen Beschießung des Takuforts der Kaiserliche Oberleutnant z.S. Hans Hellmann aus Neiße

Namen der Gefallenen

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obltnt. z.See

HELLMANN

Hans

17.06.1900

SMS „Iltis“

aus Neiße

Hintergrund: Während des Boxeraufstandes (1900) hatten die Kanonenboote der an der Bekämpfung der Aufständischen beteiligten Mächte, darunter die deutsche "Iltis", im Peiho zwischen den Forts und dem Orte Taku Anker geworfen. Militärisch sah man die Inbesitznahme der Taku-Forts als notwendig an und stellte ein scharfes Ultimatum an die Chinesen, die Forts bis zum 17. Juni zu räumen. Noch vor Ablauf der Frist des Ultimatums begannen die Chinesen zu feuern. Bei zunehmender Helligkeit gewann das chinesische Feuer an Sicherheit und Wirkung. Um 4.26 Uhr erhielt die "Iltis" ihren ersten Treffer im achtern Schornstein, weitere fünf folgten. Ein Schuss dieser Trefferserie verletzte den an Bord befindlichen Berichterstatter des "Ostasiatischen Lloyd". Ein weiterer Treffer verwundete zwei Mann schwer und setzte eine Maschinenkanone außer Gefecht. Um 5.45 Uhr erhielt das Kanonenboot abermals einen schweren Treffer unterhalb der Brücke. Dieser setzte einen Teil der Munition in Brand und tötete Oberleutnant zur See Hellmann. Durch einen weiteren Treffer wurde der Kommandant, Korvettenkapitän Lans, schwer verwundet. Hoffmann-Lamatsch Edler von Waffenstein (Albert Gustav Maria Joseph Hoffmann-Lamatsch Edler von Waffenstein, geboren am 30. September 1870) übernahm das Kommando. Die Kanonenboote legten sich nun näher an das Südfort und konzentrierten ihr Feuer auf diese starke Festung. Die "Iltis" erhielt abermals eine Trefferserie und erlitt weitere Verluste (Siehe hierzu: http://www.deutsche-schutzgebiete.de/boxeraufstand_taku-forts.htm)

Datum der Abschrift: April 2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.http://gghh.genealogy.net)
Foto © 2017 Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten