Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Thorn (Denkmal: 1864 u. 1866 u. 1870/71), Westpreußen
Heute: Toruń, Województwo kujawsko-pomorskie, Polen

PLZ 87-100

Denkmal für die Gefallenen der Kriege 1864, 1866 und 1870/71:
Reich verziertes spitz zulaufendes Denkmal mit krönendem Adler.

Inschriften:

Stadt und Kreis Thorn
ihren ruhmreichen Helden
der Jahre1864, 1866, 1870, 1871.

Namen der Gefallenen:

1870/71

Dienstgrad

Name

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Premier-Lieutenant

COELER

09.01.1871 bei Villersexel

Kreisrichter

Das Bild und die Informationen sind dem Buch entnommen: Fritz Abshoff
"Deutschlands Ruhm und Stolz - Unsere hervorragendsten vaterländischen Denkmäler
in Wort und Bild" Verlagsanstalt Universum Berlin, um 1900.
Das Denkmal wurde vom Bildhauer Professor Johannes Otzen aus Berlin geschaffen und 1880 auf
der Esplanade beim Kreishaus eingeweiht. Im unteren Bereich befanden sich drei Nischen.
In einer war die Widmung angebracht. In den zwei anderen Nischen waren bedeutende
Kriegsereignisse dargestellt an denen Thorner Soldaten Anteil hatten.
Das eine Relief stellte den Leutnant Coeler im Gefecht bei Villersexel dar, und das andere den Verlust der
Fahne des I.R.61 im Gefecht bei Dijon. Namenstafeln scheinen dort nicht angebracht gewesen zu sein.

Datum der Abschrift: 01.02.2021

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © historisch

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten