Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Fußartillerie-Batterie 536

Regimentsgeschichte, Ergänzungen zum Geburtsdatum/-ort Verlustlisten WK 1

Inschriften:

Die Toten des Garde-Fussartillerie-Regiments und seiner Kriegsformationen 1914-1918
Den im Weltkriege 1914-1919 gefallenen Kameraden des ehem. Königl. Preußischen Garde-Fußartillerie-Regiments und der aus ihm gebildeten Kriegsformationen zum ehrenden Gedächtnis gewidmet (2160 Tote)

Namen der Gefallenen:

Fußartillerie-Batterie 536

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Gefreiter

DRÄGER

Paul

25.10.1917
Nampsel

Gefreiter

DRENKHAHN

Wilhelm

03.12.1896
Picher, Hagenow

17.09.1917
Bois de Haine

Gefreiter

FRANK

Richard

06.09.1917
Billy

Gefreiter

GATZKI

Joseph

22.12.1917 Machaul

Hauptmann

HAAK

Günther

25.01.1918
Hoppegarten

Gefreiter

IHLOW

Karl

Altenfließ, Friedeberg

03.1916

Verwundung

Gefreiter

JAKOLS

Rudolf

Kaliß, Ludwigslust

11.02.1917
Machaul

vermißt

Gefreiter

LASSEN

Christian

08.09.1917
Billy

Gefreiter

PALASIK

Theophil

03.09.1917
Billy

Gefreiter

POLLUM

Franz

Occipel,
Pr.-Stargard

08.03.1916
Feldlaz 3, IX. AK

Verwundung Lessincourt

Gefreiter

RIEMSCHNEIDER

Franz

Altona

25.04.1916
Feldlaz 8, IX. AK

Obgefr

SCHNEIDER

Karl

08.09.1917
Billy

Datum der Abschrift: Juli 2021

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. - gghh.genealogy.net)
Foto © frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003 - Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten